www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Umfrage: Wie führt Ihr euren ST?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Wie führt ihr euren Sauerteig
Dreistufig nach Pöt
31%
 31%  [ 50 ]
Dreistufig nach Holzis Rechner
12%
 12%  [ 20 ]
Einstufig
38%
 38%  [ 60 ]
Irgendwie anders
17%
 17%  [ 27 ]
Stimmen insgesamt : 157

Autor Nachricht
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15136
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

...ich verstehe nur Bahnhof, musst dich schon mal etwas deutlicher ausdrücken. Mit den Augen rollen
Züchtest du dir erst einen neuen ST oder hast du schon einen???
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Swordsman
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 26.11.2008
Beiträge: 21
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
...ich verstehe nur Bahnhof, musst dich schon mal etwas deutlicher ausdrücken. Mit den Augen rollen
Züchtest du dir erst einen neuen ST oder hast du schon einen???


naja ich habe den st jetzt vor circa vor einer Woche zusammen geschüttet
habe ihn regelmäßig gerührt und gefüttert bis er so sauer war wie ich meinte das es richtig ist.

irgend wie habe ich mal wieder nicht auf gepasst. als ich die Anleitung durch las... Mit den Augen rollen
_________________
x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x

Mfg
Swordsman
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sauerbruch
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Linz/A

BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Das letzte mal, Dank Marla, hab ich ihn einstufig geführt, und so wird es auch bleiben denke ich.
_________________
Hallo, ist der Sauerteig bei euch schon sauer, ich hoffe nicht wegen mir!
Es grüßt, Horst das Brot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
von_ohngefaer
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.11.2005
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 04.12.2008, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

nontox hat Folgendes geschrieben:
Ich stell aber nur den durchgegorenen Sauerteig in den Kühlschrank.


Heißt das, daß du, nach dem du Mehl und Wasser ins, durch das Benutzen des ca. 3/4 des Inhalts als aktuelles AG, nur noch wenig enthaltenden AG-Gefäßes, gerührt hast, es auch darin erstmal zu einer weiteren Ein-Stufen-Führung kommen läßt, außerhalb des Kühlschrankes, bevor du das Gefäß, ohne den Inhalt nochmal umzurühren oder nochmal zu führen, wieder in den Kühlschrank stellst?

Gute Idee! (Falls ich das richtig verstanden habe.)
_________________
CI, Jörg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HHenning
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 20.06.2008
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 18.03.2009, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also ich habe zuerst 3-Stufig nach Pöt.
Dann bin ich auf die Excel Tabelle von Thomas Gräser in der light Version gewechselt.
Das war zu dem Zeitpunkt, weil ich meinen getrockneten Sauerteig nicht anders wieder zum Leben bekommen habe... Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WFler
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 14.02.2009
Beiträge: 38
Wohnort: Berlin - Brandenburg

BeitragVerfasst am: 18.03.2009, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

3-stufig irgendwie anders. Der Grund: Die Zeiten, wann der Sauerteig gefüttert werden muss, sollen sich in den Ablauf Aufstehen - zur Arbeit gehen - nach Hause kommen - schlafen gehen vernünftig einfügen. Daher spendiere ich jeder Stufe 1/2 Tag. Ich verwende Roggenvollkornmehl.
1. Stufe: 20% des Mehls, TA = 2,4, t=28-30°C
2. Stufe: + 30% des Mehls, TA = 1,7, t ca. 22°C
3. Stufe: +50% des Mehls, TA = 2,0, t ca. 22°C
Wenn das ASG aus dem Kühlschrank kommt, spendiere ich eine Vorstufe: ASG + 1 Esslöffel Mehl, mit etwas Wasser zu einem Brei rühren, 1/2 Tag bei 28-30°C
Die Menge des ASG spielt kaum eine Rolle; ich habe die Sauerteigführung auch schon mit den klebengebliebenen Resten aus der vorherigen Führung gestartet.
Bisher keine Probleme, der Vollsauer fällt nicht zusammen, gute Triebstärke ohne Hefezugabe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gvs1
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 30.08.2008
Beiträge: 32
Wohnort: Odenwald

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

habe diesen Strang verfolgt und möchte nun auch ein paar Gedanken einbringen.

Ich fühle mich seit einigen Monaten recht wohl in diesem Forum. Erst die Anleitungen hier haben mich auf den „richtigen Pfad“ des Brotbackens gebracht. Inzwischen kaufen wir kein Brot mehr *g* . Mir macht es unwahrscheinlich Spaß zu erleben und zu beobachten wie aus reinen Naturprodukten ein leckeres Endprodukt entsteht.

