www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
HirtenstÀbchen/ der PlÀtzchenthread
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Backpulverteig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1396

BeitragVerfasst am: 11.02.2015, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Die Caramellinis habe ich auch schon oft gebacken und kann bestĂ€tigen, dass sie sehr lecker schmecken. Statt Sanella nehme ich Butter, zum SĂŒĂŸen 125g Rohrzucker (sĂŒĂŸ genug). Als Honig/Sirup verwende ich ZuckerrĂŒbensirup.

Nachbacken lohnt sich Sehr glĂŒcklich
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.02.2015, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Lecker ist von Vorteil- aber schmeckt es nach Karamell?? Und zwar richtig??
Die Kekse von gestern habe ich gerade gebacken- das Rp enthĂ€lt Zimt, und ich schmecke nur den. Ausserdem habe ich zu viel Salz drin. Geht fĂŒr mich so gerade noch, aber 99,99% der Verkoster wĂŒrden die Kekse nicht essen.
Dadurch, daß der Zimt so vorschmeckt, kann ich zu dem Karamellgeschmack gar nichts sagen. Neutral

Viele GrĂŒsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1396

BeitragVerfasst am: 11.02.2015, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

FörmchenbÀcker hat Folgendes geschrieben:
Lecker ist von Vorteil- aber schmeckt es nach Karamell?? Und zwar richtig??

Tja, das kannst Du nur selbst ausprobieren. Vielleicht erst mal das halbe Rezept backen und kosten?
Andererseits, genug Abnehmer hÀttest Du ja, wenn sie Dir nicht so zusagen...

Zitat:
Die Kekse von gestern habe ich gerade gebacken- das Rp enthÀlt Zimt, und ich schmecke nur den.

Zimt weglassen beim nÀchsten Test-Backen?
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.02.2015, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Geenau, und weniger Salz!
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hab die Caramellinis am Wochenende gebacken. Sind sehr knusprig und mir fast etwas zu sĂŒĂŸ. Hab einen Teil mit ein bisschen Fleur de Sel gemacht und die sind besser. Aber richtig Karamellig sind die irgendwie nicht. Muss mal noch eine Variation davon ausprobieren. Hab da was im Kopf, aber bin zur Zeit etwas zu angeschlagen um es auszuprobieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Bevor du das Rezept eingestellt hattest, habe ich die Kekse schomal gegoogelt und ein seehr Àhnliches Rezept gefunden- mit nur 150g Zucker und Melasse statt Honig.
Das wollte ich eigentlich backen, aber jetzt habe ich Karamellsirup gekauft und werde wahrscheinlich den nehmen, denn Melasse schmeckt eher bitter.

Die anderen Kekse habe ich ohne Zimt nochmal gebacken. Sie sind sehr knusprig und auch lecker- sĂŒss auch- aber immer noch nicht karamellig genug. Auf einige hatte ich vor dem Backen noch etwas braunen Zucker gestreut, das hatte gar keine Wirkung.

Vielleicht kann man den Geschmack,den ich möchte, ja auch gar nicht bei Keksen erreichen. Es soll schon so schmecken wie die Karamellsosse einer Creme Caramel.
Na was solls- ich habe noch ein weiterse Rezept auf Halde liegen, fĂŒr das eine Karamellsosse hergestellt wird- das probiere ich, wenn die Caramellini nix sind.

Viele GrĂŒsse und gute Besserung
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Bin gerade am Überlegen ob man irgendwas mit der KaramellkonfitĂŒre machen könnte. Mal sehen ob mir da etwas dazu einfĂ€llt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Kann melden:
Caramellini mit Karamellsirup und 125g Zucker sowie Fleur de Sel lecker aber nicht richtig karamellig.
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 1001
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, sĂŒdliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du eigentlich so einen Creme-Brulee-Flammenwerfer? Dann probier doch mal, ob Du Kekse nach dem Backen karamellisieren kannst - mit entsprechend geschmacklichem Ergebnis. In den Teig geschmolzene Sahnebonbons und dann mit Zucker-Knack obendrauf - vielleicht ist es das, was Du suchst. Aber Vorsicht, keine schmelz- oder brennbare Unterlage fĂŒr die Kekse beim "zĂŒndeln".
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Naja- ich habe eher sone Art Flammenwerfer aus dem Baumarkt, den ich fĂŒr mein Gersterbrot brauche. Ich denke, ich könnte den Keksen beim Verkohlen zusehen Winken

Aber auch mit einem schwĂ€chlichen BruleĂ©-Brenner könnte ich mir vorstellen,daß da massig "Röstaromen" zustande kommen- schliesslich sind die Kekse ja schon gebacken!

