www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Lńndern und gesellschaftlichen
HintergrŘnden. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverstńndlich fŘr uns, dass dieses Forum v÷lkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Da steht was in der Zeitung ...
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nńchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 15.06.2016, 10:16    Titel: Da steht was in der Zeitung ... Antworten mit Zitat

Heute habe ich hier
http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/wirtschaft/vom-oekokorn-zum-trendgetreide-brot-mit-dinkelmehl-ist-in
in "meiner" Badischen einen interessanten Artikel gelesen, in dem "WIR" fast namentlich vorkommen! Winken

Die BZ hat Folgendes geschrieben:
... dass die Zahl der ern├Ąhrungsbewussten Hobbyb├Ącker und -k├Âche gestiegen ist.
Hervorhebung P.

Viel Spa├č beim Lesen!

Petrowitsch (#56)

P.S.: Wenn Ihr m├Âgt, k├Ânnt Ihr auch gerne eigene "Funde" hier dranpacken! Nur zu! Cool
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beitrńge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 15.06.2016, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Na da fange ich doch mit 300 g an, Petrowitsch!

Ich bin mit Roggenbrot a 78 Aluchippfennigen und sp├Ąter mit Mischbrot a 93 Aluchippfennigen gross geworden. An Dinkel, Emmer usw. kann ich mich und meine Steuerungszentrale nicht erinnern aber an den Geschmack des damaligen Brotes. Und der war bei B├Ąckerbroten sehr gut.

Wenn die alten Weizensorten in einem Rezept stehen verwende ich sie sehr gern. Ansonsten auch eine Glaubensfrage.
Die Mehlqualit├Ąt sollte stimmen. Der Blattertm├╝ller hat sie. Auch das Polskamehl aus Poznan kann sich schmecken lassen.

So langsam bemerken die Journailen, dass es besseres Brot als gewohnt gibt.
Es ist zu hoffen, dass bald Einer von ihnen Hobbyb├Ącker wird und weiss wor├╝ber er schreibt. Oberfl├Ąchlichkeit, Mittelm├Ą├čigkeit, Einseitigkeit und folglich Bequemlichkeit sind schon sehr verbreitet.

Wer den Weg der geschmacksbewussten Hobbyb├Ącker gehen will wird im Sauerteigforum und den profunden Blogs f├╝ndig!
_________________
liebe Gr├╝sse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 15.06.2016, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Schinkenbrot hat Folgendes geschrieben:
Na da fange ich doch mit 300 g an, Petrowitsch!
Ich bin mit Roggenbrot a 78 Aluchippfennigen und sp├Ąter mit Mischbrot a 93 Aluchippfennigen gross geworden. An Dinkel, Emmer usw. kann ich mich und meine Steuerungszentrale nicht erinnern aber an den Geschmack des damaligen Brotes. Und der war bei B├Ąckerbroten sehr gut.

Hallo Peter,
ich bin mit dem Geschmack eines ganz bestimmten Bauernbrotes (vom Hof meines Ur-Gro├čvaters!) aufgewachsen! Das Brot gab es nur selten, aber wenn, dann war es ein geschmacklicher Luxus!
Sonst gab es B├Ąckerbrot vom Dorfb├Ącker und das war damals auch noch gut!
Die Erinnerung an dieses "Ur-Gro├čvater-Brot" hat mich letztendlich zum Brotbacken gebracht und damit auch hier her gef├╝hrt und ich backe es jetzt als mein "Altes Schwarzw├Ąlder" ziemlich regelm├Ą├čig!
Und nebenbei backe ich mich "durch die ganze Welt"! Winken

Das Leben ist viel zu kurz um schlechtes Brot zu essen!
Spruch von J.W.v.G, etwas abgewandelt!

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beitrńge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 15.06.2016, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
"Ur-Gro├čvater-Brot"


Manno Petrowitsch - das fehlt noch in meiner nicht├╝berschaubaren Rezeptliste! W├╝rde aber einen bevorzuzuzugten Platz bekommen!

