www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Brotbackstein

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Links
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 14.06.2009, 21:20    Titel: Brotbackstein Antworten mit Zitat

Der Hersteller und Patentinhaber der Lavaton-Backsteine vertreibt die Steine nun auch selbst:
http://www.griesser-klettgau.de/back.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Gavan
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 101
Wohnort: Urspring

BeitragVerfasst am: 14.06.2009, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

habe mal Info´s angefordert .. mal sehen was kommt die WWW-Seite ist von 2003 Winken Winken
_________________
vg Norbert
Man kann ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 15.06.2009, 07:44    Titel: Antworten mit Zitat

...aber die Steine sind von Heute Auf den Arm nehmen
Ich habe dort Donnerstag bestellt, Samstag waren Stein und Schieber da. Ging problemlos per Anruf und Mail.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gavan
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 101
Wohnort: Urspring

BeitragVerfasst am: 15.06.2009, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

na das nenne ich dann Service !!
_________________
vg Norbert
Man kann ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
GoldenBibi
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.12.2007
Beiträge: 39
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 15.06.2009, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Kostenfaktor?
_________________
Viele Grüße
Bibi (aka Bianca)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 15.06.2009, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Stein plus Schieber (sinnvoll) = 75
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael70
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 15.06.2009, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Guido,

berichtest Du dann mal von Deinen Erfahrungen mit dem Stein? Was Aufheizzeiten etc. angeht.

Ist an dem Schieber irgendetwas besonders, gegenüber anderen Brotschiebern?

Gruß,
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 15.06.2009, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Für Berichte ist das der falsche Ort....

Vorheizen auf 250°, 25 Minuten
Brot rein, erforderliche Temperatur einstellen, nach 25 Minuten Ofen aus oder warten, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Ich kenne nur diese Backschieber. Es gibt auch welche, die haben eine Art "Abstreifer". Ich glaube, Ketex hat sowas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maja2710
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beiträge: 872

BeitragVerfasst am: 15.06.2009, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michael!
Ich habe auch einen Lavatonstein und bin sehr zufrieden. Er braucht 25 Minuten bis er aufgeheizt ist, nach15 Minuten stelle ich den Ofen aus. Die Brot sind meist deutlich früher, ca.insgesamt nach 30-45 Minunten fertig und gut.
LG Maja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3183
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 15.06.2009, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe meinen Lavaton-Stein hier bestellt:

http://www.s197985995.online.de/index.php?cPath=28_125&osCsid=78f498573c02c330bdfc999c03620d4b

Da ist der etwas dünnere Stein (13mm) sehr günstig und reicht für mich völlig aus.
Aufheizzeit: 20-25 Min. (in meinem etwas älteren Ofen aus dem Niederpreissegment)

Lara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1396

BeitragVerfasst am: 16.06.2009, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

ich habe auch einen L-Backstein und bin sehr zufrieden damit. Aufheizzeit ca. 20 min., ca. 15-20 min. nach dem Einschieben ist die gewünschte Bräunung erreicht und die Röhre kann abgeschaltet werden. Nach weiteren 40-45 min. ohne Energiezufuhr ist das Brot fertig (bei einer Gesamtbackzeit von ca. 60 min.).

Bei Benutzung eines Backsteins brauchst Du einen Brotschieber, sonst ist Verbrennen der Hände/Arme beim Einschieben vorprogrammiert. Ein besonderer Schieber muss es aber nicht sein, ein größeres Brett tut es sicher auch. Irgend jemand hat mal hier im Forum geschrieben, dass er/sie den Boden einer Schublade dafür nutzt. Man(n) muss sich nur zu helfen wissen Winken
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 16.06.2009, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe auch den Lavaton Backstein und wollte ihn niemals wieder hergeben.

Die Aufheizzeit beträgt bei mir knappe 30 Minuten (ohne Schnellaufheizfunktion) und nach 20 Minuten schalte ich den Ofen ab und das Brot bäckt mit der Resthitze fertig.

Ich backe auch Baguette oder Brötchen auf dem Stein, dazu lege ich die Teiglinge auf den Einschießer auf dem eine Dauerbackfolie liegt und schieße die Brötchen sammt Folie auf den Stein.

