www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Hirtenstäbchen/ der Plätzchenthread
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Backpulverteig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 22.11.2013, 17:31    Titel: Hirtenstäbchen/ der Plätzchenthread Antworten mit Zitat

In der Weihnachtszeit haben ich drei Plätzchensorten, welche ich auf jeden Fall jedes Jahr backe Winken
Ein einfaches, schnelles ist folgendes:


Hirtenstäbchen für 1 Backblech

4 Eier mit
2 EL warmen Wasser und
4 El Vanillezucker schaumig schlagen.

100 g Zucker und
1 Tl Zimt zufügen, rühren bis die Masse cremig ist.

250 g Mehl und
1Tl Backpulver unterrühren.

50 g Korinthen,
100 g gehackte Mandeln,
125 g Rumrosinen und
100 g Schokoraspeln oder gehackte Kuvertüre unterheben.

Gleichmässig auf ein, mit Backfolie ausgelegtses, Blech streichen.

Bei 160 °C ca 15 min backen.
Leicht abkühlen lassen. Von der Folie heben und die Platte in ca 1 X 4 cm lange Stäbchen schneiden.
Komplett auskühlen lassen.

Nach Lust und Laune in geschmolzene Kuvertüre tauchen und mit
Kokosraspeln oder gehackten Pistazien bestreuen.

Viel Spaß beim Nachbacken



LG Uta Sehr glücklich
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert


Zuletzt bearbeitet von kupferstädterin am 24.11.2013, 21:22, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 22.11.2013, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Na geht doch! Sehr glücklich Sehr glücklich
Schnell und unkompliziert- vielen Dank, Uta!
Schönes Wochenende,
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 22.11.2013, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hab extra gesucht, welches richtig schön unkompliziert ist.
Winken Sehr glücklich

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1245

BeitragVerfasst am: 22.11.2013, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ha - das ist ein Rezept, das mir nicht schon beim Durchlesen die Panikschweißperlen auf die Stirn treibt ...
Ich backe alles gern und mit Hingabe - außer Weihnachtsgebäck; da werde ich im Vorfeld schon nervös und während des Backens bin ich meistens sehr gereizt...Sehr böse
Mit meinen Kindern hab ich höchstens drei Mal gebacken, das hat dann immer die Oma übernommen Cool ...
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 23.11.2013, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo millyvanilli,

ich bin die umgekrönte Queen der Löffelkekse Mit den Augen rollen Wenn nicht schon jemand die Herstellung von Plätzchen mit Löffeln erfunden hätte, dann hätte ich sie erfunden.
Weihnachtsplätzchen müssen bei mir auch zügig von der Hand gehen,
zum Glück hatten meine Jungs nie das Bedürfnis mit mir Plätzchen backen zu wollen. Verlegen Ich hätte auch die Krise gekriegt.

Die letzte Woche gebackenen Doppelkekse waren meine, seit laaaanger Zeit, ersten ausgerollten und ausgestochenen Plätzchen. Mit den Augen rollen

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1245

BeitragVerfasst am: 23.11.2013, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uta,
da könnten wir doch noch schnell eine Selbsthilfegruppe aufmachen... Winken
...für alle, für die die Weihnachtsplätzchenaktion KEINE Form von meditativer Selbsthingabe ist Cool .

Ich hab da auch so ein Rezept, das unheimlich gut duftende und wohlschmeckende - aber in der Herstellung ratz-fatz schnelle Kekse hervorbringt (von der Optik eher "rustikal") (Bild hab ich jetzt leider noch keines):

Sylter Honigriegel
250 Butter
500 g Honig
5 EL Sahne
4 EL Rum
abegriebene Schale von einer Zitrone
4 TL Zitronensaft
4 TL Zimt
250g geriebene Walnüsse oder Haselnüsse
500g Vollkorn-Weizen (ich nehm da immer halb VK, halb 450er)
250g Hirse, gemahlen

Die Butter zerlassen, den Honig, Sahne, Rum, Zitronenschale+ -saft und den Zimt einrühren.
Die Nüsse und die Mehlsorten nacheinander in die Butter-/ Honigmischung rühren; über Nacht quellen lassen.
Am nächsten Tag den Teig mit einem nassen Löffel 1 cm dick auf ein gefettetes Backblech streichen.
In den vorgeheizten Ofen bei 175 Grad auf der mittleren Leiste etwa 45 Minuten backen lassen (immer mal wieder davor reinschauen, dass sie nicht zu dunkel werden).
Sofort nach dem Backen in Streifen oder auch kleine Dreiecke schneiden, auf einem Rost auskühlen lassen und dann in einer Dose aufbewahren.
Die Honigriegel müssen mindestens 3 -4 Tage durchziehen.
Wie man die optisch noch nachbehandelt, ist jederfraus /jedermans Phantasie überlassen

