www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Wochenthread 21.02.10-27.02.10
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Die mit dem Teig kämpft
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2010
Beiträge: 69
Wohnort: Im schönen Pfaffenwinkel

BeitragVerfasst am: 25.02.2010, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

@Beabarba
Nachdem ich den Quark ganz zum Schluss in die Schüssel gegeben habe konnte ich die Wassermenge nicht mehr reduzieren Geschockt . Ich hab' dann mal meinen Handrührer angeschmissen und geschaut wie der Teig wird. Nachdem er mir etwas zu nass war habe ich noch zwei TL WVKM dazu. Nicht gerade nach Lehrbuch, hat aber trotzdem funktioniert.

Die Rezept für die Roggenseelen stammt vom Pöt aus der Datenbank. Ich habe bei mir hier noch nirgendwo RVKM gefunden, deshalb habe ich die Seelen komplett mit RM 1150 gemacht. Und ich geb' eigentlich immer noch einen kleinen Schuss Öl in den Teig. Außerdem öle ich die Schüssel in der der Teig geht ganz leicht ein und nachher zum Teig Rausnehmen/Portionieren verwende ich zwei leicht geölte Teigkarten. Hat sich bewährt, sonst klebt alles überall fest und der schöne luftige Teig fällt wieder zusammen. Ich tu auch nicht mehr glattstreichen oder einschneiden, einfach nur etwas besprühen und dann ab in den Ofen. Die Unebenheiten verbacken sich.
Auch die Weizen-Variante der Seelen ist superlecker!!!
_________________
LG
Sonja

***************************************

Besser eigenes Brot als fremder Braten.
dt. Sprichwort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Sauerbruch
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Linz/A

BeitragVerfasst am: 25.02.2010, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Morgen werde ich mich mit Kleingebäck versuchen, ich habe schon mal 2000 g Dinkel vorbereitet und 60 g Butter/Magarine. Fürs erste ohne ST, mir geht es nur um das Semmerl, Mohnflesserl und Salzstangerl erzeugen.
Auf die handgemachten Keisersemmeln bin ich schon geil, ich hoffe ich habe beim Video gucken gut aufgepasst.
Wenns klappt mach ich Bilder, sonst esse ich sie selber Sehr glücklich
_________________
Hallo, ist der Sauerteig bei euch schon sauer, ich hoffe nicht wegen mir!
Es grüßt, Horst das Brot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Akanthus
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.07.2006
Beiträge: 138
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 25.02.2010, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

So nun habe ich das Avellinobrot fertig, ausgekült aufgeschnitten und verkostet. Mir schmeckt es sehr gut, es ist sehr saftig. Meiner Frau schmeckt es allerdings nicht, schade. Die Nüsse sind mir allerdings beim Einwirken an den Rand geraten.



Ware interessant, ob man so saftige Brote auch mit Roggenbroten hinkriegen könnte wenn man einen Vorteig macht. Hat da jemand Erfahrung?

Gruß aus Wien
Wolfgang
_________________
Es ist wenig Raum zwischen der Zeit, wo man zu jung und der, wo man zu alt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Maja2710
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beiträge: 872

BeitragVerfasst am: 26.02.2010, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich habe heute erneut Ketex´Steinhorster gebacken. Habe 30g weniger Wasser genommen, 20g mehr Mehl dazu gegeben, ein anderes Gärkörbchen genutzt und die Körnerei erst ein Minute vor Ende der Knetzeit zugefügt. Dann allerdings den Ofen etwas zu spät angeworfen,so dass das Brot Übergare hatte und wieder breit gelaufen ist. Vielleicht sollte ich solch weiche Teige doch in einer Form backen. Aber ich will es schaffen, wie andere es auch können, so ein Brot frei zu backen. Da ist mein Ehrgeiz absolut geweckt.

LG Maja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 26.02.2010, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Beim Thema Ehrgeiz im Brotbacken kann ich auch mitreden! Dieses Mal hat es mir die Krume von Gerds Vermont sourdough angetan!
Und heute hab ich es also nach seiner Übernachtung im Kühlschrank gebacken:

Hübsch aussehen tut es ja und ich dachte schon Geschockt Sehr glücklich
ABER Geschockt Weinen die Krume ....

Ich bin ja so entteuscht!!! Wieso nur verweigern sich bei mir die schönen luftigen Löcher im Brot??? Woran könnte es hängen??? Mein ASG habe ich die erste Stufe der Hefeführung durchlaufen lassen, bevor ich es geführt habe, den Teig intensiv kneten lassen, nur 2x gefaltet und ohne weitere Rumfummelei ins Körbchen gehoben Traurig . Ich hab das Brot doch extra wegen dieser, wie Gerd sie nennt, wirklich traumhaften Krume gebacken!

