www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Lńndern und gesellschaftlichen
HintergrŘnden. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverstńndlich fŘr uns, dass dieses Forum v÷lkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Mausbacher Rustikalo - RST

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 12:44    Titel: Mausbacher Rustikalo - RST Antworten mit Zitat

Hier nun das Rezept, welches ich aus der Geiersthaler Sonne entwickelt habe. Da mein Rezept nicht mehr viel mit dem Ursprungsrezept gemein hat, hoffe ich, dass es okay ist diesem Brot einen neuen Namen zu geben.
Ein Weizenmischbrot 61/39 mit 30-40% Vollkornanteil (je nachdem ob H├╝ttenmehl oder RVKM verwendet wird)

Mausbacher Rustikalo TA 177 ca 1650g

Sauerteig 15-18 Std bei ca 30┬░C (im Backofen) reifen lassen
160 g Roggenvollkornmehl ( ich habe H├╝ttenmehl von der http://www.muehle-lorenz.mengerschied.de/start.html verwendet, ein Brotmehl, welches zu 60% aus RVKM und zu 40 % aus einem Gemisch von hellen Roggenmehl und WM 1050 besteht)
160 g Wasser
16 g ASG

Vorteig ca 15 Std bei Zimmertemperatur reifen lassen
100 g Weizenvollkornmehl
80 g Wasser
1 g Hefe

Hauptteig
Sauerteig
Vorteig
365 g WM 1050
100 g WM 550
150 g RM 1150
50 g RVKM (ich hatte im Hauptteig 100g RM und 100g H├╝ttenmehl)
470 g Kefir (selbsthergestellt)
18,5 g Salz
20 g Schmalz

Zubereitung
12 min kneten lassen in der K├╝chenmaschine, es entsteht ein weicher Teig mit einer gewissen Bindung
Ca 1 Std gehen lassen, zweimal falten, nach 30 und 60 min, nochmal 10 min entspannen lassen.
Zwei Teiglinge formen, indem man mit der Teigkarte die Seiten zur Mitte einklappt, Vorgang einmal wiederholen. Dann den Teigling umdrehen und ihn mit den Handkanten nach unten straffziehen. Nicht mehr schleifen.
Mit der rustikalen Seite nach unten in ein bemehltes, rundes G├Ąrk├Ârbchen legen. Abdecken. Ca 2 Std. gehen lassen
Vorm Einschiessen ein paar Minuten richtig herum stehen lassen, dass das Brot rustikal reissen kann.
Bei 250┬░C ca 10 min anbacken, bis auf 180┬░C fallend noch ca 45 min backen. Backzeit insgesamt ca 55 min.

Ein sch├Ân lockeres, rustikales, herzhaftes Brot

LG Uta, viel Spa├č beim nachbacken

Hallo Marla oder Lara ich sehe gerade, dass mein Rezept im falschen Forum steht, Verlegen
W├Ąret Ihr so lieb und schiebt es zu den Brotrezepten? Mit den Augen rollen Ganz lieben Dank Sehr gl├╝cklich Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert


Zuletzt bearbeitet von kupferst├Ądterin am 25.03.2013, 18:50, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Sonnenschein2
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 14:06    Titel: Mausbacher Rustikalo Antworten mit Zitat

Hallo Uta,
das Rezept liest sich sehr gut, und das Brot sieht toll aus! Nicht nur der Kefir sondern auch das Schmalz verleihen dem Brot mit Sicherheit einen herzhaft guten Geschmack.
Wird am Donnerstag sofort nachgebacken!

Wie ich lese, hast du den Kefir selbst hergestellt - w├╝rdest du uns dieses Rezept auch verraten?

LG Brigitte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Brigitte,

Ich denk mal, das Zusammenspiel von ges├Ąuerter Milch mit dem Schmalz tr├Ągt zum herzhaften Geschmack bei Winken
die Kefirkn├Âtchen habe ich von Avensis bekommen P├Ât huldigen und setze sie regelm├Ą├čig in neue H-Milch ein. Wenn wir uns treffen, bring ich Dir was mit, inklusive "Betriebsanleitung"
Wird sonst zuviel Offtopic Verlegen

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14929
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uta,

dein Brot sieht klasse aus, tolle Krume P├Ât huldigen

Mein Teig war ├Ąhnlich, etwas mehr helles Mehl und mit Buttermilch.

