www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Küchenmaschine so klein wie möglich, so groß wie nötig

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Küchen- und Backzubehör
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cub-er
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 64
Wohnort: Unterfranken

BeitragVerfasst am: 30.09.2016, 07:44    Titel: Küchenmaschine so klein wie möglich, so groß wie nötig Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
seit einiger Zeit backe ich nun erfolgreich mein Roggenvollkornbrot und möchte die Herstellung jetzt noch etwas komfortabler haben.
Ich backe ausschließlich Roggenvollkornbrot und habe mich auf folgende Teigzusammenstellung eingeschossen:
ca. 1150g Roggenvollkornmehl
ca. 1030 ml Wasser
ca. 150 g Schrot

Ich halte den Teig sehr nass, so dass er mit einem "normalen" Handrührgerät verarbeitet werden kann. Konsistenz ist so weich, dass der Teig sich nicht formen lässt. Ich gebe ihn "batzenweise" mit dem Schaber in das Gärkörbchen, kann ihn nach dem Gären trotzdem aus dem Gärkörbchen lupfen und ein freigeschobenes Brot backen.

Nun meine Frage: Welche Küchenmaschine schafft es, diesen doch sehr weichen Roggenteig mit dieser Menge zu rühren?

Ich wollte eben keine reine Knetmaschine, sondern eine Küchenmaschine, mit einer Rührschüssel, die für diese Menge noch gerade geeignet ist.

Kann mir jemand weiterhelfen?
_________________
LG
Gerry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.09.2016, 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich hab ne MUM 4427 , die schafft diese Menge . Ist aber dann die Obergrenze. Wenn ich Brote mit der Teigeinlage backe, ist der Teig meist ein wenig fester. Das kriegt sie hin, die Schüssel ist dann aber auch voll.
Die Mums sind aber ganz gefährliche Teile, denn es gibt ohne Ende Zubehör, das man zu brauchen glaubt.

Viele Grüsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15161
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 30.09.2016, 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Kenwood 570 und für weiche Roggenteige zusätzlich das Gummipaddel AT 501.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JuergenPB
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2016
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 30.09.2016, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe ein Bosch MUM5 und verrühre meinen Roggenteig mit einen Silikonrührbesen, da der mitgeleferte Knethaken dafür nicht gut geeignet ist.
Dabei habe ich eine Teigmenge von 900g Mehl und 780g Wasser plus gequollene Körner. Das macht rund 1800g insgesamt.
Damit ist die Maschine ziemlich an der Grenze. Bei Deiner Menge hätte ich Bedenken, daß es beim Kneten überläuft.
_________________
Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1690
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 30.09.2016, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Sabine,
ich habe die MUM 4600, also mehr oder weniger baugleich mit Deiner bei geringfügig stärkerem Motor. Ich möchte behaupten, dass das Gerät mit einer Teigeinlage von 2300 g absolut an der Obergrenze ist und nur wegen der weichen Konsistenz überhaupt damit fertig werden könnte.
_________________
Herzliche Back-Grüße aus Westfalen!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1150
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 30.09.2016, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Servus,

gerade die richtige Menge für die Ankarsrum ... bis ca. 3,5 kg schafft sie.

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.09.2016, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

@ Andreas-
Sitmmt, was anderes hatte ich ja auch nicht geschrieben Winken

Viele Grüsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cub-er
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 64
Wohnort: Unterfranken

BeitragVerfasst am: 30.09.2016, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für eure Empfehlungen. @ Marla21, hast du diese Maschine selbst in Gebrauch? Bei der 570-er ist aber nur eine maximal verarbeitbare Mehlmenge von 680g angegeben.

Jetzt habe ich grad gefunden: Brotteig (fester Hefeteig) Mehlgewicht 1,36 kg
Die 680g beziehen sich nur auf den Mürbeteig.
Also geht´s doch. Etwas verwirrend mit den Mehlmengenangaben.