Mein Kinderroggenbrot kannte W. S├╝pke rezeptem├Ą├čig auch nicht mehr!
Jetzt arbeite ich mich mit meinem 70/30 RWMischbrot in diese Richtung vor!

W├Ąre schade, wenn dein U-V-brot wie mein Roggenbrot w├Ąre und ich weiter versuchen m├╝sste.....

Neugierig verfolge ich alle neuen Rezptideen von dir!

LG Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2721
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.06.2016, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ist ja lustig- ich bin mit Gersterbrot aufgewachsen, was es gekostet hat, weiss ich aber im Gegensatz zu Peter nicht mehr, obwohl ich auch zum Brot kaufen geschickt wurde- allerdings nicht so oft, denn ich habe meist auf dem R├╝ckweg die Kruste am L├Ąngsschnitt abgefressen! Seehr zur Freude meiner Mutter! Cool

Als ich klein (ganz) war, haben meine Eltern das Brot geliefert gekriegt, der B├Ącker machte eine Runde und kam 1mal pro Woche, oder auch ├Âfter.

Unter anderem weil ebendieses Brot in Berlin nicht zu kaufen war, habe ich mich heftig mit dem Selbstbacken ohne BBA besch├Ąftigt.

Hat sich gelohnt!

Viele Gr├╝sse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beitrńge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 15.06.2016, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

F├Ârmchenb├Ącker hat Folgendes geschrieben:
Ist ja lustig- nicht so oft, denn ich habe meist auf dem R├╝ckweg die Kruste am L├Ąngsschnitt abgefressen!


Da muss man erst mal rauf kommen!! Das nicht so oft kann ich mir sehr gut vorstellen!

Sabine, dein erwartungsvolles Gesicht bei der Brot├╝bergabe hat deine Mutter sicher nie vergessen.!!! Winken Winken

Im Kollegenkreis nach der Arbeit haben wir ab und zu ├Âfter nicht immer manchmal ein Bier getrunken. Das macht auch Hunger. Einmal kam ein weiterer Kollege mit einem frischen Brot in die Bierst├Ątte. Das Dr├Ąngen hat er mit "nur ein halbes Brot" genehmigt. Paule hat es l├Ąngs aufgeschnitten!
Das Gel├Ąchter war gro├č! Als Nippel (so hie├č er) am n├Ąchsten Tag seine Riesenstullen auspackte toppte das Alles! Jeder in meiner Firma kannte dann die Geschichte.....!
_________________
liebe Gr├╝sse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 16.06.2016, 09:32    Titel: Re: Da steht was in der Zeitung ... Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
P.S.: Wenn Ihr m├Âgt, k├Ânnt Ihr auch gerne eigene "Funde" hier dranpacken! Nur zu! Cool

Hallo zusammen
Hallo Petrowitsch

Okay, hiermit getan:

http://www.sueddeutsche.de/stil/samstagskueche-unser-aller-taeglich-brot-1.2613303

Ich bewundere und beneide die Leute, welche die Arbeit in einem Backhaus / Backes auf sich nehmen,
um sich dort zum gemeinsamen Backen zu treffen. So etwas finde ich toll. Cool
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 16.06.2016, 11:19    Titel: Re: Da steht was in der Zeitung ... Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Ich bewundere und beneide die Leute, welche die Arbeit in einem Backhaus / Backes auf sich nehmen,
um sich dort zum gemeinsamen Backen zu treffen. So etwas finde ich toll. Cool

Hallo Mika, guter Beitrag in der SZ!
In Baach, direkt bei Zwiefalten, wo wir in der Radlerherberge ├╝bernachtet haben (die einen drinnen, die anderen davor! Winken) war auch an der gleichen Stra├če, oben an der Einm├╝ndung zur "Hauptstra├če", das Backhaus des Dorfes.
Dort hatten wir vor unserem Besuch beim G├╝nther Weber eine kleine F├╝hrung durch unserer Herbergswirtin, Fr. Auchter! (Vielleicht kann ja jemand davon Bilder einstellen? Meine sind leider unscharf, trotz Blitz!) Sie und einige weitere Haushalte backen dort in 2 Gruppen w├Âchentlich ihre Brote und Kuchen und sonstigen Backwerke!
Das "├Âffentliche Backhaus" geht dort auf eine "alte" Vorschrift aus dem K├Ânigreich W├╝rttemberg zur├╝ck, wo wegen der gro├čen Brandgefahr durch die privaten Back├Âfen selbige verboten wurden! Auf den Arm nehmen