Zum Thema Kefir und seine Herstellung gibt es hier auch einen Fred Winken
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=53790#53790
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sonnenschein2
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Marla f├╝r den Kefir-Link, ich werd mich mal schlau lesen...

LG Brigitte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Marla, Verlegen

Nachdem meine S├Âhne mehrere Male hintereinander richtig helle Brote bekommen haben, waren jetzt die Geschmacksknospen der B├Ąckerin dran wieder verw├Âhnt zu werden Winken Obwohl in Natura sieht das Brot sch├Ân hell aus.

Hattest Du oben meine Bitte gelesen, das Rezept zu verschieben?
Danke ich sehe- es ist schon passiert.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UlliN├ľ
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 22.01.2009
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 12.08.2013, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kupferst├Ądterin,

inzwischen ist es schon eine ganze Weile her, dass ich Dein Brot nachgebacken habe. Es war sehr lecker und die Frischhaltung faszinierend. Ich habe zwei kleine Brote aus dem Rezept gebacken und eines eingefrohren. Nach dem Auftauen war es nach fast einer Woche immer noch kein St├╝ck altbacken. Wirklich klasse!

LG Ulli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 12.08.2013, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ulli,

freut mich, dass Dir mein Brotrezept so gut schmeckt, ja die Frischhaltung bei dem Brot ist schon super.
Nach dem Urlaub muss ich es unbedingt auch wieder backen Winken

Danke, f├╝r's wieder hochholen Cool

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3135
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 21.06.2015, 19:33    Titel: Mausbacher Rustikalo - Der Name macht neugierig Antworten mit Zitat

Beitrag zum Rezept kopiert - Lara 21.06.2015

Gondolina hat Folgendes geschrieben:

Liebes Backvolk,
eigentlich war ich auf der Suche nach einem Rezept mit Buttermilch.
Und fand dieses. Dann wollte ich gerne die neue Kastenform (30cm, von Kaiser) einweihen.
Liebe Kupferst├Ądterin, bin total begeistert von diesem Brot!
Ich habe statt frischer die trockene Hefe benutzt (halbe Menge) und den Kefir durch Buttermilch ersetzt. DieTeigmenge teilte ich auf die Kastenform (ca. 1000g) und ein kleines rundes Brot auf (siehe Fotos).
Besonders erfreut war ich, da├č mir erstmals gelungen ist, dieses "rustikal aufgerissen" zu backen.
Weiterhin geheimnisvoll bleibt f├╝r mich die Feststellung der Teiggare.
Dieses Mal auch (wie fast immer, mu├č ich schon sagen) hab ich vor dem Einschiessen ├ťbergare "festgestellt". Aber es soll irgendwie nicht sein... Winken
Ich habe parallel noch Rosinenstuten gemacht und der Zeitplan war... naja, etwas eng.
Deswegen hab ich das Falten nach 60min verpa├čt und das Brot ging dann insgesamt 30min l├Ąnger.
Ein leckeres saftiges Brot, dem man den Vollkornanteil nicht anmerkt!
Danke, Gr├╝├če von Gondolina.



_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gondolina
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 165
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 21.06.2015, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Lara,
ja genau. Danke f├╝rs Verschieben.
Gru├č von Gondolina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 23.06.2015, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gondolina,

sch├Ân, dass Du das Rezept mal wieder ausgegraben hast Sehr gl├╝cklich
Das erinnerte mich daran, dass ich schon seit Wochen meine Kefirknolle mal wieder aus dem Winterschlaf holen wollte, mal gucken, ob sie reaktiviert werden kann.
Dass es Euch schmeckt freut mich sehr Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1172

BeitragVerfasst am: 24.06.2015, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das erinnerte mich daran, dass ich schon seit Wochen meine Kefirknolle mal wieder aus dem Winterschlaf holen wollte,

Das klappt Wunderbar habs neulich auch aus den Froster geholt,
nach der 2. Auffrischung lebt alles wieder
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 24.06.2015, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Prima Avensis,

dann habe ich Hoffnungen Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 03.07.2015, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Dank Gondolina hab ich meinen Kefir mal wieder aus dem K├Ąlteschlaf genommen und endlich den Rustikalo mal wieder gebacken.





LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iwoasnix
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 04.11.2012
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 18.07.2015, 10:05    Titel: Vorteig Antworten mit Zitat

Wie lange soll der Vorteig reifen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 18.07.2015, 10:15    Titel: Re: Mausbacher Rustikalo - RST Antworten mit Zitat

Hallo Stephan,

schau mal Sehr gl├╝cklich

kupferst├Ądterin hat Folgendes geschrieben:


Vorteig ca 15 Std bei Zimmertemperatur reifen lassen
100 g Weizenvollkornmehl
80 g Wasser
1 g Hefe

.....
LG Uta


beantwortet das Deine Frage?

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iwoasnix
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 04.11.2012
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 18.07.2015, 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uta,

stand das vorher auch schon da? P├Ât huldigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 18.07.2015, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

JA Winken
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gondolina
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 165
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.11.2015, 14:53    Titel: Minibrote Antworten mit Zitat

Liebes Backvolk,
ich habe mal wieder dieses bew├Ąhrte Rezept gebacken.
Kleine Änderungen:
Buttermilch statt Kefir
Butter statt Schmalz

Kleine Besonderheit: um sie zu verschenken habe ich 11 Minibrote
(Teigeinwaage 150g) gemacht, St├╝ckgare in Kompottsch├Ąlchen.
Die Backzeit betrug 35 Minuten, hab ausnahmsweise auf zwei Blechen
mit Umluft gebacken.



Das Ergebnis: habe zum Abendessen ein GANZES Brot verspeist!
(Zum Gl├╝ck blieben noch 8 Geschenkbrote ├╝brig...)
Gru├č von Gondolina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 05.11.2015, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gondolina,

niedlich P├Ât huldigen
Eine nette Idee sie als Minibrote zu verschenken Cool

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-W├╝rttemberg

BeitragVerfasst am: 12.11.2015, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Sind die niedlich, die kleinen Brote! Sehr gl├╝cklich

Danke auch f├╝r die Angaben zum Gewicht, was als "G├Ąrk├Ârbchen" genommen wurde und zur Backzeit. Ich finde so etwas immer sehr interessant und inspirierend.
_________________
Viele Gr├╝├če
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 02.02.2016, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Dank Milly hab ich frischen Kefir und konnte dieses Brot mal endlich wieder backen Sehr gl├╝cklich



LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1671
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 02.02.2016, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, ich sollte mich doch einmal um Kefir k├╝mmern Winken
_________________
Herzliche Back-Gr├╝├če aus Westfalen!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1671
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 18.02.2016, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Da isses. Erster Versuch.
Die Mehle in Sauerteig und Vorteig aus dem vollen Korn gemahlen.
Das sieht man in der Krume.



Da mein Supermarktbesuch unerwartet lang gedauert hat, war der optimale Zeitpunkt zum Einschie├čen schon vorbei. Es gab kaum noch Ofentrieb. Aber es schmeckt toll, prima Kruste.

Prima Rezept, ich freu mich schon auf den zweiten Versuch.
_________________
Herzliche Back-Gr├╝├če aus Westfalen!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 19.02.2016, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Freut mich Andreas P├Ât huldigen

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1245

BeitragVerfasst am: 19.02.2016, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uta,
dieses Brot steht bei mir auch auf der Nachbackliste!!! Cool
Da freue ich mich schon darauf... Sehr gl├╝cklich Sehr gl├╝cklich Sehr gl├╝cklich
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gondolina
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 165
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 11.05.2016, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Liebes Backvolk,
ich hab den Rustikalo wieder gebacken, diesmal im klassischen l├Ąnglichen G├Ąrkorb.
Nach wie vor ist die Bestimmung der Gare (Unter/├ťber) meine gr├Â├čte Herausforderung. Diesmal kam das Brot nach 2,5 Stunden in den Ofen und riss noch recht gut auf.
Wollte hier mal ├╝ber Temperaturen schwatzen.
Obwohl im Forum viele andere Varianten zu lesen sind, lie├č ich den Sauerteig tats├Ąchlich die ganze Zeit (16 Stunden) bei 30┬░ stehen. Die Teigruhe und Gare hab ich dann bei 26┬░ durchgef├╝hrt.
Wie gesagt, vielleicht will noch jemand Erfahrungen dar├╝ber austauschen. Am Brotergebnis will ich gar nichts ├Ąndern, es ist optimal.
Ich kann dieses Rezept w├Ąrmstens empfehlen! P├Ât huldigen




