www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Vergessen einen Sauerteig zur Seite zu geben

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Führung eines Sauerteiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dani80
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.09.2018
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 18.10.2018, 11:45    Titel: Vergessen einen Sauerteig zur Seite zu geben Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Ich bin blutige Anfängern im Brotbacken mit Sauerteig. Seit 5 Wochen führe ich meinen Roggen-Sauerteig jetzt und war schon richtig stolz auf meine gelungenen Leckereien... Dank der vielen Tipps, die man hier im Forum findet Winken

Nun ist mir leider das passiert, wovor ich mich gefürchtet habe, ich hab vergessen, einen Teil vom Sauerteig fürs nächste mal abzunehmen und hab die Mehlmenge (Roggen und Weizen) fürs Brot sowie Salz und Gewürze verknetet.

Kann ich die fertigen Teig noch irgendwie als Sauerteig weiterführen? Oder ist mein gutes Stück endgültig futsch? Mit den Augen rollen

Und für heute hab ich mir vorgenommen, mal etwas Sauerteig zu trocknen ... sicherheitshalber...ist leider nix draus geworden.

Vielen Dank schon mal für euren Rat! Weinen

... tut mir leid, wenn der Post an falscher Stelle steht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3177
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 18.10.2018, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dani,

herzlich willkommen in unserem Forum! Sehr glücklich

Das ist schon vielen passiert, Du kannst notfalls auch vom fertigen Brotteig noch ASG abnehmen, damit Du nicht wieder mit einer Neuzüchtung beginnen musst:

Füttere es mit der doppelten Menge Mehl und Wasser (z.B. 10g ASG + 20g Mehl + 20g Wasser) und lasse es bei ca. 26°C für ca. 6-8 Std. gären.
Davon nimmst Du wieder 10g ab und wiederholst das Ganze noch 1 bis 2 Mal. Fertig! Sehr glücklich

Siehe auch hier: Salz im Anstellgut?
und hier: Oh weh! ASG vergessen abzunehmen!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dani80
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.09.2018
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 18.10.2018, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für den Tipp, Larissa! Und für die Links!

Ich wusste nicht, wonach ich suchen muss und hab auf die schnelle nichts gefunden.

Ich werd's auf jeden Fall versuchen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1150
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 18.10.2018, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wichtig wäre halt, dass Du noch keine Industriehefe rein gegeben hast - sonst vermehrt sich nur diese. Und in Zukunft getrennt führen...

LG Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dani80
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.09.2018
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 19.10.2018, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Reinhard,

Hefe hab ich keine dazugegeben, nur eben Salz und Brotgewürze.

Ich hab mir heute den Teig im Kühlschrank angesehen ... und er lebt! Ist über Nacht doch ganz schön gewachsen Sehr glücklich

Nur noch eine Frage, was meinst du mi getrennt führen?

lg Dani
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1150
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 19.10.2018, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Server Dani

dani80 hat Folgendes geschrieben:
Nur noch eine Frage, was meinst du mi getrennt führen?

Du gibst einfach nicht alles von Deinem ASG-Vorrat in den Teig sondern behältst etwas in einem Glas zurück - das musst Du natürlich dann extra füttern. Ich hab' ein 1/4 Liter Glas, davon nehme ich immer wieder etwas ab - und wenn da nur mehr 20-30g drin sind - oder spätestens alle 7-10 Tage - wird gefüttert. Füttern 1:1:1 und 2 bis 2,5 Stunden warm stellen. Ich geb' immer je ca 35g Mehl und Wasser dazu - das geht sich mit der Volumenzunahme in dem Glas grad aus, ohne dass es am Deckel anstößt.

Es steht sicher irgendwo im Forum genauer - bemühe mal bitte die Suchfunktion (bei mir ist das Verlinken grad umständlich, weil ich z.Z. nur mit dem Handy in London unterwegs bin).

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 19.10.2018, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich füttere immer
10 g ASG mit
je 20 g Wasser und Mehl
ca. 4 Std. gehen lassen, dann in den Kühlschrank.


In der BROT-Zeitschrift steht sogar 10 g ASG auf je 50 g.

Weitere Infos hier
https://www.ploetzblog.de/tipps-und-tricks/sauerteig/
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15141
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 19.10.2018, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

moeppi hat Folgendes geschrieben:
Hallo,
ich füttere immer
10 g ASG mit
je 20 g Wasser und Mehl
ca. 4 Std. gehen lassen, dann in den Kühlschrank.


In der BROT-Zeitschrift steht sogar 10 g ASG auf je 50 g.

Weitere Infos hier
https://www.ploetzblog.de/tipps-und-tricks/sauerteig/


Damit man nicht zu viel Überschuss auf der Auffrischung erzeugt reicht es, wenn man ASG und Mehl im Verhältnis 1:1 füttert = 10 g ASG + 10 g Mehl -Reifezeit ca. 3-4 h bei ca. 26° - das Volumen sollte sich etwa verdoppelt haben.
Bei Fütterung mit doppelter Menge Mehl Reifezeit ca. 4-6 h
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dani80
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.09.2018
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 23.10.2018, 08:42    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!

Morgen geh ich's wieder an, dann werd ich eure Tipps ausprobieren

Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Führung eines Sauerteiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->