www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
6-Kornmischung nicht bekömmlich

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Anfänger und ihre Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sven1301
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 26
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 11.09.2009, 13:52    Titel: 6-Kornmischung nicht bekömmlich Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
habe letztens ein Roggenvollkornbrot mit einer 6-Kornmischung (36% Weizen, 27% Roggen, 14% Dinkel, 9% Gerste, 9% Hafer, 5% Hirse) als Zusatz gebacken. Dabei habe ich die Mischung einen Tag vorher 35Min. im Schnellkochtopf gekocht und quellen lassen. Soweit so gut. Nach dem Verzehr des Brotes setzen irgendwann keine Darmwinde, sondern Darmstürme ein. Am Teig kann es nicht liegen, weil ich vom gleichen Teig ein reines Roggenvollkornbrot gebacken habe und hier nichts passierte. Habt Ihr eine Erklärung, oder habe ich etwas falsch gemacht?

LG
Sven
_________________
Immer nur rein damit, die Figur gibt schon nach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15193
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 11.09.2009, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich backe auch oft mit unterschiedlichen Getreidearten, auch mit ganzen Körner, hatte bisher aber noch keine Probleme.
Wie hoch war denn die Menge die du verwendet hast, ganz Körner müssen schon erst verdaut werden Winken
Genaues Rezept wäre nicht schlecht...
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sven1301
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 26
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 11.09.2009, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,
es sind zusammen 1054g Mehl und 854g Wasser (3-Stufig geführt 50% versäuert). Hinzu kommen noch 300g 6-Kornmischung und 555g Wasser zum kochen und quellen (bei mehr Wasser wurde mir schon mal das Brot glitschig)


LG
Sven
_________________
Immer nur rein damit, die Figur gibt schon nach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15193
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 11.09.2009, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Die Menge an ganzen Körnern find ich schon bisschen grenzwertig, normal nimmt man nicht mehr ca. 20-25%, versuch es einfach mal mit weniger.
TA 181, wenn man die Körner mal als neutral bewertet, ist bei ca. 70 % Roggenanteil schon sehr hoch, da sollte das VK wirklich gut vorverquollen werden.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 11.09.2009, 16:40, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sven1301
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 26
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 11.09.2009, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Info,
werde es bald mal probieren.

LG
Sven
_________________
Immer nur rein damit, die Figur gibt schon nach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maja2710
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beiträge: 872

BeitragVerfasst am: 12.09.2009, 06:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sven!
Ich hatte mir Sonntag und Montag ein Müli gemacht. Der Frischkornbrei bestand aus 6 Korngetreide(selbstgemachlen,feinste Stufe,ca.30g) und die Haferflocken,waren auch selbst geflockt. Das gab drei Tage Winde vom Feinsten. Is wahrscheinlich was viel des Guten für den Darm. Vor allem, wenn er es nicht gewohnt ist.
LG Maja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tammy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.06.2008
Beiträge: 216
Wohnort: West Australia PERTH, with over 300 sunny days per year!

BeitragVerfasst am: 14.09.2009, 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr,

weis zwar nicht was da genau ablaeuft im Magen/Darm, kann aber einen Tip gegen Blaehungen geben.

1 grosse Tasse Kuemmeltee. Wasser im Topf mit einem leicht gehaeuften Tel. Kuemmel 1/2 Min. aufkochen lassen, danach Tee 10 Min. abgedeckt ziehen lassen. Dann durchsieben.

Noch besser mit leicht zerstossenem Kuemmel.

Schmeckt wunderbar und wirkt wahre WUNDER.

viele Gruesse von Tammy
aus 'Down Under' Australia Cool
-------------------------------------------------------------
Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle... Wer es nicht kennt und sich >nicht mehr wundert<,
>nicht mehr staunen kann<, der ist sozusagen schon tot und sein Auge erloschen..."
'Albert Einstein'
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1786

BeitragVerfasst am: 14.09.2009, 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Maja2710 hat Folgendes geschrieben:

. Das gab drei Tage Winde vom Feinsten. Is wahrscheinlich was viel des Guten für den Darm. Vor allem, wenn er es nicht gewohnt ist.
LG Maja

Da hast du recht, Maja. Heutzutage sind viele Menschen Vollkorn nicht mehr gewöhnt. Da gibt es dann schon mal Sodbrennen und Blähungen.
Oft wird beim Brot das feingemahlene Vollkornmehl besser verdaut als das grobe. Komischerweise denken viele, dass es gesünder ist, wenn man die Körner noch sieht.
LG Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luggi0365
*sodalis honoris causa*


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 1208
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 14.09.2009, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sven,
da wirst Du Deinen Körper vermutlich erst daran gewöhnen müssen. Ich verschenke des öfteren reine Roggenbrote - und hatte da auch schon die Rückmeldungen erhalten, das die Brote zum Teil "durchschlugen" Sehr glücklich
Waren aber auch brotverzehrer welche nur noch helle Weizenbrote gewohnt waren. reduziere, wie schon geschrieben, die Körnermenge - kannst Du ja dann langsam steigern. Evtl. kannst Du ja auch den Kümmel leicht geschrotet direkt zum Teig geben, um das Brot bekömmlicher zu machen.
Ich wünsche Dir beste Ergebnisse, Reinhard.
_________________
Du bist was Du isst.........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ameise
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 21.07.2009
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 14.09.2009, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Vollkorngetreide sowie Nüsse und Ölsamen sollte man nie mit gezuckerten Produkten verzehren. Diese vertragen sich nämlich nicht und führen im Magen-Darm-Trakt zu bioelektrischen Spannungen. Auch saure Früchte in Verbindung mit Vollkorngetreide haben diese Wirkung. Deshalb sollte man raffinierten Zucker bzw. saure Früchte erst ein paar Stunden später (bzw. früher) zu sich nehmen. Als Alternative für Süßes kann man aber ruhig Honig nehmen.