Ich habe mir als Einschießer ein Brett aus dickerem Sperrholz im Baumarkt zusägen lassen, das genau die Maße wie der Stein hat.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gavan
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 101
Wohnort: Urspring

BeitragVerfasst am: 16.06.2009, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Smilie Smilie

"....Teichschieber aus dem Baumarkt...." ... hatte just in diesen Minuten dazu was unter " Teig klebt an Silikonform" geschrieben ....

Auf diesem Weg sind meine auch entstanden Smilie

vg
Norbert
_________________
vg Norbert
Man kann ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Michael70
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 16.06.2009, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr!

Danke für die vielen Antworten. Irgendwie ist mir die Physik von diesem Backstein noch etwas rätselhaft (das kurze Aufheizen und frühe Abschalten klingt danach, daß mehr Energie herauskommt, als man hineinsteckt).
Ich glaube, ich muß mal einem Kollegen, der Physiker ist, nen Kaffee ausgeben... Winken

Tschüß,
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 17.06.2009, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Michael70 hat Folgendes geschrieben:
Hallo Ihr!

Danke für die vielen Antworten. Irgendwie ist mir die Physik von diesem Backstein noch etwas rätselhaft (das kurze Aufheizen und frühe Abschalten klingt danach, daß mehr Energie herauskommt, als man hineinsteckt).
Ich glaube, ich muß mal einem Kollegen, der Physiker ist, nen Kaffee ausgeben... Winken

Tschüß,
Michael


Hallo Michael,

was dein Physiker sagt ist mir egal. Mir reicht es wenn ich in der Praxis sehe, dass es funzt und das tut es, das darfst du mir glauben. Bei mir jetzt fast 3 Jahre.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 17.06.2009, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Die Gesetze der Physik sind mit dem Backstein nicht neu erfunden. Viele der Brote werden mit fallenden Temperaturen gebacken. Der Stein übernimmt (neben vielen anderen positiven Wirkungen) die Funktion der Zeitschaltuhr bzw. der "händisch" einzustellenden Temperaturen. Der Ofen wird ja nicht sofort abgeschaltet, wenn die Aufheiztemperatur erreicht ist, sondern die Backtemperatur bleibt noch 20 - 25 Minuten eingestellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beabarba
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 174
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 17.06.2009, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe in einem Haushaltswarengeschäft die Pizzasteine von Weber (der Firma mit den Grillen) gesehen. Die bestehen aus Speckstein und halten angeblich die Wärme besser als "übliche" Steine, gemeint ist wohl Schamott. Da die Aufheizzeit nach der Beschreibung nur 15 min beträgt, der Preis attraktiv ist ( 49,- € für den rechteckigen) und ich so auch keine Versandkosten hätte würde mir das schon gefallen.

Hat jemand von euch Erfahrung mit einem derartigen Stein oder weiß etwas über das Material Speckstein? Ich konnte bislang nur Erfahrungsberichte über Schamott oder eben den von euch beschriebenen Lavastein finden. Noch eine Alternative wäre der Keramikstein, den es bei den Herdherstellern gibt, z.B. Neff oder Bosch. Aber auch da konnte ich noch niemanden finden, der mir sagt, ob der was taugt.

ratlose Grüße Beate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael70
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 17.06.2009, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

@Inge

Ich wollte Deine Erfahrung nicht anzweifeln. Sorry wenn das so rüberkam.
Manchmal interessiert mich einfach nur, was dahinter steckt.


@Beabarba

Die Keramiksteine scheinen mir recht teuer zu sein. Bei Neff im Web-Shop kostet der 150 Euro. Wenn der soviel besser wäre, die Schamott oder Lavaton, hätte man sicher schon mehr davon gehört.
Konkrete Erfahrungen kann ich aber nicht beisteuern.

Tschüß,
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 18.06.2009, 07:13    Titel: Antworten mit Zitat

Viele dieser Steine müssen auf ein Rost gelegt werden. Bei Auszügen weiß ich nicht, wie denen das auf Dauer bekommt.

Der L....stein hat einen Alu-Rahmen und steht auf Füßen auf dem Backofenboden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3183
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 18.06.2009, 07:39    Titel: Antworten mit Zitat

Den Lavatonstein kann man auch "pur" also ohne Rahmen und Füßchen kaufen, der wird dann auch einfach auf den Rost gelegt.

