www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Nahtod-Erfahrung meines Roggensauers (HELP!)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Führung eines Sauerteiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schaumschlaeger
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 12.04.2022, 17:47    Titel: Nahtod-Erfahrung meines Roggensauers (HELP!) Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

ich hoffe hier sind noch einige von euch aktiv und können mir evtl. helfen. Nach fast 15 Jahren Sauerteig-Bäckerei (allerdings ist mein Ansatz nicht so alt) wäre mein Roggensauer mir kürzlich wohl fast wegen Nichtbeachtung im Kühlschrank gestorben.

Passenderweise hatten wir einen Trauerfall, daher wurde 3-4 Wochen nicht gebacken. Da man dann ja aber doch irgendwann wieder was Essen muss wollte ich ein Brot ansetzen. Ich hatte schon erwartet, dass es dem Ansatz nicht besonders gut geht. Es hatte sich eine dicke Schicht Flüssigkeit obendrauf abgesetzt. Ich habe die dann untergerührt - hatte ich hier irgendwo mal gelesen - und dann ein kleine Hefeführung gemacht, so 2 x 8h. In der Zeit regte sich absolut gar nichts. Ich habe dann trotzdem das Brot angesetzt und wie zu erwarten war tat sich dort über Nacht auch absolut rein gar nichts.

Ich habe das Brot dann gebacken. Es fehlt ihm an Säure, aber man kann es essen. Seither (also so ca. 3 Tagen) mache ich eine durchgehende Hefeführung. Die Hefen sind auch wieder da, der Ansatz verhält sich optisch wie gewohnt.

Aber jetzt kommt's: Dem Ansatz fehlt immer noch die charakteristische Säure von früher. Wenn ich ihn probiere schmeckt er zwar nach Sauerteig, hat aber nur eine sehr milde Säure. Von früher kenne ich das so, dass er auch beim Probieren kleinster Mengen eine dominante, stechende Säure inne hatte.

Jetzt frage ich mich natürlich was zu tun ist, um die Säure wieder reinzukriegen. Vielleicht heißt die Hefeführung ja auch Hefeführung, weil hier primär die Hefe gefördert wird und ich müsste eigentlich etwas Anderes machen?

Wenn jemand einen Tipp für mich hat wäre ich extrem dankbar dafür!

Viele Grüße
Christoph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Espresso-Miez
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 609

BeitragVerfasst am: 13.04.2022, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christoph,

laß´ Dein ASG doch mal wie früher einige Tage im Kühlschrank stehen und riech dann daran. Auffrischen würde ich wie früher üblich, das ASG wird im Lauf der Zeit schon wieder.
_________________
Liebe Grüße von der Miez
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schaumschlaeger
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 13.04.2022, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Interessanterweise habe ich genau das gestern Abend noch instinktiv gemacht. Mal sehen, ob er sich wieder erholt und wieder "der Alte" wird.

Wieder mal ein Lehrstück, dass man das regelmäßige Anlegen einer Trockensicherung über die Jahre nicht schleifen lassen sollte. Verlegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Espresso-Miez
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 609

BeitragVerfasst am: 13.04.2022, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hast Du das Brot eigentlich mit dem ST allein gebacken? Wenn das gelungen ist ist das ASG auf jeden Fall wieder fit!
Wenn Du Dein Brot saurer haben willst kannst Du auch den ST für´s Brot etwas kühler aber länger reifen lassen, oder einfach mehr ST verwenden.
_________________
Liebe Grüße von der Miez
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schaumschlaeger
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 13.04.2022, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, ist das Paderborner Landbrot von Ketex, also noch mit einem Weizenvorteig und einer extragroßen Portion Hefe gebacken.

Hätte ich nur den ST verwendet wäre da ganz sicher nichts passiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Führung eines Sauerteiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->