www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Kürbisbrot/Kürbisstuten WST

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FuH
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11.09.2008, 16:18    Titel: Kürbisbrot/Kürbisstuten WST Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

nachdem ich kein überzeugendes Rezept gefunden habe, hab ich selber ein Rezept entwickelt. Eib Bild wird nachgeliefert, da ich eine richtig schöne Übergare hatte, und es doch eher einem Fladen gleicht, und nicht so aufgegangen ist, wie ich mir das gewünscht habe. Geschmacklich ist es aber gut. Smilie

Kürbisstuten

Zutaten:

350g Weizensauerteig
500g Kürbismus
450g Weizenmehl Typ 550
30g Zucker
15g Salz
50g Butter
Evtl. lauwarmes Wasser

Alles Zutaten vermengen und kneten. 20min Ruhen lassen, wirken und gehen lassen. Bei 250°C einschießen, die Temperatur nach 10min auf 200°C verringern. Nach 45-50min Backzeit ist das Brot fertig.

Gruß Jan

Edit: War ein kleiner Fehler drin


Zuletzt bearbeitet von FuH am 11.09.2008, 16:30, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1696
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 11.09.2008, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jan,

irgend etwas kann an dem Rezept nicht stimmen.

80 gr. Zucker und 15 gr. Salz ??????
_________________
Viele Grüße aus OWL

Ketex -Der Hobbybrotbäcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FuH
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11.09.2008, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Das war einmal Zucker zu viel. Die Salzmenge passt geschmacklich. Da ich den Kürbis ohne Salz weich gekocht habe. Werd es demnächst aber nochmal backen. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poltergeist
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: 11.09.2008, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ui, Kürbisbrot finde ich eine super Idee! Ich bin Kürbisfan, und die Saison
steht ja vor der Tür. Ich bin auf die Bilder gespannt. Ich werde es aber
eher als Brot backen, denn als Stuten. Ich werde den Zucker weglassen
und höherwertiges Mehl nehmen.

Welche Kürbissorte hast Du denn verwendet? Den Standard-Gelben-Zentner?
_________________
Viele Grüße,
Poltergeist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FuH
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11.09.2008, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab Hokkaido genommen. So ein riesen teil brauch ich dann doch nicht. zu mal ich dafür keine Lagermöglichkeit habe. Ich hab den Kürbis klein geschnitten, mit Wasser weich gekocht und das überschüßige Wasser abgegossen.
_________________
Hier entsteht derzeit eine Signatur...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RW5580
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 179
Wohnort: Österreich dem Marchfeld

BeitragVerfasst am: 16.09.2008, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Servus !

Ich backe schon seit langem KÜrbisbrot... hab irgendwo mal ein rezept gefunden, dass ich auch immer wieder gern wiederhole...

im grunde gleicht es deinem Rezept - eine feine Geschmacksabrundung kannst du noch mit gemahlenen INGWER erzielen !

Damit es etwas saftiger bleibt kannst 30-50% des Mehl's einen Austausch mit Vollkornmehl machen ... - das spürt man kaum, aber das Brot bleibt länger saftiger !

pro kg Teig einen leicht gehäuften TL Ingwer - man schmeckt ihm zart heraus - und er runden den Geschmack ab...

l.g. RUDI



einfach mal ausprobieren !

l.g. RUDI
_________________
genieße das leben, sonst wirst du selbst ungenießbar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FuH
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 17.09.2008, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Das werd ich machen. Hatte leider keinen Ingwer da. Und auf dem Wochenmarkt hatte ich ihn vergessen.
_________________
Hier entsteht derzeit eine Signatur...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
k.bettina
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.11.2008
Beiträge: 13
Wohnort: BA-WÜ

BeitragVerfasst am: 18.11.2008, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Smilie

habe das Brot direkt nach Anleitung gemacht. Habe leider nur 400g vom Kürbismus gehabt. Leider ist der Teig flüssig (wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass es mit 100g Kürbis mehr, fester wäre).
Für mich ein Rätsel. Schade Traurig
habs gewagt und habe das Rezept von gär-linde verglichen und einfach mal 300g Dinkelmehl nachgeschüttet.
bin auf das ergebniss espannt, hoffe der WST schafft das Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 18.11.2008, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Und? Wie ist es geworden??
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
volkerbenner
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 02.08.2006
Beiträge: 78
Wohnort: Stolberg

BeitragVerfasst am: 19.11.2008, 09:16    Titel: Warum denn kürbismus? Antworten mit Zitat

Hallo,
Ich reibe den Kürbis immer nur fein, mische ihn mit Weizenkleie und lasse das dann über Nacht stehen. So quilt die Kleie mit dem Wasser vom Kürbis. Am nächsten Tag wird gebacken. Mehl, Salz und Sauerteig dabei und ordentlich kneten. Ich gebe da immer nur noch einen Bruchteil der für das Mehl errechneten Wassermenge dazu. So bekomme ich inkl. Kürbis einen immernoch knetbaren Brotteig und keine Pampe. Das Brot bleibt locker 4 Tage saftig.

