www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Wochenthread 05.10.2014 - 11.10.2014
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3053
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 06:57    Titel: Wochenthread 05.10.2014 - 11.10.2014 Antworten mit Zitat

Guten Morgen! Sehr glücklich

Gutes Gelingen und viel Spaß in der neuen Backwoche!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 867
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Mann geht das fix hier ... Thread der Vorwoche schon zu ... vllt kann mir doch jemand sagen, ob ich bei der Kruste (hier) alles richtig gemacht hab'.

Danke & liebe Grüße,
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1244

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 09:07    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern wurde bei uns das 2. Backhausfest begangen... Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich

Im Mittelpunkt steht immer eine Brotversteigerung, zu der viele Brote der hiesigen Backgruppe gebacken wurden.

Leider ging meinem Foto der Saft aus, so dass ich die prall gefüllte Backmulde vor der Versteigerung nicht mehr knipsen konnte Traurig und nur die zuvor geschossenen Bilder meiner Produktion vorweisen kann... Verlegen
... eine "Marla-Brotsammlung"!



Fü den Bread-Baking-Day könnte ich Marlas Rezept des 100%igen Roggenvollkornbrotes machen?
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/


Zuletzt bearbeitet von millyvanilli am 06.10.2014, 15:05, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14559
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wünsche euch auch eine schöne und erfolgreiche Backwoche Smilie

Bei mir steht gerade der Teig für 2 Pane nero zur Gare, hoffe sie gelingen auch optisch, da eins verschenkt werden soll.

@ Reinhard
Zitat:
Oder hätte der Teig etwas fester sein sollen? Hinweis: weil ich kein 1050er-Weizenmehl zuhause hatte, hab' ich ein 450er genommen (das nächste mal wird's vorrätig sein bzw. vielleicht wäre VK besser gewesen).
Das hellere Weizenmehl, wahrscheinlich Typ 405 od. 550, kann nicht so viel Wasser aufnehmen, wie das dunkle 1050er. Wenn du die Wassermenge nicht etwas reduziert hattest, dann war der Teig vermutlich zu weich, lies sich deshalb auch schlecht wirken und formen.
Der Teig hätte vermutlich noch etwas länger gehen dürfen, siehe seitliche Risse am oberen Rand der Kruste. Wenn der Teig noch gute Untergare hat, dann ist es von Vorteil wenn man die Oberfläche einschneidet, so kann er kontrolliert am Einschnitte aufreißen.
Ansonsten sieht dein Brot prima aus und die Rissen stören sicher auch nicht den Brotgeschmack Winken

@ millyvanilli
Ganz wunderbare Brotsammlung Pöt huldigen Sehr glücklich da wüsste ich jetzt echt nicht welches Brot ich hiervon ersteigen sollte, die sehen alle wirklich prima aus. Sehr glücklich
Schöne Idee mit den ''Brotfähnchen'', schreibst du da die Brotnamen und Zutaten drauf?
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 05.10.2014, 11:31, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1756
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

@ millyvanilli
Geschockt WOW! Was für ein schönes Sortiment! Pöt huldigen

Ich hab das Motto "Herbst" angepackt und das "Alblinsenbrot" von Lutz nach Günther Weber gebacken.
Ein typisches Günther-Weber-Brot! ST mit leichter Übergare, 2 Teig-Kugeln in die Form gesetzt, kräftig ausgebacken, Wahnsinns-Geschmack!



Und der Anschnitt:



Ich hab für meine 2,1-Liter-Kastenform das Rezept mit 1,5 multipliziert.
Beim Abmessen des Kümmels habe ich zuerst gezögert, aber dann mutig die ganze Menge (6 g! Normaler Kümmel, ganz) genommen.
Das Ergebnis lobt den Meister! Winken
Die Kruste ist "kurz" im Biss, die Krume wunderbar saftig und mit komplexen Aromen, der Duft ist vielfältig mit einer ganz leichten Kümmelnote.
Ich habs pur genossen, dann nur mit Butter, dann mit geräuchertem Schwarzwälder Schinken (was sonst!) und mit Räucherkäse. Normalerweise kommt ja zu den Linsen was Geräuchertes! Cool
Und dabei ist mir eine "perverse" Idee gekommen Verlegen und ich habs mit Madame P.'s "Zwetschgenmus" (Marmelade) versucht!
Geschockt WOW! Der Ober-Hammer! Geschockt
Ich hätte nie gedacht, dass Zwetschgenmus so wunderbar mit Kümmel harmoniert!
Dieses Brot hat sich jetzt schon im ersten Anlauf einen der vordersten Plätze in der Liste meiner "Meine Lieblings-Brote" erobert!

