www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Malzbrot

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Hefeteig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Morfie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.11.2009
Beiträge: 185

BeitragVerfasst am: 27.11.2010, 18:49    Titel: Malzbrot Antworten mit Zitat

Hallo ihr,

dieses Rezept habe ich von einer norwegischen Arbeitskollegin. Es soll wohl ein typisches Weihnachtsgebäck sein und sehr lecker schmecken. Ich werde mich heute oder morgen mal ans ausprobieren machen:

Für 2-3 Brote:

500g Roggenmehl
1TL gem. Anis
1Tl gem Koriander
1/2 Tl gem. Nelken
1Tl gem. Pfeffer
3dl Milch (300 ml)
1dl dunkler Sirup (Rübensirup)
50gr. Hefe
1 Flasche (3,3dl) Malzbier
ca. 500gr. Weizenmehl
2dl Rosinen

Das Roggenmehl mit der Hälfte des Weizenmehls mischen. Anis, Koriander, Nelken und Pfeffer hinzufügen. Hefe in lauwarmer Milch mit dem Sirup auflösen.

Malzbier zu der Flüssigkeit zufügen und alles zur Mehlmischung geben. Den Teig solange kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst.

Die Schüssel mit Plastikfolie abdecken und den Teig ca. 1 Stunde an einem warmen Ort stehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Den Teig in zwei oder drei gleichgroße Teile teilen, Rosinen unterkneten und Teig in runde oder lange Brote formen. Die Brote auf ein eingefettetes Backblech setzen und nochmal 30 Minuten stehen lassen. Brote backen.

Bei 200 Grad in 40 Minuten.

Die brote schmecken gut mit Butter (die ist hier gesalzen) und Brunost, das ist eine norwegische Käsespezialität, gibt es teilweise auch in Deutschland, ist aber nicht jedermann Geschmack. Ich denke, es schmeckt mit jedem herzhaften Käse.

Bin mal gespannt, ob es euch schmeckt.

LG, Kirsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Ameise
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 21.07.2009
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 28.11.2010, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kirsten,

dieses Rezept werde ich demnächst gerne ausprobieren. Allerdings denke ich, dass man die "enorme" Hefemenge etwas reduzieren könnte, indem man einen Teil des Roggenmehls versäuert und aus dem Weizenmehl einen kleinen Vorteig macht. Mal schauen, ich werde berichten.

Viele Grüße
Ameise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trollunge
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 02.05.2010
Beiträge: 67
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 28.11.2010, 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, die Norweger benutzen allgemein sehr viel Hefe - bis auf wenige bekehrte Ausnahmen... Winken

Meine Mama hat auch dieses "Vørterbrød" immer zu Weihnachten gebacken (nur ohne Rosinen). Mir hat es als Kind zu sehr nach Bier geschmeckt, aber es gehörte im Brotkorb doch dazu!

LG Trollunge
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morfie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.11.2009
Beiträge: 185

BeitragVerfasst am: 28.11.2010, 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ameise,

ja, versuch das mal. Hier in Norwegen ist Sauerteig unbekannt, deshalb auch die große Hefemenge.

LG, Kirsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morfie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.11.2009
Beiträge: 185

BeitragVerfasst am: 28.11.2010, 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

Trollunge hat Folgendes geschrieben:


Meine Mama hat auch dieses "Vørterbrød" immer zu Weihnachten gebacken (nur ohne Rosinen). Mir hat es als Kind zu sehr nach Bier geschmeckt, aber es gehörte im Brotkorb doch dazu!

LG Trollunge


Hallo Trollunge,

genau, Vørterbrød heisst es. Hab heute erst herausgefunden, das Vørterøl unserem Malzbier entspricht.

LG, Kirsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gesticulador
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 16.01.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17.01.2017, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ameise,
und hatt es geklappt? Ich wollte mich gerade daran versuchen.

Ameise hat Folgendes geschrieben:
Hallo Kirsten,

dieses Rezept werde ich demnächst gerne ausprobieren. Allerdings denke ich, dass man die "enorme" Hefemenge etwas reduzieren könnte, indem man einen Teil des Roggenmehls versäuert und aus dem Weizenmehl einen kleinen Vorteig macht. Mal schauen, ich werde berichten.

Viele Grüße
Ameise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1550
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 17.01.2017, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gesticulador
und herzlich willkommen in unserem Forum.

Da hast du aber einen ganz schön alten Gesprächsfaden wieder ausgegraben. Kann es sein, dass Tante Google dir dabei geholfen hat?

Ich vermute, dass Ameise dir nicht ganz flott antworten wird. Sie hat seit 2011 hier nicht mehr mitgewirkt.

Aber Fragen kost nix und ist nicht verboten Winken
_________________
Herzliche Back-Grüße aus Westfalen!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gesticulador
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 16.01.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17.01.2017, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Andreas,
ich habe gerade die Hände mit Mehl weil ich den Vørterbrød gerade backe. Wollte es unbedingt ausprobieren. Werde hier danach berichten. Vielleicht hat danach jemand lust die version mit Sauerteig auszuprobieren.
LG Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Hefeteig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->