www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Der Sauerteig GAU ist eingetreten...

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Führung eines Sauerteiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hajo
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 535
Wohnort: Exilschwabe in (Sued-)Korea

BeitragVerfasst am: 20.03.2006, 10:07    Titel: Der Sauerteig GAU ist eingetreten... Antworten mit Zitat

Hallo Sauerteigler,

Ich glaube, gestern ist bei mir der GAU eingetreten. Ich habe mein inzwischen > Jahr gefuehrten Weizen-ASG aus dem Kuehlschrank geholt. Oben auf war wie ueblich Fusel, darunter eine sehr trockene Schicht, dann Luft und darunter der Sauerteig. Wie ueblich eben. Aber auf der trockenen Schicht, im Fusel, schien mir ein merkwuerdiger "Punkt" zu sein. Sah ziemlich pelzig aus Traurig

Ich habe die trockene Schicht plus das Meiste des darunter liegenden STs jetzt mal weggeworfen und nur von ganz unten im Behaelter ein klein wenig ST entnommen und diesen 3-stufig gefuehrt (aber natuerlich noch nicht verbacken).

Was meint Ihr -- Sollte ich ihn komplett entsorgen oder denkt Ihr, dass er sich wieder faengt? Nachdem der Charakter des STs in letzter Zeit wirklich gut wurde, moechte ich eigentlich nicht auf ihn verzichten. Ich dachte ich fuehre den Rest noch ein paar Mal (ca 24 Grad, damit er ordentlich Saeure entwickelt) und stelle ihn dann wieder ein paar Wochen zur Beobachtung in den Kuehlschrank. Mal schauen ob er nochmals einen Pelz gegen die Kaelte bekommt...

Ach ja, er treibt wie Hoelle & riecht schoen Apfel-sauer, d.h. falls da wirklich Schimmelpilze drin sind, dann machen sie zumindest den gewuenschten MOs keine merkliche Konkurrenz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 20.03.2006, 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaub, den kannst Du retten!
Wenn er nicht erneut schimmelt, dann wars das wohl, und alles ist gut. Ansonsten- von wann ist denn Deine Trocken-Sicherung?
Weizen ST soll ja angeblich nicht so stabil sein wie Roggen ST, aber ich zünd jetzt mal ein Teelicht für Deinen an und drück ihm die Daumen!
Hoffnungsvolle Grüße von Gär-linde
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hajo
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 535
Wohnort: Exilschwabe in (Sued-)Korea

BeitragVerfasst am: 20.03.2006, 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fuer's Teelicht Pöt huldigen

Die Trocknung wurde genau vor der Verschimmelung gemacht, d.h. ich fuerchte, dass sich da auch ein paar Sporen abgesetzt haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am Nützenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 20.03.2006, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Da kannst Du ganz beruhigt sein, Du wird immer Sporen solcher Pilzgattungen in Deinem ST haben. Interessant wirds erst, wenn diese sich durchsetzen...
Füttern.., wenn die Schaumbildung nachlässt, Hälfte ensorgen..
Dieses Spielchen dreimal wiederholen, dann sollte er wieder einen ordentlichen Zustand haben.
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 20.03.2006, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Seh' ich genau wie bianchifan - nur nicht verzagen!

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonnenschein
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 129
Wohnort: Münchner Umland

BeitragVerfasst am: 21.03.2006, 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

kleiner Tip von der Nicht-Puristin: Hab auch einen Weizen-St, der bald ein Jahr alt wird... immer wenn ich das Gefühl hab er ist nicht so ganz "fit", führe ich ihn ein-, zweimal mit Roggenmehl 10irgendwas, dann erholt er sich ziemlich schnell wieder und dann wieder mit Weizen gefüttert schmeckt er auch gleich wieder wie gewohnt.
Noch was: ein wirklich umgekippter ST stinkt dermaßen wie die PEST daß du nicht im Traum dran denken würdest davon noch was zu retten.

