www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
GÀrkörbchen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> AnfĂ€nger und ihre Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PetraW.
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 26.03.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31.03.2014, 16:43    Titel: GĂ€rkörbchen Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich bin seit heute neu im Forum.

Ich backe seit ca. 3 Wochen mein Brot selber. Es klappt auch sehr gut bis auf das mit dem GĂ€rkörbchen. Ich kann noch so viel Mehl in das Körbchen geben wie ich will, immer wenn ich es um stĂŒlpe bleibt die obere Schicht des Teigs im GĂ€rkörbchen hĂ€ngen. Wie kann ich es anstellen, dass mein Teig vollstĂ€ndig bleibt?
Sehr glĂŒcklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Paninoteca
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 1001
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, sĂŒdliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 31.03.2014, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Petra - ganz herzlich willkommen hier Sehr glĂŒcklich Du wirst bald feststellen, dass Du hier bei uns genauso festklebst wie Dein Teig bisher noch im Körbchen Winken
Mit welchem Mehl stÀubst Du aus? Ich benutze ein Leinentuch mit Roggenmehl bestreut. Das klappt einwandfrei. StÀrkepuder soll auch funktionieren, Weizenmehl jeglicher Typzahl hingegen soll ganz ungeeignet sein.
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
babsie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 31.03.2014, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Weizenmehl soll nicht nur ungeeignet sein, es ist (nur Indianer skalpieren). Weizen enthÀlt KLEBER ...

immer Roggenmehl verwenden, gleich welche Type, rustikal wird es mit Vollkornmehl, es gibt BezĂŒge fĂŒr GĂ€rkörbchen, entweder Leinen oder speziell beschichtete (z.B. Cleanbake), da bleibt garantiert nichts mehr hĂ€ngen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 31.03.2014, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Namensvetterin,

ich schließe mich Paninoteca im vollen Umfang an.

Mit meinem GÀrkörbchen von
TeetrÀume hat noch gar nichts geklebt.

Auch ein grĂ¶ĂŸeres Sieb oder SchĂŒssel mit Leinentuch und MehleinstreĂŒ funktioniert bei mir.

Bei Baumwollgeschirrhandtuch hatte ich die Kleberei allerdings auch.

Liebe GrĂŒsse Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3130
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 31.03.2014, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Petra,

Herzlich Willkommen in unserem Forum! Sehr glĂŒcklich

Schau mal hier, da findest Du viele Tipps: GÀrkörbchen- klebt trotz einmehlen!
und hier: GÀrkorb mit StÀrkebeschichtung
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PetraW.
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 26.03.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31.03.2014, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank, fĂŒr die schnellen und hilfreichen Antworten. Ich habe natĂŒrlich Weizenmehl genommen.

Ich werde es am Mittwoch mit Roggenmehl versuchen. Verlegen

Liebe GrĂŒĂŸe

Petra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PetraW.
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 26.03.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31.03.2014, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe da noch eine Frage:

Benutzt Ihr ein Leinentuch und legt es in das GÀrkörbchen?

GrĂŒssle

Petra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1666
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 31.03.2014, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich benutze meistens Leinen -
Lieblingsfrau und Zweitkind haben im vergangenen Jahr beim Stöbern auf einem Herbstmarkt eine alte Dame mit einem Stoff-Stand entdeckt. Sohni meinte: "Mein Vater braucht ein Leinentuch zum Backen" und die alte Dame freute sich riesig, dass es sowas noch gibt: Sauerteig und Selberbacken. Sie kramte einige Minuten und fand dann einen Rest (ein knapper dreiviertel Meter) graues ungefÀrbtes grobes Leinen. Der Preis war ok. Das Leinen ist fantastisch.

Die TĂŒcher, die Pöt in seinem Shop anbietet, benutze ich aber auch gerne. Die sehen nur so edel aus - da nehm ich sie fast lieber zum Dekorieren Sehr glĂŒcklich

EinstĂ€uben tu ich immer mit Roggenmehl. Weizen klebt. Aber das weißt Du ja schon. Manchmal reicht es auch, den Teigling in Sesam o.Ă€. zu wĂ€lzen, dann braucht es kein Mehl mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tiillyy
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 01.03.2014
Beiträge: 71
Wohnort: 92421

BeitragVerfasst am: 31.03.2014, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Smilie

Ich hatte bisher auch Weizenmehl genommen.
Den Unterschied machte es bei mir erst dann aus, als ich den Teigling ebenfalls gut einmehlte.
Ich nehme ein Geschirrtuch zum Auslegen des GÀrkörbchens, was ich einmehle und dann mehle ich den Teigling gut ein.
Das hat bei den letzten versuchen dann gut geklappt.
Vorher hatte ich "nur" das Geschirrtuch im GĂ€rkorb eingemehlt und der Teig verlor den Skalp.