Grüße
Volker
_________________
Gruß
Volker

Wer hats gemacht? ICH!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
k.bettina
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.11.2008
Beiträge: 13
Wohnort: BA-WÜ

BeitragVerfasst am: 19.11.2008, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

so hab ich das rezept verändert:

Zutaten:

350g Weizensauerteig
400g Kürbismus
450g Weizenmehl Typ 550
300g Dinkelmehl
30g Zucker
15g Salz
50g Butter
Evtl. lauwarmes Wasser

hab leider vergesssen etwas mehr Salz rein zu tun




Verlegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 20.11.2008, 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

Na,wenn das nicht perfekt!! ist.
Super gemacht!!! Pöt huldigen
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bordeaux
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 05.01.2011
Beiträge: 130
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 17.01.2011, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

habe diesen Teig bischen abgewandelt, weil ich noch ca. 160g WST übrig hatte, mehr Gewürze und Butter hab ich vergessen im Teig.
Mein eingekochtes Kürbispüree hat nun eine viel bessere Verwendung gefunden, herzhaftes VK-Brot anstatt süßes Kuchenbrot.
Trotz klebrigem Teig ein wunderbares Brot, man schmeckt nichts raus von Kürbis oder Gewürzen.


_________________
Viele Grüße von Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WohlfühlManager
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 03.03.2017
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 29.09.2017, 07:42    Titel: Antworten mit Zitat

Mhmhmhm, lecker!
Wollte dem Kürbisstuten des Bäckers meines Vertrauens nacheifern und habe dafür dieses Rezept gewählt, bzw die Modifikation von k.bettina.

Habe den Kürbis im Römertopf vorgegart - so braucht es wirklich nur 1Schluck Wasser dabei! + 1EL Öl + 1TL "OrientWonder" (Zimt, Fenchel, Ingwer... von dem Discounter, der all die guten Sachen hat).
Dementsprechend mussten dann nicht 300g sondern nur 150g Mehl zusätzlich rein (vielleicht hätte auch noch weniger gereicht).

Habe als Sauerteig meine Lievito Madre genommen und außerdem das Toastbrotrezept von Der Mit Dem Teig Tanzt einfließen lassen: also vom Mehlgemisch 150g abgenommen und 1:1 Vorteig angesetzt.
Keine weitere Wasserzugabe.
Nach der Teigruhe Ballen geformt und in 2Kastenformen gefüllt, dann mit Deckel gebacken. Die Backzeit u Temperatureinstellung hätte ich dann aber auch dem Toastrezept entnehmen sollen - es gab eine dicke Kruste.

Also schnell wieder Kürbis ernten und erneut backen. Dann mit etwas mehr Zucker oder der gleichen Menge Agavendicksaft, darf gerne noch ein bisschen süßer sein.
Überschüssigen Kürbismus einfrieren, damit auch saisonunabhängig gebacken werden kann!


(Leider hat sich meine Photoplattform dazu entschieden, nicht mehr für unbezahlte Accounts zu funktionieren...)

Mein Kind wünscht sich zum Geburtstag die glutenfreie Version, ich hoffe ich kriege das nächste Woche hin. Irgendwelche Tipps auf Lager?!?
_________________
Damaris

...
Das Leben verfolgt uns nur dann nicht, wenn wir uns ihm ausliefern.
...


Zuletzt bearbeitet von WohlfühlManager am 01.10.2017, 13:29, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1553
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 29.09.2017, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Damaris,

schön, dass das geklappt hat.
Leider konnte ich das Bild nicht sehen.

Ich habe bisher den Kürbis immer geraspelt und roh dem Brotteig hinzugefügt, aber mit dem Kürbismus schafft man natürlich eine gleichmäßigere Durchfärbung der gesamten Krume.

Ich glaube, ich kaufe gleich mal nen Kürbis. Sehr glücklich

PS: Von glutenfrei hab ich leider keine Ahnung ... Weinen
_________________
Herzliche Back-Grüße aus Westfalen!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WohlfühlManager
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 03.03.2017
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 10.10.2017, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Bildversuch:
Bild hier zu sehen?

Es gab inzwischen auch die verzehrbare glutenfreie Version. Werde das aber als eigenes Rezept einstellen.
_________________
Damaris

...
Das Leben verfolgt uns nur dann nicht, wenn wir uns ihm ausliefern.
...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->