Auch ich zünde ein Lichtlein für deinen ST an...
_________________
LG
Sonnenschein
*****
Was sind Kalorien ?????? Das sind kleine Tierchen, die über Nacht deine Kleidung enger nähen!!!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
skip
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 127
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 21.03.2006, 09:43    Titel: Re: Der Sauerteig GAU ist eingetreten... Antworten mit Zitat

hajo hat Folgendes geschrieben:

Was meint Ihr -- Sollte ich ihn komplett entsorgen oder denkt Ihr, dass er sich wieder faengt?

Du erinnerst mich daran, dass ich dringend meine Sicherungen
auffrischen muss.
Ansonsten würde ich das, wie die anderen auch schreiben, auf die leichte
Schulter nehmen und den ST weiterführen. Aus ST-Sicht scheint er
ja ok, die gewollten Lebewesen scheinen vorhanden und in der
Überhand. Krieg gewonnen.
Für Menschen ist Schimmel ja hauptsächlich wg. seiner Abbauprodukte
gefährlich. Deswegen würde ich den ST mehrmals führen und immer nur
einen kleinen Teil abnehmen und neu führen.

skip
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 24.03.2006, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Hajo, wie gehts Deinem ST?

Gruß Gär-linde
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hajo
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 535
Wohnort: Exilschwabe in (Sued-)Korea

BeitragVerfasst am: 08.05.2006, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Lichtanzuender, Sauerteigler & Ratgeber,

Gestern habe ich nun meinen Weizen-ST endlich wieder aus dem Kuehlschrank geholt, die typischen 60% Fusel untergeruehrt und das Gebraeu durch die 3 Stufen gefuehrt. Danach mal wieder Poet's leckeres Fladenbrot gebacken und ich war erstaunt, der ST verhaelt sich wie an seinem besten Tag! Der Teigling ging gut auf, hatte ordentlich Ofentrieb & das Brot schmeckt lecker.

Fazit: Weder _etwas_ Schimmel auf dem ST (wenn jener gut abgeschoepft und der ST danach mehrmals gefuettert wird) noch mehr als 50% grauer Fusel nach laengerer Lagerung des ASG macht wirklich Probleme. Einfach normal weiter machen, wird schon!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 08.05.2006, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

hajo hat Folgendes geschrieben:
Liebe Lichtanzuender, Sauerteigler & Ratgeber,

Fazit: Weder _etwas_ Schimmel auf dem ST (wenn jener gut abgeschoepft und der ST danach mehrmals gefuettert wird) noch mehr als 50% grauer Fusel nach laengerer Lagerung des ASG macht wirklich Probleme. Einfach normal weiter machen, wird schon!


Hoffentlich gibt es in HK auch gute Ärzte und Krankenschwestern für den Ernstfall.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 09.05.2006, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

@Hajo:
Juhu!
Das ist ja wunderbar!
Da kann ich ja mein Teelicht endlich wieder auspusten.... Sehr glücklich

Gruß Gär-linde
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am Nützenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 09.05.2006, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

gär-linde hat Folgendes geschrieben:
Da kann ich ja mein Teelicht endlich wieder auspusten....


Da hat aber jemand geschummelt, bei mir hat noch keins länger als 4 h durchgehalten, manche sogar nur 30 min...

@hajo
Auch wenn Du keinen sichtbaren Schimmel mehr sehen kannst, die toxischen Produkte Deiner Kultur waren im Gebräu und die wurden hoffentlich ausreichend verdünnt.

Pöt hat Folgendes geschrieben:
Lieber sGhirn verrenken, als dem Klärwerk was schenken...