Viele GrĂŒsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du genĂŒgend Zucker oben drauf machst, gibt es keine Röstaromen, da bei der Creme Brulee ja unter dem Zucker auch nicht heiß oder warm wird. Du könntest allerdings ja auch mal probieren die letzte Minuten im Ofen den Zucker mit dem Grill zu karamellisieren. Nur mal so als Anregung. Aber nachdem ich jetzt weiß wie Du die Caramellinis beurteilst, hab ich ein besseres GefĂŒhl, fĂŒr die Kekse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wie wunderbar man sich doch an so einem ollen Keksrezept abarbeiten kann! Winken
Hatte ich schon zweimal- immerhin den ultimativen Schokokeks habe ich gefunden!

Einen schönen Abend,
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

So-
ich habe das
Karamellkeks-Experiment beendet. Nachdem ich mir aus wissenschaftlichen GrĂŒnden ein Paket ebensolcher gekauft habe, stellte ich durch Verkostung fest, daß die meisten von mir nachgebackenen Kekse genau so schmecken, nur leider nicht so, wie ichs gern hĂ€tte. Neutral

Nachdem ich heute noch ein Rezept mit extra hergestellter Karamellsauce probiert habe (grauslich fettig), höre ich auf mit den Versuchen- so viele Kekse kann ja keiner essen, noch nicht mal meine Kollegen. Sehr glĂŒcklich
Mal sehen, welcher Wahn mich als nĂ€chstes packt und danke fĂŒr eure Hilfe Winken

Viele GrĂŒsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstÀdterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3404
Wohnort: NĂ€he Aachen

BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Arme Sabine Winken

hat nicht sollen sein, aber im Hinterkopf bleibt die Idee trotzdem Cool
Vielleicht, wenn man garnicht dran denkt, fÀllt einem das ultimative Karamellkeksrezept doch noch in die HÀnde.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, aber ist nicht schlimm Winken
Offensichtlich wars ja nicht so wichtig Sehr glĂŒcklich , sonst hĂ€tte ich ja die Forschungen weiterbetrieben.
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

😢 och nee, und ich hab grad Kekse im Ofen, mit Karamellbutter und Fleur de Sel. Nach meinem eigenen Rezept. Hab ich ganz alleine selbst erstellt, hrmpf. Aber wenn die gut sind, dann kriegst du das Rezept nicht. So. 😜
Naja, mal sehen ob die ĂŒberhaupt etwas werden, wenn ja, dann kannste mir ja deine Adresse per PN schicken und ich stecke ein paar in die Post.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab das Rezept. Die schmecken in hat wie die gekauften Karamellkekse, sondern fĂŒr mich richtig Karamellig, aber sowas von lecker und ein Hauch Salz. Und sonst nix. Und ja ihr kriegt das Rezept.
Also ich hab etwas von Madame Boulette's Caramel Confiture gediebt, nur einbisschen und zwar so:

300 g Zucker
50 g Wasser in eine Topf, Zucker nass werden lassen und aufn Herd. Einschalten und Ohne RĂŒhren, karamellisieren lassen. Dann 240 g Butter in StĂŒckchen unterrĂŒhren, wenn sich Butter und Zucker nicht verbinden, dann nochmal aufn Herd. Wenn die gesamte Butter untergerĂŒhrt ist, noch 5 g Fleur de Sel unterrĂŒhren und etwas abkĂŒhlen lassen. 500 g Mehl unterrĂŒhren/kneten und 1 Ei. Bei mir war die Karamellmasse noch ziemlich warm, konnte nicht so ewig warten, aber ging. Hab dann mit einem Teelöffel HĂ€ufchen aufs Blech gesetzt und bei 175 Grad Umluft die Kekse so ca. 12 min gebacken, also wĂŒrde sagen 10-15 bis sie hellbraun waren. Und die schmecken echt superlecker. So richtig Karamellig. Und ein Hauch von Salz. Also schick mal die Adresse, dann pack ich ein paar fĂŒr dich in die Post.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Weinen Weinen Weinen
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Achja und sie sind etwas weich. Und je kÀlter sie werden umso besser.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht probier ich die ja nochmal, mal sehen!