Lara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morchl
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 1065
Wohnort: Niederösterreich

BeitragVerfasst am: 18.06.2009, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Der Tipp von Beabarba (schwieriger Name) hört sich aber gut an und mit 1,5 auch etwas dicker als meine Fiese.
Weiß jemand ob dieser Speckstein auch Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben kann?
_________________
Morchl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gavan
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 101
Wohnort: Urspring

BeitragVerfasst am: 18.06.2009, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

nein-
Wasser und Hitze ist der Tot jedes Steines. Smilie der Speckstein ist eigentlich der Type "Heiser-Stein" stein zum brutzeln am Tisch Winken siehe zb www.pizzastein-shop.de , hier mal die Randbemerkungen lesen !...
wer mögliche Backsteine sucht kann im forum auch mal nach "backsteinen" suchen, da sind viel Möglichkeiten aufgezeigt...
eine wäre da noch der Stein aus Serpentinit vom Marmorhändler als Reststück. Am Ende muß jeder selber feststellen welches sein Stein ist - die Fliese aus dem Baumark Schamott oder der Lavatonsteinusw... irgendwann wird die Hitze allen ein ende setzen Smilie Smilie
ich selber habe hier einen Berg Schamottkacheln aus dem Hochofenbereich liegen... passt schon Smilie
ach: der Marmorhändler bzw Ofenbauer kann sicherlich da noch den ein oder anderen Tip geben welcher Stein die Hitzebehandlung am längsten überstehen könnte.
_________________
vg Norbert
Man kann ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 18.06.2009, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ihr einen Lavaton ohne Rahmen kauft dann würde ich vorschlagen sich für den Ofen einfach eine zweiten Rost zuzulegen und den Stein mit dem Rost auf den Backofenboden stellen.

Da kann er auch immer stehen bleiben, man muß ihn zwichenzeitlich nicht rausnehmen auch nicht fürs Kuchenbacken.

Ich mach das auch so und bei mir klappt es einwandfrei.

Ob eine Marmorfliese für Sauerteig so gut geeignet ist bezweifle ich. Mit den Augen rollen
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küstenbäcker
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 18.06.2009, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Habe eine 10 mm dicke Granitkachel aus dem Baumarkt für 2,29 €. Jedenfalls werden die Brote damit viel besser als auf dem Blech. Hier gibt es zwar Bedenken zu Granit, aber im Backofen sind die Temperaturänderungen doch eher langsam? Und wenn sie doch irgendwann platzen sollte, könnte man es mit einer gebrannten Kachel versuchen, die ist auch nicht teurer.
Die Wärmekapazität von Granit ist zwar etwa 20% geringer als die von Schamotte, weshalb der Stein beim Einschießen theoretisch stärker abkühlt als ein Schamottestein, aber dass das in der Praxis viel ausmacht, bezweifle ich. Vielleicht hat jemand einen direkten Vergleich?
Meine Brote liegen allerdings selten über zwei kg. Bei erheblich mehr Beladung kann ich mir vorstellen, dass die von der Kachel gespeicherte Wärme nicht mehr ausreicht.

Beste Grüße,
Jürgen


Zuletzt bearbeitet von Küstenbäcker am 18.06.2009, 21:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sauerbruch
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Linz/A

BeitragVerfasst am: 18.06.2009, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

@Guido, ich kann dir meine Seite anbieten, vielleicht hilft sie dir in deiner Planung! www.webkeiler.at/Backstube.htm
_________________
Hallo, ist der Sauerteig bei euch schon sauer, ich hoffe nicht wegen mir!
Es grüßt, Horst das Brot


Zuletzt bearbeitet von Sauerbruch am 30.12.2009, 17:11, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 19.06.2009, 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

Sauerbruch, hartelijk bedankt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mosca
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.04.2009
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: 19.06.2009, 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sauerbruch,

ich hab mir grad Deine Seite mal angesehen. Die Backsteinausstattung sieht ja richtig professionell aus bei Dir. Hast Du mal Backvergleiche zwischen Granit und Schamotte angestellt?
Ich habe mir im Baumarkt vor einigen Wochen eine Terassenplatte (60x30x2cm) aus Granit besorgt und diese auf die passende Länge geklopft... Mit den Backergebnissen bin ich sehr zufrieden, aber ich muss am besten eine Stunde vorheizen, damit das Teil auf Temperatur kommt. Ist das bei Schamotte besser?