Herzliche Grüße und frohes Backen!

Petrowitsch
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1244

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

@Petrowitsch: Nicht von schlechten Eltern... Pöt huldigen

@ Marla: Vielen Dank für's Kompliment! Alles deine Rezepte... Pöt huldigen
Ja, wir haben dieses Mal den Brotnamen und die (meisten) Zutaten drauf geschrieben, denn die Leute sollen einerseits wissen, was sie ersteigert haben und außerdem ist es eine Hilfe für Allergiker oder Leute, die einen Geschmack gar nicht mögen...
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/


Zuletzt bearbeitet von millyvanilli am 05.10.2014, 11:55, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 867
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Ansonsten sieht dein Brot prima aus und die Rissen stören sicher auch nicht den Brotgeschmack Winken

Danke, Marla, für die Fehleranalyse bzw. Tipps. Geschmeckt hat's natürlich super und ich wurde von der Familie auch sehr gelobt. Übrigens mach' ich mir auch Notizen, was genau ich gemacht hab', wo ich vom Originalrezept abgewichen bin und was dann verbesserungswürdig ist ... bei meinem Alzbacher ist das schon notwendig Winken .

Liebe Grüße,
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2623
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Tolles Brot,Petrowitsch- schmeckt man die Linsen?
Klasse Sammlung, milly! Pöt huldigen
Die Brote wurden euch sicher aus den Händen gerissen, oder?
Was brachte denn so ein Laib in der Versteigerung?

Ich war total überrrascht, awas hier am Sonntagmittag schon zu sehen ist Geschockt

Eine schöne Woche
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14559
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Tolles Brot,Petrowitsch- schmeckt man die Linsen?

Da stimme ich Sabine zu Pöt huldigen und es würde mich auch interessieren wie das mit dem Linsengeschmack ist Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3244
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Die Woche fängt schon vielversprechend an Pöt huldigen

Schön Milly, dass Ihr das Wetter vom Backkurs auch für Euer Backfest hattet.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1145

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Kornspitz
die sind richtig Lecker


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meister_philipp
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 30.06.2014
Beiträge: 112
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Avensis hat Folgendes geschrieben:
Kornspitz
die sind richtig Lecker


Avensis, du bist ab jetzt meine Inspirationsquelle Sehr glücklich

Die Roggen Saaten Herzen von letzter Woche habe ich heute gebacken:



Und die Kornspitzen muss ich unbedingt auch mal ausprobieren, sehen sehr lecker aus ! Ist das dieses Rezept?

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1145

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

es war dieses Rezept

http://www.samskitchen.at/?p=360
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1756
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Förmchenbäcker und Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Tolles Brot, Petrowitsch- schmeckt man die Linsen?

Nein, eigentlich nicht! Die Linsen sind wohl bissfest gekocht, das sieht man auch in der Krume, und beim Linsen-Kochen waren 3 Lorbeerblätter und 3 Wacholderbeeren mit dabei. Dies alles, der Eigengeschmack der Linsen plus die Gewürze, gibt einen harmonischen "Über-Geschmack", in dem für mein Empfinden der eigentliche Linsengeschmack leicht zurücktritt.
Wobei die Alb-Leisa schon einen gewissen Eigengeschmack haben, so alleine für sich und frisch gekocht.
Was allerdings im fertigen Brot etwas deutlicher vorschmeckt, das ist der Kümmel! Aber vielleicht auch nur, weil ich da (immer noch etwas Verlegen ) sensibler bin. Winken
Ich kann nur empfehlen, das Brot selber zu backen. Es ist wirklich nicht schwierig und dabei ein absoluter Genuss!

Herzlichst

Petrowitsch
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1244

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

@ Sabine: Meistens so zwischen 10 und 20 Euro... Verlegen
Aber man muss das wirklich als Spende für die Unterhaltung des Backhauses betrachten! Und kleinere Brote wurden im Doppelpack angeboten...
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2623
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05.10.2014, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Klasse! Die Unterstützung könnt ihr sicher gut gebrauchenm
Toll, daß das Projekt so gut angenommen wurde!
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2655
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 06.10.2014, 06:56    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Ich hab das Motto "Herbst" angepackt und das "Alblinsenbrot" von Lutz nach Günther Weber gebacken.