Über gemeinsames Fachsimpeln würde ich mich freuen
viele liebe Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 26.02.2010, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha,

ich leide mit dir. Weinen

Ich bin mir sicher, dass mein Vermont Sourdough am Sonntag genauso aussehen wird wenn ich es anschneide. Geschockt

Aber trotzdem kannst du irgendwie zufrieden sein, denn zumindest ist es nicht breit gelaufen und ich bin sicher es schmeckt fantastisch

Oh, ich bin ja so auf mein Exemplar gespannt. Auf den Arm nehmen

Um 18 Uhr heute abend werde ich den Sauerteig ansetzen und morgen vormittag geht es los.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1695
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 26.02.2010, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha,
wie lange hast Du denn geknetet? Also ich knete zuerst 15 Minuten und beim zweiten Mal 6 Minuten.
Hast Du auch die ganzen Zeiten so eingehalten?
Ich peppe meinen ST vorher ordentlich auf und mache eine volle Hefeführung.
_________________
Viele Grüße aus OWL

Ketex -Der Hobbybrotbäcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 26.02.2010, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Salut,

@Inge: ich drück Dir die Daumen, dass Du mehr Luft im Brot hast, als ich und ich mich dann - als Retourkutsche - mit Deiner schönen Krume mitfreuen kann!!

@Gerd: Hmmm Mit den Augen rollen , so auf den Zahn gefühlt, erwischt Du mich dann doch. Wie geschrieben, habe ich nur den Ansatz einer Hefeführung gemacht (beim nächsten Mal also volles Programm). Na und 15 min habe ich auch nicht geknetet, eher so 1x9min und beim 2ten Mal 1x7min (beim nächsten Mal also länger) und ähh, die Zeiten habe beinahe fast eingehalten. Es kam ein sensationell-günstiges Lavendelangebot (schön-große Exemplare für 1,40 - SUPER!) dazwischen und das 2.Mal Falten verschob sich um eine halbe Stunde. Ob der Teig soviel Zeitgefühl hat Verlegen ?? Dann also in Zukunft brav der Uhr Vorrang geben! Krieg ich dann die Löcher Cool ??? Danke fürs Mitdenken, Gerd!

viele liebe Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1695
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 26.02.2010, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Salut Micha,
der Teig hat sicher kein großes Zeitgefühl. 30 Minuten machen nichts aus.Sehr glücklich
Allerdings die Zeit des Knetens ist zur Kleberausbildung schon ziemlich wichtig.
Nimmst Du eigentlich T 65? Es ist halt schon klebestärker als das in D erhältliche 550er.
_________________
Viele Grüße aus OWL

Ketex -Der Hobbybrotbäcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 26.02.2010, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, Gerd, ich habe T65 genommen!
Fazit: man nehme ein hochgefahrenes ASG und knete ordentlich!
Wieder was gelernt!
Danke Pöt huldigen !

viele liebe Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1769

BeitragVerfasst am: 26.02.2010, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe heute Bagels gemacht. Wie sie schmecken weiß ich noch nicht, gibt es erst morgen zum Frühstück.
Gestern gab es das Mischbrot 50:50 http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=4920 , jedoch die 3-fache Menge
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2856
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade läuft mein versuch mit Berliner Kurzsauer !! Heute morgen habe ich nämlich festgestellt, daß mein Brot keineswegs bis morgen zum Frühstück reicht! Geschockt Jetzt könnte man ja was kaufen...kann man machen, muss man aber nicht... daher schnell mal bei Bäcker Süpke nachgesehen und Sauerteig angesetzt- bin gespannt, wie das klappt!
Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin gerade dabei das Vermont Sourdough nach dem Rezept von ketex zu machen.

Zur Zeit bin ich auf der Stufe nach dem 1. mal Kneten und 60 Min. Autolyse und hätte an die erfahrenen Sourdough-Bäcker von euch eine Frage.

