www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Wurzelbrot - einfach
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brötchen und Kleinteile
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 25.05.2017, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hoppeditz hat Folgendes geschrieben:
Ist der Flexirührer so ein Teil, womit man normalerweise Eischnee o.ä. unterhebt? Mit rel. weicher Lippe?


Ja ist mit weicher Lippe.
http://www.kenwoodworld.com/de-de/produktuebersicht/kuechenmaschinen/chef-und-major-zubehoer/at501-flexi-ruehrelement
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Paninoteca
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 954
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, südliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 14.07.2017, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab' da mal 'ne Frage ...
Einige von Euch haben so Wurzelbrote schon mit Zwiebeln oder Oliven oder getrockneten Tomaten drin gebacken. Teilt Ihr den Teig gleich nach dem Kneten und arbeitet die Extra-Zutaten händisch ein oder macht Ihr ganze Rezepte mit den gleichen Gewürz-Zutaten?
Warum frage ich das überhaupt? Zu einer Grill-Einladung soll ich Brot anstelle Blumen mitbringen. Da reicht ja ein Rezept nicht. Aber ich traue mir ehrlich gesagt nicht zu, die dreifache Menge Teig gleich nach dem Kneten zu jeweils einem Drittel zu portionieren...
Ich habe die jetzt einmal "blanco" gebacken und meinem Nachbarn welche gebracht mit dem Hinweis, ich muss das üben und suche Test-Esser. Eine halbe Stunde später hat er angerufen und gefragt, was ich denn da noch üben wolle. Das spricht allerdings nicht so sehr für mein Backergebnis sondern eher für die fehlende Güte kaufbarer Backwaren... Geschockt ...sie waren gut, aber nicht sehr gut. Wie gesagt, ich muss üben. - Und nach den Kneten war der Teig weich, also ich meine: SEHR weich. Jedenfalls zu weich zum abwiegen Winken
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 14.07.2017, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Die Extrazutaten wie Zwiebel, Oliven, Tomaten usw. musst du gegen Ende der Knetzeit vorsichtig unterkneten.
Wenn du unter einen Grundteig verschiedene Brote machen möchtest, dann den Teig vorher in entsprechende Portionen teilen und diese dann in einzelnen Behältnissen gehen lassen.
Käse kannst du vorm Backen auf den Teig streuen.
Siehe alternativ Olivenkruste:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=70516#70516
Tomatenwurzelbrot:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=126714#126714
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=48495#48495

Zitat:
Und nach den Kneten war der Teig weich, also ich meine: SEHR weich. Jedenfalls zu weich zum abwiegen.

Auch sehr weicher lässt sich abwiegen, Teigkarte zur Hilfe nehmen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 17.07.2017, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Eventuell meinst Du ja unter anderem mich mit den Leuten, die schon etwas unter Wurzlerteig gemischt haben, deshalb hier mein Senf dazu:

Ich mache ganze Rezepte jeweils mit Extrazutat/Extragewürz. Bei mir scheitert es schlicht und einfach an den verschiedenen Behältnissen, die danach im Kühlschrank untergebracht werden müssen. Mir würde es auch gefallen, mehrere Varianten anbieten zu können, aber so isses halt. Nur einen Kühlschrank im Haushalt, Sommer -> Pech gehabt. (Nicht, dass es im Winter soooo viel anders wäre Winken ) Trotzdem wünschte ich auch schon hin und wieder, wir würden im Winter grillen und wäre dann die Erste, die drinnen im Warmen hocken würde Auf den Arm nehmen Winken Ich mache zum Grillen gerne die dreifache Menge - gerne auch "blanco" - , gebe alles in meine große Box und die muss dann auf Biegen und Brechen in diesen Kühlschrank rein Cool Bei der Blanko-Version geht man auch gleich noch eventuellen Absatzproblemen mit Oliven- oder Tomatenverschmähern aus dem Weg. Wenn man die Gäste vorher nicht kennt, weiß man ja nie, wer da so mit am Tisch sitzt Winken

Abwiegen würde ich vielleicht nicht mal unbedingt. Die einzelnen Wurzler habe ich jedenfalls noch nie abgewogen. Das mache sogar ich, die ich hin und wieder auch mal Erbsen zähle, nach Augenmaß. Gar nicht selten sieht man das auch hinterher, aber dafür sind es Wurzler. Rustikal und nicht einer wie der andere. Des ghört so! Winken

OK, wenn ich dann entsprechend noch Gewürz dazugeben müsste, hast Recht, das würde ich wohl auch nicht so auf Anhieb Pi mal Schnauze machen. Dann Schüssel samt Teig drin wiegen, einen Teil des Teigs raus(fließen lassen), wieder wiegen, schon hast Du das Gewicht.

Ich frage mich echt, wie weich Dein Teig war Geschockt Denke doch, dass Du mit Deiner Backerfahrung weichen Teig eigentlich gebändigt bekommst. Sehr glücklich Aber ich glaube, ich habe dieses Rezept hier auch noch nie gemacht. Jetzt bin ich echt neugierig drauf geworden. Gespeichert hatte ich es bereits, jetzt ist Stufe 2 erreicht -> ausgedruckt Winken
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Paninoteca
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 954
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, südliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 17.07.2017, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Eventuell jaa - und "Senf" passt ja auch perfekt

Die einzelnen Wurzler habe ich jedenfalls noch nie abgewogen. - Nee, das war wohl missverständlich - nicht die einzelnen, nur die Portionen mit unterschiedlicher Würzung. Das "wurzelige" Aussehen ghört so, hast genau recht!