Muss wopa ausdrücklich zustimmen
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hajo
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 535
Wohnort: Exilschwabe in (Sued-)Korea

BeitragVerfasst am: 12.05.2006, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ja Bianchifan, ich lebe noch (auch wenn ich ein paar Tage lang nicht gepostet hatte...). Ich hatte den etwas schimmligen ST zuerst gefuehrt (mit Auspraegung der Saeuren, nur wenig ASG genommen) und dann im Kuehlschrank geparkt. Dann davon wieder nur ein wenig ASG genommen. D.h. ich schaetze mal, dass ich <0.1% _leicht_ angeschimmeltes ASG im Brot hatte. Die Menge der toxologischen Substanzen war damit hoffentlich/vermutlich kleiner als das, was ich taeglich durch natuerliche Atmung zu mir nehme und definitv geringer als das, was Freitag oder Samstag abends in fluessiger Form zugefuehrt wird Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 19.11.2006, 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ist auch bei mir etwas eingetreten, mit dem ich nicht gerecnet hätte - allerdings kein Schimmel:

Ich habe einen flüssigen (TA 200) hellen Weizensauerteig, den ich imme rmit 550er füttere.
Zuletzt hatte ich daraus französisches Landbrot gebacken, es ging wunderbar auf, war lecker und der ST roch sehr angenehm nach einer ordentlichen Hefegärung. Als er sich dann beruhigt hatte, ging er wieder in den Kühlschrank. Das war vor etwa 2-3 Wochen.

Vorgestern habe ich ihn aktiviert und angefüttert, dass er munter wird, und hatte schon nach ca. 12h ein eigenartiges gefühl, er hatte kaum Trieb, war aber sehr essigsauer.
Dies habe ich dann erneut gefüttert, heute schäumt er, d.h. die Hefen sind zurück, aber der Geruch ist widerlich...
Er erinnert irgendwie an Kotze und macht so gar keinen Appetit.

Jetzt frag' ich mich, woher das kommen kann:
Ich habe ihn immer sehr sauber gehalten.
• Kann es sein, dass ein etwas älterer Wasserfilter da irgendwelche Ekel-Bakterien beigetragen hat?
• Kann es sein, dass er einfach nur instabil war, bevor er in's kühle Exil ging?
• Welche weiteren Gründe für diesen plötzlichen Wandel lennt Ihr und habt ähnliche Erfahrungen?


Was ich tue ist folgendes:
• ich nehme erneut eine Portion aus dem Rest im Kühlschrank und füttere sie mit Leitungswasser - so schließe ich den Filter aus.
• Stinkt auch diese Partie, werde ich ihn power-füttern, bis er wieder fit ist.
• Sollte das nicht gelingen, muss ich mir irgendeine Sicherung schnappen, und es vom Trockenen her versuchen, aber das klappt bei mir meistens nicht gut, damit hatte ich schon oft Probleme. (Tribfaulheit, Geruch, Toter Teig etc.)

Für Anregungen und Kommentare dankbar

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 19.11.2006, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo @nontox,

das mit dem Geruch von Erbrochenem, habe ich oft von Roggensauerteig gelesen, welcher neu angesetzt wurde.

Ich selber nehme abgekochtes Leitungswasser, welches ich abkühlen lasse und in den Kühlschrank stelle, damit sich evtl. Keime nicht so vermehren. Habe dafür eine leere Ketchupflasche, die ich abgekocht habe.

Ansonsten, würde ich es, wie manche empfehlen, einen EL abnehmen, und einmal Führen. Dann wieder einen EL abnehmen und nochmal Führen. Ich glaube, dann sollte er sich erholt haben.

Dafür warte aber mal auf Antworten, die sowas schonmal durchgemacht haben. Denn ich hatte (*dreimalaufholzklopf*) sowas noch nicht.

Ausser, daß ich mal alles aufgebraucht hatte und mir vergessen habe was abzunehmen. Weinen

Dann noch ein restliches schönes (bei uns verregnetes) Wochenende.
_________________
liebe Grüße

Thor_32

------ Wer alles kann, kann nichts richtig. ------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Elisa
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 300
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 19.11.2006, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Joschi,

der Geruch nach "Kotze" könnte doch auf Buttersäure hinweisen. Ich habe mich gerade schlau gemacht und etwas über Buttersäuregärung durch Clostridien gefunden. Das sind Bakterien, die Kohlenhydrate eben zu Butyrat und nicht zu Milchsäure oder Essigsäure abbauen.

Vielleicht stammen die wirklich aus dem alten Wassefilter. Ich benutze aus diesem Grund (Verkeimungsgefahr) keine solchen Filter und finde mich eben mit dem harten Wasser ab.

