www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Marla´s "Schwarzer Hamster" m. Koch- u.Quellstück
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cecker
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 16.01.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 09.04.2014, 20:50    Titel: Brotbackform Antworten mit Zitat

Der Hamster ist super! Mein bestes Brot bis jetzt!

Eine Sache beschäftigt mich aber:

Das Brot wir nicht sehr hoch, obwohl es schön aufgeht und die Krume locker ist. Ist meine Backform einfach zu groß für die Teigmenge? Die Form wird nach dem aufgehen nur zu 3/4 gefüllt. Meine Brotbackform hat die Maße (L*B*H): 30 x 12 x 9 cm.

Oder müsste ich den Teig noch weiter gehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 09.04.2014, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo cecker,

Zitat:
Der Hamster ist super! Mein bestes Brot bis jetzt!

Das freut mich Smilie ja ich finde den Hamster auch immer noch super lecker, ist eines meiner Lieblingsbrote Smilie
Zitat:
Ist meine Backform einfach zu groß für die Teigmenge? Die Form wird nach dem aufgehen nur zu 3/4 gefüllt. Meine Brotbackform hat die Maße (L*B*H): 30 x 12 x 9 cm.

Meine1 kg Backform hat folgende Maße (innen) 22 x 10 x 9,5 cm, deine Form ist um einiges größer, da wundert mich es nicht, wenn das Brot nicht richtig hoch wird Geschockt
Damit deine Form richtig ausgefüllt wird, müsstest du etwa die 1,5-fache Teigmenge nehmen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cecker
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 16.01.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 15.04.2014, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Danke. Ist ja dann ziemlich banal, aber wollte sicher gehen, dass ich nicht komplett daneben liege. Winken

Die Backform habe ich ich als "Brotbackform" gekauft und dabei nicht auf die Abmessungen geachtet. Aber eigentlich finde ich es ganz gut mehr vom dem Brot zu haben, da ich die Hälfe einfriere, was gut funktioniert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
soraya
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.09.2013
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 01.07.2014, 20:49    Titel: braunhirse Antworten mit Zitat

Hallo Marla
Ich würde gerne das Schrot vom Quell/Brühstück durch Braunhirse ersetzen. Aber ich weiß nicht so recht ob es evtl. eine unnütze Idee ist da der Hamster ja schon so viele Körner hat. Oder hast Du vielleicht ein tolles Rezept mit Braunhirse? Verlegen Sehr glücklich
Ich liebe das Hamsterbrot total.
VG soraya
_________________
LG soraya
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.07.2014, 07:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich würde gerne das Schrot vom Quell/Brühstück durch Braunhirse ersetzen. Aber ich weiß nicht so recht ob es evtl. eine unnütze Idee ist da der Hamster ja schon so viele Körner hat. Oder hast Du vielleicht ein tolles Rezept mit Braunhirse?

Würde ich von abraten, da Hirse kein Brotgetreide ist, enthält kein Klebereiweiß. Der Hamster enthält schon eine sehr große Menge Saaten und ganze Getreidekörner, wenn du da zusätzlich noch Nichtbrotgetreide verarbeitest , dürfte das zu viel für die Krume sein.

Bei "normalen" Broten kannst du gut bis zu 5 % gemahlene Hirse verarbeiten, ganze Körner sollen bis zu 20 % möglich sein.

Die Zugabe von ganzen Getreidekörnern, Saaten, Nichtbrotgetreide sollte insgesamt ca. 30 % nicht übersteigen, da es sich sonst negativ auf Krume und Volumen auswirken würde.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
soraya
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.09.2013
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 02.07.2014, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank, hatte mir schon gedacht das die Idee nicht so toll ist.
_________________
LG soraya
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
soraya
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.09.2013
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 02.07.2014, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry doppelt geklickt.
_________________
LG soraya
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosenstein
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 01.06.2013
Beiträge: 30
Wohnort: Ostalb

BeitragVerfasst am: 03.09.2014, 14:06    Titel: Körner Antworten mit Zitat

Marla,

nachdem ich den Schwarzen Hamster ca. 50 mal in 15 Monaten gebacken habe (ca. 210 kg Teig), interessieren mich u.a. noch folgende Punkte:

1. Was passiert mit den ganzen Roggen- bzw. Dinkelkörnern beim Kochen? Verkleistert dann die Stärke schon? Sind nach dem Kochen der Körner von den Vitalstoffen des Korns noch Aminosäuren, Enzyme etc. vorhanden?

