www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Lńndern und gesellschaftlichen
HintergrŘnden. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverstńndlich fŘr uns, dass dieses Forum v÷lkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Pane Italiano ÔÇô Grundrezept m. Variationsm├Âglichkeiten
Gehe zu Seite ZurŘck  1, 2, 3
 
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> Rezepte mit Hefeteig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nńchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 12.05.2014, 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
...warum muss man die 3. Variante des PI 2 Stunden aklimatisieren lassen oder ginge das auch ohne?

Es bekommt dem Teig besser, wenn er nicht direkt aus dem K├╝hlschrank verarbeitet wird, er sollte w├Ąhrend der Aufw├Ąrmphase auch noch weiter an Volumen zunehmen.
Wenn dein Teig im K├╝hlschrank sein Volumen schon gut verdoppelt hat, dann kannst du ihn auch schon etwas fr├╝her verarbeiten.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beitrńge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 12.05.2014, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Marla, da habe ich doch eine Grundsatzfrage bevor ich den Teig nach dem K├╝hli sich bei Raumtemperatur entspannen lasse:

Mein Wurzelteig hatte im K├╝hli ungefahr das dreifache Volumen nach 24 h.
Nach der Drittelung des Teiges und umgehende Einbringung in die Backr├Âhre mit gro├čen Ofentrieb sind meine Monster wieder super aufgegangen. Deinen ehemaligen Rat sie sehr vorsichtig zu zwirbeln war zielf├╝hrend.

Wenn ich sie nach der Drittelung im Leinentuch bei Raumtemperatur wieder gehen lasse, was ver├Ąndert sich au├čer dem starken Ofentrieb?

Sicherlich verhindere ich das Zusammenwachsen der einzelnen Zwirbel und habe damit eine rundum bessere Kruste.

Was k├Ânnte noch besser werden, obwohl das Wurzelbrot schon mehr als super war?
Wissen geht bei mir ├╝ber probieren, aber ich w├╝rde mit deinen Hinweisen die Gare nach dem K├╝hli auch versuchen!
_________________
liebe Gr├╝sse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 12.05.2014, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

@ Peter

Zitat:
Mein Wurzelteig hatte im K├╝hli ungefahr das dreifache Volumen nach 24 h.
Im K├╝hlschrank sollte der Teig noch nicht so stark aufgehen. Temperatur war bei dir wahrscheinlich etwas h├Âher als 5-7┬░.
Wenn der Teig im K├╝hlschrank schon so stark aufgegangen ist, w├╝rde ich den kalten Teig, nach der K├╝hlschrankreifezeit 2-3x falten, danach ind. 2 h akklimatisieren lassen.
Er sollte dann etwa das Volumen verdoppelt haben, bevor er geteilt und zu Wurzeln gedreht wird.
Zitat:
Was k├Ânnte noch besser werden, obwohl das Wurzelbrot schon mehr als super war?
Wissen geht bei mir ├╝ber probieren, aber ich w├╝rde mit deinen Hinweisen die Gare nach dem K├╝hli auch versuchen!

Eine Gare der Wurzelbrot in Leinen w├╝rde ich nicht empfehlen, der Teig beh├Ąlt durch das verdrehen gut die Form. St├╝ckgare je nach Teigreife/Volumenzunahme ca. 10-30 Min.
Siehe auch Teigf├╝hrung und Gare hier bei diesen Wurzeln:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=94598#94598

Zitat:
Sicherlich verhindere ich das Zusammenwachsen der einzelnen Zwirbel und habe damit eine rundum bessere Kruste.

Wenn die Brot zu sehr zusammenbacken, Wurzelstr├Ąnge d├╝nner formen und l├Ąngs aufs Blech legen, statt quer oder weniger Teig je Wurzel nehmen.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Linaro
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 12.12.2012
Beitrńge: 33

BeitragVerfasst am: 21.05.2014, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

welches der Grundrezepte empfindet ihr am leckersten? Ich setze bei unseren hellen Alltagsbroten mit WST gerne auf eine lange k├╝hle Teigf├╝hrung (also mit ├ťbernachtgare).

Wenn ich hier das Rezept mit der langen k├╝hlen Teigf├╝hrung (mit WST-Zugabe) nehme und ich will Tomaten etc. reingeben, dann kommen die auch direkt nach dem Kneten und vor dem Ruhen im K├╝hli dazu, oder?