Quellzeit: 10-12 Stunden
Backzeit: ca. 45 Min bei 175 Grad

PS: Ich hab den Weizen auch schon mal mit Buchweizen (zur Vermeidung des Glutens) ersetzt - kam auch gut!
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23.11.2013, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.ploetzblog.de/2011/12/24/uroma-ernas-kakaokugeln/
Der Link zum allerschnellsten Keksrezept, daß ich jemals gesehen habe, von Lutz.
Diese Kekse sind dermassen lecker!
Ich habe sie letztes Jahr eigentlich nur gemacht, weil ich sie mal probieren wollte, bis die fertig waren, hats höchstens ne halbe Stunde gedauert, sie sind ganz fluffig und waren in der Plätzchen-Hitparade gaanz weit oben.
Nachbacken!
@ milly:
bevor der Angstschweiss die Poren erreicht hat, bist du schon fertig mit Uroma Ernas Kakaokugeln!
Viele Grüße
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1245

BeitragVerfasst am: 23.11.2013, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sabine,
klingt seeeehr lecker ... und schnell... Cool
Werd ich ausprobieren!!! Danke
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 24.11.2013, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Die Hirtenstäbchen sind ja wirklich schnell gemacht. Schneller, als ich ein Ausstechplätzchen neunfarbig mit kleinen Schnörkelmustern bemalen könnte Winken *mitnehm*

@ Förmchenbäcker: Dem Lutz seine Uroma Erna kenne ich nicht. Aber wenn sie so toll backt/gebacken hat, wie jene berühmte Oma Frieda, dann sollte man das Rezept gleich mal festhalten. Kann ja nicht schaden.

@ millyvanilli: Bei Deinem Rezept schreckt mich ein wenig die gemahlene Hirse ab. Ich habe mal was mit unter anderem Hirse gemacht, das mir nicht so geschmeckt hat und war dann am überlegen, ob es an der Hirse gelegen hat. Könnte man da einfach auch mehr Vollkornmehl nehmen?
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2993
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 24.11.2013, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zibiba hat Folgendes geschrieben:
...schreckt mich ein wenig die gemahlene Hirse ab. Ich habe mal was mit unter anderem Hirse gemacht, das mir nicht so geschmeckt hat und war dann am überlegen, ob es an der Hirse gelegen hat.

Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, Hirsevollkornmehl schmeckt etwas nussig, aber nicht unangenehm. Okay, die persönlichen Geschmäcker der Menschen können unterschiedlich sein. Ich backe regelmäßig ein Brot mit Goldhirse zusammen mit weiteren Mehlen, habe das schon öfters an mehrere Abnehmer verteilt. Waren immer gute Rückmeldungen bezüglich des Geschmacks.
Welche Hirse hattest du genommen, Goldhirse oder Braunhirse?

Beste Grüße
Mika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1245

BeitragVerfasst am: 24.11.2013, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

@ Zibiba: Kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen, dass es an der Hirse lag Geschockt ?!
Ich finde den Geschmack, gerade weil es nicht nur Weizenmehl ist, ganz lecker; aber sicher geht es auch mit Vollkornmehl...
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.11.2013, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Marzipan-Plätzchen mit Gelee

200g Marzipanrohmasse
100g Butter
1 Ei
30g Zucker
1/2 P. Vanillezucker
1 Pr. Salz
200g Mehl
60g Konfitüre- im Original ists Sauerkirsche, alles andere Saure geht aber auch!

Marzipan raspeln (grobe Küchenreibe) und mit den anderen Zutaten ausser der Konfitüre zu einem glatten Teig verkneten.
Aus dem Teig ca 3 cm dicke Rollen formen und für 1 Std kalt stellen.
Ofen auf 160° (HL 140) vorheizen.
Von den Rollen ca 1,5cm dicke Scheiben abschneiden, in die Mitte eine Vertiefung drücken, diese mit der Konfitüre füllen.
Backzeit ca 20 Minuten


Genau das Richtige für ungeduldige grobmotorische Plätzchenbäcker wie mich.
Guten Appetit,
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1245