Beim nÀchsten mal werd ich dann auch Roggenmehl verwenden, das hatte ich (ebenfalls Neuling) noch gar nicht registriert, dass das empfohlen wird.
Außerdem besorg ich mir demnĂ€chst auch noch Backleinen.
Sicher ist sicher Winken
_________________
Liebe GrĂŒĂŸe,
Martina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PetraW.
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 26.03.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 04.04.2014, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat



Juhuu es hat geklappt. Ich habe am Mittwoch das erste Brot gebacken,das rund um gut war. Das mit dem Leinentuch und dem Roggenmehl war ein super Tip. Das Brot schmeckt soooo gut - meine Kinder und mein Mann wollen kein gekauftes mehr. Sehr glĂŒcklich Sehr glĂŒcklich Sehr glĂŒcklich

Vielen Dank fĂŒr die tollen Tips Pöt huldigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1666
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 04.04.2014, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wie schön, wir freuen uns mit Dir! Sehr glĂŒcklich
Wirst Du uns ein Foto zeigen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PetraW.
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 26.03.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 04.04.2014, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo der mit dem Teig tanzt,

das Brot ist schon fast aufgegessen. Beim nÀchsten Brot mache ich ein Foto - versprochen.

Lg
PetraW.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tati
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 05.04.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 10.05.2014, 16:53    Titel: GĂ€rkörbchen Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe da so ein Problem mit dem gĂ€rkorb, wenn ich das Brot aufs Backblech umstĂŒrzen möchte fĂ€llt es immer zusammen und sieht aus wie ne platte Flunder, wie kann ich das verhindern? Danke im Voraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 1001
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, sĂŒdliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 10.05.2014, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann unterschiedliche GrĂŒnde haben: Vielleicht ist der Teig gar nicht geeignet, frei gebacken zu werden und gehört in eine Backform? Oder aber der Teig ist viel zu lange gegangen und durch die ErschĂŒtterung beim Auskippen verliert er die GĂ€rgase? Bei welchem Brot ist Dir das passiert? Schreib mehr, dann können wir mehr antworten.
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1666
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 10.05.2014, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen, Tati!
Ich kann Ilona nur unterstĂŒtzen: Schreib uns das genaue Rezept und wie und mit welchen Zeiten Du das verarbeitet hast. Es klingt so, als wenn das Brot erst gut aufgeht und dann beim Kippen aus demGĂ€rkorb zusammenfĂ€llt. Das lĂ€sst auch mich vermuten, dass das Brot zu lange im GĂ€rkörbchen war und schon viel frĂŒher in den Backofen gewollt hĂ€tte.

Lass Dir von solchen Missgeschicken nicht den Spaß am Backen verjagen!
Viel Spaß noch hier im Forum

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Viola
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 28.02.2018, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

So ich habe einfach diesen alten Thread ausgegraben weil auch ich eine Frage zu GÀrkörbchen habe.

Also vorweg mal, ich backe mein Brot schon seit Jahren selber, wĂŒrde mich also nicht mehr als AnfĂ€nger bezeichnen. Auch mit Sauerteig habe ich schon rumexperimentiert, auch dies gelang gut.
Da ich in guten 2 Monaten mit Hausbau und Übersiedlung fertig bin möchte ich mir da eine dauerhafte Sauerteig Kultur anlegen und diese immer wieder verwenden.
Meine Frage jetzt, ich besitze ja 2 GÀrkörbchen aus Peddingrohr glaub ich. Sind diese auch wirklich sauerteibbestÀndig? Weil ich möchte dann ohne Hefe backen, sprich dauert die Teigruhe mehrere Stunden.
Weiters habe ich noch 2 Königskuchenbackformen vom Diskonter, diese sind wahrscheinlich nicht sauerteigbestĂ€ndig? bzw. was passiert wenn ich in einer solchen Form regelmĂ€ĂŸig mit ST backe?

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 1001
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, sĂŒdliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 28.02.2018, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen Mr. Viola !
GÀrkörbchen sind ohne Wenn und Aber sauerteigbestÀndig. Da einzige, was bei langen und sehr langen GÀrzeiten passieren kann, ist, dass der Teig sich innig mit dem Körbchen verbindet und dann so gar nicht mehr raus möchte. Ich verhindere das, indem ich meine Teiglinge auf ein roggen-bemehltes Tuch lege und mitsamt diesem dann im Körbchen parke. Die Holzschliffkörbe sollen da weniger heikel sein, das kenne ich aber nur vom Hörensagen.

Sind Deine Kuchenformen beschichtet? Ich verwende meine auch fĂŒr Brot, habe noch keine VerĂ€nderungen bemerkt, allerdings wasche ich sie immer von Hand ab, da Beschichtungen grundsĂ€tzlich in der SpĂŒlmaschine Schaden nehmen.

