www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Mischbrot mit Kamut -RST

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 30.09.2006, 21:39    Titel: Mischbrot mit Kamut -RST Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe heute ein Mischbrot mit Kamut gebacken. Das Rezept habe ich aus dem CK.
Das Kamut habe ich im Bioladen entdeckt, das Pfund, ganze Körner, für 1,69 €

Und hier das Rezept

Am Abend vor dem Backen:
==================
2 El Sauerteig-Starter (ASG)
300 g Roggenvollkornmehl
300 ml warmes Wasser
Alles vermischen
Über Nacht bei Zimmertemperatur abgedeckt mind. 12 Std. stehen lassen
----------------------------------------
600 g Roggen-Sauerteig
200 g fein gemahlenes Kamut
500 g Dinkelvollkornmehl
20 g Backmalz
20 g Salz
350 ml warmes Wasser


Alles ca 10 Min. zu einem Teig kneten und abgedeckt 30 Min. ruhen lassen. Nochmal gut durchkneten, in Form bringen (ich hab 2 Brote gemacht, da mir die Menge für 1 Brot zu viel war) und in gut bemehltes Gärkörbchen legen.
Gehen lassen bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat. Das dauert in der Regel 1 1/5 Std. kann aber auch, je nach Triebkraft des Sauerteigs, länger gehen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 250° C vorheizen (mit Backstein gut 1 - 1 1/2 Std.).
Teigling auf den mit Gries bestreuten Schieber stürzen, in der Mitte der Länge nach einschneiden und in den Ofen einschießen. Für ordentlich Damp sorgern, den Herd auf 220° stellen und ca 45 - 50 Min. bei Ober/Unterhitze backen.

Ich stell jetzt noch ein paar Bilder rein damit ihr seht wie die Brote ausssehen. Da das Brot noch zu frisch ist kann ich euch erst Morgen ein Bild vom Anschnitt zeigen. So lange müßt ihr euch gedulden Sehr glücklich



Edit am 01.10. um 0.55 h.: So, das Brot ist aufgeschnitten und die beiden Endstücke mit Genuß verspeißt. Das Brot ist wirklich superlecker. Sehr zu empfehlen.

Und hier noch die versprochenen Bilder:





Viel Spaß beim Nachbacken!
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich


Zuletzt bearbeitet von iobrecht am 01.10.2006, 01:08, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 30.09.2006, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

sehr schön, Inge...
na dann freu ich mich auch den Anschnitt und den
Bericht wie es schmeckt Smilie
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 02.10.2006, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Inge, Deine Brote sehen ja wirklich wunderbar aus!!!
Kannst Du den Geschmack des Kamutbrotes mal beschreiben?
Erinnert es sehr an Weizen?
Ist es eher mild oder säuerlich?
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 03.10.2006, 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

gär-linde hat Folgendes geschrieben:
Kannst Du den Geschmack des Kamutbrotes mal beschreiben?Erinnert es sehr an Weizen?Ist es eher mild oder säuerlich?


Hallo gär-linde,

nun, wie soll ich den Geschmack beschreiben? Das ist nicht einfach!
Es ist, m. M. n., ein eher mildes, feines Brot, das schon an Weizen erinnert. Säuerlich finde ich es auf jeden Fall nicht. Das Mehl hat eine gelbliche Farbe, wobei ich es selbst gemahlen habe und daher nicht weiß, inwiefern diese Tatsache die Farbe zudem beinflußt hat. Selbst gemahlenes Weizen- oder Dinkelmehl sind ja auch dunkler als die gekauften Auszugsmehle.

Wie das Brot allerdings schmecken würde wenn der Kamutanteil von der Gesamtmehlmenge höher wäre als in meinem Rezept, kann ich nicht beurteilen. In anderen Beiträgen hab ich gelesen, das es zwar vollkornig, aber buttrig schmecken würde, was auch immer man darunter verstehen mag. Verlegen Geschmäcker zu beschreiben ist grauslig schwer und es ist nicht einfach die richtigen Wörter zufinden.