BeitragVerfasst am: 25.11.2013, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Sieht ja auch so aus, als würd´ es schnell gehen Cool ...
Und mit dem vielen Marzipan drin - hört ich seeehr lecker an...
Ich hab da noch so Marzipan "rumliegen"...
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.11.2013, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ist wirklich schnell und simpel, also los!
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 25.11.2013, 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Und erfrischend wenig Zucker Sehr glücklich Ich weiß Marzipan ist auch süß,
trotzdem enthalten viele Rezepten, wo Marzipan im Teig ist, zusätzlich eine irre hohe Zuckermenge Mit den Augen rollen

Förmchenbäcker hat Folgendes geschrieben:
Nabend!
Ich habe also heute die Cookies gebacken und habe jetzt 1 Glas gefriergetrockneten Instant-Kaffee minus 1,5 TL übrig.
Sie sind tatsächlich riesig, mit toller Konsistenz, aber mir viel zu süß!



Ich habe mich von Zibibas Seite weiterleiten lassen zu den amerikanischen Cookies. Winken
Dort hab ich gelesen, dass man bei Cookies nicht wirklich an der Zuckermenge sparen darf, wenn man das echte Cookie-Kaugefühl haben möchte Mit den Augen rollen
So denke ich, dass sie mir auch zu süß sein werden. Verlegen

Da habe ich doch noch interessante Plätzchen gefunden
Förmchenbäcker hat Folgendes geschrieben:
Weil ich Eiweisse im Kühlschrank hatte, die endlich mal wegmussten, habe ich noch Grieß-Mohn-Plätzchen gemacht.

dieses Rezept möchte doch sicher unseren Thread hier noch gerne erweitern Pöt huldigen

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1173

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Weil ich Eiweisse im Kühlschrank hatte, die endlich mal wegmussten

Das ist Sportlernahrung das trink ich immer gleich weg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

@ Avensis: WÜRG!
Dann doch lieber diese Grießplätzchen (wer möchte, kann natürlich statt dessen auch Glibber schlürfen)

Ich hatte sie im ck irgendwo gefunden und habe das Rp ausgedruckt, bevor ich festgestellt habe, daß es manchmal hilft, wenn man dazuschreibt, woher das betreffende Rp ist, und sei es nur, um zu verlinken oder sich zu bedanken.



Griessplätzchen mit Mohn

125ml Sahne
125ml Wasser
4 EL Grieß
1 Pr. Salz
75 g Kokosraspeln
100g gemahlene Mandeln
4 Eiweiß
200g Puderzucker
125g gemahlenen Mohn

(Backoblaten 4cm
weisse Kuvertüre
Mohn zum Bestreuen
)
das lass ich alles weg.

Wasser mit Sahne aufkochen, den Gries zugeben und zu Brei kochen, abkühlen lassen, währenddessen ab und zu umrühren.
Das Eiweiß zu Schnee schlagen, dann den Puderzucker langsam dazugeben. Mit den anderen Zutaten vorsichtig vermischen.
(auf die Oblaten geben)
Im vorgeheizten Ofen bei 160° HL ca 20 Min backen.
(am nächsten Tag mit Kuvertüre bestreichen und mit Mohn bestreuen)

Ich hatte beim ersten Mal backen brav Oblaten verwendet, die werden aber ledrig, weil die Teilchen recht feucht sind, zumindest bei mir. Wenn man einfach Häufchen auf Backpapier setzt, sehen die Plätzchen zwar unebener aus, aber das ist eh mein "Keksstil".
Kuvertüre habe ich gar nicht erst genommen, denn weiss ist nicht für mich, und sowieso zu süß.
Diese Plätzchen kombinieren für mich 2 Zutaten, die ich gern mag, nämlich Gies und Mohn, und letzteren sogar in einer relativ grossen Menge.
Also vielen Dank, liebe(r) unbekannte(r) Verfasser(in), und Verzeihung für die Änderungen!
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:
... Dort hab ich gelesen, dass man bei Cookies nicht wirklich an der Zuckermenge sparen darf, wenn man das echte Cookie-Kaugefühl haben möchte Mit den Augen rollen ...


Das hat die Zibiba auch gelesen und geseufzt. Zumal sie, also ich, normalerweise immer so aus dem Handgelenk heraus weniger Zucker nehme, wie in Rezepten angegeben. Außer ich weiß, von wem das Rezept ist und ob derjenige auch schon an der Zuckermenge nach unten rumgeschraubt hat. Weil, zweimal weniger ist dann auch wieder blöd Winken Was tut man nicht alles für´s Cookie-"Mausfiiling", sogar Zucker nach Angabe verwenden (wenn man nicht grade mal wieder den Aufstand probt Winken)

An die Marzipan-Gelee-Plätzchen habe ich heute im Supermarkt vorm Backregal gedacht. Als ich händeweise Marzipanpäckchen in den Wagen gepackt habe. Aber noch stehen sie nicht auf dem Plan. Noch nicht.....!