@Marla: wie hast du das Rezept bei Zugabe von LM verwendet? Davon habe ich n├Ąmlich auch immer was da und w├╝rde es gerne auch damit einmal versuchen.

Vielen Dank und liebe Gr├╝├če
Linaro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beitrńge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 21.05.2014, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Linardo,

Marlas Rezepte sind alle ok und strapazierbar.
Mein letztes Pane Italieno war das Rezept Nr. 4. Super Geschmack! Nichts auszusetzen!

Du kannst aber an Stelle des Fermentteig den Lievito Madre nehmen.

Die 300 g LM an Stelle des FM w├╝rde ich nach Laras Rezept ert├╝chtigen!
Nicht vergessen: Die n├Ąchste Generation des LM mit anzusetzen!
_________________
liebe Gr├╝sse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 21.05.2014, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
@Marla: wie hast du das Rezept bei Zugabe von LM verwendet? Davon habe ich n├Ąmlich auch immer was da und w├╝rde es gerne auch damit einmal versuchen.

Das genaue Rezept folgt noch.
Hatte bei langer Teigf├╝hrung ├╝ber Nacht im K├╝hlschrank ca. 10 % der Mehlmenge im LM (ca. 100 g LM TA 150), nach dem Kneten 1-2 h Teigruhe 2x falten - nach der K├╝hlschrankruhe Teig ca. 3-4 h akklimatisieren lassen.
LM hatte ich vorher 2x aufgefrischt, er hatten nach der 2. Auffrischung sein sein Volumen innerhalb von ca. 4 h gut verdoppelt, auf zus├Ątzliche Hefe im Brotteig hatte ich verzichtet.
Die Brote sind prima aufgegangen und hatten auch eine sch├Âne Porung.

Diese lange k├╝hle Teigf├╝hrung funktioniert auch mit FT, auch hier ca. 10 % der Mehlmenge im FT - TA 200 - auch ohne zus├Ątzliche Hefe gebacken.


Tomaten gegen Ende der Knetzeit unterarbeiten, ich dr├╝cke den Teig etwas flach, verteile die Tomaten auf den Teig, schlage den Teig ├╝ber die Tomaten und falten diesen mehrmals.






_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.07.2014, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hier kommt nun noch Grundrezept Variante 5 mit Lievito madre, hat leider etwas l├Ąnger gedauert. Bin zurzeit beruflich ziemlich im Stress, da bleibt wenig Zeit zum Backen und f├╝r neue Rezept Geschockt


Pane Italiano - Grundrezept Nr. 5 ÔÇô mit Lievito madre ÔÇô lange k├╝hle Teigf├╝hrung

Brotteig:
100 g Lievito madre ÔÇô aufgefrischt ÔÇô TA 150
Infos zur F├╝hrung/Auffrischung siehe hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=9371

555 g Weizenmehl 550 mediterran od. ital. Weizenmehl Tipo 0
(alternativ auch 455 g Weizenmehl 550 od. 0 u. 100 g Kamutmehl hell od. Emmermehl hell od. Hartweizenmehl)
50 g Roggenmehl 997 od. 1150
2 g Hefe - optional
ca. 400-420 g Wasser ca. 18┬░ - je nach Mehltyp/-art auch etwas mehr

nach ca. 5 Min. Knetzeit zugeben
13 g Salz - grob
10 g Oliven├Âl
ca. 3 g italienische Kr├Ąuter - getrocknet

Autolyse** - sie kann die Knetzeit um bis zu 50% reduzieren.
Das Mehl f├╝r den Hauptteig mit 390 g Wasser ├╝bergie├čen und grob vermengen - ca. 40-60 Min. verquellen lassen.
Danach die restlichen Zutaten (au├čer Salz, ├ľl u. Kr├Ąutern) zugeben und den Teig kneten.

Weitere Infos zur Autolyse sind hier zu finden:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=75482#75482

Zutaten 5 Min. langsam kneten ÔÇô Kr├Ąuter, ├ľl u. Salz zugeben ÔÇô weitere 5-15 Min. den Teig gut auskneten
Teigruhe1 : Den Teig ca. 1 Std. bei ca. 20-24┬░ ruhen lassen ÔÇô 2x falten und in eine ge├Âlte Box/Sch├╝ssel legen, abgedecken.
Teigruhe 2: ca. 12-20 Std. bei ca. 5-7┬░ reifen lassen.