Zuletzt bearbeitet von cub-er am 30.09.2016, 21:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15161
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 30.09.2016, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Habe ein Vorgängermodell mit gleicher Schüsselgröße, die Kenwood 416 mit 750 Watt, die schafft 2,5 kg Brotteig, die Schüssel ist dann schon gut voll, muss man langsam ankneten.
Produktangeben von Kenwood bez. Teigkapazität:
Hefeteig 2,2 kg, Kuchenteig 2,7 kg

Komfortabler von der Schüsselgröße/Teigmenge wäre die Major, das Auslaufmodell 636 gibt zu einem relativ günstigen Preis.
Füllmenge von 6,7 ltr. - 4,5 kg Teigkapazität.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cub-er
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 64
Wohnort: Unterfranken

BeitragVerfasst am: 30.09.2016, 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Die Major ist schon interessant, aber die Schüssel passt nicht in meine Gärbox.
Und es wäre schon praktisch von Anfang bis Schluss alles in der gleichen Schüssel zu verarbeiten.
Meine Sorge ist eher, der Knethaken der 570er, der so viel schlechte Kritik bekommt. Der Teig würde sich hochziehen und er würde nicht gescheit geknetet...Für den Fall, ich wollte dann doch mal anderen Brotteig mit Weizen ausprobieren, würde ich mich wahrscheinlich über den Kauf der Maschine ärgern!? Oder ist das gar nicht so tragisch mit dem Knethaken?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15161
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.10.2016, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt aber auch einen verbesserten Knethaken aus Edelstahl. http://www.dts-online24.de/Kenwood/Kuechengeraete/Ersatzteile/KM416/Teighaken-Edelst-Circl-Chef.html
Roggenteigen sind weniger elastisch als Weizenteige, musst du bei jeder Küchenmaschine mit dem Teigschaber etwas nachhelfen, weil der Teig am Schüsselrand kleben bleibt.
Zum Kneten weiche Roggenteig ist das Gummipaddel AT 501 besser geeignet.

Edit: Hab gerade 2 kg Schrotteig mit der 416 geknetet, viel mehr sollte es nicht sein.
Wenn du deine Teigmenge nicht reduzieren willst, dann besser eine größere Maschine kaufen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cub-er
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 64
Wohnort: Unterfranken

BeitragVerfasst am: 01.10.2016, 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, habe ich auch überlegt, ich könnte die Teigmenge notfalls reduzieren. Was ich völlig vergessen hatte, dass ich in der neuen Küche ja 2 Backöfen haben werde. Einen, der 300°C schafft, der ist eigentlich fürs Brotbacken gedacht, der andere, ein Dampfgarbackofen 250°C. Der müsste auch zum Backen reichen.
Dann könnte ich die kleine Maschine nehmen und 2 Rührschüsseln dazu.
So wären dann sogar zwei verschiedene Brote parallel möglich. Die beiden Rührschüsseln müssten auch in die Gärbox passen. Vielleicht keine schlechte Lösung.

Wie sieht es denn aus, wenn ich nur den Brotbackofen nutze. Wie bewahre ich den fertig gegangenen Teig (Roggen) auf solange das erste Bröt für ca. 60-70 Minuten im Ofen ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15161
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.10.2016, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wie sieht es denn aus, wenn ich nur den Brotbackofen nutze. Wie bewahre ich den fertig gegangenen Teig (Roggen) auf solange das erste Bröt für ca. 60-70 Minuten im Ofen ist?