@ Förmchenbäcker: Im CK haben die so eine komische Funktion, da ist oben rechts so ein heller Kasten, da steht in Grau "Suche...." drin. Wenn man da nun "Griessplätzchen mit Mohn" eingibt, dann spuckt dat Dingens ein paar Treffer aus. Und der allererste Treffer führt zu "Brisanes Grießplätzchen mit Mohn". Wollt´ich nur mal loswerden. Nicht weil ich klugscheißen will, sondern weil ich justament vor ein paar Minuten durch gezielte Recherche mich selbst davor bewahrt habe, ein Rezept abtippen zu müssen. Man muss ja mit seinen Kräften haushalten Winken
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ach naja- erwischt! Ich hatte keine Lust, zu suchen, denn ich habe das Rezept ja schon damals ausgedruckt.
"Besserwissermodus ein":
Wenn du den Rezepttext kopierst, musst du das Rezept nicht abtippen, sondern kannst den Text einfach in ein windows-Dokument einfügen. "Modus aus"
Dann schonst du die Fingerchen, die zarten!
Was machst du denn mit dem ganzen Marzipan???
Viele Grüsse,
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2993
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Avensis hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Weil ich Eiweisse im Kühlschrank hatte, die endlich mal wegmussten

Das ist Sportlernahrung das trink ich immer gleich weg

Im Ernst, das rohe Eiweiß? Ich glaub' ich könnte das so nicht runterschlucken. Überrascht

Beste Grüße
Mika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß was Zibiba mit dem ganzen Marzipan machen will Sehr glücklich Winken

Marzipankartoffeln Pöt huldigen

Das ich Rezepte ohne "Fundstelle" ausdrucke passiert mir auch immer wieder Mit den Augen rollen Wenn ich dann Wochen oder Monate später das Rezept verlinken will, muss ich erstmal krampfhaft überlegen, wo ich wieder gewildert hatte Winken
Ist mir zuletzt beim Apfelstrudel passiert Mit den Augen rollen

Ja Zibiba, das ist schon was, mit dem Reduzieren der Zuckermenge Verlegen selten ein Rezept, welches ich nicht reduziere Auf den Arm nehmen

Danke, Sabine für das Grieß- Mohn-Plätzchen-Rezept.

Auch ich verbacke übriges Eiweiß lieber, als dass ich auf die Idee käme, dieses glibbrige Zeug zu trinken Mit den Augen rollen
Soviel Selbstüberwindung hätte ich nicht

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert


Zuletzt bearbeitet von kupferstädterin am 11.12.2013, 23:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2993
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:
Das ich Rezepte ohne "Fundstelle" ausdrucke passiert mir auch immer wieder Mit den Augen rollen Wenn ich dann Wochen oder Monate später das Rezept verlinken will, muss ich erstmal krampfhaft überlegen, wo ich wieder gewildert hatte Winken

Wenn das alles ist, dann lässt es sich lösen:
Wenn das Rezept aus dem www stammt, dann gibt man in einer Suchmaschine einfach buchstabengenau einen Satz aus dem Rezept ein, durch Ausführungszeichen beidseitig begrenzt. Wenn das Rezept nicht erst ein paar Stunden sondern Tage oder Wochen schon online war, dann findet eine Suchmaschine den Text.
Somit hast du den vergessenen Link zum Rezept Winken

Praktisches Beispiel:
In deinem Eingangsposting dieses Threads steht von 22.11. dieser Satz:
Leicht abkühlen lassen. Von der Folie heben und die Platte in ca 1 X 4 cm lange Stäbchen schneiden.
Gibst du den so durch Anführungszeichen/Gänsefüßchen begrenzt "Leicht abkühlen lassen. Von der Folie heben und die Platte in ca 1 X 4 cm lange Stäbchen schneiden." in eine Suchmaschine ein, zeigt das Ergebnis auf deinen Thread.

Beste Grüße
Mika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 27.11.2013, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Förmchenbäcker hat Folgendes geschrieben:
..."Besserwissermodus ein":
Wenn du den Rezepttext kopierst, musst du das Rezept nicht abtippen, sondern kannst den Text einfach in ein windows-Dokument einfügen. "Modus aus"
Dann schonst du die Fingerchen, die zarten!