Auf jeden Fall ist das Brot sehr lecker und wenn du die Möglichkeit hast an Kamut zu gelangen dann würde ich dir schon empfehlen es auch einmal zu backen. Es lohnt sich auf jeden Fall.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 03.10.2006, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

iobrecht hat Folgendes geschrieben:
Selbst gemahlenes Weizen- oder Dinkelmehl sind ja auch dunkler als die gekauften Auszugsmehle.



Noch einmal zur Erinnerung: Nur Weizenmehl Type 405 ist ein so genanntes Auszugsmehl !

Feinmehle mit selbstgemahlenem Weizen- oder Dinkelmehl zu vergleichen ist wie ein Vergleich mit Äpfel und Birnen. Winken
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 03.10.2006, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
iobrecht hat Folgendes geschrieben:
Selbst gemahlenes Weizen- oder Dinkelmehl sind ja auch dunkler als die gekauften Auszugsmehle.

Noch einmal zur Erinnerung: Nur Weizenmehl Type 405 ist ein so genanntes Auszugsmehl !
Feinmehle mit selbstgemahlenem Weizen- oder Dinkelmehl zu vergleichen ist wie ein Vergleich mit Äpfel und Birnen. Winken


Ich wollte ja nur die Farbe vom Kamutmehl veranschaulichen, nichts weiter.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daniela T
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 03.10.2006, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Inge, deine Brote sehen wirklich lecker aus, aber was ist Kamut?

Daniela
_________________
Gruß Daniela


Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind.
-Jean Anouilh-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am Nützenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 03.10.2006, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht schlecht, Inge!
Beim Langwirken vielleicht die Enden etwas stärker umschlagen Auf den Arm nehmen
Beim Bezug bin ich im Vorteil: 2,29 pro Kg oder fünfe für zweieinhalb..
nur mahlen kann ichs net Weinen , HW halt..

@Daniela_T
eine tetraploide Weizenart, also ein Hartweizen (Durum)..

@gär-linde
Schau doch mal Dieter rein, da wurde kürzlich verschiedentlich mit Kamut gebacken und die Ergebnisse anschließend geschmacklich charakterisiert...

wopa hat Folgendes geschrieben:
Noch einmal zur Erinnerung: Nur Weizenmehl Type 405 ist ein so genanntes Auszugsmehl !

Auch nur zur Erinnerung: Auszugsmehl ist "von den Randschichten befreites" Mehl, das gilt nicht ausschließlich fürs 405er, da kommen noch einige mehr zusammen.
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 03.10.2006, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

es freut mich, daß euch mein Brot gefällt.

Wopa:
Zitat:
Noch einmal zur Erinnerung: Nur Weizenmehl Type 405 ist ein so genanntes Auszugsmehl

Ich hätte Typenmehl schreiben sollen statt Auszugsmehl. Das wäre wohl richtiger gewesen.

Daniela:
Zitat:
aber was ist Kamut?

bianchifan hat es ja schon geschrieben aber ich hätte es einfacher gesagt. Es ist, so wie Emmer, eine Urweizenform. Du bekommst es im Bioladen. Kamut soll eiweißreicher sein als Dinkel und der normale Weizen, den man sonst bekommt.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich


Zuletzt bearbeitet von iobrecht am 03.10.2006, 21:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 18.12.2006, 06:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mal den Beitrag geteilt. Die sich anschließende Feinmehl- Diskussion findet Ihr jetzt hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=2009

Und das Brot hab ich gebacken. Lecker ist es! Gar nicht zu mild, sondern sehr angenehm, leicht säuerlich. Mmhmmm. Inge, die Rezepte, die Du hier anschleppst Sehr glücklich sind echt der Hit!