Viele Grüße

Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 19.06.2009, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Jan, ich heize meine 1cm Granitplatte 45 Min. vor;
ich denke das ist bei Deinen 2 cm Dicke schon in Ordung mit den 60 Minuten Smilie
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beabarba
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 174
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 19.06.2009, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Mensch, ihr seid ja alle klasse!

Gerade komme ich mit meiner neu erworbenen Granitplatte aus dem Baumarkt ( 1,50 €) und wollte nachfragen, wie lange ich die vorheizen muss und schon ist die Frage beantwortet.
Ich habe geschwankt, ob ich statt der dünnen Fliese mit 10 mm, die ich gekauft habe, lieber ein Stück Fensterbrett mit 20 mm nehmen sollte, aber angesichts des sensationellen Preises versuche ich es erst mal mit dem leichteren Teil, ist ja auch schneller vorgeheizt, die andere kann ich immer noch holen. Offensichtlich sind ja auch Küstenbäcker und Future01 mit den dünnen Steinen zufrieden.

Ich werde wieder berichten. Viel spannender für mich ist aber die Frage, ob die Starterkultur von teeträume, die gerade auf meinem warmen Dachboden gärt, funktionieren wird. Mein wunderbarer 30 Jahre alter österreichischer Biobauernansatz ( ich hatte ihn nicht so lange, aber er wurde von schon mindestens so lange geführt, immer einstufig und ging klasse, auch ohne Hefe) hat leider 3 Jahre tiefgefrieren nicht wirklich überlebt.

Viele Grüße Beate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sauerbruch
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Linz/A

BeitragVerfasst am: 22.06.2009, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

HI zusammen, Freud mich dass euch meine Seite gefällt!
Der Unterschied beider Steine ist für mich nur, dass der Granit eine saubere, glatte Oberfläche hat und ich muß nicht viel stauben, da nichts anbrennt und wenn, nehme ich den Glasfeldschaber und sauber ist er. Im Schamott bleiben immer Mehl und Teigreste in den Poren und beim zweiten Backgang fängt es meistens an zu Rauchen. Ausserdem sieht der Granitt schöner aus "Das Auge backt mit" Sehr glücklich .
Aufheizzeit ist etwa 60 Min, das nehme ich nicht so genau, ich drehe mal zurück und wenn die Lampe am Ofen bei ca. 250° ausgeht, wird eingeschossen. Am Samstag habe ich zwei Laibe mit über 2 kg und einer Backzeit von 70 Min gebacken und beim zweiten habe ich den Ofen ca. 20 Min früher abgedreht, es gab keinen Unterschied zum ersten Laib. Bei dem Oberen Stein finde ich, ferteilt sich die Hitze gleichmäßiger über dem Laib und so werde die Risskannten nicht so schnell schwarz wie früher.
_________________
Hallo, ist der Sauerteig bei euch schon sauer, ich hoffe nicht wegen mir!
Es grüßt, Horst das Brot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 22.06.2009, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

@ Sauerbruch
Deine Seite ist in der Tat sehr schön und ich kenne Fluke auch als sehr genau Sehr glücklich .

Hast Du eine Idee, wielange so ein Backstein vorheizen muß, wenn der Ofen in ungefähr 10 Minuten die 250 Grad erreicht?

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L-fee
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beiträge: 330

BeitragVerfasst am: 22.06.2009, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

@dodo

Grüß dich!

Ich habe festgestellt, dass mein Ofen mit dem Granitstein vom Steinmetz sowieso nun länger zum Aufheizen braucht.
Ohne Platte ist er auch in 10min fertig, aber mit braucht er schon 20min (aufheizen mit Ober-Unterhitze und Umluft) bis er piept Sehr glücklich


Dann lass ich ihn noch ein Weilchen, ich guck da nicht auf die Uhr.

Meine Brote sind unten immer eher zu dunkel, also von wegen Granit wird nicht so heiß...davon merke ich nichts

Liebgrüß
Liv
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 22.06.2009, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Liv,

ich backe ja immer herkömmlich auf dem Blech (funktioniert auch sehr gut und schwarz wird nichts Winken), aber die Frage interessiert mich jetzt schon. Auf die Idee, dass der Herd länger zum Aufheizen benötigt, bin ich jetzt nicht gekommen, aber bei einer dickeren Platte und "Darübernachdenken" Winken könnte ich mir das durchaus vorstellen - würde bedeuten, dass der Stein die Temperatur im Ofen deutlich senkt...Die Frage ist, ob der Stein dann nicht auch nach 20 Minuten die richtige Temperatur hat.