Öcht? Geschockt Kopieren? Geschockt In ein Fenster-Dokument? Geschockt Geht das auch, wenn ich schon Weihnachtsfensterbilder am Fenster dranhabe oder stören die dann? Winken Winken Winken Winken

Mein Fall lag anders, bätsch! Da hätte ich tatsächlich abtippen müssen. Vom realen Leben sozusagen. Ach nein, eigentlich vom virtuellen, war nämlich ein eBook. Jetzt hab´ ich´s aber sowieso in mein Rezeptprogamm gepackt und jetzt hat sich´s, bevor ich noch anderweitig anders belehrt werde. So! Sehr glücklich

Die Sache mit dem Marzipan ist auch geklärt, dank Uta. Mika kennt sich eh aus Winken und eigentlich will ich doch schon wieder was ganz anderes machen als hier im Forum schon wieder Spaß zu haben Cool
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.11.2013, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, wwnn du auf die Fensterbilder kopierst, zerbröckelst du den Text, denn auf die Aussparungen druckts natürlich nicht.
Ich wollte nur mal anmerken, daß BRISANES fast originale Griessplätzchen den 1. Advent wohl nicht erleben werden Sehr glücklich
"Möchtest du nen Keks zum Kaffee? Ja, gib mir mal die Dose rüber!
Viele Grüsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 27.11.2013, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr glücklich

Förmchenbäcker hat Folgendes geschrieben:
..."Möchtest du nen Keks zum Kaffee? Ja, gib mir mal die Dose rüber!...


Wie war das mit dem kleinen Finger und der ganzen Hand? Winken
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1245

BeitragVerfasst am: 30.11.2013, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

So, ich hab heute morgen zwei Sorten Plätzchen gebacken:
Die Marzipan-Plätzchen mit Gelee (s.o.) und das Rezept aus dem Plötzblog Uroma Ernas Kakaokugeln
http://www.ploetzblog.de/2011/12/24/uroma-ernas-kakaokugeln/

Bei letzteren beschreibt ja Lutz, dass sie im Mund erstmal "sehr stauben"Geschockt (da sind ja 250g Stärke drin); nach einiger Zeit verändert sich dann die Konsistenz im Mund... Mir gefällt das "Stauben" bzw. insgesamt diese "Konsistenzveränderung" nicht wirklich... Was ich an den Plätzchen aber mag, ist der Schokogeschmack und die dezente Süße. Ich könnte mir vorstellen, dass es meinen Erwartungen mehr entspricht, diese Kekse mit 550er Mehl zu backen.

Aber die Marzipan-Mamalade-Plätzchen... Hammer!!! Sehr glücklich
Der Teig ist - mit 200g - halt schon ziemlich "marzipangeschwängert" Geschockt - lecker! Und das in Kombination mit säuerlicher Himbeer-/Brombeermarmelade... Kann ich nur empfehlen!!!
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.11.2013, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Jahaa!
Ich liebe sie auch! Bei den Schokokugeln hatte ich zuerst die Befürchtung, daß sie zu "kakaoig" schmecken würden, etwas zu bitter,also. Die Konsistenz fand ich überraschend und toll, und lecker finde ich die Kugeln auch.
Was mich aber am meisten überrascht hat, war die irre Geschwindigkeit, in der sie hergestellt werden können.

Ich hatte heute einen Anfall, wobei ich nicht sicher bin, ob er vollständig vorbei ist, und habe mit marmoriertem Heidesand angefangen, habe ich mal in Brigitte.de gefunden, danach Linzer Schnitten von Ulrike im ck eingestellt ( sah letztes Mal furchtbar aus, daher habe ich sie als Husarenkrapfen gemacht- der Geschmack ändert sich ja nicht), jetzt gerade Mohn-Husarenkrapfen. Im Kühli habe ich noch nen Teig für Quarkplätzchen, der definitiv bis Morgen drinbleiben muss, und einen für Haselnussplätzchen, der noch gebacken werden könnte....
Ich weiss auch nicht, was in mich gefahren ist- schieben wirs mal auf das grausig graue Wetter!
Schönes Wochenende
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.11.2013, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Jahaa!
Ich liebe sie auch! Bei den Schokokugeln hatte ich zuerst die Befürchtung, daß sie zu "kakaoig" schmecken würden, etwas zu bitter,also. Die Konsistenz fand ich überraschend und toll, und lecker finde ich die Kugeln auch.
Was mich aber am meisten überrascht hat, war die irre Geschwindigkeit, in der sie hergestellt werden können.