2. Ich habe mal gelesen, der Körper können ganze Leinsamenkörner nicht aufschliessen. Diese würden vielmehr "ungenutzt" als ganze Körner wieder ausgeschieden.
Weisst Du was darüber?
Sollte man den Leinsamen deshalb vorher schroten oder "anschlagen"?

LG, Albert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.09.2014, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

Bäcker Süpke hatte seinen berühmten "Schwarzen Hamster" ja diese Woche bei der Sendung "Deutschlands bester Bäcker" vorgestellt, er schreibt, dass das einen waren Run ausgelöst. Der Hamster ist zurzeit super gefragt in seinen Läden, es komme sogar Anfragen, ob er auch per Post verschickt werden kann.
Leider gab es in der Sendung keine neuen Infos zum Rezept Geschockt das Rezept vom Meister bleibt leider geheim Traurig
....aber mein Hamsterchen ist ja auch sehr lecker und immer noch eines meiner Lieblingsbrote Smilie



@ Albert
Sorry, dass ich jetzt erst antworte, hab deinen Beitrag leider übersehen Verlegen

1. Die Körner werden durchs Kochen weich. Wenn du ungekochte Getreidekörner verwendest, dann bleiben die hart, werden durch Backen nicht weich.
Wie weit Aminosäuren noch vorhanden sind, kann ich dir nicht sagen.
Enzyme werden durch das Kochen auf jeden Fall zerstört.

2. Wie weit der Körper ganzen Leinsamen verwerten kann, weiß ich nicht, bin nur Hobbybäckerin Winken
Im Teig wirkt er wie ein kleiner Wasserspeicher, er kann bis zu 2-fachen Menge seines Eigengewichts an Wasser, weiter haben die Schleimstoffe eine positive Wirkung auf den Teig, bzw. die Krume.

Zitat:
Sollte man den Leinsamen deshalb vorher schroten oder "anschlagen"?

Du kannst auch gequetschten oder geschroteten Leinsamen verwenden, alternativ auch Leinsamenmehl, welchem eine Teil des Öls entzogen wurde.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 28.09.2014, 13:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2586
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.09.2014, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mir ziemlich sicher, daß mir dein Hamsterchen besser schmeckt, denn im Original ist nach seiner Aussage reichlich Malz, und das mag ich nicht so gern!
Also Pöt huldigen Pöt huldigen Pöt huldigen danke, daß du ein Rezept gebastelt hast! Ich liebe dieses Brot!
Schönes Wochenende
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mädesüß
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 19.09.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27.09.2014, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Auf die Frage bezüglich der Leinsamen: Ja, diese müssen gequetscht werden. Wenn man Leinsaat ganz ißt, wird diese vom Körper nicht verarbeitet und so ausgeschieden wie gegessen. Also könnte man die Leinsaat dann auch weglassen. Getreidequetschen mit Edelstahlwerk kann man dafür benutzen oder einfach eine Mohnmühle.
_________________
Viele Grüße,
Mädesüß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 28.09.2014, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn man Leinsaat ganz ißt, wird diese vom Körper nicht verarbeitet und so ausgeschieden wie gegessen. Also könnte man die Leinsaat dann auch weglassen.

Bitte nicht einfach weglassen, da er wie oben geschrieben u.a. ein guter Wasserbinder ist. Auch wenn die Inhaltsstoffe der ganzen Leinsamen nicht voll auf genommen werden können, so sind des doch gute Ballaststoffe, die die Verdauung unterstützen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.10.2014, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Bäcker Süpke hat letzte Woche bei ''Deutschlands besten Bäckern'' erzählt, dass er Schrot und Körner für den Hamster kocht, so hab heute mal ein Hamsterchen mit Brühstück ausprobiert.
Optisch ist er gut gelungen, bin sehr gespannt aufs Innenleben, noch ist das Kerlchen zu warm zum Anschneiden....


_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 01.10.2014, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Na das ist doch wohl eher der goldene Marlahamster!
Die Geschichte über Bäcker Süpkes Hamster bzw. seine Namensgebung hat mich auch sehr schmunzeln lassen.

Dennoch liebe Marla poste doch bitte was du gegenüber deiner Rezeptur ganz am Anfang dieses Treads anders machst.