Was für eine tolle Krume, und auch die Kruste.
Hast du super hinbekommen!! Pöt huldigen

Beste Grüße
Mika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1756
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 06.10.2014, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Was für eine tolle Krume, und auch die Kruste.
Hast du super hinbekommen!! Pöt huldigen

Pöt huldigen Danke Mika! Pöt huldigen
Es ist aber auch ein sehr gutes Brot-Rezept von Günther Weber UND eine sehr gute Vorlage von Lutz!
Ich hab "nur" Winken einige klitze-kleine Änderungen nach meiner Facon gemacht. ST-Führung kürzer und wärmer, Linsen am Vortag gekocht und abgekühlt "in der Suppe" in den KS, vor der Zugabe in den Teig wieder kurz "auf Betriebstemperatur" aufgewärmt. Aber sonst genau entlang dem Original, wobei ich das Ur-Rezept vom Günther noch nicht kenne. Aber der Lutz dürfte da nicht viel daran gemacht haben. Absolut nachbackens-wert!

@Förmchenbäcker + Marla21
Ich hab noch mal beim Essen genauer "rein-geschmeckt".
Beim Annähern an die Brotscheibe Zwiebelduft. Beim Reinbeißen im Mund Kümmelduft. Beim Kauen von hauptsächlich Rinde komplexe Aromen, Röstaromen im Vordergrund. Beim Kauen von hauptsächlich Krume komplexe Aromen, die ich jetzt nicht unbedingt zuordnen könnte, aber sie sind sicher von den Linsen und dem Lorbeer und den Wachholderbeeren.
(Ich bin jetzt nicht einer, der bei einem Wein sagen könnte, ob der Baum, in dessen Schatten die Rebe gewachsen ist, eine Eiche oder eine Kastanie war! Winken) Ich hoffe, Euch nicht entäuscht zu haben! Pöt huldigen

Herzliche Grüße

Petrowitsch
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2655
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 06.10.2014, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
(Ich bin jetzt nicht einer, der bei einem Wein sagen könnte, ob der Baum, in dessen Schatten die Rebe gewachsen ist, eine Eiche oder eine Kastanie war! Winken) Ich hoffe, Euch nicht entäuscht zu haben! Pöt huldigen

Wieso enttäuschen? Für mein Empfinden hast du die Wahrnehmungen beim „Annähern“, „Reinbeißen“ und „Kauen“ prima beschrieben, wertvoll zu lesen.

Beste Grüße
Mika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reinhard
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 06.10.2014, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Am Wochenende war es endlich so weit - ich konnte den neu von Uta erworbenen Roggensauerteig mit meinem Brotrezept testen. Es hat alles so funktioniert, wie ich es von einem gealterten Sauerteig kenne. Mit neu angesetztem Sauerteig funktioniert das Rezept nicht richtig - es geht nicht auf.

Zutaten - da ich nicht immer alles abwiege, sind das ungefähre Angaben. Das nächste Mal wiege ich alles ab Sehr glücklich

750 g Roggenschrot - geschrotet zu je 1/3 fein - mittel - grob
angesetzt mit Krümelsauer oder ASG - 12h in der warmen Stube
500g Weizen + 250g Dinkel + 100 g Leinsamen + 2 TL Fenchelsamen - alles zusammen geschrotet wie oben.
200 g Weizen als Kochstück - Kochwasser nehme mache ich in den Teig.
100 g SB-Kerne
100 g Kürbiskerne
Gewürze: 2TL Koriander gemahlen, 1 TL Kümmel gemahlen (mag ich eigentlich nicht - es schmeckt aber nicht durch in dieser Menge ), 2 EL Salz
Backzeit 1.5 h 260°C fallend auf 175°C mit einer Schale Wasser auf dem Boden.
Der Teig ist bei mir immer sehr klebrig, wenn ich in in die Formen fülle (Kaiser Springform). Er geht dann leichter auf.