Das Abkochen von Leitungswasser halte ich für unnötig. Ich verwende das Wasser immer direkt aus der Leitung und hatte bisher noch nie Probleme.

Gruß und gute Besserung für deinen Sauerteig

Elisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 19.11.2006, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke auch, dass das Abkochen nicht nötig ist.
Wir haben einen sehr guten Trinkwasserstandard hier in Deutschland. Selbst in Großstädten.
Ich wohne zwar nicht in einer solchen, aber eine Kollegin nimmt schon lange Kölner Leitungswasser ( Braunsfeld- wenn man da einmal Wasser im Topf gekocht hat, MUSS man den entkalken...) für ihren ST, allerdings Roggen- der kann eh mehr ab...
Joschi, hast Du Deinen ST schon öfter so lange ohne Arbeit gelassen? ( 2-3 Wochen)
Du hast da ja mehr Erfahrung als ich, aber mein Gefühl sagt mir, dass so ein Weizen-ST doch eh nicht so stabil ist, und dann auch noch mit TA 200 und so lange im Kühlschrank?
Ich benutze den den festen Starter nach Glezer, der kommt mir irgendwie stabiler vor. Aber vielleicht bilde ich mir das ein aus meiner schlechten Erfahrungen mit Gär-trud heraus.
Es kann ja gut sein mit den Keimen, diesen Wasserfiltern traue ich nicht über den Weg.
Hmmm-Antibiose-Therapie? Desinfektion mit Wasserstoffperoxid? Betaisodona? Sehr glücklich ( Alles doofe Krankenschwester-Ideen Sehr glücklich )
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 19.11.2006, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Gärlinde
Arbeitspausen kennen alle meine Sauerteige, und das müssen sie auch aushalten.
das erstaunliche ist ja nicht die lange Pause. Bevor ich neulich das Brot gebacken hatte, war er viel länger im Kühlschrank als jetzt - aber irgendwas ist da jetzt anders - na mal sehen, was dabei rauskommt.

@Elisa
Buttersäure hä?
Is ja eklig, kommt aber in Etwa hin...

Den Filter nehme ich v.a. für Tee. Der ist nämlich mit Kalkwasser kein schöner Anblick: Graubraune Farbe und ganz schnell eine schlierige Schicht auf der Oberfläche. Ist das Wasser gefiltert, ist er hellbraun und leuchtend golden, und irgendwelche Ablagerungen gibt es auch nicht.

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am Nützenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 19.11.2006, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Joschi, bei geringen Mengen Buttersäure magst Du das beinhaltenede Gefäß nicht einmal mit Nasenklammer entsorgen, so übel riecht das Zeug.
Rapide hinausbeförderte riechen auch unterschiedlich, je nach Stadium.
Falls Du den geruch von vergammeltem Käse bzw. vergammelter Milch meinst, da haben auch so einige Clostis ihre Mäuler im Spiel, aber auch einige Streptos. Da gibt es eine große Wahrscheinlichkeit der Proteinzersetzung, da gibt es Sachen wie Harnstoff, -säure, Ammoniak...

Es mag sein, dass Dein Wasserfilter zu ist, die Silberionen töten nicht alles ab und der Ionenaustauscher ist irgendwann erschöpft, das hat nichts mit mangelnder Reinigung zu tun, sondern mit dem Ionisierung Deines Wassers.
Ich nehme meist Mineralwasser, da schwimmen Ionen rum und jede menge Keime Sehr glücklich , klappt auch.

Du kaennst das Procedere..ein Esslöffel abnehmen, füttern, Rest dahin, wo er die Gärung nicht stört e.t.c

TA200 ist nicht flüssig (IMHO), aber auch nicht fest.
Schau Dir doch noch mal Deine Panettone-Links an, verkrustet sag ich nur..
Übrigens, zur Verkeimung genügt auch offen stehender Joghurt oder Käse.
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 19.11.2006, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das mit dem Abkochen mache ich nicht nur wg. der Keime. Auch das Chlor im Wasser soll dann noch restlos verdampfen. Soll ja auch nicht Vorteilhaft für ST sein. Mit Kalk haben wir hier zum Glück nicht zu kämpfen. Ich gehe halt nur auf Nummer sicher.

