www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Semolina-Brot mit Brühstück und Saaten/Malzflocken - WST
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
emil46
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.10.2009
Beiträge: 438

BeitragVerfasst am: 08.10.2011, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Heute war auch dieses schöne Brot mal wieder dran. Leider nicht mehr ausreichend Kürbiskerne da, statt dessen habe ich Sonnenblumenkerne genommen. Das bringt farblich natürlich Abzüge, aber ist ansonsten gut gelungen. Die Einschnitte sind auch nicht perfekt aber man kann darauf aufbauen. Bis ich die Schönheit deiner Einschneidetechnik erreiche Lara muss ich noch viel üben Smilie





Tschau Annamaria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
emil46
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.10.2009
Beiträge: 438

BeitragVerfasst am: 03.03.2012, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Mit den Einschnitten war das heute nix. Ich hab das Brot zulange aklimatisieren lassen und es bildeten sich schon Risse. Die Krume ist aber gut geworden und es schmeckt richtig lecker. Also weiter üben! Smilie
Es ist das Brot mit Kürbiskernen:



Tschau Annamaria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24.10.2013, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat


Ich habs mal wieder gebacken, diesmal aber nicht mit Übernachtgare im Kühli!
Das Runde habe ich mit dem Schluss nach unten in den Korb gepackt und aufreissen lassen, das Längliche eingeschnitten. auch hier ein toller Ofentrieb.
Danke für das Rezept!
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 02.09.2016, 09:53    Titel: Antworten mit Zitat



Auch ich habe dieses schöne Brot nicht richtig gemeistert. Schätze die getauschten Kürbiskerne durch geröstete Nüsse incl. hohe TA waren die Ursache. Das Teiggerüst konnte ich nicht festigen. Dabei hat Lara eine Super Vorlesung in diesem Thread hinterlassen! Dieses wird eher meinen Intentionen gerecht.

Geschmacklich gut, kommt aber an Marlas dunkles Bauernbrot mit Röstroggen nicht ganz heran. Kaum Ofentrieb, 65 min, also 20 min längere Backzeit aber gemeckert wird nicht. Wenn dann nur mit mir und ganz leise!

Göga hat heute Exlehrerinnentratsch! Mal sehen wie ihnen das Brot schmeckt.

Ich wende mich jetzt wieder den Herbstmischbroten zu. Holzknecht von Dietmar und Herbstlaib von Marla. Zwischendurch ein gögalike Rezept.
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sonnefürimmer
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 28.12.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 30.12.2017, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

kann ich auch Vollkornmehl im Hauptteig anstatt des mediterranen Weizen nehmen und dann evtl mehr Wasser beigeben?

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 31.12.2017, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, geheimnisvolle(r) Fremde(r)!

Das kannst du sicher, dann backst du aber ein anderes Brot! Winken

GR!
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sun09
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 26.04.2018, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

dieses Brot sieht toll aus, ich habe große Lust, es mal zu versuchen. Nun aber eine Frage, mit der ich mir bestimmt Schelte von allen Seiten zuziehe: Muss die Teigruhe und Stückgare so lang sein oder kann man da kürzen? Ich backe wirklich sehr gerne, habe allerdings auch einen recht vollen Alltag und zweifle gerade daran, dass ich die langen Zeiten anständig hinkriege.
Wenn jemand einen Tipp hat, wo man ein Auge zudrücken könnte und die Zeiten kürzer macht, freue ich mich.

Viele Grüße
Christina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15158
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.04.2018, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Stückgare:
Hamelman empfiehlt: Stückgare 2 Stunden bei 24° oder 8 Stunden bei 10° oder 18 Stunden bei 5°. Ich habe den Teigling 16 Stunden im Kühlschrank bei 6°C retardieren lassen



Triebmittel ist hier nur der ST, die Menge wurde entsprechend der geplanten/gewünschten Reifzeit zugeben.
Bei der Stückgare bist du flexibel, je wärmer der Teig reift, umso kürzer die Stückgare.
Wenn du ihn bei ca. 26-28° reifen lässt könnte es mit 1 Std. Stückgare hinkommen, wenn dein ST gut triebkräftig ist.
Ansonsten kannst du auch die Menge ST erhöhen od. dem Brotteig noch etwas Hefe zugeben.
Die Teigruhe u. Stückgare verkürzen sich dann entsprechend.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sun09
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 28.04.2018, 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Marla. Besonders die Teigruhe finde ich hier sehr lang. In der klassischen Anleitung ist dies ja nur 30/40 Minuten (http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=100).
Kriege ich Probleme, wenn ich bei diesem Rezept auf 40 Minuten kürze?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15158
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 28.04.2018, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Teigruhe ist abhängig von der Menge an Triebmittel. Wenn du nur wenig Triebmittel nimmst, kann die Teigruhe mehrere Stunden lang sein, der Teig kann währende dieser Zeit auch mehr Aroma bilden.
Wenn du mehr Triebmittel nimmst, kann die Teigruhe kürzer sein, ergibt dann aber am Ende ein anderes Aroma, als bei dem Brot lt. Rezept.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sun09
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 30.04.2018, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe 3g Hefe genommen und die Ruhe und Gare etwas gekürzt. Schmeckt sehr gut!




(Edit. Bildanzeige verkleinert, da zu groß, max. Bildgröße hier im Forum 800*600 Pixel - Marla - 01.05.18 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sun09
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 22.08.2019, 07:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schubse dieses Rezept mal wieder hoch. Habe gestern die Variante mit Roggenmazlflocken gebacken und ansonsten wie im Rezept angegeben. Wirklich ein sehr leckeres Brot!

Viele Grüße, Christina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->