www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Lńndern und gesellschaftlichen
HintergrŘnden. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverstńndlich fŘr uns, dass dieses Forum v÷lkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
G├Ąrkorb Pflege

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Anf├Ąnger und ihre Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
emax
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 18.07.2009
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 05.08.2009, 21:16    Titel: G├Ąrkorb Pflege Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,

Ich hab da zwei G├Ąrk├Ârbchen aus Binsen, da klebt in den Ritzen feuchtes Mehl und auch ein paar eingetrocknete Teigreste sitzen da.

Wie macht Ihr das sauber?
_________________
Alle sagten "das geht nicht!"
Aber dann kam einer, der wusste das nicht. Und hats einfach gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Sarah
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 05.08.2009, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Trocknen (ggf. bei 130┬░ im Backofen) und ausklopfen / ausb├╝rsten, am besten mit einer Wurzelb├╝rste.
_________________
Gruss Sarah

Naturwissenschaft ist der Versuch, beim Erkl├Ąren der Welt ohne Wunder auszukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luggi0365
*sodalis honoris causa*


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 1208
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 05.08.2009, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo emax,
ich habe zwar keine Erfahrung mit Deinen speziellen K├Ârben - aber die gebr├Ąuchlichen K├Ârbe aus Peddigrohr und auch Holzschliff werden trocken gereinigt - so wie schon Sarah schrieb. Zum Ausst├Ąuben roggenvollkornmehl verwenden, evtl. mit St├Ąrkemehl vermengt. Du kannst auch ein Tuch (Baumwolle oder leichtes Leinen) zwischen Teigling und Korb legen - Dieses dann aber auch best├Ąuben.
Viele Gr├╝├če, Reinhard
_________________
Du bist was Du isst.........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
emax
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 18.07.2009
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 05.08.2009, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Reinhard,

mit "Binsen" meinte ich nat├╝rlich das ├╝bliche Peddigrohr. Mittlerweile hab ich auch den Tipp gelesen, einfach den Teigling zu mehlen, dann bleibt nicht so viel im G├Ąrk├Ârbchen h├Ąngen.

"B├╝rste" war wohl das richtige Stichwort, klar.

Danke Euch beiden!
_________________
Alle sagten "das geht nicht!"
Aber dann kam einer, der wusste das nicht. Und hats einfach gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luggi0365
*sodalis honoris causa*


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 1208
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 05.08.2009, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo emax,
ich dachte bei Binsen an so etwas wie Schilfrohr oder Seegras Verlegen .
Peddigrohr kannst Du, wenn trocken anhaftende Teigreste ruhig mit Schmirgelpapier bearbeiten / reinigen. Es geht auch heisses Wasser und der Glitzi-Schwamm - dann aber sofort trockenreiben und luftig lagern.
Ich kenne eine Nutzerin, die reinigt Ihre Peddigrohrk├Ârbe im Pannenfall in der Geschirrsp├╝lmaschine - finde ich nicht nachahmenswert!
Viele Gr├╝├če, Reinhard
_________________
Du bist was Du isst.........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
emax
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 18.07.2009
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Geschirrsp├╝ler - das find' ich auch ein bischen hart. Nee, das danken sie einem sicher nicht. B├╝rste passt schon.
_________________
Alle sagten "das geht nicht!"
Aber dann kam einer, der wusste das nicht. Und hats einfach gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TeresaZ
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 23.04.2009
Beiträge: 78
Wohnort: Im wilden S├╝den

BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo emax,

hab vor nicht allzulanger Zeit mein K├Ârbchen total "verteigt". Habs trocknen lassen, dann das Grobe rausgekratzt und schnell mit hei├čem Sp├╝li-Wasser ausgeb├╝rstet, dann bei 80 Grad in den Ofen (er war grad am ausk├╝hlen) - T├╝re einen Spalt offen. Klappt gut, schont Nerven, K├Ârbchen und Finger Sehr gl├╝cklich

Viel Erfolg!

lG
Teresa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emax
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 18.07.2009
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teresa (ohne 'h' ?),

ich hab sie nach dem Backen gestern auch im Ofen getrocknet, und heute mit Messer und B├╝rste traktiert. Es sind hie und da zwar immer noch ein paar kleine getrocknete (und steinharte) Restchen zu erkennen, aber das juckt mich nicht. Ich werde die Teiglinge k├╝nfig einmehlen, dann passiert mir das nicht mehr. Und wenn ich nach jedem Backen mal gr├╝ndlich dr├╝berb├╝rste, werden sie mit der Zeit sicher wieder perfekt.

Gr├╝sse,
emax
_________________
Alle sagten "das geht nicht!"
Aber dann kam einer, der wusste das nicht. Und hats einfach gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TeresaZ
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 23.04.2009
Beiträge: 78
Wohnort: Im wilden S├╝den

BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo emax,

wenn Du sie k├╝nftig einmehlst, dann passiert es h├Âchstwahrscheinlich nicht nochmals. Und dann reicht gelegentliches ausb├╝rsten.
Eine gewisse Patina ist von Vorteil, finde ich. Allerdings "kontrolliert", gell?! Nicht dass es anf├Ąngt zu "leben" Geschockt .

lG
Teresa (ohne "h" Sehr gl├╝cklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emax
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 18.07.2009
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Sorge,

das einzige was hier lebt ist mein Sauerteig. Und ich nat├╝rlich.

Winken
_________________
Alle sagten "das geht nicht!"
Aber dann kam einer, der wusste das nicht. Und hats einfach gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

seit ich f├╝r meine Peddigrohrk├Ârbchen Baumwolbez├╝ge habe, habe ich keinerlei Probleme mehr mit anhaften und Teig- oder Mehlreste im K├Ârbchen.
_________________
Liebe Gr├╝├če Inge Sehr gl├╝cklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Anf├Ąnger und ihre Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->