War bei uns hier im Schwarzwald nicht so der Fall! Sehr gl├╝cklich

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Laugengeb├Ąck
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 25.03.2011
Beitrńge: 40

BeitragVerfasst am: 16.06.2016, 18:37    Titel: Artikel ├╝ber einen brotbackenden Pflanzenz├╝chter Antworten mit Zitat

Wenn hier Zeitrunsberichte gesammelt werden, steuere ich auch noch einen bei:
http://www.zeit.de/2016/22/brot-getreide-zucht-bread-lab

Gru├č
Laugengeb├Ąck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beitrńge: 3354
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 16.06.2016, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Da kommen ja interessante Berichte zusammen Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 27.07.2016, 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an Alle

Heute steht ein interessanter Artikel zum Thema "Einkorn und Dinkel" in meiner BZ!

http://www.badische-zeitung.de/kreis-breisgau-hochschwarzwald/abwechslung-in-den-speiseplan-bringen

Bemerkenswert sind die wirtschaftlichen Argumente f├╝r diesen Anbau!
Ich w├╝nschte mir, dass noch mehr "Hersteller von Lebensmitteln" so zu denken lernen!

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 28.07.2016, 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Bemerkenswert sind die wirtschaftlichen Argumente f├╝r diesen Anbau!
Ich w├╝nschte mir, dass noch mehr "Hersteller von Lebensmitteln" so zu denken lernen!

Moin Petrowitsch

In dem Artikel sehe ich wirtschaftliche Argumente nur im Vergleich jener beiden Getreide miteinander, Einkorn und Dinkel, und das auch nur bei der momentanen Preisgestaltung. Oder habe ich etwas ├╝berlesen? Wirtschaftliche Aspekte gelten aber aus Sicht der Landwirtschaft/Bauern ├╝ber die ganze Palette m├Âglichen Getreideanbaus, auch wenn uns Hobbyb├Ąckern das nicht gefallen mag. Winken

Es gibt Untersuchungen, welche die generellen Marktchancen solcher Getreide als gering beurteilen:
http://orgprints.org/27168/1/27168_lehmann.pdf
Geschmack und Gesundheit alter Getreidesorten sind nat├╝rlich ein anderes, viel positiveres Thema. Smilie
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 28.07.2016, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
... In dem Artikel sehe ich wirtschaftliche Argumente nur im Vergleich jener beiden Getreide miteinander, Einkorn und Dinkel, und das auch nur bei der momentanen Preisgestaltung. Oder habe ich etwas ├╝berlesen?
Hallo Mika, ich beziehe mich auf diese S├Ątze:
BZ hat Folgendes geschrieben:
... Die Ertr├Ąge fallen mit rund zwei Tonnen pro Hektar bei Einkorn und bei Dinkel mit drei bis vier Tonnen deutlich niedriger aus als bei normalem Weizen." Daf├╝r werde Dinkel aber auch besser bezahlt, und f├╝r Einkorn erl├Âse man doppelt so viel wie f├╝r Dinkel. "Deshalb ist der Anbau f├╝r mich trotz der geringen Ertr├Ąge rentabel."
Ich finde, das Wort "rentabel" sollte noch viel mehr nicht nur im Zusammenhang mit Geld = Euro = Umsatz gesehen werden! Sonst kann jeder Landwirt den Anbau von z.B. Mais, Weizen, Roggen, die er durch entsprechenden D├╝ngereinsatz zu H├Âchstertr├Ągen puscht und dann als Energie-Getreide verkauft, ebenfalls moralisch rechtfertigen! Und die Wiggerts f├╝hren ihren Hof unter Bioland-Richtlinien! "Wirtschaftlich" im rein kaufm├Ąnnischen Sinn w├Ąre das alles keinesfalls! Auf den Arm nehmen