Zurück zum Thema. Am Anfang stand das Wort *g* - so habe ich nach der Anleitung im Forum den ersten Sauerteig angestellt und das erste Brot gebacken. Ermutigt durch das Ergebnis bin ich bislang immer bei der 3- stufigen Führung geblieben. Ich habe in diesem Strang festgestellt, dass viele von Euch den Sauerteig nur 1- stufig führen.

Meine Frage geht dahin – betrachtet ihr die Wahl zwischen 3 –oder 1 stufiger Führung ähnlich der Gretchenfrage ob Spätzle geschabt oder auch gequetscht werden dürfen, oder steckt nicht ein wenig mehr dahinter ?

Zu der Zeit als sich einige Bäcker das (damals noch nicht klassische) 3 -stufige Verfahren erdachten , hat bestimmt noch niemand die Brotbäckerei als Liebhaberei betrieben. Kurzum, Zeit war schon damals Geld – also meine Frage :

Warum 3-stufig, wenn 1 –stufig dasselbe Ergebnis liefert (so scheint es mir nach Euren Erfahrungsberichten) ??? Ich habe bislang keinen Vergleich, also klärt mich bitte auf.

Vielleicht wurde die 3 –stufige Führung im Rahmen einer Ausbildungsmaßnahme der ARGE erdacht? *g*

Spaß beiseite, ich würde gerne hier im Forum weiter viele Anregungen zum traditionellen Handwerk bekommen und bin mir momentan über Vor -und Nachteile der 1– oder 3– stufigen Führung nicht ganz im Klaren.


Bin auf Eure Meinungen gespannt
gvs1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1695
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gvs,

mit der 3-stufigen Führung gibt es viel mehr Stellschrauben. Man kann dadurch ein viel feineres Aroma erzielen.

Bei der 1Stufenführung kann nur über die TA des Sauerteiges und des Versäuerungsgrad des Brotteiges das Aroma beeinflussen. Hier ist auch die Einfachheit ein gewisser Faktor. Man rührt Wasser, Mehl und ASG zusammen und lässt es 16 Std. stehen und gut ist, dass geht bei der 3Stufenführung nicht und die verschiedenen Temperaturen bekommt man ohne Gärbox/schrank nicht richtig hin.
_________________
Viele Grüße aus OWL

Ketex -Der Hobbybrotbäcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15136
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

...und 3-stufig fördert besser die Hefebildung/-vermehrung.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
eibauer
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 437
Wohnort: Oberlausitz

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

..ich muß erst mit meinen
beiden STen sprechen... Mit den Augen rollen

HBG
eibauer
_________________
eibauer - wir backen das schon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rene86
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich führe meinen Sauerteig immer Dreistufig nach Pöt, das ist die Methode mit der ich bisher ab besten zurecht gekommen bin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2851
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich führe sowohl den Weizen-als auch den Roggensauerteig nur einstufig, 3-stufig kriege ich mit meinem Arbeits- und Schlaf(-Bedürfnis)- Rhythmus einfach nicht geregelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hardy
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 19.12.2008
Beiträge: 40
Wohnort: Niederlausitz

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 17:26    Titel: hardy's ganz einfache führung Antworten mit Zitat

Also ich führe meinen Sauer nur mit Roggenvollkornmehl, beginnend mit z.B. (je nachdem wieviel ich benötige) 300g RVK+ 350g Wasser+ 200g ASG.
Das ganze kommt in meinen Gärofen bei etwa 26-28°C für 12 Stunden, dann wieder je 300g RVK+ 300g Wasser für 12 Stunden bei selber Temperatur, nach weiteren 12 Stunden nochmal 300g RVK+ 300g Wasser bei knapp 20°C für die letzten 12 Stunden.
(wenn mir der Sauer zu feucht wird nehme ich bei einer der letzten Stufen etwas weiniger Wasser, insgesamt komme ich etwa auf TA=200)
Dann ist die Schüssel voll von feinstem Sauerteig, intensiv duftend und backfertig...
_________________
Mit freundlichen Backgrüßen

Hardy/NL

Aufgefundene fachliche Fehler bitte einfach anprangern! ;o)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15136
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hardy,

die Menge des ASG richtet sich nach der Temperatur des ST und liegt zwischen 5- 20 % der Mehlmenge des ST.
Du nimmst bei 300 g Mehl 67 % ASG, das ist zu viel.

ASG Menge:
20% bei 20-23°C
10% bei 24-26°C
5% bei 26-27°C
2% bei 27-28°C
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gvs1
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 30.08.2008
Beiträge: 32
Wohnort: Odenwald

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

was passiert bei einer zu großen Menge ASG?