Hier nochmal das Foto:



und hier der Anschnitt:




Mainzelmännchen, Du kannst den Kamutanteil bestimmt erhöhen und dafür den Dinkel reduzieren. Aber ich denke, wenn Du wirklich wissen willst, wie Kamut schmeckt, solltest Du mehdis Rezept ausprobieren:
Kamutbrot mit Weizen-ST
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mainzelmännchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 454
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 18.12.2006, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich werde einfach nochmal die Hälfte vom Dinkelmehl durch Kamut ersetzen und dann mal sehen. Aber ein Brot mit Roggen-ST ist mir schon lieber, ich mach auch den Kamut-Pizzateig (carlas Durum-Pizza nachempfunden) mit Roggen-ST, schmeckt einfach würziger. Werd heute abend den ST ansetzen und dann bin ich mal gespannt.
_________________
Mehr als ein Mainzer kann ein Mensch nicht werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mainzelmännchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 454
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 19.12.2006, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

So, das Brot wäre angeschnitten, seeehr lecker muß ich sagen! Natürlich hab ich mich mal wieder nicht getraut, ohne Hefe zu backen Verlegen , hab noch ca. 10 g zugesetzt und einfach 100 g Kamut mehr reingeworfen, hat dem ganzen sehr gut getan, für ein Vollkornbrot angenehm hell und schön kräftig im Geschmack. Werd ich bestimmt öfter machen, merci beaucoup fürs Klasserezept! Pöt huldigen
_________________
Mehr als ein Mainzer kann ein Mensch nicht werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 19.12.2006, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gär-linde,
Hallo mainzelmännchen,

das freut mich riesig, daß euch das Rezept zusagt.

Gärl-inde, dein Brot sieht gut aus. Richtig rustikal!

Mainzelmännchen, hast du auch ein Bildchen vom Brot gemacht? Ich fände das klasse.

Ich glaube, ich muß das Kamutbrot auch mal wieder backen. Aber ich hab soviel neue Rezepte, die ich noch nachbacken will, daß ich kaum Zeit habe, schon mal gebackene zu wiederholen. Auf den Arm nehmen
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
susann
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 26.08.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 11.10.2007, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inge,

nach all dem Lob hab ich es jetzt auch probiert, der Teig ruht gerade nach den 10 min rühren, klebt aber so, dass ich ihn sicher nicht formen kann. Kann ich da vor dem 2. Mal kneten noch was retten?

LG

susann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mainzelmännchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 454
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 11.10.2007, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Der Teig wird normalerweise nach der Teigruhe schon etwas weniger klebrig. Probiers mal mit vorsichtigem "Falten" in der Schüssel (Seiten hochziehen und über den Teig legen), nochmal 30 Minuten Ruhen lassen, nochmal Falten, nochmal 30 min ruhen lassen. Wenn es dann immer noch nicht besser ist, mußt Du ihn wohl leider im Kasten backen.
_________________
Mehr als ein Mainzer kann ein Mensch nicht werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
susann
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 26.08.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 11.10.2007, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Mainzelmännechen, ich werde berichten...
Kann es sein, dass ich den Teig überknetet habe? Ich hab mich zwar an die 10 min gehalten, den Teig aber in der Maschine geknetet....

lg

Susann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mainzelmännchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 454
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 11.10.2007, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab auch schon oft Teig überknetet (vor allem Dinkelmehl). 10 min mit der Maschine sind echt lang. Dinkelmehl knete ich nur noch von Hand und nicht länger als 5 Minuten. Der Teig wird dann wie Kaugummi, zieht lange Fäden, aber hat keine Spannung, um elastisch zurückzufedern, sondern klebt einfach da fest, wo er grad ist. In diesem Fall würde ich den Teig auf jeden Fall in der Form backen. Hab das bei Toast gehabt und es war immerhin noch genießar. Manchmal hilft es auch, noch etwas kleberstarkes Mehl (am besten Weizen 550) unterzukneten, aber wirklich drehen kann man's nicht mehr, wenn der Teig einmal überknetet ist. Neutral
_________________
Mehr als ein Mainzer kann ein Mensch nicht werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->