(Edit: Bildanzeige verkleinert, da zu groß, max. Bildgröße hier im Forum 800*600 Pixel u. ca. 250kB - Marla )
_________________
Gruß,
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3244
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 06.10.2014, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Reinhard,

herzlichen Glückwunsch zu "unserer" Coproduktion Winken
Zu Deinem Rezept können wir nichts sagen, da Du nur die trockenen Bestandteile aufgelistet hast.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
donnermeister
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 18.07.2014
Beiträge: 602
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06.10.2014, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Reinhard,

dein Brot gefällt mir. Sieht gut aus.
_________________
Viele Grüße aus Berlin
von Detlef
Meisencam 1: https://www.wzrz.de/nistkasten1/nistkasten1
Meisencam 2: https://www.wzrz.de/nistkasten2/nistkasten2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reinhard
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 06.10.2014, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ja die Mengenangaben für die Flüssigkeiten fehlen, da ich sie nicht weiß - messe ich halt nie, da ich das immer von der Konsistenz des Teiges abhängig mache. Das nächste Mal messe ich das.
Das Brot in dieser Form backe ich schon länger. Im Laufe der Zeit habe ich viele Verbesserungen vorgenommen. Alles was Geschmack und Aroma verbesserte wurde übernommen. Das Schroten und das Kneten übernimmt unsere alte Bosch Küchenmaschine (Profi 67) ist schon 20 Jahre alt Sehr glücklich
Wenn mein Holzbackofen in Betrieb ist, werde ich auch andere Brote probieren - der ist aber erst im Rohbau.
_________________
Gruß,
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Das Miche war zu schnell verdunstet. Deswegen habe ich das San Francisco Sourdough Brot am Sonntag angerührt. Mein WST habe ich damit wieder aufgefrischt und als Antreiber verwendet. Gleichzeitig konnte ich alten ST reduzieren.



25 g geröstete Sonnenblumenkerne gemahlen schaden sicher auch nicht.

Das runde Brot kommt in den Kühli und wird nach dem Urlaub vom "Eise befreit"!

Das SF Sourdough hat einen eigenen Geschmack und liegt bei mir in der Mitte der XXX Brote.

Interessant ist die Gare bei Raumtemperatur um 21 °C.

Um 20 Uhr zur Gare im Gärkorb gestellt waren die Laibe um 08:00 sehr gut aufgegangen, ließen sich gut einschneiden und hatten einen schönen Ofentrieb.

Beim nächsten Mal versuche ich dieses Brot mit LM zu backen.

Schmeckt zu allen Aufstrichen und die Porung und Kruste ist so wie ich sie mir bei diesem Brot vorstelle.
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 867
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

ich back' grad Marlas Bauernbrot 70:30 mit Vorteig RST, am Abend geht's weiter. Zwischenfrage daher: angenommen, ich bin von der Triebfreudigkeit meines selbst angesetzten ST überzeugt und möchte es ohne Hefe im Hauptteig versuchen - mit welcher Garzeit muss ich rechnen, wenn es bei ca. 27 Grad aufs Einschießen wartet? Falls es wichtig ist: ich hab' ca. 80% selbst gemahlenes Vollkornmehl verwendet.

Warum ich frag'(?): ich möchte es erstmals im holzbeheizten Backrohr des Kachelherdes backen ... und das benötigt ca. 1,5 Stunden Vorheizzeit. Also zeitmäßig sollte alles auf einen Punkt gebracht werden ...

Thx
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Reinhard,

Marla geht bei diesem Rezept von 60 - 70 min Gare aus. Deine Überzeugung solltest du nach dieser Zeit auf den Prüfstand stellen und alle 30 min den Teig kontrollieren. Leider richten sich die Teige nicht nach der Uhr.

Die Teigänderungen merkst du. Eine gute Erfahrungsstudie.
Auch der Hinweis zur Wassermenge bedeutet, dass die Gare unterschiedlich sein kann. Bei höherer TA arbeiten die MO's schneller.

Ein wirkliches Superbrot, steht nicht umsonst an 1. Stelle der Hitliste.
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 867
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Schinkenbrot,

das mit den 60-70 Minuten hab' ich auch gelesen ... mir ist nur nicht klar, ob das mit oder ohne den 'optionalen' 5g Hefe gemeint ist. D.h. ob's ohne Hefe dann länger braucht.