Aufarbeiten:
Nach der Reifezeit im K├╝hlschrank den Teig 2x falten und ca. 2 Std. akklimatisieren lassen bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat, danach je nach Brotvariante verarbeiten.

St├╝ckgare: kurze St├╝ckgare ca. 10-20 Min.

Backen:
Im vorgeheizten Ofen bei 250┬░ mit Schwaden anbacken ÔÇô nach ca. 5-10 Min. Ofent├╝re kurz ├Âffnen und Schwaden ablassen, bei fallender Temperatur auf ca. 200┬░ gut ausbacken.

Backzeit gesamt:
gro├čes Brot: ca. 60 Min.
kleine Brote je nach Gr├Â├če: ca. 30-40 Min.
Focaccia: ca. 20-25 Min.

Bezugsquelle:
ital. Mehl u. Emmermehl
https://www.brotkruemel.com/
mediterranes Weizenmehl 550
http://www.teetraeume.de/themes/kategorie/detail.php?artikelid=1256&refertype=16


Hier habe ich z. B. aus dem Teig Focaccia gebacken, die Teigmenge reicht f├╝r ein Backblech ca. 40x30 cm - Zubereitung Focaccia siehe hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=99305#99305

_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 05.05.2018, 23:12, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beitrńge: 1245

BeitragVerfasst am: 08.07.2014, 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

Cool! Danke, Marla! Jetzt, da Madame LM bei mir eingezogen ist, werde ich diese Variante ausprobieren! Sehr gl├╝cklich
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beitrńge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

K├Ânigsklasse!

Falls das Pane nach der Retardierung nicht gen├╝gend aufgeht, sollte die Akklimatisierung l├Ąnger dauern als 2 h. Das war bei mir der Fall trotz der
3 - fachen Volumenvergr├Â├čerung des LM.

Der neue Handr├╝hrer hat sich hervorragend bew├Ąhrt.
_________________
liebe Gr├╝sse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

@ Schinkenbrot

sch├Ân zu h├Âren, dass das Brot gut angekommen ist Sehr gl├╝cklich

Zitat:
Falls das Pane nach der Retardierung nicht gen├╝gend aufgeht, sollte die Akklimatisierung l├Ąnger dauern als 2 h.
Ja genau, der Teig bestimmt die Gare nicht die Uhr Winken
Je nach Triebkraft und Teigtemperatur kann das durchaus l├Ąnger als 2 Std. dauern.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 26.07.2015, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

F├╝r eine Feier mit Freunden gebacken:
Pane Italiano als Ciabatta - Grundrezept Nr. 5 mit Madre - lange, k├╝hle Teigf├╝hrung, ohne zus├Ątzliche Hefe, die Madre war das einzige Triebmittel.



_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sun09
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beitrńge: 90

BeitragVerfasst am: 17.10.2016, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla!
Hast Du vielleicht auch eine Variante mit Manitoba? Ich habe jetzt zum ersten Mal damit gebacken und Familie und Kollegen sind begeistert.
Die Rezepte f├╝r Ciabatta sind ja doch immer sehr zeitintensiv, da sahen Deine italienischen Brote hier schon z.T. etwas einfacher aus.
Gerne auch eine andere nicht zuu aufw├Ąndige Rezeptempfehlung mit Manitoba, wenn Dir noch mehr bewusst sind.
Danke und viele Gr├╝├če
Christina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 17.10.2016, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christina,

du kannst generall bei allen Rezepten mit Weizenmehl einfach einen Teil des gegen Manitobamehl austauschen.
Brote w├╝rde ich nicht mit 100% Manitoba backen, da der Teig bekommt durch den hohen Kleberanteil eine gummiartig Konsistenz.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sun09
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beitrńge: 90

BeitragVerfasst am: 17.10.2016, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Danke. Und noch eine Frage zu Variante 3. Wenn man Autolyse vorher macht, reduziert sich das Wasser von 430 auf 400?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beitrńge: 3327
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 17.10.2016, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christina,

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Autolyse** - sie reduziert die Knetzeit um bis zu 50%
Das Mehl f├╝r den Hauptteig mit 400 g Wasser ├╝bergie├čen und grob vermengen ca. 40-60 Min. verquellen lassen.
Danach die restlichen Zutaten (au├čer Salz, ├ľl u. Kr├Ąutern) zugeben und den Teig gut auskneten.