So Ă€hnlich waren meine letzten,nur daß der karamellisierte Zucker(200g) ausser Butter (200g) auch noch mit Sahne vermischt wurde (250ml). Dann 300g Mehl, 50g braunen Zucker und ein halbes (halbiertes Rp) Ei. Fleur de sel habe ich drangetan.

Die Masse war nach der KĂŒhlung noch wie ein mittelharter Sahnebonbon, ist tierisch auseinandergelaufen und die Kekse waren viel zu fettig. Nach Karamell haben sie nicht sehr geschmeckt!

Also vielleicht geb ich mir noch einen Versuch, danke fĂŒr deinen Selbstlosen Einsatz!
Pöt huldigen Pöt huldigen
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte, ich hab die Sahne weggelassen weil sie mir zuviel vorkam. Deshalb ohne Sahne. Und vielleicht muss man die Masse wirklich noch warm verarbeiten. Wie gesagt. Ich schick dir auch gerne welche per Post, dann kannste erstmal probieren bevor du sie selbst backst. Solltest dich aber bis morgen melden, ansonsten kann ich nicht garantieren, dass noch welche da sind. Mein Mann meint auch, die wĂ€ren Karamellig. Und bei meinen Kindern kann ich fĂŒr nix garantieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Man konnte die gekĂŒhlte Masse schon schneiden, das ging. Ich hab dir ne Nachricht geschickt- selbst Schuld, wenn du so ein Angebot machst Winken

Viele GrĂŒsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstÀdterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3404
Wohnort: NĂ€he Aachen

BeitragVerfasst am: 24.11.2015, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sabine,

schau mal was ich gefunden habe Winken
Schoko-Karamell-Kekse
Ich weiß natĂŒrlich nicht, ob sie so karamellig sind, wie Du's Dir erwĂŒnschst.
Aber sie hat auch einen Karamellsirup in ihrem Repertoire

Hey Zibiba,

ist doch egal wie diese kleinen VerfĂŒhrer heißen, sie sollen die, ach so schwere, Weihnachtszeit versĂŒssen Cool Also sind es WeihnachtsplĂ€tzchen Sehr glĂŒcklich

Frohes PlÀtzchenbacken 2015

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24.11.2015, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Uta!
Lecker, mit Muhmuhs!
Falls mich der Karamellkekswahn mal wieder packt! Winken

Viele GrĂŒsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstÀdterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3404
Wohnort: NĂ€he Aachen

BeitragVerfasst am: 24.11.2015, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin gespannt, ob diese Kekse dann Dein Karamellverlangen stillen können Winken

Frau muss die Rezepte festhalten, wenn sie einem zufĂ€llig in den Schoß flattern Cool

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoppeditz
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.03.2014
Beiträge: 277
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01.11.2016, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

.
Amaretti morbidi



Die Mengenangaben beziehen sich jeweils auf ein mittelgroßes Eiweiß:
ca. 125 g Mandeln gemahlen (oder eine Mischung aus Mandeln und Pistazien)
70 g normaler Zucker
eine Prise Salz
1 Teelöffel Amaretto oder Aprikosenlikör
evtl. Puderzucker

Das Eiweiß fast steif schlagen, aber nicht schnittfest.
Mandelmehl mit Zucker mischen, unter das Eiweiß heben.
Likör zugeben
Der Teig ist recht fest und klebrig
Mit Teelöffeln kleine Portionen abstechen, zwischen den HandflÀchen zu Kugeln rollen oder zu etwas abgeflachten runden HÀufchen, ganz nach Geschmack.
Kugeln in Puderzucker wÀlzen
Bei 180 Grad ca 15 Minuten backen - die Amaretti sollten noch sehr weich sein, aber schon ein wenig gebrÀunt.
Schmecken frisch am besten (logo!), halten sich aber auch ein paar Tage in einer gut verschlossenen Dose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstÀdterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3404
Wohnort: NĂ€he Aachen