Aber was Du nun weiter machen sollst, weißt Du ja nun immernoch nicht. Oder?

Bianchifan. Ich hoffe Du gehörst nicht zu der Sorte Männer, die erst mit dem Mund aus der Flasche trinken und dann anderen was ins Glas gießen oder dann den ST damit füttern? Ansonsten, sollten nicht so viele Keime in einer frischen Flasche Mineralwasser sein.

Trinkst Du stilles Mineralwasser oder kippst Du das mit Kohlensäure rein?
_________________
liebe Grüße

Thor_32

------ Wer alles kann, kann nichts richtig. ------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ElkeCarola
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 490

BeitragVerfasst am: 19.11.2006, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Joschi,

der Kalk (Kalziumcarbonat) im Wasser und auch die anderen Mineralien sind ja nichts Schlechtes an sich. Das Münchner Leitungswasser ist z. B. besser als der Inhalt mancher Mineralwasserflaschen aus dem Getränkemarkt. Die Stadt hat damit sogar schon mal geworben, allerdings wurde das dann aufgrund der Lobby der Mineralwasserindustrie verboten Winken

Ich kann aber nachvollziehen, dass man im Tee die Schlieren, die aus den Gerbsäuren des Tees und vorhandenem Kalk entstehen, nicht haben möchte, weil sie nicht schön aussehen.

Kurz und klein: Kalk- und mineralstoffhaltiges Wasser ist weder für uns noch für Mikroorganismen schädlich, im Gegenteil.

Filtriertes Wasser halte ich für sinnvoll beim Tee, wenn auch nur kosmetischer Natur. Ansonsten halte ich nix davon. Dass die Verkeimung durch Wasserfilter gefördert wird, ist sogar mal groß durch die Presse gegangen.

Insofern ist das nicht so unwahrscheinlich, dass du dir da was eingeschleppt hast. In Zukunft würde ich ganz normales Leitungswasser zur Führung nehmen.

Viel Glück
Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 19.11.2006, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen,

also, bei der Sache mit dem Wasserfilter muß ich wiedersprechen. Das ist definiv nicht nur kosmetischer Natur.

Ich bin selber Teetrinkerin und aus dem Wasser wird nicht nur der Kalk herausgefiltert, sondern der Filter enthält auch Aktivkohle und nimmt somit Fremdgerüche und Geschmäcker aus dem Wasser. Der Tee schmeckt einfach besser!! Das ist eine Tatsache und keine Schönrederei.

Und das mit der Verkeimung ist auch nur die Halbwahrheit. Wer sich an die Regeln hält, wird keine Probleme mit Verkeimung haben. Sprich, täglich mindestens eine Füllung durchlaufen lassen, in genügend Wasser stehen lassen, frisch und nicht auf Vorrat filtern und vorallem den Filter frühzeitig wechseln.

Das ist nämlich das A und O.

Viele sagen sich nämlich, ach, der ist noch gut, hab ja noch gar nicht so viel Wasser durchgelassen. Schwupp, und schon wurde die Vermehrungsrate der kleinen Viecher unterschätzt und man "verdreckt" sich sein Wasser mehr, als wenn man es sich frisch aus dem Kran holen würde. Und das kommt daher, weil die Filter nämlich nicht gerade billig sind...
_________________
liebe Grüße

Thor_32

------ Wer alles kann, kann nichts richtig. ------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ElkeCarola
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 490

BeitragVerfasst am: 19.11.2006, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Warentest

Ökotest

Gruß
Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 20.11.2006, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Links. Das ist ja schön. Da steht ja genau das, was ich geschrieben habe.

Aber auch für Nontox interessant, daß das Wasser, bei dem einen Hersteller (dessen Namen leider nicht genannt wurde) halt für den ST nicht so gut geeignet wäre, da dieser etwas Silber abgibt.