Der Sprecher deiner gelehrigen Schüler!
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.10.2014, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Dennoch liebe Marla poste doch bitte was du gegenüber deiner Rezeptur ganz am Anfang dieses Treads anders machst.



Da musst du dich noch ein wenig gedulden, das Innenleben braucht aber noch etwas Feintuning Winken



_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronald
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 30.10.2012
Beiträge: 48
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 02.10.2014, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde mal spekulieren, dass sich hinter Bäcker Süpkes Aussage zu gekochten Körnern + Schrot ein Aroma-Kochstück verbirgt. Dieses hat er bei der Meister Süpke Kruste (http://baeckersuepke.wordpress.com/2012/10/16/meister-supke-kruste/) beschrieben. Da steht auch, dass es in mehrere Brote kommt. Würde also nahe liegen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.10.2014, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ronald hat Folgendes geschrieben:
Ich würde mal spekulieren, dass sich hinter Bäcker Süpkes Aussage zu gekochten Körnern + Schrot ein Aroma-Kochstück verbirgt. Dieses hat er bei der Meister Süpke Kruste (http://baeckersuepke.wordpress.com/2012/10/16/meister-supke-kruste/) beschrieben. Da steht auch, dass es in mehrere Brote kommt. Würde also nahe liegen...

Der Gedanke ist mir auch schon gekommen, würde dann jedoch einiges an Mehrarbeit erfordern, wenn man so ein Kochstück nicht gerade vorrätig hätte. Bin deshalb davon wieder abgekommen und hab es mit dem Brühstück versucht, hier sind Roggenmalzflocken enthalten, die auch einen leicht malzigen Geschmack ergeben. Wenn noch mehr Malzgeschmack erwünscht wäre, kann könnte man zusätzlich noch etwas Aromamalz um Brotteig geben. Geschmacklich finde ich meinen Hamster auch ohne Aromastück prima, so dass ich mir die Mehrarbeit sparen kann.
Wenn ich mal wieder ein Aromakochstück herstelle, werde ich mal die nötigte Menge für einen Hamster abnehmen und für ein Testbrot einfrieren.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meister_philipp
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 30.06.2014
Beiträge: 112
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 13.10.2014, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

mal eine kleine Frage dazu:

Sehe ich das richtig, dass hier 100% des RMs versäuert werden ? Ich hatte Pöt so verstanden, dass man zwischen 30% und 50% versäuert.
_________________
LG
Philipp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 13.10.2014, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

meister_philipp hat Folgendes geschrieben:
Hallo Marla,

mal eine kleine Frage dazu:

Sehe ich das richtig, dass hier 100% des RMs versäuert werden ? Ich hatte Pöt so verstanden, dass man zwischen 30% und 50% versäuert.


Da verstehst du was falsch, der Hamster ist ein Mischbrot mit 335 g Roggenanteil und 180 g Weizen/Dinkelanteil.
Vom Roggen wurden 125 g versäuert = ca. 37 % des Roggenanteils und ca, 24 % von der Gesamtgetreidemenge
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 13.10.2014, 17:22, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3040
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 13.10.2014, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Philipp,

es muss auch immer die Gesamtmehlmenge beachtet werden, nicht nur der Roggenmehlanteil, schau mal hier: http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=4054
und hier: http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=6286
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meister_philipp
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 30.06.2014
Beiträge: 112
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 13.10.2014, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:

Da verstehst du was falsch, der Hamster ist ein Mischbrot mit 335 g Roggenanteil


Oh, hatte den Roggenanteil im Quellstück nicht gesehen, jetzt verstehe ich Smilie Danke Larissa auch für die Links !
_________________
LG
Philipp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3222
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 17.10.2014, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

es hat lang gedauert, aber endlich hab ich diesen Hamster nachgebacken Cool
Ein Brot nach meinem Geschmack schön kernig-körnig Pöt huldigen


Als Triple in der großen Kastenform, ließ sich dank geölter "Sollbruchstellen" prima teilen Cool



LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hausmeister
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 23.03.2016
Beiträge: 6
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 28.03.2016, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, hab mich nun auch an den Hamster rangewagt, bin ja noch blutiger Anfänger beim Backen mit ST Sehr glücklich
Habe mich peinlich genau an das Rezept von Marla gehalt, mit einer Ausnahme: ich habe noch eine kleine Tasse frisch gequetschte Haferflocken hinzugefügt, weil mir der Teig arg weich erschien.
Wollte eigentlich mit 10gr. Hefe arbeiten, weil mein RST ja noch im Babyalter ist, hatte dann aber doch nur 5gr. abgewogen.
Trotzdem hat sich der Teig in der Form beim Gehen fast verdoppelt Smilie
Allein der Duft beim Backen ließ schon erahnen, welch großartiges Gebäck hier entsteht. Und dann heute früh beim Frühstück die Bestätigung, welch saftiges und toll schmeckendes Brot Sehr glücklich
Ich verneige mich vor Marla, dies ist ab sofort ein Brot, welches fest in mein Backprogramm aufgenommen wird! Respekt für die Entwicklung des Rezeptes Cool
Liebe Grüße aus dem sonnigen München
Markus

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2586
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 28.03.2016, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Jawohl- so isses!
Wenn mir gar nichts einfällt, dann geht der Hamster immer!

Glückwunsch! Der ist dir wirklich sehr gut gelungen! Pöt huldigen Pöt huldigen

Viele Grüsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 28.03.2016, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Markus,

Kann ich mich Sabine nur anschließen, ist dir prima gelungen Pöt huldigen Pöt huldigen und steht auf der Liste meiner Lieblingsbrote ganz oben Winken[/quote]
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pikkunoita
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 21.02.2017, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

zum Glück war heute Trainingsauftakt, da konnte ich mir eine Scheibe mehr zum Abendessen gönnen Winken Superlecker!!!

LG
Pikku
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 23.02.2017, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Freut mich, wenns schmeckt Smilie
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gondolina
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 112
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 08.10.2017, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Liebes Backvolk,

der Hamsterbacktag kam schneller, als das Päckchen von Teeträume.
Also schritt ich ohne dunkles Malz zur Tat. Relativ spontan kam mir die Idee, Caro-Kaffee als Malzersatz zu benutzen.
Allerdings vorsichtig dosiert mit 5g. Dies ist ein erstaunlich großes Volumen, ein guter Eßlöffel voll.
Außerdem wurden die Roggenflocken durch grobe Haferflocken ersetzt.

Bei der Vorbereitung kam ich etwas ins Grübeln.
Ich rechnete damit, das Färbemalz noch rechtzeitig zu bekommen.
Wie errechne ich hier die empfohlene Zugabe (1-4%)?

Mir ist die Gesamtgetreidemenge nicht klar.
Ohne die gekochten Getreidekörner ergeben sich 415g (Roggenmehl ST, Roggenschrot u. Roggenflocken QSt., WM Hauptteig), mit den Körnern 515g.
Allerdings erscheint, egal welcher Rechnung nach, die Salzzugabe von 14g recht hoch (ca. 2%?).

Nun, genug der Theorie. Wir haben den Hamster ja schon auf dem Tisch.




Der Teig war viel zu feucht, er wurde in die mit Backpapier ausgelegte Form gekippt.
Nach geduldigem Warten (90min) war er bis zum Rand hochgegart. Ich hatte 5g Hefe zugefügt.

Auf Grund der zu erwarteten Feuchte ließ ich den Hamster nach 60min Backzeit noch 15min im ausgeschalteten Ofen (ohne Form).
Dies bescherte eine sehr knackige Kruste, die Körner sind z.T. zu hart.
Krume und Geschmack überraschten mich doch einigermaßen (positiv).
Von Kaffee ist jedenfalls nichts zu schmecken. Ob das Caro-Malz was bewirkt hat, keine Ahnung.
Sehr gespannt bin ich, wie gut er frisch hält.

Würde mich freuen, falls mir jemand einen Rat für die Färbemalzmenge geben will.
Denn hier wird bald wieder gehamstert!

Gruß von Gondolina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 08.10.2017, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gondolina,
auch wenn der Teig etwas weich war du die Körner zu hart, sieht dein Hamster trotzdem prima aus.

Zitat:
Wie errechne ich hier die empfohlene Zugabe (1-4%)?

Kommt aufs Aroma an und wie dunkel du die Krume haben möchtest.
Gibt unterschiedliche Malze, helles und dunkles Farbmalz, die sind auch unterschiedlich im Aroma. Sehr dunkles Malz kann bei zu hoher Zugabe einen bitteren Geschmack hinterlassen.