Zu den restlichen Zutaten geh├Âren auch die fehlenden 30 -50 g Wasser

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 18.10.2016, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christina,
wie Ute bereits geschrieben hat, erst die 400 g Wasser zugeben f├╝r die Autolyse und dann die restlichen 30 g Wasser beim Hauptteig zugeben.
Damit das etwas besser verst├Ąndlich wird, hab ich die Angaben im Rezept ge├Ąndert in 400 g + 30 g Wasser.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UlrikeM
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 24.04.2012
Beitrńge: 60

BeitragVerfasst am: 04.04.2017, 00:54    Titel: Karr├ęe Antworten mit Zitat

Ich habe mich am Samstag das erste Mal ans Pane Italiano gemacht und das Karr├ęe nach dem Rezept N┬░ 3 gebacken. Mediterranes Mehl habe ich nicht, habe ich 25% durch Ciabattamehl ersetzt. Das Wasser dann auf 490g erh├Âht.
Den kalten Teig habe ich etwa 30-40 Minuten akklimatisieren lassen. Beim Karr├ęe-Rezept standen die 2h nicht noch mal dabei. Daf├╝r hatte ich eine l├Ąngere St├╝ckgare. Die Krume war letztendlich etwa so wie bei dir.
Vielleicht kann ich das n├Ąchste Mal noch mehr Wasser unterbringen, mal sehen.

https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/woechentliche-backergebnisse-und-erlebnisse-f13/backergebnisse-und-erlebnisse-vom-34-942017-t7044.html#p157255

Hier kannst du dir das Ergebnis ansehen. Sieht doch nett aus mit der Schablone Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 04.04.2017, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ulrike,
deine Brot schauen ganz prima aus, ganz tolle auch die Optik, besonders beim Karr├ęe P├Ât huldigen Sehr gl├╝cklich
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beitrńge: 3327
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 04.04.2017, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ulrike,

da hast Du eine interessante Falttechnik ans Tageslicht gebracht P├Ât huldigen

Super Ergebnis Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UlrikeM
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 24.04.2012
Beitrńge: 60

BeitragVerfasst am: 05.04.2017, 01:27    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank Sehr gl├╝cklich

Uta, mit dieser Technik kann man auch sehr sch├Âne Br├Âtchensterne machen. Rundgeschliffene, etwas platt gedr├╝ckte Teiglinge mit einer alten Bankkarte o.├Ą. dreimal sternf├Ârmig bis zum Boden eindr├╝cken und dann die Spitzen nach au├čen umschlagen. Macht sich gut zu Weihnachten.

Viele Gr├╝├če
Ulrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.05.2018, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Mal wieder Pane Italiano als Focaccia mit LM gebacken - nach diesem Rezept, aber ohne Roggenmehl.
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=116604#116604
Mein Teig: 100 g Emmer LM und im Hauptteig 450 g Weizenmehl 550 u. 150 g hellem Emmermehl







_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UlrikeM
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 24.04.2012
Beitrńge: 60

BeitragVerfasst am: 06.05.2018, 01:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Reinbei├čen sch├Ân, Marla Sehr gl├╝cklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 09.05.2018, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Dankesch├Ân Ulrike Sehr gl├╝cklich
Meinen Mitesser hat es auch geschmeckt Sehr gl├╝cklich
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Viola
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beitrńge: 36

BeitragVerfasst am: 30.07.2018, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Da mich dieses Grundrezept interessiert und ich noch nie mit Vorteig etc. arbeitete, habe ich nun ein paar Fragen.

1) Kann man das Grundrezept Nr. 1 auch zur Herstellung von Broetchen nehmen oder sollte man da etwas abaendern?

2) Bei groe├čeren Mengen, einfach alle Zutaten verdoppeln oder muss man beim Vorteig irgendwas beachten?