Ich hatte heute einen Anfall, wobei ich nicht sicher bin, ob er vollständig vorbei ist, und habe mit marmoriertem Heidesand angefangen, habe ich mal in Brigitte.de gefunden, danach Linzer Schnitten von Ulrike im ck eingestellt ( sah letztes Mal furchtbar aus, daher habe ich sie als Husarenkrapfen gemacht- der Geschmack ändert sich ja nicht), jetzt gerade Mohn-Husarenkrapfen. Im Kühli habe ich noch nen Teig für Quarkplätzchen, der definitiv bis Morgen drinbleiben muss, und einen für Haselnussplätzchen, der noch gebacken werden könnte.... und auch wurde!
Ich weiss auch nicht, was in mich gefahren ist- schieben wirs mal auf das grausig graue Wetter!
Schönes Wochenende
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 01.12.2013, 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wie versprochen, hier das Rezept für die Mandelbusserl.



Für den Knetteig:*

150 g Mehl
½ gestrichener TL Backpulver,
2 EL Wasser (vorsichtig nach Bedarf dazugeben)
1 Eigelb (Eiweiß wird auch noch gebraucht)
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Mandeln, gemahlen
125 g Butter

Für die Klekse:*

1 Eiweiß
1 TL Speisestärke
75 g Zucker
200 g Mandeln, gehackt

Für den Schokoschmatz:

Kuvertüre oder Schokoglasur (ich habe ungefähr vier kleine Rippen Kuvertüre gebraucht)

Aus den Teigzutaten einen Teig kneten, in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen. Vor Ende der Stunde das Eiweiß mit Speisestärke, Zucker und den Mandelstückchen verrühren. Ich werde wohl nächstes Mal noch etwas für den Geschmack zugeben. Amaretto, Zimt, Bittermandelöl, irgendwas. Ein wenig fehlt nämlich der Kick, kommt vielleicht aber mit dem Lagern auch noch.

* - Aufpepp-Vorschlag von kupferstädterin:

Ich habe dem Knetteig der Mandelbusserl eine Kardamon-Kapsel und eine Prise Macis zugefügt und das Wasser gegen Amaretto ausgetauscht.
Den Klecksen habe ich Orangenschalenpulver und Vanillezucker gegönnt.
Beide Massen habe ich um 25 g Zucker reduziert.


- Pimp-Idee von Förmchenbäcker:
Die Mandeln oben drauf habe ich mit einem EL Quittengelee gepimpt.
Auch sehr lecker.


Ofen auf 180 Grad heizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswellen (ca. ½ cm dick, ich habe dünner ausgewellt). Plätzchen ausstechen (Kreise, Herzen, Vierecke, ca. 4 cm Durchmesser ). Auf Backpapier setzen, etwas von der Mandelmasse draufklecksen. Die Plätzchen 10 bis 15 Minuten backen. Meine waren nach 9 Minuten schön braun, ich hatte aber auch dünnere Teigkreise.

Nach dem Erkalten Schokoglasur schmelzen, die Plätzchen mit einer Seite eintauchen oder Glasur mit einem Löffel aufbringen und trocknen lassen.

Die Zuckermenge ist die Originalmenge aus dem Rezept. Wie gesagt, ich nehme bei sowas immer aus dem Handgelenk weniger Zucker. Das Rezept stammt aus dem Heft "BackSPASS - Himmlische Weihnachtsbäckerei Nr 23/11, OZ-Verlag" und firmiert dort unter dem Namen Nussbusserl.

Edit: Aufpepp-Vorschläge von kupferstädterin und Förmchenbäcker eingefügt.
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken


Zuletzt bearbeitet von Zibiba am 23.12.2014, 15:03, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 05.12.2013, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Voila, mein Plätzchteller von gestern und heute



rechts und links Mandelbusserl, ein klein wenig im Geschmack gepimpt Winken
Mitte von oben nach unten: Walnusshäufchen, Schokocookies, Nuss-Schoko-Cookies und Schokolinsencookies

Und dann wäre da noch ein Früchtebrot



Ich habe dem Knetteig der Mandelbusserl eine Kardamon-Kapsel und eine Prise Macis zugefügt und das Wasser gegen Amaretto ausgetauscht.
Den Klecksen habe ich Orangenschalenpulver und Vanillezucker gegönnt.
Beide Massen habe ich um 25 g Zucker reduziert.
Pöt huldigen

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 06.12.2013, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:
...Ich habe dem Knetteig der Mandelbusserl eine Kardamon-Kapsel und eine Prise Macis zugefügt und das Wasser gegen Amaretto ausgetauscht.Den Klecksen habe ich Orangenschalenpulver und Vanillezucker gegönnt. Beide Massen habe ich um 25 g Zucker reduziert...
LG Uta


SO habe ich mir das in etwa vorgestellt Sehr glücklich Eine einwandfreie Variante, die sicher schmeckt! Und auch der Rest sieht zum Zugreifen aus.

