www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Saaten-Brot mit Möhren u. Madre - LM

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14904
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.09.2015, 16:44    Titel: Saaten-Brot mit Möhren u. Madre - LM Antworten mit Zitat

Das Saaten-Brot mit Möhren und Roggensauerteig habe ich in eine Variante mit mildem Weizensauer/Madre umgewandelt.
Diese Variante ist vom Geschmack etwas milder, aber trotzdem wunderbar aromatisch und saftig.


Saaten-Brot mit Möhren od. Kürbis – saftiges Weizenmischbrot 60:40 mit Madre – 1 Brot ca. 750 g

Lievito Madre- Auffrischung fĂĽr ca. 200 g
80 g Lievito madre – TA 150
40 g Wasser ca. 30°
80 g Weizenmehl ½ 1050 u. ½ 550
Weitere Infos Auffrischung/FĂĽhrung siehe hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=115537#115537

BrĂĽhstĂĽck: Quellzeit ca. 3 Std.
30 g Flocken (Weizen, Gerste, Hafer) od. Schrot
25 g Chiasamen ganz – alternativ Leinsamen geschrotet
25 g Kürbiskerne - geröstet
25 g Sonnenblumenkerne - geröstet
11 g Salz
120 g Wasser ca. 90°

Hauptteig:
50 g Weizenmehl Vollkorn od. 1050
50 g Weizenmehl 550
150 g Roggenmehl 815 od. 997
Madre, BrĂĽhstĂĽck
2 g Hefe – optional
100 g + ca. 20 g Wasser - je nach Feuchtigkeitsgehalt der Möhren evtl. auch etwas mehr, der Teig ist eher fest, sollte nicht zu weich werden

Nach ca. 5 Min. Knetzeit zugeben:
8 g Raps- od. Sonnenblumenöl
80 g Möhren - frisch geraspelt (od. im Mixer zerkleinert - geht schneller) - alternativ Hokkaidokürbis

Autolyse:
50 g Weizenmehl Vollkorn od. 1050 u. 50 g Weizenmehl 550 u. mit 100 g Wasser grob vermengen, ca. 30 Min. quellen lassen.
Restliche Zutaten zugeben, incl. Madre und Brühstück. Nach ca. 5 Min. Knetzeit Möhren u. Öl zugeben und unterkneten.
Knetzeit: ca. 10 Min..
Teigtemperatur: ca. 24-26°
Teigruhe: 90 Min. – mit zusätzlicher Hefe ca. 60 Min.
Nach der Teigruhe Teig 2x falten, rund- od. langwirken, leicht befeuchten und in Flocken od. einer Mischung aus Flocken und Saaten wälzen. Teig mit dem Schluss nach oben in ein bemehltes Gärkörbchen legen, bis zur knapp vollen Gare gehen lassen.
Einschneiden nach Wunsch, Schnitte kurz öffnen lassen und im gut vorgeheizten Ofen mit Schwaden anbacken.
Gehzeit gesamt: ca. 60-90 Min. - je nach Triebkraft der Madre – mit Hefe ca. 60 Min.

Backen: Im vorgeheizten Ofen bei 250° mit Schwaden anbacken, nach 15 Min. die Schwaden wieder ablassen – Ofentüre kurz öffnen, fallend auf ca. 200° ausbacken.
Backzeit gesamt: ca. 50 Min. – kräftig ausbacken, evtl. die letzten 5-10 Min. mit Umluft




_________________
Liebe BackgrĂĽĂźe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 04.04.2017, 16:48, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Linaro
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.12.2012
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 08.10.2015, 07:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

ich habe dein Brot als Grundlage genommen und ein wunderbar saftiges Brot erhalten.

Da ich derzeit keinen LM mehr habe und Mehlvorräte verbraucht werden mussten habe ich es etwas abgewandelt, aber ich möchte es euch dennoch zeigen.

Statt LM habe ich meinen aktiiverten WST verwendet und etwas fester geführt (TA 180). Die Kürbiskerne wurden durch Sonnenblumenkerne ersetzt und statt Weizenvollkornmehl habe ich Alpenroggenmehl genommen. Außerdem habe ich mich für Kürbis statt Möhre entschieden, Wasser habe ich nach Gefühl dazu gegeben, aber es waren ca. 140 g.

Auf Hefe habe ich verzichtet und das Brot nach der Teigruhe fĂĽr 7h im KĂĽhlschrank gehabt und dann kalt in den Ofen geschoben.

Das Brot ist sicherlich anders als deins, aber doch sehr lecker und perfekt jetzt fĂĽr den Herbst. Mir schmeckt es mit Butter oder mit Quitengelee besonders gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3404
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 20.07.2016, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte zwar was ganz anderes backen,
aber als "imBackwahn" das Ursprungsrezept wieder ans Licht geholt hat, bin ich ĂĽber diese Version mit Madre gestolpert,
Möhren waren sowieso schon als Möhrensalat geraspelt, was lag da näher, als es sofort nachzubacken?



Als Brot zum Teilen in der Kranzform gebacken Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1657
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 28.09.2016, 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

Doppelte Portion im Holzbackrahmen gebacken.



Lecker! Immer wieder lecker!
_________________
Herzliche Back-GrĂĽĂźe aus Westfalen!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14904
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Immer wieder lecker dieses saftige Mischbrot mit Saaten und Möhren.
Heute mit GruĂź an den Osterhasen Winken Smilie



_________________
Liebe BackgrĂĽĂźe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poolinchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 16.01.2018
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 27.03.2018, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Das Brot hat mich so angelacht und ich konnte nicht widerstehen.

Es ist mal wieder ein leckeres Brot.

Vielen Dank Marla Pöt huldigen Pöt huldigen




Die Möhrchen sind zu fein geraffelt, man kann sie nicht sehen, aber das tut dem Geschmack keinen Abbruch Sehr glücklich
_________________
Liebe GrĂĽĂźe
Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-WĂĽrttemberg

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ein schönes Brot, eines Osterhasen würdig Sehr glücklich Die Möhren hast Du prima versteckt Winken Wenn Du eine gröbere Raffel benutzt, dann klappt es auch mit den Farbtupfern.
_________________
Viele GrĂĽĂźe
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->