Thx & lG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meister_philipp
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 30.06.2014
Beiträge: 112
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Reinhard,

wie Schinkenbrot schon sagte kann man die Länge der Gare nicht vorhersagen, d.h. dein Vorhaben das Brot genau dann einzuschieben, wenn der Ofen fertig vorgeheizt ist, ist relativ utopisch. Plane ein bisschen mehr Zeit für die Gare ein, zur Not muss der Ofen eben schon etwas mehr heizen. Andersherum wäre es aber blöd, wenn du die volle Gare schon erreicht hast, der Ofen aber noch nicht warm genug ist Winken
_________________
LG
Philipp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1145

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gehzeit: ca. 60-70 Min. - ohne Hefe entsprechend der Triebkraft des ST. Teig

Das ist mit der 5 g Hefe gemeint, ohne dauert es länger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14559
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Avensis hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Gehzeit: ca. 60-70 Min. - ohne Hefe entsprechend der Triebkraft des ST. Teig

Das ist mit der 5 g Hefe gemeint, ohne dauert es länger


Nicht unbedingt, wenn der ST sehr triebfreudig ist, dann schafft das der Brotteig auch ohne zusätzliche Hefe Winken

Zitat:
Plane ein bisschen mehr Zeit für die Gare ein, zur Not muss der Ofen eben schon etwas mehr heizen

Ja genau, besser so als umgekehrt Winken
So sein Roggenmischteig darf auch etwas wärmer gehen bei ca. 30-35°, dann kann sich die Hefe besser vermehren, der Teig geht zügiger auf.
Wenn du merkst, dass der Teig schneller ist als dein Ofen, dann den Teig kühler stellen, ggf. sogar kurz in den Kühlschrank stellen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 07.10.2014, 14:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 867
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

@all: danke ... uiii, wird das spannend Winken .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2623
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat



Ich habe heute eine Rietberger Kruste gebacken- mal wieder mit Untergare.
(geschickt fotografiert, daher nicht zu sehen)
Statt in gozitanischen Bäckereien rumzuhängen hätte ich lieber ein Seminar "Geduld bei der Gare" belegen sollen!
Passiert mir immer wieder!

Eine schöne Woche,
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Nee abgelehnt, das Geozitanische wäre sonst nicht auf meine Nachbackliste gekommen. Ende Oktober habe ich das Semifinale Mehl oder so! Dann ist Gozo das Erste dran.
Sabine, mit der Gare haben wir doch beide noch ein gaaaanz kleines Problemchen. Mal sehen wer schneller (p)fündig wird. Mir hilft meistens Dr. Zufall! Heute auch! Manno schmeckt das mit Heidelbeere, Schinken oder Schnittkäse gut.

Übrigens dein Rittberger gefällt mir. Bei den Models und Damen der eigenen Wichtigkeit wird immer so geschickt mit der Kamera hantiert, dass die Fehlkonstruktion nicht auffällt!
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2655
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Schinkenbrot hat Folgendes geschrieben:
Bei den Models und Damen der eigenen Wichtigkeit wird immer so geschickt mit der Kamera hantiert, dass die Fehlkonstruktion nicht auffällt!

Wie wahr, Peter, wie wahr. Das ist der Jahrmarkt der Eitelkeiten.
(Gibts aber bei den Herren auch) Mit den Augen rollen

Beste Grüße
Mika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2623
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Aber Peter, semifinales Mehl ist ja gar nicht drin! Einfaches 550er reicht- in der einen Bäckerei kams aus Deutschland.
Den hässlichen Riss an der Kopfseite meines Brotes habe ich gerade noch leicht wärmlich mit "nem Strich Butter" verputzt-jetzt ist die Untergare nicht mehr festzustellen- hähähä!
Um bei den Schönheitstricks zu bleiben: massives Lifting- hier und da wird was weggenommen Cool

Viele Grüsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 867
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 08.10.2014, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hobbykoch17 hat Folgendes geschrieben:
@all: danke ... uiii, wird das spannend Winken .


So - habe nun gestern Abend eine Variante von Marlas Bauernbort 70:30 mit Vorteig RST im holzbefeuerten Backrohr gebacken...



... es ist ein wenig flach geblieben. Vermutlich weil ich ca. 80% selbst gemahlenes Vollkornmehl verwendet hab' (und vielleicht hätte ich doch etwas Hefe dazu tun sollen). Geschmack - super, Krume wider Erwarten nicht 'steinhart' Auf den Arm nehmen - für den ersten Versuch im HBO kann ich zufrieden sein.

