www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Dinkelbrot mit Bärlauch DST

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 29.03.2009, 19:46    Titel: Dinkelbrot mit Bärlauch DST Antworten mit Zitat

Dinkelbrot mit Bärlauch

Das Brot hat eine rösche Kruste und eine feine Porung. Den Roggenanteil habe ich zur geschmacklichen Aufrüstung hinzu gegeben, er ist aber verzichtbar und kann durch Dinkelmehl ersetzt werden. Bei Verwendung von Vollkornmehl muss ggf. etwas mehr Wasser hinzugegeben werden.

Zutaten:
400 gr Weizensauer (1-stufig)
700 gr Dinkelmehl 630
100 gr Roggenmehl 1150
430 gr Wasser (handwarm)
20 gr Salz

Bärlauchpesto:
30 gr Bärlauch
20 gr Olivenöl
1 Esslöffel Sonnenblumenkerne (oder Pinienkerne)
10 gr Parmesan

Zubereitung:
Weizensauer – eigentlich Dinkelsauer
200 gr Dinkelmehl
200 gr Wasser
50 gr ASG

Mischen und 18 Stunden stehen lassen. Temperatur: 20°

Bärlauchpesto:
Sonnenblumenkerne ohne Öl in der trockenen Pfanne anrösten. Nicht zu braun werden lassen, das gilt vor allem für die Pinienkerne. Bärlauch klein schneiden. Alle Zutaten mit dem Stabmixer zu einer cremigen Masse verrühren.

Wer kein Pesto oder kein leicht grün gefärbtes Brot mag, kann auch nur kleingeschnittenen Bärlauch zum Teig geben. Dann sollte der Wasseranteil auf 450 gr erhöht werden.

Den Sauerteig mit den übrigen Zutaten vermischen und 10 Minuten kneten. 30 Minuten ruhen lassen. 5 Minuten kneten, 10 Minuten ruhen lassen. Kurz und sanft durchkneten, 10 Minuten ruhen lassen. Nochmals sanft kneten, in eine Kastenform geben und an einem warmen Ort bis fast zur doppelten Größe aufgehen lassen. Einschneiden, besprühen.

Ich habe es noch nicht freigeschoben gebacken, weil der Teig ziemlich weich ist und wegen des Dinkelmehls zum breitlaufen neigt.

Backzeit:
240° - 10 Minuten
220° - 10 Minuten
200° - 10 Minuten
180° - 30 Minuten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15144
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 30.03.2009, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ja bald gibt es den ersten Bärlauch im Garten und so ein Bärlauchbrot schmeckt echt lecker.
Hatte letztes Jahr eine ähnlich Variante gebacken, würde für einen schönen Geschmack etwas mehr Bärlauch nehmen.
Bei 750 g Mehl hatte ich 100 g fein geschnittene Bärlauchblätter genommen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 30.03.2009, 15:40, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ocholine
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Delmenhorst

BeitragVerfasst am: 30.03.2009, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

So ich glaub mein Bärlauch muss dran glauben Pöt huldigen Winken
_________________
Wat mutt, dat mutt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 30.03.2009, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Yep, mehr Bärlauch schmeckt bärlauchiger. Bei der "Mindermenge" kmmt der Geschmack ziemlich dezent zur Wirkung.

Das Kraut habe ich heute im Bärlauchgeschaft zum Preise von 69 Cent für 100 Gramm gesehen. Das schont den Eigenbestand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->