www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Toast- / Weißbrot, Ciabatta, Brötchen u. Pizzateig WST

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Anton
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 15.11.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 15.11.2007, 01:01    Titel: Toast- / Weißbrot, Ciabatta, Brötchen u. Pizzateig WST Antworten mit Zitat

Rezept für Toast- bzw Weißbrot, Ciabatta, Brötchen u. Pizzateig

Vorteig
75g Sauerteig (als Startkultur)
150 ml Milch
150g Weizenmehl Typ 550 (Typ 405 geht auch)

Hauptteig
125 ml Wasser
1/5 Hefeklotz =8g (für Pizzateig = 4g)
350g Weizenmehl Typ 550 (Typ 405 geht auch)
300g vom Vorteig
2 EL Zucker o. Honig - bzw. für Ciabatta u. Pizzateig: 1 EL Zucker
1 TL Salz - gehäuft
3 EL Butter - für Ciabatta u. Pizzateig: 5 EL Olivenöl dazu optional: je 1/2 TL Oregano u. Rosmarin

Zutaten für Vorteig gut verrühren und etwa 16 Std. bei etwa 30-35° C zugedeckt abstellen. Der Gärrprozess des flüssigen Sauerteiges sollte danach mit sichtbarer Bläschenbildung vorangeschritten sein.
Hiervon 75g als Sauerteig-Startkultur für zukünftige Weißbrote einfrieren!

Für den Hauptteig zunächst die zerbröselte Hefe in das lauwarme Wasser einrühren und den Vorteig (noch etwa 300g) sowie die anderen Zutaten dazugeben und solange kneten, bis sich der Teig sauber von der Schüssel löst. Etwa 2-3 Std. bei 30-35° C gehen lassen und nochmals kurz durchkneten.

Den Teig für ein Kastenweißbrot bzw. Toastbrot gleichmäßig verteilt in die eingefettete Kastenform geben und offen bei Zimmertemperatur abstellen - bis der Teig leicht über den Rand aufgegangen ist. In den auf 200 Grad vorgeheitzten Backofen stellen, nach 10min. auf 175°C zurückschalten und 1 Tasse Wasser über den Backofenboden verteilen. Nach einer weiteren Backzeit von etwa 25min. das Brot oberseitig mit Salzwasser abstreichen, aus der Form kippen und offen abkühlen lassen.

Den Teig für ein rundes Weißbrot oder Ciabatta auf dem eingemehlten Tisch zur Kugel formen, flach drücken, aufrollen und - “mit der Naht nach oben” - auf dem eingefetteten Backblech legen. Die Gehzeit beträgt etwa eine 3/4 Stunde bei Zimmertemperatur und die Backzeit 35-40min bei 180 Grad im vorgeheitzten Ofen.

Den Teig für Brötchen auf dem eingemehlten Tisch zu 10 gleichgroßen Kugeln formen, flach drücken, aufrollen und - “mit der Naht nach oben” - auf dem eingefetteten Backblech legen. Die Gehzeit beträgt etwa eine 3/4 Stunde bei Zimmertemperatur und die Backzeit 20-25 min bei 180 Grad im vorgeheitzten Ofen.

Für Pizzateig nach Art Ciabatta verfahren!


Zuletzt bearbeitet von Anton am 06.09.2012, 22:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Xantix
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 01.11.2007
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 25.05.2008, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Huhuu Anton,
vielen dank für das tolle Ciabatta-Rezept : )
Ich habe das Ciabatta-Brot gebacken und war begeistert wie gut es gelungen ist.

Liebe Grüsse,
Xantix : )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pivoine
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 09.01.2008
Beiträge: 252
Wohnort: 100m über'm Rhein

BeitragVerfasst am: 25.05.2008, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Glaub, das werd ich auch mal ausprobieren.

Aber was bedeutet "glutenfrei verrühren"?
Und wieso immer mit der Naht nach oben?
_________________
Gruß Eva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1695
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 25.05.2008, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem gutenfrei verrühren würde mich auch interessieren. Geschockt
_________________
Viele Grüße aus OWL

Ketex -Der Hobbybrotbäcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xantix
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 01.11.2007
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 25.05.2008, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr : )

also das mit dem Glutenfrei verstehe ich so : alles so verrühren dass es nicht gummiartig wird, also dass es nicht zu einem klebrigen Teig wird (was bei Weizenmehlen schnell passiert).
Ich habe das Mehl langsam untergerührt und dann über Nacht an einen warmen Ort abgestellt. ( einstufiger ST)

Liebe Grüsse,
Xantix : )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1695
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 25.05.2008, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Xantix,

nach meinem Wissen und meiner Recherche, kann man Weizen- Roggenmehle und noch ein paar andere Getreidarten nicht glutenfrei verrühren.
Gluten ist der Kleber. Man kann ihn nur mit Salz im Labor auswaschen.

Schau mal hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Glutenfrei
_________________
Viele Grüße aus OWL

Ketex -Der Hobbybrotbäcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xantix
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 01.11.2007
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 26.05.2008, 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Huhuuu : )

ja, ich denke einfach dass er mit
Zitat:
Zutaten für Vorteig glutenfrei verrühren
meint, den Teig nicht zu " gummihaft" zu verrühren *denk* Überrascht

Und wie gesagt ich habe nen astreines Ciabatta hergestellt : ) dank seinem Rezept.
Warum man die Naht nach oben legt weiss ich nicht, aber evtl. geht es schöner auf? Keine Ahnung.

Wir hatten das Brot zum Tomatensalat beim Grillen genossen und nächsten Samstag backe ich es wieder, evtl mit ein paar Oliven rein.

Liebe Grüsse,
Xantix Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->