Aber über den Ökotestbericht kann ich nur schmuntzeln. Überzogen dargestellt und dadurch für den Leser interessant gemacht. *Lach* Vorallem, die Geschichte mit dem einen Filter, der Nitrat abgibt. Nur wieviel haben die nicht geschrieben. Denn warscheinlicher ist, daß Bianchifan sein gekauftes Mineralwasser mehr davon enthält, als der Filter da abgeben hat.
_________________
liebe Grüße

Thor_32

------ Wer alles kann, kann nichts richtig. ------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ElkeCarola
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 490

BeitragVerfasst am: 20.11.2006, 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann sich alles so hinbiegen wie man es braucht, oder? Winken

Das würde ich wahrscheinlich auch tun, wenn ich viel Geld für etwas ausgebe, von dem ich glauben will, dass es gut ist.

Fazit bei beiden Tests ist, dass es nicht nötig ist, sich einen Wasserfilter hierzulande zuzulegen. Die Trinkwasserverordnung sorgt bei uns für sehr sauberes Wasser.

Der einzige, der gut abgschnitten hat, war der Reisewasserfilter, aber in anderen Ländern hat man oft tatsächlich ein Keimproblem, im Gegensatz zu Deutschland.

Und es gibt noch ein Fazit, das für Joschi interessant sein sollte: Kein gefiltertes Wasser für den ST.

Mehr wollte ich hier gar nicht sagen und deine Anfeindungen, Silke, muss ich mir auch nicht anhören, obwohl ich die ja schon gewohnt bin.

Tschüss dann
Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
filinchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 269
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 20.11.2006, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Fuer meinen ST habe ich bisher nur Leitungswasser genommen und halte das nicht fuer sehr waghalsig.

Trinkwasser ist tatsaechlich das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland! Und die geringe Menge Chlor verfliegt sowieso bei der Blubberei Winken

Nur gut dass man es wenigstens gleich merkt wenn man sich doch irgendwas einfaengt! Aber das wuerde ich nicht grundsaetzlich dem Leitungswasser zuschreiben.
_________________
Gruessle filinchen

KEEP SMILING Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 20.11.2006, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, ElkeCarola. Welche Anfeindungen?

Du must einfach nur mal meine Beiträge und auch die Tests Richtig lesen. Und nicht das überlesen, was nicht in Dein Konzept passt.

Du kannst nur konstruktive Kritik üben, wenn Du wirklich alles Richtig liest und vorallem auch verstehst.

Aber eine Anfeindung, sollte von meiner Seite aus, jedenfalls zu keiner Zeit angestrebt sein.

Du scheinst oft nur das negative zu sehen. Aber das ist mir auch schon oft bei Dir aufgefallen.
_________________
liebe Grüße

Thor_32

------ Wer alles kann, kann nichts richtig. ------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 20.11.2006, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

filinchen hat Folgendes geschrieben:
...Und die geringe Menge Chlor verfliegt sowieso bei der Blubberei...


Leider nicht... Ausserdem kommt es ja auf das Gebiet drauf an.

Ruf mal bei Deinem zuständigen Wasserwerk an und laß Dir die Daten geben.
Ich habe es gemacht. Unser Wasser ist wirklich gut, bis auf hier und da erhöhte Werte. Aber trotzdem alles naturlich zum Trinken geeignet und vollkommen im Rahmen!!

Nur der ST ist evtl. etwas empfindlicher als ich und ich koche das Wasser zur Sicherheit eben ab...
_________________
liebe Grüße

Thor_32

------ Wer alles kann, kann nichts richtig. ------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 20.11.2006, 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Silke, Hi Elke
Vielleicht könnt Ihr Euch ja im Hintergrund mal ein paar Briefchen schreiben, und Euere Reibereien ausräumen. Entweder Ihr seid Euch wirklich nicht ganz grün, dann könnt Ihr Euch gegenseitig ja in Ruhe lasen - ich habe das auch gelernt *g* oder alles ist ein Irrtum, dann klärt sich das auch schnell.