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 28.07.2016, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
"Wirtschaftlich" im rein kaufm├Ąnnischen Sinn w├Ąre das alles keinesfalls! Auf den Arm nehmen

Da gebe ich dir Recht. Ich hatte auch nicht die Absicht, den BZ Artikel zu verniedlichen, keinesfalls.
In den Zusammenhang k├Ânnte passen, der Begriff ÔÇ×preiswertÔÇť muss ja nicht immer billig bedeuten oder preisg├╝nstig, sondern kann oft genug auf ÔÇ×den Preis wert seinÔÇť hinauslaufen.

Shake hands! Sehr gl├╝cklich
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 29.07.2016, 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag zusammen

Heute Vormittag in einer Onlinezeitung gesehen:
http://www.welt.de/icon/article157302584/Warum-Brotbacken-immer-mehr-junge-Leute-gluecklich-macht.html

ÔÇ×Brot backenÔÇť schenkt Zufriedenheit. Winken
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 09:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an Alle; und wieder ein neuer Beitrag:

http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/zuckerbrot-und-hungerwecken--125945182.html

H├Âchst lesenswert!

Nur, bei den Schlusss├Ątzen komme ich dann etwas ins Gr├╝beln! Geschockt
Wenn es bei uns doch sooo positiv aussieht, warum backen WIR dann selber???

Herzliche, leicht nachdenkliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
donnermeister
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 18.07.2014
Beitrńge: 602
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:

...
Wenn es bei uns doch sooo positiv aussieht, warum backen WIR dann selber???
...


Weil wir es k├Ânnen.
_________________
Viele Gr├╝├če aus Berlin
von Detlef
Meisencam 1: https://www.wzrz.de/nistkasten1/nistkasten1
Meisencam 2: https://www.wzrz.de/nistkasten2/nistkasten2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

donnermeister hat Folgendes geschrieben:
Weil wir es k├Ânnen.
P├Ât huldigen

Winken Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 21.08.2016, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Erntezeit!
F├╝r die Grundlagen unserer liebsten Besch├Ąftigung! Getreide!
Wie das fr├╝her war steht in diesem Artikel gut beschrieben!

http://www.badische-zeitung.de/loeffingen/muehevolle-ernte-ohne-maehdrescher-zwei-rentner-erinnern-sich--126310479.html

Ich bin zwar (noch) nicht so alt wie die beiden Winken, aber ab dem Alter von 10 Jahren habe ich genau diese Arbeiten selber so miterlebt!
Ich hab damals sogar gelernt, wie man von Hand mit der Sense das Getreide m├Ąht. Das geht n├Ąmlich gerade anders herum als beim Gras! Cool

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 21.08.2016, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Wie das fr├╝her war steht in diesem Artikel gut beschrieben!

Hallo Petrowitsch

Hier auch etwas:
Brot und Historie

Zitat:
Ich bin zwar (noch) nicht so alt wie die beiden Winken, aber

Das kann ja ruhig noch etwas dauern Auf den Arm nehmen Winken
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 21.08.2016, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Hallo Petrowitsch
Hier auch etwas: Brot und Historie

Die gleiche "bunte Kuh"! Winken
Neulich habe ich von einem ??Wissenschaftler?? gelesen, dass er annimmt, dass der Anfang des Ackerbaus, also die Anpflanzung der ersten Getreidearten, eventuell auch darauf zur├╝ckgehen k├Ânnte, dass die fr├╝heren Menschen selbige in ausreichenden Mengen zum Bierbrauen vorr├Ątig haben wollten und dass das Brot eigentlich als so eine Art "Abfall-Produkt" beim Brauen entstanden sei! Winken Klingt f├╝r mich sehr schl├╝ssig! Sehr gl├╝cklich
Wir verwenden ja heute noch "Bierhefe" zum Backen!