BeitragVerfasst am: 01.11.2016, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Anna Pöt huldigen

Selbst wenn das Rezept aus unserem Forum ist macht es nichts, wenn es hier seinen Platz findet Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23.11.2016, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Gehts jetzt hier bald mal wieder los oder was????
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstÀdterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3404
Wohnort: NĂ€he Aachen

BeitragVerfasst am: 23.11.2016, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hoffe es doch Winken

Liebe GrĂŒĂŸe Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23.11.2016, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Möglicherweise machen alle DiÀt Winken
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstÀdterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3404
Wohnort: NĂ€he Aachen

BeitragVerfasst am: 23.11.2016, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich dieses Jahr nicht Cool
War gerade schon wieder in meinen PlÀtzchendosen Verlegen Ertappt Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26.11.2016, 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

So!
Wenn ihr nicht mitmacht, spiel ich eben alleine!



HaselnussplÀtzchen zum warm machen!

Schönes Wochenende
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1681

BeitragVerfasst am: 26.11.2016, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

FörmchenbÀcker hat Folgendes geschrieben:
Möglicherweise machen alle DiÀt Winken

Auf den Arm nehmen Ist tatsÀchlich so.
Ich geh doch nicht ins Studio und eß hinterher so etwas kalorienhaltiges.
Jeden Tag nur ein StĂŒckchen.
_________________
Liebe GrĂŒĂŸe Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26.11.2016, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Aber das eine StĂŒckchen muss doch auch gebacken werden Winken
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstÀdterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3404
Wohnort: NĂ€he Aachen

BeitragVerfasst am: 28.11.2016, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich gestehe Verlegen auch ich habe gelegentlich Baustellen Mit den Augen rollen

So habe ich eigentlich aufgegeben Nussmakronen herstellen zu wollen, weil mir der Baiser immer platzte Geschockt

Aber jetzt habe ich ein Rezept fĂŒr Haselnuss-Makronen gefunden, welches mich ĂŒberzeugt hat



LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nana1001
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 05.12.2016, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,


da die Frage aufkam wollte ich meine PlÀtzchenrezepte mit euch teilen:

Hier erstmal das Bild meiner diesjÀhrigen Ausbeute:



Und hier das Rezept fĂŒr die Himbeer-Rauten:

Zutaten
200 g Mehl
100 g Butter
80 g Zucker
1/2 Zitrone(n), die Schale davon
2 Eigelb
200 g Marmelade, Himbeer (oder Himbeer/Johannisbeere)
FĂŒr den Belag:
2 Eiweiß
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mandel(n), gemahlene
40 g HaselnĂŒsse, gemahlene


Backofen auf 180° Heißluft einschalten.

Aus Mehl, Butter, Zucker, Eidotter und Zitrone einen MĂŒrbteig kneten, diesen auf ein vorbereitetes Blech 35x25 geben, ausrollen und mit den Fingern zurecht drĂŒcken – backen 10 min.

In der Zwischenzeit den Belag zubereiten:
Eiweiß steif schlagen, mit Zucker krĂ€ftig aufschlagen, dann die Mandeln und HaselnĂŒsse einrĂŒhren.

Nach 10 min Backzeit das Blech herausnehmen, die Marmelade aufstreichen, die Nussmasse löffelweise auf der Marmelade verteilen und glatt streichen, fertig backen ca. 12-15 min.