*ein Walnusshäufchen und das Schokolinsencookie mit der gelben und der braunen Linse klau. Und natürlich ein Mandelbusserl!*

*nochmal zurückkomm und vom Früchtekuchenbrot was mops*
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 08.12.2013, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zibiba,

weil ich wusste, dass Du es Dir in etwa so vergestellt hast, habe ich dabei geschrieben, was ich zugegeben habe Winken

Am ersten Tag nach dem Backen fand ich den Geschmack der Orangenschale zu dominant,
sodass ich schon befürchtet hatte, dass es zuviel des Guten war Verlegen
Doch heut vier Tage nach dem Backen harmonisieren die verschiedenen Aromen perfekt Sehr glücklich

Wenn ich schon einen Plätzchenteller anbiete, muss ich auch damit rechnen, dass genascht wird Pöt huldigen

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.12.2013, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, kaum bin ich mal ein paar Tage weg, taucht schon wieder ein interessantes Keksrezept auf- Mandelbusserl muss ich wohl auch noch backen- ihr seid gemein!
Ich habe heute Zimtbällchen gebacken- ohne Butter, Eigelb und Mehl, also praktisch kalorienfrei!

http://img5.imageshack.us/img5/2132/abtw.jpg

Hier der Link:http://www.chefkoch.de/rezepte/437431135603522/Zimtbaellchen.html
Frau Förmchen hat bei der Herstellung dieser Teilchen beschlossen, sich einen Eiskugelportionierer in klein zu kaufen, denn "kugelformen" ist mir auch mit feuchten Händen zuuu klebrig.

Schöne Woche,
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wisch-und-weg
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 541
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 09.12.2013, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, die sehen superlecker aus, die Zimtbällchen! Allerdings schreckt mich jetzt das "klebrige Kugelformen" etwas ab... ich hab einmal Frankfurter Bethmännchen gemacht, das war auch so eine klebrige Schweinerei, seither hab ichs nicht wieder gebraucht...

Aber so´n Mist, jetzt hab ich beim Hochscrollen noch Plötzblogs Uroma Ernas Kakaokugeln gesehen... eigentlich dachte ich, ich wäre mittlerweile mal komplett mit meinem Weihnachtsplätzchenrepertoire, aber die muss ich wohl doch noch ausdrucken und auch mal machen...
_________________
Viele Grüße
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2993
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 10.12.2013, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Etwas für diejenigen hier, die auf Süßes Winken scharf sind:

delicious days

Beste Grüße
Mika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.12.2013, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Heute Kakaokugeln!

http://img15.imageshack.us/img15/1856/j39w.jpg

@ Nadine:
Das ist nicht so klebrig, man kriegt eher fettige Hände vom Kugeln formen.
Viele Grüße
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.12.2013, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Das scheint hier mein Privatthread zu werden:
http://img577.imageshack.us/img577/2330/7qv2.jpg

Kernige Haferflockenplätzchen auch aus dem CK
Im Namen wird nicht auf die reichlich vorhandene Schokolade hingewiesen! Winken
Viele Grüße,
Sabine

(Edit: Bildanzeige deaktiviert da Bild zu groß - Marla 31.07.14)
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 12.12.2013, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Dann muss ich noch ein bisschen Gebäck hier rüberholen, dass Du Dich nicht so verlassen fühlst Winken


Baumkuchenspitzen


Zimtbällchen nach obigen Rezept von Förmchenbäcker, Sabines sind aber schöner geworden, meine sind eingebrochen.
Und rechts Quarkstollenkonfekt

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.12.2013, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Pöt huldigen Pöt huldigen Danke, Uta!