Heftig grinsende Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beitrńge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 21.08.2016, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Manno Petrowitsch,

jeden Tag steht doch ein selbsternanntes Genie auf und bel├Âffelt seine imagin├Ąre Gemeinde mit diesen Erg├╝ssen!

Immerhin, er bekommt sogar Honorar. Aber nur so lange wie der Chefredakti├Ârius kein Hobbyb├Ącker ist.

Papier ist geduldig!

Herr vergieb ihnen, sie wissen nicht wor├╝ber sie schreiben!
_________________
liebe Gr├╝sse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 22.08.2016, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Schinkenbrot hat Folgendes geschrieben:
... jeden Tag steht doch ein selbsternanntes Genie auf und bel├Âffelt seine imagin├Ąre Gemeinde mit diesen Erg├╝ssen! ...

Na, na, Peter echauffiere Dich doch nicht so! Cool
Gerade DU bist doch der, der immer sagt, aus der 'gr├Â├čten Dummheit' o.s.├Ą. (z.B. hier beim Backen! Auf den Arm nehmen) k├Ânnen die interessantesten neuen Sachen (im Sinne von "Rezepte") entstehen! Sehr gl├╝cklich
Warum sollte also das Bier nicht vor dem Brot dagewesen sein?! Wenn ich so manche V├Âlker und St├Ąmme anschaue, da finde ich auch heute noch die Gewichtung eindeutig eher auf dem "fl├╝ssigen" als auf dem "trockenen" *) Brot!

Herzliche "bierernste" Gr├╝├če Winken

Petrowitsch (#56)

*) Ich h├Ątte genauso gut "festen" Brot schreiben k├Ânnen, aber ich finde, der Begriff "trocken" ergibt hier den treffenderen Kontrast zu "fl├╝ssig"! Es hei├čt ja auch "auf dem Trockenen sitzen", wenn man(n) nichts mehr zu Trinken hat!
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 22.08.2016, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Warum sollte also das Bier nicht vor dem Brot dagewesen sein?! Wenn ich so manche V├Âlker und St├Ąmme anschaue, da finde ich auch heute noch die Gewichtung eindeutig eher auf dem "fl├╝ssigen" als auf dem "trockenen" *) Brot!


Bayern?? Neutral
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 23.08.2016, 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Bayern?? Neutral

Hallo Mika, Du wirst es nicht glauben!
Aber laut dieser Liste hier stehen die (WIR!) "erst" auf Platz 7! Cool
Da gibt es weitaus "bessere"! Sehr gl├╝cklich
Oder soll ich doch lieber sagen "schlimmere"? Auf den Arm nehmen

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beitrńge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 23.08.2016, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Na Petrowitsch,

dann m├╝ssen wir das Thema wohl vertiefen.

Nach ersthaften Recherchen hat die Religion den Bierteufel ungewollt auf diese Welt gebracht!!

Die flei├čigen aber armen M├Ânche mussten ganz sch├Ân schindern. Und dann auch noch fasten... Da hatte ein pfiffiger M├Ânch eine Idee...,Was man essen kann, kann man doch auch trinken... So ist das erste Bier entstanden.

Im Morgenland haben sie sehr fr├╝h die nat├╝rliche alkoholische G├Ąrung entdeckt. ... Jesus sagte zu seinen J├╝ngern... nun trinke ich vom edlen Saft der Reben erst wieder, wenn ich im Hause meines Vaters bin...
Sch├Ątze der ALTE HERR hat dann auch einen guten Weinbrand...!

Wenn Jesus Russe w├Ąre sicher einen guten Wodka.. und als Schotte... einen guten Whisky. Scheint er aber seinem Sohn nicht gesagt zu haben.

├ťbrigens kein Grund als Germanienb├╝rger ├╝berheblich zu sein. Vor 2000 Jahren also neulich lagen die ollen Germanen noch auf der B├Ąrenhaut, haben Met gesoffen und ihre Weiber verpr├╝gelt. Und die armen Frauen mussten den Met herstellen, die Bienen beklauen ....