Erkaltet in kleine Schnittchen schneiden (diese Schnitten werden nicht hoch) und halten sich in (Tupper) Dosen lÀngere Zeit.
_________________
LG Nana


Zuletzt bearbeitet von nana1001 am 06.12.2016, 21:48, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06.12.2016, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Pöt huldigen

Wobei ich, ehrlich gesagt, nicht glaube, dass die sich lange halten!
Zumindest nicht in meinem Haushalt! Cool
Viele GrĂŒsse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nana1001
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 06.12.2016, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

also wenn sie sich nicht lange halten, sind die auch schnell wieder gemacht. Ist nicht so kompliziert Smilie

Hier auch ein weiteres Rezept:

Kakaokugeln

Kakaokugeln ca 80 StĂŒck

ZT: 250 g Butter, 250 g SpeisestÀrke, 100 g Puderzucker,
75 g Mehl, 30 g Kakao, 1 PĂ€ckchen Vanillezucker
ZB: Butter schaumig rĂŒhren, die restlichen Zutaten
darunterkneten (am besten mit der Hand). Den Teig in
Portionen teilen, Rollen formen und davon kleine Kugeln rollen. Die Kugeln auf ein gefettetes Blech setzen und bei guter Mittelhitze 160 Grad unterste Schiene Umluft
(im vorgeheizten Ofen) ca. 12-15 Min. backen.

Nach dem Backen wenn gewĂŒnscht in geschmolzene KuvertĂŒre tunken
_________________
LG Nana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nana1001
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 07.12.2016, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hier auch noch das Rezept fĂŒr die Rumkugeln:

Zutaten fĂŒr ca. 40 StĂŒck
100 g Butter
100 g Puderzucker
200 g Zartbitterschokolade, z.B. Herrenschokolade Sarrotti
100 g Vollmilchschokolade
oder Schokolade wie gewĂŒnscht
4 EL braunen Rum (54%)
Schokostreusel

Butter sehr schaumig rĂŒhren, Puderzucker durch ein Sieb zur Butter geben, Schokolade im Wasserbad schmelzen. In das Butter-Zucker-Gemisch die flĂŒssige Schokolade und den Rum rĂŒhren. Die Masse ca. 1 Stunde im KĂŒhlschrank ruhen lassen.

HĂ€nde in kaltes Wasser tauchen und mit Hilfe eines Löffels kleine Kugeln formen. Die Kugeln in den Schokostreuseln wĂ€lzen. Auf eine Platte legen und wieder fĂŒr ca. 1 Stunde in den KĂŒhlschrank stellen.
[/u]
_________________
LG Nana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstÀdterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3404
Wohnort: NĂ€he Aachen

BeitragVerfasst am: 07.12.2016, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Nana Winken

wie ist es mit der Matscherei bei Deinen Rumkugeln?

In 2013 hatten sowohl Zibiba als auch ich Rezepte gehabt, mit welchen wir auf Grund der Matscherei nicht glĂŒcklich waren.

Bei mir ist dann dieses Rezept entstanden, bei dem man herrlich ĂŒbrig gebliebene PlĂ€tzchen oder Kuchenbrösel verarbeiten kann Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nana1001
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 08.12.2016, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uta,

also ich muss sagen, es ist schon ein bisschen Geduldsarbeit und die HĂ€nde sehen nach ein paar Rumkugeln nicht so schön aus. Ich lasse mir kaltes Wasser in die SpĂŒle ein und mache die HĂ€nde darin immer wieder sauber.

Aber ich esse die Rumkugeln super gerne und daher stört mich das bisschen Matscherei nicht. Sehr glĂŒcklich
_________________
LG Nana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gondolina
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 165
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 11.12.2016, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Liebes Backvolk,
auch ich darf die SpezialitÀt des Hauses prÀsentieren:



Vanillekipfel, mit deren Herstellung ich allerdings nichts zu tun habe, denn das ist meinem lieben Mann vorbehalten. Höchstens die Benutzung der fĂŒr das Brotbacken angeschafften Knetmaschine beteiligt mich indirekt. Und meine Arbeitskollegen freuen sich jedes Jahr... Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen

Gruß von Gondolina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nana1001
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 27.11.2018, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Hier ist es aber ruhig..... Geschockt

Hier meine PlÀtzchen von diesem Jahr



Ich habe gebacken: Citronelli, Lebkuchen, Pistazien-Marzipan PlÀtzchen, Marzipantaler, Hildabrötchen-Sterne, Rumkugeln und NizzagebÀck
_________________
LG Nana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29.11.2018, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nana,

danke fĂŒrs Wiederbeleben des Threads.
Ich habe in den letzten 2 Jahren tatsĂ€chlich ĂŒberhaupt keine Lust zum PlĂ€tzchenbacken gehabt! Verlegen (ausser Schokoladenkekse).
In diesem Jahr regt sich aber wieder was. Winken
Könntest du die Rezepte fĂŒr die Marzipantaler & Citronella bitte verlinken?