Gru├č von Gondolina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 11.05.2016, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Obwohl im Forum viele andere Varianten zu lesen sind, lie├č ich den Sauerteig tats├Ąchlich die ganze Zeit (16 Stunden) bei 30┬░ stehen.


@ Gondolina,
wenn das Brot f├╝r dein Geschmack optimal ist w├╝rde ich es weiter so machen. Aaaaaber mit zunehmender Zeit ver├Ąndern sich unsere Erfahrungen und es entstehen neue Geschmacksrichtungen.

Sauerteige k├Ânnen durchaus unterschiedlich gef├╝hrt werden. Du betonst ja selber die vielen Varianten.

Das Ziel ist immer den eigenen Brotgeschmack zu erreichen. Sauerteige sind dabei ein Mittel aber die einzelnen Vorteige, die Gareschritte und die thermische Backung sind weitere Mittel um das EIGENE Brot zu entwickeln.

Das ist so wie mit Wein, Bier, Wurst, Schinken, K├Ąse usw.

Mein ASG vom letzten Sauerteig TA 200 versuche ich bei der Einstufenf├╝hrung fallend von 35 ┬░C auf Raumtemperatrur ca 12-15 h zu bringen. Dann hat er eine gute Mischung der verschiedenen MO's. Falls die Rezeptur eine andere F├╝hrung beschreibt mache ich einen parallelen ST 50 g TA 200 wie vorher beschrieben, der weiter als ASG genutzt wird..

Mein Mohnheimer Salzsauer, f├╝r mich der geschmacklich Beste, wird nicht als ASG weiter genutzt.
_________________
liebe Gr├╝sse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 13.05.2016, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gondolina,

ist Dir prima gelungen Winken
freut mich, dass es Euch immer wieder schmeckt Cool

Wenn der Sauerteig ├╝ber die komplette Reifezeit so warm steht, kann er ├╝berreif werden und letztendlich nicht mehr genug Triebkraft haben.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 22.05.2016, 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habs wieder gebacken Cool





Diesmal mit kleinem MKS, super

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 30.06.2017, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem ich dieses Brot schon etliche Male im herk├Âmmlichen Ofen gebacken habe - naja stimmt nicht ganz Auf den Arm nehmen es war der Manz -
Durfte diesmal mein Ramster arbeiten
Mausbacher Rustikalo ist rechts im Bild



einen guten Schluck Wasser hat der Teig mehr vertragen Sehr gl├╝cklich



LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 13.09.2017, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Diesmal habe ich den Teig mit dem Handr├╝hrger├Ąt knetet, denn ich wollte endlich Petrowitsch' Stecktechnik ausprobieren

Bei 3/4 Teigmenge habe ich ca 30 g Kefir und 40 g Wasser nachgeben m├╝ssen, evtl. w├Ąre auch noch mehr gegangen, aber ich wollte mich erstmal rantasten Winken
Es ist nach 12 min ein geschmeidiger fluffiger Teig entstanden, welcher sich prima falten lie├č

Interessant ist, dass dieser Teig heute mit dem HRG wesentlich gebundener war als mit der Alpha oder der CC



Ich sehe Cool ich komme nicht um einen weiteren Versuch mit dem HRG herum.
Ich will doch wissen, ob der Ofentrieb nur zu knappe Gare war oder auch die Knettechnik ihr ├ťbriges tut; au├čerdem muss ich noch testen, wieviel Fl├╝ssigkeit noch geht Sehr gl├╝cklich