Lieben Gruß
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L-fee
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beiträge: 330

BeitragVerfasst am: 22.06.2009, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Also ganz unfachmännisch:
Ich habe bemerkt, dass der Ofen zwar piept =Grade erreicht, aber wenn ich nach ein paar Minütchen kontrolliere, liegt er wieder bei 235 Grad.(Wo ist denn hier auf meiner Tippseltur das Grad-Zeichen Neutral )
Ich denke mal der Kern vom Stein ist nicht voll erhitzt, darum lass ich das alles noch eine Viertelstunde nachheizen, mit dem Ergebnis, dass meine Brote immer eine gut dunkle Unterseite haben. (Meine Teile sind immer 15min früher fertig, als im Rezept angegeben und ich schalte den Ofen neuerdings auch 25 Min vor "Brot-fertig" ab)
Seit ich den Stein habe, geht das alles ratzfatz bei mir.

PS: Der Steinmetz sagte mir damals, es wäre nicht jeder Granit für hohe Temperaturen geeignet, er gibt mir einen, der das gut mitmacht. Wie der Granit genau heißt, hat er aber nicht gesagt, leider!

LG
Liv
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 22.06.2009, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm, das schein mir echt eine Wissenschaft für sich zu sein Geschockt oder was für Thermodynamiker Winken - mit dem Blech geht das einfacher...Wohl zum Glück bin ich damit bisher zufrieden, das hätte ja sonst wieder Testreihen zur Folge Winken ...

Lieben Gruß
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 22.06.2009, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wo ist denn hier auf meiner Tippseltur das Grad-Zeichen Neutral


...oben links unter der esc-Taste

...meine Granitfliese aus dem Baumarkt habe ich als Muster geschenkt bekommen und hält 270 ° schon seit einiger Zeit aus Auf den Arm nehmen
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mosca
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.04.2009
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: 23.06.2009, 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

dodo116 hat Folgendes geschrieben:
Auf die Idee, dass der Herd länger zum Aufheizen benötigt, bin ich jetzt nicht gekommen, aber bei einer dickeren Platte und "Darübernachdenken" Winken könnte ich mir das durchaus vorstellen - würde bedeuten, dass der Stein die Temperatur im Ofen deutlich senkt...Die Frage ist, ob der Stein dann nicht auch nach 20 Minuten die richtige Temperatur hat.


Hallo Dodo,

ich habe beim Vorheizen immer ein Backofenthermometer auf der Granitplatte (2 cm dick) stehen. Da werden 250° erst nach 50-60 Minuten erreicht, während mein Ofen ohne die Platte nach 10-15 Minuten diese Temperatur hat. Die Wärme muss ja auch die Mitte des Steins erreichen. Dafür springt der Ofen dann aber während des Backens kaum an und muss nachheizen. Der Stein gibt dann also schön die Wärme wieder frei.

Viele Grüße

Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jerry65
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 477
Wohnort: Zeil am Main

BeitragVerfasst am: 23.06.2009, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie Jan ("Mosca"). Ich verwende 2 Granitplatten (2 cm), eine unten, eine oben im Backofen. Das Aufheizen auf 250° C mit der "Pizzastufe" (Heißluft +Unterhitze) dauert etwa 50 min (gemessen mit dem Backofenthermometer auf der unteren Platte). Nach der Anbackphase von ca 15 Minuten drehe ich das Thermostat dann je nach Bedarf auf 160° -200° C zurück. Mein Ofen heizt so nur bei langen Backzeiten (mehr als 80 Minuten) nach.

Letztendlich dürfte vom Energieverbrauch kein großer Unterschied sein, da ich die mehr benötigte Energie beim Vorheizen beim Backen wieder einspare.