Diesem Thema sollten sich selbsternannte Weltreporter mal stellen. K├Ânnte sein, dass sich ihr Weltbild vergr├Â├čert!

Nadenn Prost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 25.08.2016, 13:10    Titel: Erntezeit! Antworten mit Zitat

Und hier ein Artikel, der auf den ersten Blick noch nichts mit Backen zu tun hat! Aber im letzten Abschnitt kommt dann die Verbindung! Winken

http://www.badische-zeitung.de/stuehlingen/landwirt-geht-neue-wege-und-baut-nun-linsen-an--126460820.html

Dazu als "kleine Anregung" hier mal meine Tipps:
Tipp 1
Tipp 2

Dort steht auch der passende Rezept-Link und, wie Ihr wisst, ├╝ber weitere Rezepte kann man(n) reden! Cool

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 09.09.2016, 15:40    Titel: "Tag des offenen Denkmals" Antworten mit Zitat

Ein weiterer, sehr interessanter Artikel aus der n├Ąheren Umgebung:

http://www.badische-zeitung.de/hinterzarten/wohnmahlmuehle-erstmals-geoeffnet--127007151.html

Mit vielen Details, wie es fr├╝her mit dem M├╝ller und dem B├Ącker so war! Winken

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 16.09.2016, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

N├Ąhere Umgebung kann man dort nicht sagen:

Brote anderer L├Ąnder:
http://www.fazschule.net/project/jugendschreibt/2298

Andere L├Ąnder, andere Sitten. Smilie
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 16.09.2016, 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Andere L├Ąnder, andere Sitten. Smilie

Hallo Mika, meinst Du??? Geschockt
Zitat:
Aus dem verlinkten Artikel:
Auch eine ├Ąltere Kundin sagt: "Brot hat einen hohen Wert in unserer Kultur. Ein Brot auf den Boden zu werfen gilt als Respektlosigkeit.

Das hat bei uns auch schon mal gegolten! Hat! Und heute? Traurig

Trotzdem, herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 16.09.2016, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Mikado hat Folgendes geschrieben:
Andere L├Ąnder, andere Sitten. Smilie

Hallo Mika, meinst Du??? Geschockt

Hallo Petrowitsch

Es war auf den vollst├Ąndigen Artikel des Links bezogen, und wenn man dessen Text als Ganzes liest, w├╝rde ich deine Frage mit ÔÇ×JaÔÇť beantworten. Winken
Genau genommen, warum ich auf den Text gesto├čen war, hatte mit der dort beschriebenen Brotvariante mit Kiessteinen zu tun, die nach dem Backen herausgeholt werden.
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 16.09.2016, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Hallo Petrowitsch, ... Es war auf den vollst├Ąndigen Artikel des Links bezogen ...

Zustimmung! P├Ât huldigen

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 16.09.2016, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab was entdeckt, das steht jetzt NICHT in meiner Zeitung, aber da geht es heftig zur Sache! Auf den Arm nehmen In der Leserdiskussion! Cool
Aber lest selber:

http://derstandard.at/2000043580794/Nathan-Myhrvold-Vollkornbrot-ist-nicht-besser-fuer-uns?ref=rss

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beitrńge: 1646
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 16.09.2016, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt nicht v├Âllig bl├Âdsinnig, was der gute Mann sagt.

*Sprachs
. und schnupperte an seinem Schrotbrot*
Sehr gl├╝cklich
_________________
Herzliche Back-Gr├╝├če aus Westfalen!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 16.09.2016, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
... warum ich auf den Text gesto├čen war, hatte mit der dort beschriebenen Brotvariante mit Kiessteinen zu tun, die nach dem Backen herausgeholt werden.

Ich korrigiere: ... die nach dem Backen entfernt werden.