Gruß
gvs1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15136
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

@ gvs1

Je höher die ASG-Menge, umso mehr Mikroorganismen(MO) stehen zur Vermehrung zur Verfügung, dadurch kann die gewünschte Versäuerung schneller erreicht werden.
Schau mal hier rein
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=3656&highlight=%FCberalteter
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15136
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.03.2011, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Schiebe diesen Fred speziell für skunk96 noch mal nach oben.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anpan
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 29.09.2011
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 24.10.2011, 01:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich führe meinen Sauerteig grundsätzlich einstufig: Ich nehme min. 2 Esslöfel verkrümeltes ASG aus dem Kühlschrank und vermenge es direkt mit ~50% der Mehlmenge, die ich insgesamt brauche. Dazu gebe ich dann nur warmes Wasser und lasse das Ganze 17-24 Stunden bei 10 bis 15°C stehen. Zwischendurch rühre ich 2 mal gut durch.

Ich mache das so bei allen meinen Sauerteigen, was bis jetzt auch super funktioniert hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15136
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.10.2011, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

@ Anpan
Zitat:
Dazu gebe ich dann nur warmes Wasser und lasse das Ganze 17-24 Stunden bei 10 bis 15°C stehen.

Bei 10-15° tut sich nicht so sehr viel in deinem ST, die MO´s vermehren sich besser, wenn es wärmer ist.
Siehe auch Anleitung Pöt:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=83

Hast du einen Weizen oder Roggen ST?
Gibst du noch zusätzlich Hefe zum Brotteig?
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
imBackwahn
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.08.2011
Beiträge: 49
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 24.10.2011, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich führe meinen ST (sowohl Weizen als auch Roggen) einstufig mit vorheriger Auffrischung zur Hefevermehrung nach Marla.

Also ca. 17 Uhr auffrischen bis 21 / 22 Uhr, dann damit den ST ansetzen und über Nacht stehen lassen (Backofen mit eingeschalteter Lampe bis zur Bettgehzeit, dann ausmachen), am nächsten Tag um 16/17 Uhr (nach der Arbeit) dann backen.

Klappt bis jetzt super.
Die 3-stufige Führung lässt sich leider mit meinem Arbeitstag nicht vereinbaren, fürchte ich, aber solange die einstufige auch funktioniert werde ich wohl dabei bleiben.

Eine schöne Woche allen Back-Verrückten,
imBackwahn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anpan
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 29.09.2011
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 24.10.2011, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
@ Anpan
[...]die MO´s vermehren sich besser, wenn es wärmer ist.

Hast du einen Weizen oder Roggen ST?
Gibst du noch zusätzlich Hefe zum Brotteig?

Ich führe sowohl einen Dinkel, als auch einen Roggensauerteig auf diese Weise und die Triebkraft ist vollkommen i.O. Hefe gebe ich keine zum Brotteig. Der fertige Brotteig steht dann aber 2 Stunden im Warmen zum gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AyDo
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2011
Beiträge: 139
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 24.10.2011, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Bisher 3-Stufig nach Pöt,ist aber immer einiges an Aufwand und nicht immer leicht in den Alltag einzufügen.Wenn ich etwas sicherer bin und mein WST und RST gut genug laufen werde ich aber auch mal eine 1-Stufige versuchen oder auch etwas experimentieren.
_________________
Liebe Grüsse Niki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 24.10.2011, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Einstufig + unabhängige Fütterung.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas Einstufenführung || Gärkorb mit Stärkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bluesaturn
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 296
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 24.10.2011, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Einstufig, aber ich frische seit neuestem Teig immer vorher auf. Im Sommer ist mir dann auch die Bedeutung von Temperatur aufgefallen. Mein WST ging aber im Glas wie eine Rakete, obwohl er ewig im Kühlschrank stand und ich ihn natürlich vernachlässigt habe Winken
_________________
Ich bin kein Sauerteigfachmann, nur ein Anfänger mit vielen Fragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
svena
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 20.03.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 18.06.2016, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe länger nix mehr geschrieben, aber jetzt gehts weiter.
Ich führe meistens einstufig, alles andere ist mir zu viel Aufwand. Einfach den Ofen auf 50 -60 Grad heizen, Sauerteig rein und am nächsten Morgen ist er fertig. Funktioniert auch immer ganz gut mit der Hefewirkung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuergenPB
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2016
Beiträge: 424

BeitragVerfasst am: 18.06.2016, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Dreistufig (Vollkornroggensauerteig)
das ist in etwa das, was mir der ST-Rechner ausgespruckt hat:

13⅓ % – TA250 – 26°C –  5 Std.
33⅓ % – TA180 – 23°C – 10 Std.
53⅓ % – TA200 – 30°C –  3 Std.