Meine unbeschichteten alten Weißblech-Kastenformen rosten, innen vom Teig, außen vom Schwaden; die nehme ich nur noch notfalls.
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Viola
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 28.02.2018, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fĂŒr die Antwort.

Gut wenn die GĂ€rkörbchen ST-bestĂ€ndig sind. Ich staube sie sowieso immer dick mit Roggenmehl ein, da hatte ich beim HerausstĂŒrzen nocht nie Probleme.

Ja die Kuchenformen sind beschichtet, ich verwende sie immer fĂŒr die VK-Brote oder ganz selten mal fĂŒr Weißbrote, habe aber eben noch nie was mit ST ausprobiert. Weil ich beim Stöbern im Netz oder im Handel bei gewissen Formen halt gelesen habe dass manche ST-bestĂ€ndig sind und manche nicht. Habs mir nur gedacht wenn ich mal einen Weizen-ST ausprobiere bevorzuge ich da solch eine Kuchenform anstelle eines GĂ€rkörbchens. Aber wahrscheinlich hilft eh nur ausprobieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-WĂŒrttemberg

BeitragVerfasst am: 01.03.2018, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe am Anfang fĂŒrs Brotbacken auch die normale Kastenkuchenform benutzt, wennÂŽs eckig werden sollte. Allerdings habe ich sie mit Backpapier ausgekleidet. So kommt der Teig nicht direkt mit dem Metall in BerĂŒhrung.

Hier hat inzwischen ein freundlicher MitbĂ€cker eine Hilfe dafĂŒr gepostet. Vielleicht ist sie ja interessant fĂŒr Dich Smilie
_________________
Viele GrĂŒĂŸe
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Viola
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 07.05.2018, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

So liebe Backfreunde,

Am Donnerstag habe ich mir meinen Sauerteig angesetzt und heute zu einem Brot verarbeitet. Seit ca. 16h lasse ich ihn gehen. Volumen hat sich vergrĂ¶ĂŸert, schaut alles gut aus.
Nur ist mir jetzt eine weitere Frage zu meinem GĂ€rkörbchen gekommen. Ich besitzte ja auch einen kombinierten Dampfgarer, habe da jetzt die Stufe "GĂ€ren" entdeckt, lt. Beschreibung fĂŒr Hefe- und auch Sauerteige. Soweit alles klar, aber glaubt ihr dass es das GĂ€rkörbchen aushĂ€lt im 60° Dampf oder schadet ihm die Feuchtigkeit?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstÀdterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3411
Wohnort: NĂ€he Aachen

BeitragVerfasst am: 07.05.2018, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich Willkommen Mr. Viola Pöt huldigen

Als Du zu uns gestossen bist war ich aus privaten GrĂŒnden abwesend Traurig

Ich habe keinen Dampfgarer, deshalb kann ich nur Vermutungen aufstellen. Auch hier könnte es Probleme geben, dass die hohen Temperatur der Luftfeuchtigkeit die StÀrke im Mehl bindet und zwar diesmal die, mit der Du das Körbchen ausstreust.
Dem Körbchen selber dĂŒrfte die Luftfeuchtigkeit egal bei welcher Temperatur nichts ausmachen. Nur nach Gebrauch gut durchtrocknen lassen.
Aber ich weiß nicht, ob die hohe Temperatur der Luftfeuchtigkeit nicht dem Teig schadet, da es dem Brot bzw den Mikroorganismen (MO) zu warm wird

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 1001
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, sĂŒdliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 08.05.2018, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

Mr.Viola hat Folgendes geschrieben:
kombinierten Dampfgarer, habe da jetzt die Stufe "GĂ€ren" entdeckt, lt. Beschreibung fĂŒr Hefe- und auch Sauerteige. Soweit alles klar, aber glaubt ihr dass es das GĂ€rkörbchen aushĂ€lt im 60° Dampf oder schadet ihm die Feuchtigkeit?
Du bist ganz sicher, dass die GĂ€rstufe mit Dampf bei 60 Grad arbeitet? Mir kommt das sehr warm vor. Außerdem hĂ€tte ich große Sorge, bei welcher Temperatur auch immer, dass der Dampf dafĂŒr sorgt, dass das Tuch oder das GĂ€rkörbchen mit dem Teig eine innige Verbindung eingeht.
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Viola
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 08.05.2018, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ja da habe ich mich verschrieben, die 60° sind natĂŒrlich zuviel, ich meinte ab 30°. In der Beschreibung steht dass dies fĂŒr Sauerteige geeignet ist.
Aber egal vielleicht werde ich es ausprobieren. Wollte nur nachfragen ob das GÀrkörbchen die Feuchtigkeit aushÀlt.
Ach ja, mein erstes reines Sauerteigbrot ist ein voller Erfolg geworden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> AnfĂ€nger und ihre Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->