Einige meiner Bällchen haben sich beim Abheben vom Backpapier von ihrem Fuß verabschiedet, sie sind dadurch deutlich figurfreundlicher geworden, weil hohl Winken
Sie sind sehl lecker, eigentlich fast wie Zimtsterne, meine ich.
Weil das Formen mich wegen der Klebrigkeit so genervt hat, bin ich losgezogen und habe mir einen Eisportionierer mit kleinerem Volumen gekauft.
Damit habe ich heute schon den Haferflockenteig aufs Blech gezaubert- einer meiner besseren Käufe!
Natürlich ist das Angebot für Eisportionierer im Moment etwas klein, aber ich werde mir noch einen kleineren kaufen, damit hat das Gefummel mit 2 Teelöffeln ein Ende!
Viele Grüße
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wisch-und-weg
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 541
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 12.12.2013, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Förmchenbäcker hat Folgendes geschrieben:
@ Nadine:
Das ist nicht so klebrig, man kriegt eher fettige Hände vom Kugeln formen.

Ach so! In dem Fall: Ich nehm bei sowas dann immer Einmalhandschuhe (mach ich auch beim Frikadellen formen usw., weil ich es nicht mag, wenn meine Hände fettig werden).
_________________
Viele Grüße
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sabine,

meinen Eisportionierer habe ich für die Zimtbällchen auch bemüht. aber für einige andere Plätzchenteige ist er mir etwas zu groß Geschockt
Ich weiß nicht, ob es noch kleinere Portionierer gibt. Zumindest bei uns in der Provinz. In der Hauptstadt könnte es anders sein Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wisch-und-weg
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 541
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

Doch, ich glaube, kleinere Portionierer gibt es schon. Gibt doch so Melonenbällchen, die haben einen Durchmesser von 3 cm oder so. Ich hab zumindest ein Bild im Kopf, dass es dafür auch Portionierer gibt.
... wenn ich nicht weiß, wo ich was herbeziehen soll, schau ich oft erstmal bei ebay, weil ich dort eh angemeldet bin und mich dementsprechend nicht in Onlineshops anmelden muss, in denen ich bloß einmal was bestelle. Vielleicht wirst du dort ja auch fündig?
_________________
Viele Grüße
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nadine,

die Ausstecher für Melonenbällchen haben nicht den "Schaber" mit dem das Eis vom Löffel gelöst wird.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich wusste auch nicht, daß es unterschiedliche Grössen gibt! In irgendeinem Backforum hat das jemad erwähnt, und ich habs gegoogelt!
In den normalen Haushaltswarenläden gibts hie auch nur die "Standardgrösse",
aber bei Metro bin ich fündig geworden. Für Eisdielen kann man die im Gastrobedarf kaufen, die sind aber furchtbar teuer- logisch, müssen ja auch ordentlich was aushalten!
Meiner hat ca 3cm Durchmesser.
Viele Grüsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1396

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallochen,

ich habe diese Plätzchen-Portionierer in 40 und 50 mm Durchmesser. Warum sie im Vergleich zum vergangenen Jahr fast doppelt so teuer sind - keine Ahnung. Jedenfalls sind sie sehr gut. Portionieren geht damit sehr flott, und anschließend können sie sogar in die Spülmaschine. Ich möchte sie nicht mehr missen.

Diesen habe ich heute bei uns im Kaufland beim Plätzchen-Backzubehör liegen sehen für 3,99 €. Ist etwas größer (breiter) als die obigen.
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Eisportionierer ist schon antik Winken und hat einen Durchmesser von 4 cm.

Und die von Wolfine verlinkten Teile habe ich vor Jahren für'n Euro bekommen, im nächsten Jahr anderes Geschäft rund 5- fache Teuerungsrate Geschockt

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Geschockt Ach! Hab ich noch nie gesehen!!! Makronator ist aber schonmal ein 1a- Name Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen !
Der schröckliche Lafer hat sicher den Preis erhöht, obwohl ich gern mehr zahlen würde, wenn ich seinem Grinsen entgehen könnte!
Schönes Wochenende,
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat



Übrigens, Frau Kupferstädterin, hast Du irgendeine leise Ahnung, was DAS sein könnte? Kleiner Tipp: links wo anders her, rechts quasi Dein Werk Winken

*zu Wellholz und Ofen zurückmarschier*
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Dann tipp ich mal auf Spekulatiusteig Winken

Wenn ja, dann sieht man ihnen die andere Fett/Zuckermenge nicht an.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1690
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr seid wirklich unerträglich.
Seit meiner Kindheit hab ich keine Plätzchen mehr gebacken.
Ich steh halt mehr auf herzhaft.
Und kaum les ich hier ein bisschen mit, fang ich an, dumme Sachen zu machen.


Gut, dass die Tänzerin das Zeugs schnell mit zur Weihnachtsfeier genommen hat.
Ich such mir jetzt mal was Herzhaftes raus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Backpulverteig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->