ASG: 6 2/3% der Mehlmenge, die in den Sauerteig kommt.


Die Zahlen mit den Drittelprozenten hören sich seltsam an. Wenn man jedoch 600g Sauerteig (300g Mehl; TA200) haben will, werden die Zahlen und benötigten Mengen wieder „glatt und rund“. Winken
_________________
Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 19.06.2016, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Sauerteigführung- ein weites Feld!

Meine beiden Grundsauerteige - RVKST TA 200 und LM TA 150 wohnen im Kühli. Wenn ich merke, dass sie nicht so dicke Backen machen sind die Hefeführungen von Marla zielführend. Für den Hauptteig kann, nicht muss, eine kleine Prise Trockenhefe oder Narurhefe die Garegeduld entlasten.

Meine Sauerteigführung ist vom Rezept abhängig. Einige Rezepte im Netz z.B. bei Dietmar favorisieren eine 2 Stufenführung. Danach ist der RST wie ein Rennpferd. Mohnheimer Salzsauerteig führe ich nur einmal. Parallel dazu eine Marlaauffrischung für die nächste Generation.

Vorkurzem wollte meine LM nicht so wie ich. Nach der 2. Auffrischung nach Marla konnte er am Rennen gut teilnehmen.

Ich denke ein Sauerteig sollte neben der erforderlichen Triebkraft besonders für den Geschmack sorgen.

Eine maximale Triebkraft braucht es nicht. Es sei denn, das Brot soll ausgestellt werden. Ich esse es lieber!
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kulinar
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 22.12.2005
Beiträge: 109
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20.06.2016, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir ist immer die dreistufige Führung nach Pöt. Die gibt mir die Möglichkeit mindestens 2 mal den Gang der Sauerteigentwicklung in meinem Sinne zu beeinflussen. Irgendetwas ist bei jeder Sauerteigführung anders.
_________________
Viele Grüße

kulinar

Genuß ist alles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 20.06.2016, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

svena hat Folgendes geschrieben:
Hallo,
ich habe länger nix mehr geschrieben, aber jetzt gehts weiter.
Ich führe meistens einstufig, alles andere ist mir zu viel Aufwand. Einfach den Ofen auf 50 -60 Grad heizen, Sauerteig rein und am nächsten Morgen ist er fertig. Funktioniert auch immer ganz gut mit der Hefewirkung.


Hallo Svena,

50 - 60°C ist aber eigentlich zuviel für den Sauerteig,
es ist ein Wunder, dass es bei Dir funktioniert, denn im günstigsten Fall sterben nur die Hefen ab, im ungünstigsten ist der Sauerteig schon soweit gestockt, dass er nicht mehr verwendet werden kann.

Wärmer als 30 - allerhöchstens 40°C sollte der Sauerteig nicht stehen

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 29.06.2016, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Inzwischen habe ich mich mit M.Schellin und Dietmar Kappl zu folgenden Sauerteigen verständigt:

Mohnheimer Salzsauer:

Schelli führt ihn nicht sondern entwickelt ihn aus Anstellgut jedes mal neu! Das Argument - Salz!

Balkansauer:

Dietmar führt ihn mit Roggenmehl weiter. Schätze ein weiteres Spielfeld mit 2 Varianten.
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MichSchuerm
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 22.07.2017
Beiträge: 3
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 19.08.2017, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Im Rumtopf Sehr glücklich




LG Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuergenPB
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2016
Beiträge: 424

BeitragVerfasst am: 19.08.2017, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

JuergenPB hat Folgendes geschrieben:
Dreistufig (Vollkornroggensauerteig)
das ist in etwa das, was mir der ST-Rechner ausgespruckt hat:

13⅓ % – TA250 – 26°C –  5 Std.
33⅓ % – TA180 – 23°C – 10 Std.
53⅓ % – TA200 – 30°C –  3 Std.

ASG: 6 2/3% der Mehlmenge, die in den Sauerteig kommt.

Die Zahlen mit den Drittelprozenten hören sich seltsam an. Wenn man jedoch 600g Sauerteig (300g Mehl; TA200) haben will, werden die Zahlen und benötigten Mengen wieder „glatt und rund“. Winken

Aufgrund veränderter Arbeitszeiten führe ich derzeit meinen ST jetzt etwas anders:
15 Stunden bei durchgängig 26°C im Inkubator mit TA180.
_________________
Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2987
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 19.08.2017, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

JuergenPB hat Folgendes geschrieben:
15 Stunden bei durchgängig 26°C im Inkubator mit TA180.