Interessant, wie die ihr ÔÇ×SangakÔÇť auf dem Kieselsteinbett backen:

Im kleinen Ofen:
https://www.youtube.com/watch?v=0IIOOYJiBHU

Im gro├čen Ma├čstab:
https://www.youtube.com/watch?v=GBvwrQuQFHE

.
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 27.09.2016, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend zusammen

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2015/05/gluten-weissbrot-wirkung

Der Weizen verdient Gnade. Sehr gl├╝cklich
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 28.09.2016, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

D├Ąmmen mit Brot:
http://www.sueddeutsche.de/wissen/1.3150581

Ich wei├č, ich wei├č, jene Weiterverarbeitung von Brot geh├Ârt wahrscheinlich nicht zu unseren Interessen. ├ťberrascht
Ausgangsmaterial ist immerhin ein Lebensmittel und allenfalls bei schlecht gewordenem Altbrot hinnehmbar.
Aber irgendwie interessant ist es. Winken
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 27.10.2016, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne Kommentar:

http://www.badische-zeitung.de/gesundheit-ernaehrung/weizen-schadet-gesunden-nicht--128940758.html

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 27.10.2016, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Ohne Kommentar:

Oooch Petrowitsch, ohne Kommentar, hmm. Aber wir d├╝rfen doch? Winken
Ich w├╝rd' so gerne auf deinen Link noch eins draufsetzen, bitte bitte...

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/1.2199021

Verlegen
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 27.10.2016, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Ohne Kommentar:
Oooch Petrowitsch, ohne Kommentar, hmm. Aber wir d├╝rfen doch?

Hallo Mika, klar doch! Nur zu! Winken
Ich hab dazu zwar eine eigene Meinung, aber ich m├Âchte niemanden irgendwo hinschieben! Cool

├ťbrigens, Dein Link f├╝hrt mich auf eine Seite, die mit meinem Adblocker gar nicht einverstanden ist! Obwohl ich den Blocker f├╝r diese Seite deaktiviert habe, knallt sie mir sinnfreie Werbung ├╝ber den Text! Tja, muss ich eben ohne auskommen! Oder die ohne mich! Auf den Arm nehmen Frag sich, was f├╝r wen schlimmer ist! Sehr gl├╝cklich

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 27.10.2016, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Obwohl ich den Blocker f├╝r diese Seite deaktiviert habe, knallt sie mir sinnfreie Werbung ├╝ber den Text! Tja, muss ich eben ohne auskommen!

Hmm, mit welchem Browser?
Ich seh' dort keine Werbung.
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 27.10.2016, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Hmm, mit welchem Browser?
Ich seh' dort keine Werbung.
Firefox, 49.0.1
Hab den eben mal komplett neu gestartet, die SZ m├Âchte aber, dass ich den Blocker f├╝r die ganze Zeitung ausschalte! Auf den Arm nehmen Und so lange wollen sie mich durch sinnlose Werbung weich machen!
MICH! *br├╝ll*
Die denken, wenn sie penetrant genug sind, dass ich mich bei ihnen anmelde und sie dann meine e-Mail-Adresse bekommen! Auf den Arm nehmen
Gut, bei der Meinung lasse ich die gerne! Winken

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 27.10.2016, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Firefox, 49.0.1
Hab den eben mal komplett neu gestartet, die SZ m├Âchte aber, dass ich den Blocker f├╝r die ganze Zeitung ausschalte! Auf den Arm nehmen Und so lange wollen sie mich durch sinnlose Werbung weich machen!
MICH! *br├╝ll*

Cool bleiben,
Addon Ghostery installieren,
und Tsch├╝ss zum l├Ąstigen M├╝ll. Cool
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 02.11.2016, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht einer von uns!? Sehr gl├╝cklich

http://www.badische-zeitung.de/gastronomie-1/zeit-bedeutet-geschmack--129306015.html

Viel Spa├č beim Lesen! Winken

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 02.11.2016, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Vielleicht einer von uns!? Sehr gl├╝cklich
http://www.badische-zeitung.de/gastronomie-1/zeit-bedeutet-geschmack--129306015.html