Das mit der Temperatur ist in dem Backrohr natürlich etwas gewöhnungsbedürftig - da zeigt das IR-Thermometer an Boden (Pizzastein) / Wand / Oberseite (Blech) jeweils andere Temperaturen ... ich denke, das nächste mal muss ich es mit ein paar Grad mehr probieren.

Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1760
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 08.10.2014, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ha! Da komme ich ja gerade richtig, wo Ihr hier so über Eitelkeiten beim Brotbacken und -fotografieren philosofünft Sehr glücklich

Ich bin ja recht schmerzlos beim Zeigen auch nicht so gelungener Werke. Wenn mal was daneben geht (Mal? Kann die eigentlich überhaupt mal gescheit? Winken Auf den Arm nehmen Winken), nein, wenn´s mal wieder individueller ist, dann dürft Ihr das schon auch sehen. Ich kenn´da nix und Ihr müsst da durch! Cool Beim Geschmack kann man ja eh wenig falsch machen, wenn man nicht gerade das Salz vergisst, Sandkastensand untermischt oder den Zuckerbehälter über der Rührschüssel auskippt. Deshalb, Tadaaa, meine Flachversion des Plötzschen Dinkelvollkornbrotes mit Rosinenpüree. Mein Dinkelvollkornmehl sollte jetzt nämlich langsam mal weg. Eigentlich soll das Dingens ja freigeschoben in die Röhre wandern, aber ich wollt´s besonders gut machen Mit den Augen rollen und hab´s in den Kasten gepackt, damit ich hübsche, gleichmäßige Scheiben bekomme. Wohl wissend, dass die Kastenform für die Teigmenge ein wenig zu groß ist. Aber vielleicht lag´s auch an den Rosinen? Die kamen mir gleich ein wenig mickrig vor Cool Winken Auf den Arm nehmen



Hmm, wenn ich es mir hier so anschaue, dann sieht es gar nicht mehr so furchtbar flach aus. Wie war das mit dem geschickt fotografieren? War nichtmal Absicht! Smilie

Sei es, wie es will. Als das Flachbrot hier so rumstand und mit seinem Duft die Wohnung erfüllte, beschloss der Liebste gestern Abend trotz vorheriger Ansage, nichts mehr essen zu wollen, dass das Brot doch fällig war. Eine Scheibe, den einen Anschnitt, forderte er ein. Und hätte ich das Brot nicht gleich danach weggepackt, ich glaube, es wäre auch noch eine zweite und dritte Scheibe draufgegangen. Die Rosinen schmeckt man wirklich nicht raus (ich habe natürlich auch gleich probieren müssen Winken ), das Brot ist, auch wenn man nicht Westfale ist, für´s zünftige Vesper geeignet.

Aber von wegen süß und so. Wo ich schon grad dabei bin, zeige ich auch gleich noch, was hier am Feiertag auf der Kaffeetafel stand.





Ein Schokoladenkuchen mit Weizensauerteig und ein Russischer Zupfkuchen nach Bäcker Süpke in der zibibaschen Zuckermindermengenvariante. Meine Zupfkuchenliebhaber fahren darauf voll ab. Süßer darf ich den gar nicht mehr backen. Ich sollte meine Zuckermenge jetzt wirklich mal auf dem Rezeptausdruck vermerken, damit ich nicht jedes Mal im Sauerteigforum nachschauen muss..... Smilie
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3244
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 08.10.2014, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zibiba hat Folgendes geschrieben:
Ha! Da komme ich ja gerade richtig, wo Ihr hier so über Eitelkeiten beim Brotbacken und -fotografieren philosofünft Sehr glücklich

Ich bin ja recht schmerzlos beim Zeigen auch nicht so gelungener Werke. Wenn mal was daneben geht (Mal? Kann die eigentlich überhaupt mal gescheit? Winken Auf den Arm nehmen Winken), nein, wenn´s mal wieder individueller ist, dann dürft Ihr das schon auch sehen. Ich kenn´da nix und Ihr müsst da durch! Cool Beim Geschmack kann man ja eh wenig falsch machen, wenn man nicht gerade das Salz vergisst,...