Danke fĂŒr den schönen PlĂ€tzchenteller- meine sehen wirklich IMMER sehr viel rustikaler aus! Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen

Viele GrĂŒsse

Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nana1001
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 30.11.2018, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sabine,

Wenn man zu oft Brot backt bleibt ja auch nicht viel Zeit fĂŒr PlĂ€tzchen Verlegen
Ich mache super gerne PlĂ€tzchen obwohl wir selber nicht so viele essen. Aber ich verschenke viele und freue mich wenn’s den Leuten schmeckt Smilie

Hier mal das Rezept fĂŒr die Citronelli:
https://diemontagsbaeckerei.wordpress.com/2015/12/03/citronelli-mit-selbstgemachten-lemon-curd/

Die Marzipantaler habe ich aus einer Zeitschrift. Ich tippe es im Laufe des Wochenende fĂŒr euch ab.

WĂŒrde mich freuen wenn noch jemand seine Werke zeigt
_________________
LG Nana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1681

BeitragVerfasst am: 30.11.2018, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Tu weg den Teller Auf den Arm nehmen
Nachdem ich in unserem Sportstudio gelesen habe, dass man fĂŒr ein Snickers 3 km joggen mĂŒĂŸte, ist mir die Laune vergangen Sehr böse
Ich backe keine Kekse, esse lieber Kuchen. Beides geht nicht.
_________________
Liebe GrĂŒĂŸe Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.11.2018, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, daß du mir einen Fluchtweg aufzeigst, Nana - aber ich backe immer die gleiche Menge Brot und war, wie man in den Ă€lteren Posts in diesem Thread unschwer sehen kann, wirklich vom Backwahn befallen! Sehr glĂŒcklich

Vor 2 Jahren habe ich sogar die Zutaten gekauft, die musste ich dann peu a peu fĂŒr anderes verwenden Winken
Letztes Jahr hab ich erstmal abgewartet, schliesslich wohne ich nicht in einem abgelegenen Dorf, wo man sich genug vorrÀte zulegen sollte, falls man eingeschneit oder sonstwie von der Aussenwelt abgetrennt wird Winken
Weihnachtkekse wurden wieder nicht gebacken!

Also mal sehen. Erdnusskekse kommen am verregneten Wochenende dran!

Ein schönes solches und danke fĂŒr die MĂŒhe!
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nana1001
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 08.12.2018, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Hier noch das versprochene Rezept fĂŒr die Marzipantaler:

500 g Marzipanrohmasse
2 Eiweiß
250 g Puderzucker
1 Prise Salz
Zitronenschale von 1 Bio Zitrone
1 FlÀschen Bittermandelaroma
Etwas Mehl
MandelblÀttchen ca. 300 Gramm
150g ZartbitterkuvertĂŒre

Marzipan mit Eiweiß, gesiebtem Puderzucker, Salz, Zitronenschale und Bittermandelaroma verkneten. Ich gebe immer noch Mehl dazu damit der Teig nicht so klebt. Wieviel genau kann ich allerdings nicht sagen. Das mach ich frei Schnauze.
Teig zu einer Rolle formen und ca 1h kalt stellen.
Danach kleine Kugeln formen und diese in den MandelblĂ€ttchen zu Talern plattdrĂŒcken.
Back Ofen auf 170 grad Umluft vorheizen und die TĂ€ler ca 10 Minuten backen.
Nach dem Erkalten die TĂ€ler zur HĂ€lfte in die geschmolzene ZartbiterkuvertĂŒre tunken.
_________________
LG Nana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FörmchenbÀcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2787
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.12.2018, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Pöt huldigen
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Backpulverteig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->