Inzwischen habe ich sie ein zweites Mal gebacken und sehr, sehr viel länger geknetet und sowohl das Kochstück als auch die Flohsamenschalen eingearbeitet und siehe da: Der Teig war genauso weich, hatte aber trotzdem "Stand". - "Backerfahrung" Verlegen , mal vielen Dank auch für das Kompliment, aber mit Weizen bin ich noch nicht über das zweite Semester hinaus...zum Glück hat der Sommer ja gerade erst angefangen, noch viel Zeit zum üben.

"Stufe 2 - ausgedruckt" - was bäckst Du denn Gewurzeltes? Etwa ein "fremdes" Rezept nicht von Marla
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 17.07.2017, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Kürzlich meinte mein Mann, dass für ihn die Emmerwurzler zum Grillen einfach dazugehören. Das sei sein persönlicher Grillbrotfavorit. Ich habe die schon oft gemacht und im Wochenthread auch gezeigt, sehe aber, dass ich sie unbedingt auch einmal im dazugehörigen Thread zeigen muss.

Und millyvanilly/Elke hat bereits immer wieder mal von Marlas Pane Italiano geschwärmt, so dass ich das auch mal näher unter die Lupe nehmen musste. Ich hatte das Rezept zwar schon einmal gemacht, aber dann rutschte es wohl nach hinten. Ich habe es schon mit einer Italienischen Kräutermischung, bei anderer Gelegenheit mit getrockneten Tomaten gebacken. Kam beides gut an. Und an der Scharfen Italiano-Elli kann sich jetzt gerade aktuell meine Freundin zum Beispiel "dabbich futtern". Schmeckt halt auch gut. Wobei ich gerade gesehen habe, dass ich am Freitag die Prise Salatkräuter vergessen hatte.


Nein, ich hatte auch nicht so ganz wirklich geglaubt, dass Du die einzelnen Wurzelportionen abwiegen willst. Das war von mir eher so die extra Portion Senf Winken Smilie Wie gesagt, wenn ich Tomatenstückchen oder Olivenstückchen (Notiz an mich: Un-be-dingt jetzt auch mal Oliven in den Teig werfen!) reintun würde, würde ich nicht unbedingt abwiegen. Stückchen kann man nach Gusto reinhauen, das ist nicht so "gefährlich" wie eine Gewürzmischung. Und man kann auch bei der Größe der Stücke variieren - vielleicht sogar ganze Oliven reinplumpsen lassen? Ist ja nix, wenn Du die Dinger hinterher wegen Menge und Größe mit der Lupe suchen musst Winken Bei einer Gewürzmischung ist es für mich etwas anderes. Da brauche ich eher ein genau definiertes Verhältnis von Teig und Gewürz. Weißte, was ich meine, ja?

Das mit der Backerfahrung, die ich Dir zuspreche, nimm ruhig an. Wer erkennt, dass ein Teig zwar weich ist, aber trotzdem Stand hat, der hat sie, die gewisse Backerfahrung. Wurscht, welches Semester. Keine Widerrede! Sehr glücklich Ich übe auch noch und finde, wir grillen viel zu selten. Viel zu wenig Möglichkeiten, um zu üben. Aber dieses Rezept hier werde ich jetzt einfach mal an irgendeinem Tag ausprobieren. Bin schließlich ein Mädchen, was brauche ich einen Grill, um mich auszuleben? Cool Auf den Arm nehmen
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 17.07.2017, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

@Ilona

Gi Te (Brigitte) hat gerade Wurzelbrot mit LM und 3 verschiedenen Zutaten gebacken, Tomaten, Oliven u. Walnüsse.
Das Rezept gibt es in den nächsten Tagen bei den Backfreaks.
Sie hat es so gemacht, wie ich es oben geschrieben hatte mit einem Grundteig.

@Zibiba
Zitat:
Aber dieses Rezept hier werde ich jetzt einfach mal an irgendeinem Tag ausprobieren. Bin schließlich ein Mädchen, was brauche ich einen Grill, um mich auszuleben?
Richtige Einstellung Smilie Sehr glücklich
Viele Spaß beim Ausprobieren Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 27.07.2017, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

So, da sind sie, die Wurzler in der allereinfachsten Variante. Wie ich im Wochenthread schon schrieb, lief es bei mir doch nicht ganz so einfach, weil das Leben mal wieder dazwischenfunkte Winken Deswegen habe ich die Wurzelbrote zuerst mit der Halbbackmethode vorgebacken. Später dann die restliche Backzeit drangehängt und sie frisch auf den Tisch gebracht. Ans Foto hab ich auch gedacht:



Ich schreib jetzt nicht, dass ich vorhabe, demnächst die Variante mit Vorteig auszuprobieren. Nicht dass die neidischen Götter schon mal überlegen, womit sie mir die Sache dann wieder erschweren können Auf den Arm nehmen Winken

_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brötchen und Kleinteile Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->