Um alle hier wieder vom Filter zu holen:
Es war nicht das Filterwasser:
Der andere Sauerteig, den ich jetzt mit Leitungswasser gefüttert habe riecht genau so komisch.
Offensichtlich habe ich den ST beim Stellen in den Kühlschrank auf dem falschen Fuß erwischt, sodass einige Mikroorganisnmen den Schock nicht ganz überstanden haben - vielleicht waren sie gerade beim Umziehen und sind erfroren *g*.

Wenn sich der geruch durch Füttern verflüchtigt, werde ichd as hier melden.

'n schönen Abend noch

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zerobooze
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 28.10.2006
Beiträge: 837
Wohnort: Michelstadt / Odenwald

BeitragVerfasst am: 21.11.2006, 09:17    Titel: re: Sauerteig - GAU Antworten mit Zitat

Hi,

@hajo, und alle anderen:

hajo, Hongkong hat geschrieben:
Zitat:
Hallo Sauerteigler,
Ich glaube, gestern ist bei mir der GAU eingetreten.

Wenn Deine kleinen Tierchen wieder krank werden:Geschockt'
ASG einpacken, und ab damit zum Tierarzt.
Vielleicht ist der H5N1 übergesprungen. Auf den Arm nehmen:

(Wer mich zum Freund hat, braucht keine Feinde mehr.)

Im Ernst: war sicher ein GAU, kriegst Du schon wieder auf die Reihe!
_________________
.
Gruß von Robert,
zerobooze

So geht mein Sauerteig ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am Nützenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 21.11.2006, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Silke,
dann statte doch mal so einem Mineralwasserproduzenten einen Besuch ab.
Ich weiß leider nicht mehr, ob ich in Sinzig oder Gerolstein, jedenfalls gabs damals hübsche Tierchen zu sehen.
Trotzdem Mineralwasser ist nicht gleich Mineralwasser, und Leitungswasser ist nicht gleich Leitungswaser, Wasser ist aber überall mit drinne..
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonnenschein
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 129
Wohnort: Münchner Umland

BeitragVerfasst am: 24.11.2006, 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Joschi,
leider komm ich erst jetzt zum Antworten daheim ist so viel los...
Hatte das Problem auch schon mal, hab intuitiv auf "zu wenig Säure" (=erste Stufe zu warm und insgesammt zu feucht" gesetzt und hab den WeizenST zweimal mit Roggen 997 (?) gefüttert und dann täglich mit 100g Weizen 1050 mit festem Umrühren 2 mal am Tag. Alles bei Zimmertemperatur ca. 20° ohne Kühlschrank zwischendurch... war bald fester und wieder fit.
Drücke dir die Daumen (sollte er wirklich umkippen dann verschwendest du nicht einen einzigen Gedanken daran, ob man das noch essen könnte...)
Seitdem gönne ich meinem WST, der bisweilen auch 2, 3 Wochen im Kühli ausharren muß, eine Art Fitnessprogramm aus einmaliger Roggenführung, wenn ich den Eindruck habe die Säure verflüchtigt sich langsam. Darf man mit einem Schrank voller Maßstäbe natürlich nicht machen Winken aber mein Motto ist: "wenns hilft, is' gut"
Grüße und Daumendrück.
_________________
LG
Sonnenschein
*****
Was sind Kalorien ?????? Das sind kleine Tierchen, die über Nacht deine Kleidung enger nähen!!!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 24.11.2006, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, an Säure fehlt`s wirklich nicht, der ist so sauer, und das nach so kurzer Zeit, dass ich mich wirklich wundere, wie die Milchsäurebakterien das hinkriegen - und die Säure riecht obendrein jetzt ein bisschen käsig - ich füttere ihn weiter und seh' zu, wie er weitermacht.
Ich kann dabei nur lernen.

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am Nützenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 26.11.2006, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

nontox hat Folgendes geschrieben:
riecht obendrein jetzt ein bisschen käsig

Gerinnen dürfen die Proteine, nur die Zersetzung solltest Du vermeiden..
Viel Spaß mit Deinem Bubi:D
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Führung eines Sauerteiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->