3) Ich hatte mal ein Broetchenrezept mit Gesamtmehlmenge ca. 500g, ├ťbernachgaere bei Zimmertemperatur und 3g Frischhefe. Reichen bei diesem Rezept auch ein paar g Hefe wenn ich die gesamte Mehlmenge mit ├ťbernachtgaere bei Zimmertemperatur ansetze oder hat dies irgendwelche Auswirkungen?

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 30.07.2018, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mr. Viola,,

1. Den Teig kannst du beliebig formen, auch zu Br├Âtchen. Backzeit je nach Gr├Â├če der Br├Âtchen.

2. Das Rezept kannst du ganz nach Belieben verdoppeln, verdreifachen od. auch vervielfachen. Vorgehensweise bleibt gleich.

3. Siehe Grundrezept Nr. 3 ÔÇô lange k├╝hle Teigf├╝hrung des gesamten Teiges ├╝ber ca. 12-20 Std.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Viola
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beitrńge: 36

BeitragVerfasst am: 30.07.2018, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Danke f├╝r die schnellte Antwort.

Bei Punkt 3 meinte ich, muss ich bei der Hefemenge etwas ├Ąndern wenn ich die lange Teigf├╝hrung bei Zimmertemperatur mache? Ansonsten halte ich mich eh an die Angaben deines Grundrezepts Nr. 3
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 30.07.2018, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zimmertemperatur ist nur zu empfehlen, wenn es bei dir nicht w├Ąrmer als 22 bis max. 24 ist.
Hefemenge w├╝rde ich dann bei Grundrezept Nr. 3 um die H├Ąlfte reduzieren.

Ist es bei dir zurzeit w├Ąrmer als 24┬░, dann besser den Teig k├╝hl stellen, so wie im Rezept angeben.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Viola
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beitrńge: 36

BeitragVerfasst am: 30.07.2018, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Danke nochmal, dass mit den 22-24 ┬░C wusste ich nicht. Es geht mir darum dass ich im K├╝hlschrank keinen Platz f├╝r soviel Teig habe.
Aber hab vorhin in meinem alten Kellerschlafzimmer geschaut, dort hats momentan angenehme 21┬░C.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Bei w├Ąrmeren Temperaturen reift der Teig zu schnell.
Etwa alle 5┬░C w├Ąrmer verk├╝rzt sich die Garzeit etwa um die H├Ąlfte. Das Gleiche gilt auch im umgekehrten Falle, alle 5┬░ k├╝hler verdoppelt sich die Gehzeit.
Erw├Ąrmt sich Weizenteig ├╝ber 26┬░, dann wird er weich und klebrig, verliert an Elastizit├Ąt.
Siehe auch Infos bez. Teigtemperaturen im Sommer hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=105207#105207
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eibauer
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beitrńge: 437
Wohnort: Oberlausitz

BeitragVerfasst am: 07.08.2018, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Bin gerade in sardinischen Gefilden und beim St├Âbern nach Rezepten,
deine super Anregungen gefunden.
Toll.
Da wird einiges nachgebacken.

Hbg
eibauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14680
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 08.08.2018, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo eibauer,
sch├Ân mal wieder von dir zu lesen Sehr gl├╝cklich
Sch├Ânen Urlaub und viel Spa├č beim Ausprobieren.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Viola
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beitrńge: 36

BeitragVerfasst am: 08.08.2018, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

So heute habe ich auch mal dieses Rezept ausprobiert, ich nahm Grundvariante Nr. 1
Habe mich an die Angaben gehalten, lediglich der Vorteig bestand bei mir auch aus Weizenmehl 700 da es bei uns kein 812er gibt und 1050er habe ich auch nicht zuhause.
Und hinzugef├╝gt habe ich noch 10g Backmalz, ansonsten das Rezept genau ├╝bernommen.





Mit dem Ergebnis bin ich eigentlich zufrieden, lediglich eine gr├Â├čere Porung h├Ątte ich mir gew├╝nscht, sowie bei Marlas Foto. Aber dies war mein erster Versuch mit Vorteig.
Aber geschmacklich sind die Weckerl wirklich herovrragend, spitzenklasse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrńge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> Rezepte mit Hefeteig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite ZurŘck  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrńge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrńge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht l÷schen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche ▄bersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->