www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Ein Hallo aus dem Bergischen Lande

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Mitglieder stellen sich vor
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RhiaKaylani
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 16.06.2020
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 23:04    Titel: Ein Hallo aus dem Bergischen Lande Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Nach diversen Fehlversuchen (man sollte das mit dem Datumsformat schon genau lesen) habe ich es endlich geschafft mich hier anzumelden. Ich lese schon länger und habe auch 2 Bücher von Pöt aber nun haben sich mir die ein oder anderen Fragen aufgetan.

Erst einmal zu mir. Ich bin 40 Lenze jung aber habe in der Zeit gesundheitlich eine Menge durchgemacht. Dies führt auch zu mindestens einer meiner Fragen. Ich bin Mama von 2 Mädchen von 13 und 17 die unseren 2 Wochen alten Sauerteig liebevoll Hildegard getauft haben. Ganz nach Frozen II Smilie

Hildegard habe ich wie im Buch beschrieben nur mit Wasser und Roggenmehl angerührt. Bisher macht sie sich gut auch wenn ich nicht täglich füttere. Meistens steht sie im ausgekühltem ausgeschalteten Ofen. Wir sind Frischluftfanatiker und haben meistens die Fenster auf. Daher auch nur knapp um die 20° in der Wohnung. Ich hatte bedenken, dass es Hildegard bei uns zu kalt ist aber wie gesagt ihr scheint es soweit gut zu gehen. Ich füttere sie so alle 2 Tage ausser ich will backen. Dann täglich damit genug von ihr da ist. Leider werden meine Brote nichts. Sie gehen als Teig zwar etwas auf aber hinterher ist es trotzdem fest und irgendwie klebrig und schmeckt nach Hefe. Verschiedene Rezepte, verschiedene Brote und immer das gleiche Ergebnis. Ich habe mich schon gefragt ob es an mir liegt.

Damit kommen wir zu meiner Gesundheit. Ich bin mit 25 an Krebs erkrankt und hatte damals meine erste Chemo von 6 Monaten mit Carboplatin und Taxol. Natürlich eine Menge Medikamente gegen die Nebenwirkungen der Medikamente. Vor allem Cortison. Dann mit 29 bekam ich einen Rückfall und hatte meine zweite Chemo von etwa 5 Monaten mit Carboplatin und Caelix. Seither geht es mir aber soweit gut ausser Chemoindizierte Polyneuropathien in Händen und Füssen was starke Schmerzen zur Folge hat. Auch noch andere Folgeerkrankungen wie Depressionen, die aber aufs backen denke ich keine Auswirkung haben. An Medikamenten nehme ich vor allem Oxycodon ein.

Bereits vor meiner Erkrankung habe ich gerne gebacken allerdings nur mit Hefeteigen. Das hat auch immer super geklappt. Ich liebe gutes Brot aber habe mich nie recht an Sauerteig rangewagt. Als die Krankheit bzw die Chemos los gingen hat sich alles geändert. Plötzlich wurde alles was ich mit Hefe backen wollte zu Stein und selbst Backpulver funktionierte nicht richtig. Als ob meine blosse Berührung die Hefe zerstört. Selbst Handschuhe nützen nichts. Alle Backwaren gehen seither nicht mehr richtig auf. Und das geht schon Jahre so.

Ich hatte es dann lange aufgegeben aber der Reiz ging nie weg. Durch die Neuropathien kann ich Teige nicht kneten und selbst den Handmixer mit Knethaken nicht halten wenn es festere Teige sind oder über längere Zeit. Mein Mann wollte mir nun eine Freude machen und mir meine lange gewünschte Küchenmaschine schenken. Budget 300€. Wir haben hier in Solingen einen Werksoutlet von Krups. Wir hofften ein echt gutes Gerät als B-Ware günstig zu bekommen. Küchenmaschinen gab es keine aber als ich meine Probleme erklärte, versicherten mir die Berater ich solle doch die Prep&Cook nehmen. Die wäre vor ein paar Jahren schon Testsieger bei Stiftung Warentest gewesen. Der Berater habe selbst so eine und würde damit auch sein Brot backen. Er hat mir sogar Fotos gezeigt weil seine Frau irgendeinen Foodblog führe und alles mit der Maschine mache. Fragt mich aber nicht wie der Blog heisst. Er zeigte nur die Fotos und ich fragte auch nicht. Also kauften wir für 300€ statt regulär 899€ einen Prep&Cook.

Dieser "Thermomix" von Krups hat 2 vorprogrammierte Teigprogramme die mit einer Gehzeit den Teig sogar mit der richtigen Wärme aufgehen lassen. Aber trotzdem funktioniert es nicht. Mein Brot geht jedes Mal kaputt egal wie Exakt ich mich an die Rezepte halte. Egal ob einfacher Hefezopf oder ein Roggenmischbrot. Egal ob gekaufter Sauerteig Extrakt aus dem Reformhaus oder ob mit Hildegard. In den letzten Tagen frage ich mich sogar schon ob es an meinem Atem liegt. Im übrigen hat meine 13 jährige Tochter mit dem Prep&Cook einen Hefezopf gemacht der lecker war. Es ist echt zum verzweifeln. Habt ihr je von sowas gehört?

Liebe Grüße
Rhia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1769

BeitragVerfasst am: 19.06.2020, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rhia,
esrt einmal herzlich willkommen bei uns.
Von deiner Krankheit zu lesen (dann auch noch so jung), macht mich traurig.
Beim Lesen dachte ich auch 'wieder mal ein Verkäufer, der genau das Gerät hat, welches man kaufen will Winken ', aber wahrscheinlich hat er ja recht. Oder eine gute Idee gehabt um die Leute zu überzeugen.
Erst einmal würde ich deine Hildegard wärmer führen (Möglichkeiten findest du hier im Forum).
Ansonsten glaube ich durchaus, dass an deiner Theorie etwas dran sein kann.
Es gibt ja sogar Hunde, die Krebs, Schimmel etc. riechen können.
Gestern bei Galileo war sogar eine Frau, die riechen konnte ob jemand Diabetes hat. Man stößt also irgendetwas aus und darauf reagieren die Mikroorganismen.
Soll aber nicht heißen, dass du jetzt nicht backen kannst Winken .
Ein Maschinchen hast du ja jetzt, für die Hildegard wärmer und du wirst wahrscheinlich gute Erfolge erzielen. Ich drücke dir die Daumen und bei Fragen sind wir für dich da.
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Mitglieder stellen sich vor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->