Gruß

Gerald
_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Übereinstimmungen mit ehemaligen oder derzeit geltenden Rechtschreibregeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sauerbruch
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Linz/A

BeitragVerfasst am: 22.11.2009, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

@dodo116, ich habe gerade diese offene Frage gefunden! Die Angaben zu meinen Messungen sind auf meiner HP/Backseite angegeben, vielleicht hilft dir das weiter! Spät aber doch Smilie
_________________
Hallo, ist der Sauerteig bei euch schon sauer, ich hoffe nicht wegen mir!
Es grüßt, Horst das Brot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 22.11.2009, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Sauerbruch, ich habe mir das gerade interessiert angeschaut, so richtig klar ist mir das trotzdem nicht Geschockt...Irgendwie hätte ich jetzt schon erwartet, dass zumindest die Oberfläche des Backsteins relativ schnell die Temperatur des Backraumes hat - aber man muß ja nicht alles verstehen Winken....

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sauerbruch
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Linz/A

BeitragVerfasst am: 22.11.2009, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich heize den Stein immer ca. 50 min vor und drehe dann mal zurück und wenn bei etwa 250° das Lamperl ausgeht, gehe ich davon aus, dass auch der Stein voll durchgeheizt ist und die ersten Minuten nach dem einschießen auch die Temperatur hält, ich denke dadurch stopt der Teig und läuft nicht zuweit auseinander, so kann er dann nur mehr nach oben gehen. Zumindest so sehe ich das! Das aufheizen beim Schamott oder Granit finde ich gleich, ich habe es aber auch noch nicht getestet, Ich schalte den Ofen auf und mache dann etwas anderes und nach etwa 50 min wenn der Teig passt schieße ich ihn ein. Als ich anfangs noch mit dem Blech gebacken habe, ist mir schon manchmal der Teig über das Blech gelaufen, das gibt es heute nicht mehr durch den Backstein. Wenn ich am Jahresende um nen 10er mehr Strom zahlen muß, regt mich das nicht auf, ein Hobby darf auch was Kosten Smilie

So GN, muß um 5e auf!
_________________
Hallo, ist der Sauerteig bei euch schon sauer, ich hoffe nicht wegen mir!
Es grüßt, Horst das Brot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
solite
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 72
Wohnort: Antalya

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe einen 5 cm dicken Pizzastein. Speichert der genauso die Wärme wie die anderen Steine so das ich auch den Ofen abschalten könnte nachdem er erst einmal auf 250° ist?
_________________
Lieben Gruss

Solite
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael70
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 24.11.2009, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Solite,

das mußt Du einfach ausprobieren. Mittlerweile mache ich es so, daß ich während des Anbackens (15-20 Minuten) den Ofen auf 250°C lasse und dann auf 200°C herunterschalte, bis zum Ende der Backzeit.
Das funktioniert unabhängig davon, wieviel wärme der Stein speichert. Und der Ofen heizt ja nur nach, wenn die Temperatur unter 200°C fällt. Die gespeicherte Energie wird also letztlich optimal genutzt.
Man kann auch probieren, auf 180°C statt 200°C zu stellen.

Tschüß,
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sauerbruch
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Linz/A

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

@solite

Ich nehme an, dein 5er hat schon Gewicht? Ich habe mir erst gestern ein Transportwagerl für meine Backsteine gemacht, da ich auf Dauer die schweren Teile nicht im Ofen lassen möchte. Darauf stapple ich sie und rolle sie unter die Küchenbank bis zum nächsten Einsatz. Meine Frau kann dann jederzeit den Ofen benützen.
Mit dem aufheizen, das muß denke ich, jeder für sich heraus finden. Ich weiß nicht, wenn der Ofen die 250° ereicht hat, ob der Stein dann noch eine Kapazität bei 250° aufbaut, aber er hält sie länger als das Blech und das tut dem Teig gut!
_________________
Hallo, ist der Sauerteig bei euch schon sauer, ich hoffe nicht wegen mir!
Es grüßt, Horst das Brot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
solite
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 72
Wohnort: Antalya

BeitragVerfasst am: 28.11.2009, 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lasse den Stein im Ofen, das ständige herausnehmen ist mir zu mühsam.
_________________
Lieben Gruss

Solite
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küstenbäcker
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 17.12.2019, 13:48    Titel: Lange nichts Neues hier... Antworten mit Zitat

... da scheint ja jeder ein passendes Steinchen gefunden zu haben.

Meine vor inzwischen zehn Jahren erworbene Baumarktkachel ist immer noch ganz, und ich benutze sie seitdem (fast) jede Woche. Und mit den Broten bin ich sehr zufrieden Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Links Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->