Liebe Zibiba,

musstest Du ausgerechnet heute Salz in die Wunde streuen? Mit den Augen rollen Winken

Es sieht so harmlos, fast perfekt aus, das reine Dinkelbrot mit selbstgestrickten Rezept Auf den Arm nehmen

Ich habe die Infos zum Backen mit Dinkel gelesen und verarbeitet, unter anderem war die Aussage, dass die Salzmenge bei Dinkel nach Möglichkeit bei 1,8% liegen sollte.
Als ich das Brot probierte, fand ich es etwas fad und dachte, die 0,2% weniger würden sich so stark auswirken Geschockt

Das Rezept habe ich mit Erkenntnissen aus unserem Kurs umgeschrieben, erstmal auf Kladde und danach sauber, doch da war der Fehlerteufel unterwegs; Sehr böse der hat einfach das Salz aus dem Vorteig ausradiert Böse
Als ich im Rezept die Salzmenge auf 2% erhöhen wollte, bemerkte ich das Malheur Verlegen
Einfach ärgerlich, da dies ein Brot auf Bestellung war.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 08.10.2014, 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, von mir gibt es keine Bilder diese Woche, alles schon eingefroren und alles bis auf die Dinkelwecken und das Vollkorndinkel mit Untergare, weil ich übermütig geworden bin und das ASG nicht aufgefrischt habe, sondern dreist sofort Sauerteig angesetzt habe und dann wurde es eng mit dem Zeitplan für die Gare und dem Kirchgang. Hab natürlich eingeschnitten, aber nicht tief genug. Tja und da waren sie dann die Risse an der Seite.... Aber ich hab daraus gelernt. Und dann war noch mein Vollkorndinkel etwas bitter. Denke mal der ganze Dinkel war etwas zu alt. Nunja, da hatten dann die Hühner etwas worüber sie sich gefreut haben.

Und ich hol wieder frischen Dinkel und Weizen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 867
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 09.10.2014, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

nach welchem Rezept soll ich - als Anfänger - ein Dinkel-Roggen-Vollkornbrot versuchen? Dinkelkörner hätt' ich da zum Mahlen (Roggen sowieso). Thx für einen Link auf ein Rezept.

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1760
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 09.10.2014, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:
...Liebe Zibiba, musstest Du ausgerechnet heute Salz in die Wunde streuen? Mit den Augen rollen Winken ...

Na ja, einer muss ja Salz beibringen, wenn Du es einfach unterschlägst. Nächstes Mal passe ich aber besser auf, dass es im Teig landet und nicht in der Wunde Auf den Arm nehmen Winken
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3244
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 09.10.2014, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ach Zibiba,

Du bist zu gut zu mir Cool Sehr glücklich Winken Sehr glücklich Cool

Nachtrag: auch mit reduzierter Salzmenge hat das Brot der Empfängerin geschmeckt Auf den Arm nehmen

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2623
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.10.2014, 15:52    Titel: Antworten mit Zitat



Zitronencookies von hier: http://gluecksfinder.blogspot.de/2011/05/zitronen-cookies.html
(Irgendwann, wenn ich mal gar nicht weiss, was ich mit mir anfangen soll, befasse ich mich mit dem Verbergen von Links; bis dahin habt bitte Geduld mit mir!)
(Kann aber noch dauern)

Ursprünglich sind die Kekse vegan, aber ich dachte mir, wenn schon Hüftgold aus 250g Fett, dann darfs auch ruhig "gute Butter" sein.
Sauer sind sie schon, und das "Mausfeeling" ist durch die Kombi Typen-/Vollkornmehl sehr interessant. Alles in allem ziemlich lecker!

Jetzt müssen sie nur noch etwas fester werden, während sie auskühlen.

Nachtrag am nächsten Tag: Knusprig oder richtig fest sind sich auch durch eine Nacht auf dem Gitter nicht geworden, liegt vielleicht an dem vielen Fett? Bin mir aber nicht sicher.
Der Vollkornanteil ist aber echt witzig.
Viele Grüße
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1244

BeitragVerfasst am: 10.10.2014, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Es war mal wieder soweit...
Zwiebeln warn schon da und da konnte ich nicht anders:

Foccacia mit karamelisierten Zwiebelringen:



allerdings ist nur das Topping aus dem Plötzblog Verlegen ...
der Teig ist vom Pane-Italiano, Variante 3 (ohne Roggen) ...

Ich hatte nicht viel Zeit zum Backen, und so hab ich den Teig gestern Abend angesetzt, in den Kühlschrank verfrachtet, heute morgen vor die (Terassen-)Tür gesetzt und nach meiner Rückkehr heute nachmittag gleich auf Blech plumpsen lassen...