Die Krume seines "Friburger Michel" Brotes ist ja saaaaagenhaft, phantastisch!! P├Ât huldigen Dieses Brot ist eine Klasse f├╝r sich.
Danke, dass du uns daran hast teilhaben lassen. Sehr gl├╝cklich
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 03.11.2016, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Die Krume seines "Friburger Michel" Brotes ist ja saaaaagenhaft, phantastisch!! P├Ât huldigen Dieses Brot ist eine Klasse f├╝r sich. Danke, dass du uns daran hast teilhaben lassen. Sehr gl├╝cklich
Hallo Mika, danke f├╝r das Lob, aber das geb├╝hrt dem Michael "Michel" Schulze!
Und wenn wir schon "Werbung" machen f├╝r ein echt gutes St├╝ck B├Ącker-Handwerks-Kunst, dann h├Ąng ich hier auch noch den Flyer an. Dort steht einiges mehr! Winken
├ťbrigens, mit Deinem Link komme ich nicht weiter!
Muss mal schauen, ob ich mich gelegentlich mit dem "Michel" (also dem "hinterm" Michel) unterhalten kann! Cool W├Ąre sicher interessant! Zumal er ja hier "fast unter meiner Nase" arbeitet. Sehr gl├╝cklich

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 03.11.2016, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
├ťbrigens, mit Deinem Link komme ich nicht weiter!

Moin Petrowitsch

Da erscheint direkt das Foto (ohne den restlichen Artikel) der Krume seines Friburger Michel.
Noch Probleme mit Adblockern?
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 03.11.2016, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Moin Petrowitsch Da erscheint direkt das Foto (ohne den restlichen Artikel) der Krume seines Friburger Michel. Noch Probleme mit Adblockern?
Ja, Danke! Jetzt komme ich mit Deinem Link auch durch! War wohl vorhin der BZ-Server ├╝berlastet! Winken
Danke der Nachfrage! Keine Probleme! Aber es ist interessant zu sehen (Dank ghosty!), auf welchen Seiten wieviele "kleine Sp├╝rhunde" auf mich losgelassen werden! B├Âse

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1988
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 11.11.2016, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

(F├╝r uns Winken) ... zwar nicht ganz neu, aber trotzdem lesenswert:

http://www.badische-zeitung.de/gastronomie-1/die-alten-getreidearten-werden-wiederentdeckt--129698335.html

Was mich daran besonders freut; es boomt vor allem hier im S├╝den! Sehr gl├╝cklich
Kein Wunder! Nordland ist Roggenland! Cool

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2726
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 11.11.2016, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
(F├╝r uns Winken) ... zwar nicht ganz neu, aber trotzdem lesenswert:

Hallo Petrowitsch

In dem verlinkten Artikel steht betreffend Urgetreide:
Zitat:
Traditionelles Backen
Der Kleber, auch als Gluten bekannt, ist daf├╝r verantwortlich, dass die Brote ├╝berhaupt aufgehen k├Ânnen. In Verbindung mit Wasser quillt das Klebereiwei├č w├Ąhrend des Knetens auf und bildet ein elastisches Ger├╝st. Das Urgetreide enth├Ąlt zwar deutlich mehr Klebereiwei├če als Weichweizen (und ist deshalb f├╝r Z├Âliakiepatienten nicht geeignet), die Kleberqualit├Ąt ist jedoch schlechter. Das bedeutet: Der Kleber ist zwar geschmeidig und gut dehnbar, aber auch empfindlicher gegen├╝ber mechanischer Beanspruchung. F├╝r die schnelle maschinelle Verarbeitung taugt das Urgetreide nicht. Die klebrig-flie├čenden Teige erfordern gro├čes handwerkliches Geschick und m├╝ssen schonend geknetet werden.

Wenn wir daran denken, dass als Folge einer Autolyse die anschlie├čende Knetzeit verk├╝rzt und somit die mechanische Belastung eines Teiges verringert wird: Dann scheint das Urgetreide f├╝r die Autolyse besonders qualifiziert zu sein. Oder was meinst du?
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrńge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrńge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrńge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht l÷schen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche ▄bersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->