Viele Grüße
Ameise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3197
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 15.09.2009, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sven,

ich bin gerade in diesem Thread http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=3736&highlight=dinkelbrot+marla
über diesen Beitrag von Sarah gestolpert:

Sarah hat Folgendes geschrieben:
Ein ähnliches Rezept hier:

Dinkelvollkornbrot mit ganzen Körnern
Veröffentlicht in Februar 17, 2009 von baeckersuepke
http://baeckersuepke.wordpress.com/2009/02/17/dinkelvollkornbrot-mit-ganzen-kornern/#more-475

Die Tipps könnten einige von Euch (vor allem die Vollkornfans) interessieren, deshalb erlaube ich mir, sie hier zu zitieren:

Zitat:
Tipps:

* Vollkornbrote haben oft eine trockene Krume. Deshalb ist es wichtig das mit den Kneten so einzuhalten. So kann das Schrot/Vollkornmehl am Besten quellen
* Bei Vollkornbroten kommt bei mir kein Wasser mehr an den Teig! Alles Wasser muss am Vortag zum quellen benutzt werden!
* Das ganze Salz immer an die Quellstücke. Die Mehleigenen Enzyme bilden sonst Gifte und die machen Magengrummeln
* Vollkornbrot Teige und erst recht Dinkelvollkorn muss weich sein, sonst noch etwas Wasser an den Teig!
* Ganz wenig Hefe und lange Stückgare, sonst bekommt man keine Scheiben heraus!
* Lange und “langsam” backen damit das Wasser aus dem Brot ist
* mit dem Honig und dem Gewürzen lässt sich trefflich spielen!

Viel Erfolg beim nachbacken!


Dies hier ist mir neu:

Zitat:
Das ganze Salz immer an die Quellstücke. Die Mehleigenen Enzyme bilden sonst Gifte und die machen Magengrummeln


Kann jemand mehr dazu sagen?

Gruss S.


Probier doch einfach mal etwas Salz zum Quell-/Brühstück geben, vielleicht ist es dann besser verträglich.

Lara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 15.09.2009, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

dann bin ich wohl eine der Glücklichen, die beschwerdefrei Vollkorn verträgt. Das liegt vieleicht auch daran, dass seit ich selber backe und eine eigene Getreidemühle besitze, ich fast auschließlich mit selbstgemahlenem Mehl backe. Ich bin ganz versessen auf Schrot- und Körnerbrote, es kann gar nicht körnig genug sein.

In meinem nächsten Leben werde ich wohl ein Gaul werden Sehr glücklich
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 15.09.2009, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

iobrecht hat Folgendes geschrieben:
In meinem nächsten Leben werde ich wohl ein Gaul werden Sehr glücklich

Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
staubie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2009
Beiträge: 190

BeitragVerfasst am: 16.09.2009, 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also ich kenne das Problem auch, habe festgestellt, das es bei Verwendung von Dinkel auftritt. Somit halt ich mich damit zurück und verwende es nur in Maßen, eher selten. Und alles andere vertrage ich prima.
Ist wahrscheinlich auch bei jedem anders, und wenn du kein geübter Vollkornesser bist, ist ne 6-Korn-Mischung schon viel.
Ich mach auch dann eher nur ne 3-Korn-Mischung und wechsel dann immer mal die Körner.

Liebe Grüße
staubie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven1301
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 26
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18.09.2009, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

luggi0365 hat Folgendes geschrieben:
Hallo Sven,
da wirst Du Deinen Körper vermutlich erst daran gewöhnen müssen. Ich verschenke des öfteren reine Roggenbrote - und hatte da auch schon die Rückmeldungen erhalten, das die Brote zum Teil "durchschlugen" Sehr glücklich
Waren aber auch brotverzehrer welche nur noch helle Weizenbrote gewohnt waren. reduziere, wie schon geschrieben, die Körnermenge - kannst Du ja dann langsam steigern. Evtl. kannst Du ja auch den Kümmel leicht geschrotet direkt zum Teig geben, um das Brot bekömmlicher zu machen.
Ich wünsche Dir beste Ergebnisse, Reinhard.


Sorry dass ich mich erst jetzt melde,
Bio-Vollkornbrote esse ich seit Jahren. Der Grundteig den ich immer verwende, ist ja auch Vollkorn (Roggen mit dem Thermomix zerkleinert) und macht keinerlei Probleme. Es ist nur bei dieser Mischung die den Darm aus der Bahn wirft. Ich werde mal die Menge der Körnermischung reduzieren, mal sehen was passiert.

LG
Sven
_________________
Immer nur rein damit, die Figur gibt schon nach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Anfänger und ihre Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->