Bin wieder seeehr zufrieden! Nur dass momentan keine Mitesser zuhause sind, so dass meine lieben Nachbarn davon profitieren Winken
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Espresso-Miez
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 398

BeitragVerfasst am: 10.10.2014, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Also, Zibiba,
ich versteh Dich nicht Winken : Du wolltest "gleichmäßige Scheiben"? DIE hast Du doch! Nee, nee, von "quadratisch" oder "mehr hoch wie breit" hast du nichts gesagt - wie sollte das Brot das also wissen??? -unschuldig grins Smilie -

Ich werd mich am Sonntag an Geißler´s "Vergleichsbrot Roggen-Dinkelvollkon vs. Roggen-Dinkelschrot" versuchen, in der sog. goldenen Mitte.
Mit Schrot und Mehl, Bericht folgt - frühestens am Montag, nach dem Anschneiden

die Miez
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
3Pix
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.09.2014
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 10.10.2014, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Habe heute mit Malz experimentiert - Ergebnis: ein Knetbrot! Sehr glücklich
Ach ja, gut dass ich einen so duldsamen Gebäckvernichter an meiner Seite habe. Schmecken tut es sogar gar nicht mal schlecht ... Für morgen sind Sauerteigbrötchen mit Übernachtgare angesetzt, frei nach dieser Version.

Gruß
3Pix
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
donnermeister
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 18.07.2014
Beiträge: 602
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.10.2014, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

3Pix hat Folgendes geschrieben:
... Für morgen sind Sauerteigbrötchen mit Übernachtgare angesetzt, frei nach dieser Version.


Da wünsche ich gutes Gelingen. Ich mache die mitlerweile nicht mehr über Nacht. Zutaten bleiben gleich, kommen in den BBA, Programm kneten (30 min) und aufgehen (1 h). Dann mache ich drei Teile und daraus dann kleine Weißbrote. Die dürfen dann noch mal 2 h aufgehen. Dann für 30 min in den BO mit Dampf. Nach 10 und 20 min kurz lüften.
_________________
Viele Grüße aus Berlin
von Detlef
Meisencam 1: https://www.wzrz.de/nistkasten1/nistkasten1
Meisencam 2: https://www.wzrz.de/nistkasten2/nistkasten2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1244

BeitragVerfasst am: 11.10.2014, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem ich mit tränenfeuchten Augen den Keller durchsuchte nach brauchbarem Haushaltsgerät, weil wieder ein Junge(s) flügge wurde und und das Lebenszentrum seiner Aktivitäten nach außerhalb unseres Nestes verlegte Weinen ... -

entdeckte ich zu meinem großen Erstaunen einen emaillierten, Eisentopf... Geschockt

Er stammt nicht von mir, auch mein Liebster hat ihn nicht mit "in die Ehe gebracht"... vielleicht ist er mit sonstigem "Kruuschd" beim Hauskauf vor etwa zwei Dezennien... *schluck* Geschockt in unseren Besitz geraten...?!

Wie auch immer, ihr ahnt vielleicht schon, was kommt... JAAAA, ich musste dieses Teil als Dutch Oven auspobieren und habe Marlas Bauernbrot dazu auserkoren... Ich bin schon ziemlich begeistert!!! V.a. von der Kruste!!!




Hier sieht man, dass das Brot etwas verschoben ist... Das Gärkörbchen war rund der Topf oval...

Parallel dazu habe ich zwei kleine Laibe im gleichen Backgang gebacken:



Die Kruste ist auch nicht schlecht, aber besser im DOpf!
Ein Anschnittbild gibt´s leider nicht, weil das Brot nicht für mich ist...
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2623
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.10.2014, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Super Topfbrot!
Das ist doch ne schöne Überraschung, oder? So ein schöner Topf!
Man kann übrigens auch Speisen darin zubereiten, dafür hatte ich meinen gekauft, undwar dann höchst erfreut, daß man auch tolle Brote drin backen kann!
Bloß nicht dem flüggen Kind einpacken!!

Schönes Wochenende
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1244

BeitragVerfasst am: 11.10.2014, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Angst, Sabine, er kriegt ihn nicht...
Er weiß auch gar nicht, dass es den DOpf gibt... Winken
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->