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-W├╝rttemberg

BeitragVerfasst am: 16.09.2017, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

kupferst├Ądterin hat Folgendes geschrieben:
... Ich sehe Cool ich komme nicht um einen weiteren Versuch mit dem HRG herum.
Ich will doch wissen, ob der Ofentrieb nur zu knappe Gare war oder auch die Knettechnik ihr ├ťbriges tut; au├čerdem muss ich noch testen, wieviel Fl├╝ssigkeit noch geht Sehr gl├╝cklich

LG Uta


Da bin ich ja mal gespannt, was Du herausfindest. Smilie
_________________
Viele Gr├╝├če
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 16.09.2017, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Da bin ich auch gespannt drauf Winken

Aber erstmal kommt hier das Anschnittbild



LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3418
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 02.12.2017, 00:16    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, das hab ich ganz vergessen, dass ich noch mal das HRG probieren wolle Geschockt

Tja, nun ist schon wieder mal Petrowitsch Pate bei diesem Brot Auf den Arm nehmen Cool
vor kurzer Zeit kam ein P├Ąckchen mit Walnussmehl bei mir an Sehr gl├╝cklich , da leider keine Zeit zum baxperimentieren ist Traurig musste ein bew├Ąhrtes Rezept herhalten
Einen Teil des Mehles habe ich durchs Walnussmehl ersetzt (es handelt sich um den Presskuchen bei der ├ľlgewinnung)
mit gleicher Menge Kefir aufgesch├╝ttet und quellen lassen, das Walnussmehl nimmt aber noch 'n Tacken mehr Fl├╝ssigkeit auf, deshalb habe ich dieses Quellst├╝ck vor Hauptteigbereitung im restlichen Kefir aufgel├Âst
Der Teig brauchte aber mehr Fl├╝ssigkeit, welche ich noch nachgesch├╝ttet habe.

Das Brot hat einen interessanten Geschmack, ohne dass ich allerdings Walnuss als solche herausschmecken w├╝rde Verlegen




Dank Petrowitsch P├Ât huldigen ich bleibe dran

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2168
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 02.12.2017, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

kupferst├Ądterin hat Folgendes geschrieben:
... mit gleicher Menge Kefir aufgesch├╝ttet und quellen lassen, das Walnussmehl nimmt aber noch 'n Tacken mehr Fl├╝ssigkeit auf, deshalb habe ich dieses Quellst├╝ck vor Hauptteigbereitung im restlichen Kefir aufgel├Âst
Der Teig brauchte aber mehr Fl├╝ssigkeit, welche ich noch nachgesch├╝ttet habe.

Winken Genau das hatte ich beim ersten Versuch auch erkennt! Mehr Fl├╝ssigkeit!
Drum habe ich baXperimentiert und ein separates Walnussmehl-Quellst├╝ck NUR mit Wasser ausprobiert!

150 g Walnussmehl *)
350 g Wasser, (i.W.: dreihundertf├╝nfzig!), 80┬░C
-> + 233,3 % => TA 333,3 Auf den Arm nehmen

Die Konsistenz war cremig, nur minimal freies Wasser. Das hab ich nach 14 Stunden alles in einen Brot-Teig gepackt! End-TA dort theoretisch TA 234,5!!!

*) Dieses Walnussmehl ist in einer historischen ├ľlm├╝hle auf Stein gemahlen, allerdings dann, aufgrund denkmalsch├╝tzerischer Vorgaben, NICHT in der historischen Presse gepresst, sondern in einer modernen, hydraulischen ├ľlpresse! Daher ist der Rest-Feuchtigkeitsgehalt immer etwas unterschiedlich, aber echt minimal! Und da kommt dann die ├ťbung mit ins Spiel und das X! Winken

Zitat:
Das Brot hat einen interessanten Geschmack, ohne dass ich allerdings Walnuss als solche herausschmecken w├╝rde Verlegen

Ja, genau! Aber jetzt, so nach und nach, da kommt der Walnussgeschmack immer besser durch! Vielleicht liegts bei mir ja auch an der Menge! Ich nehme eine Menge davon! Sehr gl├╝cklich

Zitat:
LG Uta


Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->