Ist das ein sogenannter Reptilien-Inkubator? Welches Format hat der bzw sein Innenraum?
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1685
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 19.08.2017, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Lievito madre - Weizensauerteig mit TA 150 - für ca. 4 Stunden bei 28 °C im Gärkasten.
Roggensauerteig mit TA 200 für ca 15 Stunden bei 28 °C oder von 33 °C fallend (je nach Lust und Laune) im Gärkasten.

Uta hat jüngst empfohlen, Roggensauerteig bei TA 220 zu führen.
Das muss ich noch genauer ausprobieren.
_________________
Herzliche Back-Grüße aus Westfalen!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuergenPB
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2016
Beiträge: 424

BeitragVerfasst am: 19.08.2017, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
JuergenPB hat Folgendes geschrieben:
15 Stunden bei durchgängig 26°C im Inkubator mit TA180.

Ist das ein sogenannter Reptilien-Inkubator? Welches Format hat der bzw sein Innenraum?
Das Teil ist es: https://www.amazon.de/Lucky-Reptile-Inkubator-Reptilien-Brutapparat/dp/B002NFR0HQ
Zitat:
Innenmaß: ca. 27 x 24 x 37 cm (B x T x H)
Außenmaß: ca. 42 x 34 x 48 cm

_________________
Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 19.08.2017, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha,

herzlich Willkommen Winken im Forum der Sauerteigsüchtels Sehr glücklich Cool
Klar im Rumtopf wird Dein Sauerteig allzeit genug Platz haben Winken aber wo stellst Du ihn hin, wenn der Sauerteig mal etwas mehr Wärme benötigt?

Zu Andreas Aussage: ich habe während diesem doch recht trockenem Führjahres festgestellt, dass mein einstufig geführter Roggensauerteig(RM 1150) mit TA 200 nach der Reifezeit nicht richtig fluffig war, deshalb bin ich dazu übergegangen Sauerteig mit Typenmehl mit TA 220 zu führen.
Ich bilde mir ein, dass das Brot dann fluffiger wird.

Muss mich jetzt nur mal drangeben die Standartrezepte umzuschreiben, da das Mehr-Wasser im Sauerteig ja im Hauptteig erstmal abgezogen werden muss

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MichSchuerm
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 22.07.2017
Beiträge: 3
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 21.08.2017, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für`s Willkommen, wollte mich eigentlich auch im Thread vorstellen mach das aber mal eben hier, soviel gibt's`bei mir nicht Winken
Ich heisse Michael bin 52 Jahre alt verheiratet und komme aus Duisburg im Pott.
Zum "Rumtopf" gibt es eine Vorgeschichte. Unser diesjähriger Urlaub begann im Tessin und führte über Oberbayern nach München, in Riedering am Simssee hatte meine Frau ein Brotbackkurs in der Wagenstaller Naturkostmühle gebucht weil`s bis dato mit dem Backen nicht wirklich lief.....
Frau Wagenstaller erzählte zum Thema Sauerteig das man nicht zu ängstlich sein sollte und mit ihm ein wenig "spielen" solle... sie sprach davon ihn z.B. auf den Kühlschrank zu stellen da die modernen Kühlschränke in der Regel ja frei stehen und nach oben auch Wärme abgeben.... ich hab am 04.07.17 dann einen Sauerteig angesetzt der erst in einer kleinen Tonschüssel einzog aber die wurde schnell zu klein, ich habe dann eine große Glaskaraffe mit Hahn in der man im Sommer Getränke aufbewahren kann gekauft das war optisch aber eine Katastrophe und dann kam meine Frau mit dem Rumtopf, mein Teig kriegt mehrmals die Woche Mehl oder mal nur etwas Wasser dann stell ich ihn mal auf der Terrasse in die Sonne würde auch wenn er mal Wärme braucht im Ofen mit eingeschalteter Lampe passen und zur Not hab ich im Winter auch noch Fußbodenheizung Sehr glücklich
Ich probier einfach mal bis jetzt scheint er sich ganz wohl zu fühlen.
Gruß Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1756

BeitragVerfasst am: 21.08.2017, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michael,
heißt das, dass du den Sauerteig nie in den Kühlschrank stellst?
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MichSchuerm
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 22.07.2017
Beiträge: 3
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 21.08.2017, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, bis jetzt noch nicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->