Zitat:
Mir ist die Gesamtgetreidemenge nicht klar.
Ohne die gekochten Getreidekörner ergeben sich 415g (Roggenmehl ST, Roggenschrot u. Roggenflocken QSt., WM Hauptteig), mit den Körnern 515g.
Allerdings erscheint, egal welcher Rechnung nach, die Salzzugabe von 14g recht hoch (ca. 2%?).
Da der Teig nicht nur Mehl enthält, sondern auch viele zusätzliche Zutaten und auch relativ viel Wasser, braucht es etwas mehr Salz.
Mittlerweile orientiere ich mich bei der Berechnung der Salzmenge an der Teigmenge, ca. 1,2 % Salz in Bezug zu Teigmenge.

Wenn die Roggenkörner insgesamt noch zu hart waren, dann war die Kochzeit zu kurz.

Das o. g. Rezept habe ich in Zwischenzeit mehrfach überarbeitet, die aktuelle Version enthält nur noch ein Brühstück, lässt sich rationeller herstellen und schmeckt mir sogar noch besser:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=119198#119198
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gondolina
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 112
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 12.10.2017, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Marla,

danke für die Rückmeldung Sehr glücklich .

Das mit der Salzmenge hatte ich so vermutet, ich habe letztendlich 12g verwendet.

Die Körner waren in der Krume o.k., hart waren die in der Kruste (durch das Nachbacken im ausgeschalteten Ofen).

Am Hamster 2.0 hab ich mich ja auch schon versucht, hat mir auch sehr gut gefallen.

Wie ich im Cafe schrieb, hatte ich einen Original Süpke-Hamster auf dem Tisch. Und der hat mich mit seiner Farbe (natürlich nicht nur Winken ) animiert, diese Variante mir vorzunehmen.

Inzwischen ist das Farbmalz von Teeträume da, sieht aus wie Kaffeepulver. An die richtige Menge werde ich mich herantasten.

Die Frischhaltung des Hamsters ist phänomenal.

Gruß von Gondolina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16.10.2017, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gondolina,

Zitat:
Inzwischen ist das Farbmalz von Teeträume da, sieht aus wie Kaffeepulver. An die richtige Menge werde ich mich herantasten.

Berichte dann bitte mal, wie der Geschmack zum Original Hamster ist.
Hab das Original selbst noch nicht probiert, mein Rezept ist aus der Zutatenliste entstanden, genaue Mengen und Parameter hatte/hab ich nicht.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gondolina
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 112
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 31.10.2017, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Liebes Backvolk,

mittlerweile ist die zweite Hamsterhälfte nach Kälteschlaf (Tiefkühli) auf den Tisch gekommen.
Hiermit reiche ich die Fotos nach.




Ich habe 10g Farbmalz verwendet.

Der Geschmack kommt m.E. dem „Original“ sehr nah.
Die Krume ist bei Bäcker Süpke noch etwas saftiger, die Kürbiskerne sind scheinbar präsenter.

Gruß von Gondolina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuergenPB
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2016
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 10.11.2017, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Schnitten meines Hamsters



Die Wassermenge scheint ein ganz klein wenig zu hoch gewesen zu sein, da die Krume ganz leicht klebrig ist. Ansonsten bin in zufrieden. Es ist supersaftig und sehr lecker.
_________________
Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20.11.2017, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Am Wochenende ging ein "Schwarzer Hamster" auf die Reise, von Thüringen über Ostwestfalen-Lippe nach Hessen.
Hab den Hamster-Vater, Bäcker Süpke, bei einem Workshop in Bielefeld getroffen, im Gepäck hatte er das Original aus der Bäckerei Süpke Sehr glücklich

Ist ein wirklich sehr leckeres und saftiges Brot, ganz nach meinem Geschmack Sehr glücklich Pöt huldigen
Mit meiner Variante vom "Schwarzen Hamster" liege ich geschmacklich gar nicht mal so weit weg vom Orignial Winken



_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 20.11.2017, 14:58, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2586
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20.11.2017, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat




Na, wie passend! Winken
Gestern aus dem Ofen geholt- ich kann mich nur immer wieder für dein tolles Rezept bedanken! Pöt huldigen

Eine schöne Woche
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14436
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20.11.2017, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schön geworden Pöt huldigen Sehr glücklich

Der Hamster steht seit gut 9 Jahren ganz oben auf der Liste meiner Lieblingsbrote und das nicht ohne Grund Winken Sehr glücklich
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->