Damit der zweite´Teig nicht zu stark nachsäuert, am besten zeitversetzt kneten.
Da du ja dein Brot in der Form backst, bekommst du locker 2 große Formen auf ein Blech. Freigeschoben passen auch 2 längliche Brote auf ein Blech.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JuergenPB
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2016
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 01.10.2016, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

cub-er hat Folgendes geschrieben:
Die Major ist schon interessant, aber die Schüssel passt nicht in meine Gärbox.
Wieso müssen die Schüsseln in die Gärbox passen?
Du läßt doch das Brot im Körbchen gehen.
Mit den Augen rollen
_________________
Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cub-er
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 64
Wohnort: Unterfranken

BeitragVerfasst am: 01.10.2016, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

JuergenPB hat Folgendes geschrieben:
cub-er hat Folgendes geschrieben:
Die Major ist schon interessant, aber die Schüssel passt nicht in meine Gärbox.
Wieso müssen die Schüsseln in die Gärbox passen?
Du läßt doch das Brot im Körbchen gehen.
Mit den Augen rollen


Ich führe den Sauterteig (3-Stufen) komplett in dieser Schüssel.
Daher muss die Schüssel immer wieder in die Gärbox.
Das Gehenlassen der fertigen Teigs findet dann schon im Gärkörbchen statt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cub-er
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 64
Wohnort: Unterfranken

BeitragVerfasst am: 01.10.2016, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

So, heute habe ich mir die verschiedenen Maschinen mal angeschaut.Vorher hatte ich noch diesen Text gelesen: https://www.ploetzblog.de/knetmaschine/
Dabei konnte ich dann einem Angebot nicht widerstehen. Eine Cooking Chef KM 094 mit Fleischwolf, Schnitzelwerk, Glasmixaufsatz für 1000 Euro.
Und die Schüssel passt von der Höhe her gerade so in meine Gärbox, nebeneinander sogar 2 von der Sorte.
Ich denke, für meine Bedürfnisse ist es die richtige Wahl.
Vielen Dank für eure hilfreichen Beiträge. Insbesondere danke @Marla
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 02.10.2016, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo cub-er,

wenn Du nicht beide Brote gleichzeitig im Brotbackofen backen kannst, macht es keinen Sinn die Teige so schnell hintereinander zuzubereiten.
Ich mache an meinen Backtagen zwei bis drei verschiedene Brotsorten, meistens sollen sie auch zusammen in den Ofen, da muss ich den Zeitablauf schon gut koordinieren.
Wenn der Ofen die dritte Brotsorte nicht gleichzeitig aufnehmen kann, mache ich diese so, dass sie ca mit Ablauf der ersten Backzeit knapp fertig ist, denn der Ofen muss noch mal hochgeheizt werden.

Damit ich flexibel bin, welcher Teig als erstes gemacht wird, rühre ich sämtliche Sauer- Vorteige und andere Vorstufen in entsprechend großen Plastikschüsseln; diese sind wesentlich einfacher zu verstauen, als die große Rührschüssel.
Klar ein wenig mehr Abwasch, aber finde ich nicht wirklich dramatisch Cool

Die von Dir verlinkte Maschine wünsch ich mir zum 50ten Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cub-er
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 64
Wohnort: Unterfranken

BeitragVerfasst am: 03.10.2016, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uta,
bei drei Broten braucht man wirklich ein gutes Timing und viel Zeit. Mir reichen erstmal 2, die bringe ich ja beide in einem Backofen unter. An Backöfen mangelt es bald nicht mehr, in der neuen Küche sind dann ja zwei Sehr glücklich
Ich habe die neue Cooking Chef noch nicht (ist bestellt), mal sehen, wie es sich mit den Schüsseln hantieren lässt. Ich habe noch eine zweite Rührschüssel dazu genommen, die beide gleichzeitig so gerade in meine Gärbox passen.
Vielleicht kann man sich ja die Gärbox ganz sparen, wenn man die Heiz- und Timerfunktion der CC nutzt.
Apropos Abwasch, das hast du schon richtig erkannt, den Aufwand möchte ich möglichst gering halten Smilie

Gruß
Gerry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sandra2016
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 19.10.2016
Beiträge: 13
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20.10.2016, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

ich wollte früher eine Bosch-Maschine haben. Die war mir damals aber etwas zu teuer. Dann war das Modell veraltet und heute will ich keine mehr, weil ich den Teig mit den Händen knete
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Küchen- und Backzubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->