Der Teig ist bei mir absolut klebrig und zieht Fäden und er lößt sich auch nicht vom Schüsselrand. Geschockt

Ich habe ihn auf kleinster Stufe 20 min. mit der Rührwalze geknetet aber der Teig hat während des Knetens keinerlei Zusammenhalt bekommen. Das ist immer so schön beim Baguetteteig zu beobachten, dass in der zweiten Hälfte des Knetvorgangs der Teig immer mehr Kontur bekommt. Hier bei diesem Teig war es leider nicht so.
War das bei euch auch so. Ist die Teigkonsistenz so weil noch kein Salz dazu gegeben wurde? Hätte ich etwas zusätzliches Mehl unterkneten sollen oder muß der Teig vom Vermon Sourdough genauso sein wie er nun ist? Ich komm mir vor wie ein Backanfänger Verlegen Verlegen Verlegen

Wenn der Teig in der Beschaffenheit so bleibt wird das mit der Weiterverarbeitung ganz schön heikel.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sarah
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inge,

ich habe gerade bei Hamelman im Originalrezept nachgelesen. Da steht drin, daß die Zutaten gut vermischt sein sollen, aber nicht, daß er ausgeknetet sein soll. Nach der Autolyse Salz hinzufügen und nochmal 2 Minuten auf Stufe 2 kneten. Mittelfeste Konsistenz. Während der ersten Gehphase (2,5 Stunden) entweder 1x nach Halbzeit oder 2x nach je 50 Min. falten, je nach Teigkonsistenz.

Ich würde mir jetzt keine Sorgen machen, aber evtl. öfter falten (2x oder auch 3x), das bringt eine schöne Spannung in den Teig. Die restliche Stabilität kannst du dann beim Wirken erreichen.
_________________
Gruss Sarah

Naturwissenschaft ist der Versuch, beim Erklären der Welt ohne Wunder auszukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15162
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Inge schau mal hier, sie schreibt auch, dass der Teig nur gemischt werden soll nicht ausgeknetet.
http://ostwestwind.twoday.net/20070509/

Die Autolyse soll ja die Bearbeitungszeit des Teiges verkürzen, der Teig wird zwar geknetet, damit sich das Gluten entwickelt, aber nicht so lange.

Bez. Autolyse hatten Gärlinde u. Joschi hier mal sehr informative Beiträge geschrieben, da geht es auch um die Knetzeit:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=39096#39096
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=39121#39121
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 27.02.2010, 14:28, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm, ich habe mich an den Rat von ketex gehalten und so wie sein Brot aussieht, scheint dieser ja nicht so falsch zu sein.

Nun ja ich werde erst mal abwarten wie es sich noch entwickelt. Die Chance steht gut, dass es ein Flopp wird. Traurig

Der Wecker ruft zum 1. x falten.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sarah
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nun ja ich werde erst mal abwarten wie es sich noch entwickelt. Die Chance steht gut, dass es ein Flopp wird. Traurig

Inge, jetzt beschwör' doch nichts herauf! Das wird bestimmt ein tolles Brot, aber du musst schon auch ein bisschen dran glauben Winken
_________________
Gruss Sarah

Naturwissenschaft ist der Versuch, beim Erklären der Welt ohne Wunder auszukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Sarah hat Folgendes geschrieben:
Das wird bestimmt ein tolles Brot, aber du musst schon auch ein bisschen dran glauben Winken


Sarah, dein Wort in Gottes Gehörgang.

Chakkaahhhh

Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Komisch, mein Teig war überhaupt nicht klebrig, ich habe ihn fast für zu trocken gehalten Mit den Augen rollen . Wär doch ein gutes Zeichen, Inge! So wie mein Brot soll Deines ja nicht aussehen! Drück Dir auf jeden Fall die Daumen!

viele liebe Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15162
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Bei TA 162 mit 100 g Roggen VK sollte der Teig sich eigentlich noch ganz gut verarbeiten lassen und höchstens minimal kleben, außer der wurde überknetet, was ich nicht hoffe.

Inge, ich drücke dir ebenfalls die Daumen, dass deine Brot gelingt und die Krume eine schöne Porung hat. Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin wieder guter Hoffnung Sehr glücklich

Durch das Strecken und Falten hat der Teig immer mehr Kontur und Stand bekommen und beim Wirken war er mit ein ganz klein wenig Mehl auf der Arbeitsfläche sogar ganz gut zu händeln. Nun liegt er im Gärkörbchen im Kälteschlaf bis morgen Vormittag und dann kommt der große Auftritt.

Ich bin gespannt! Sehr glücklich
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffi1st
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 454
Wohnort: Mittelhessen

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

hier mal meine Backwerke dieser Woche, das mit dem Foto hochladen klappt endlich!

Milchhörnchen


Kürbiskern-Quarkbrot von Bäcker Süpke


Rüblibrot



Konsumbrot von Bäcker Süpke



Dinkelkrüstchen hab ich auch noch gemacht, Foto ist im entsprechenden Beitrag.

So, nun ist meine Truhe voll. Sehr glücklich

LG Steffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allegro
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 29.03.2009
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

nachdem hier letzte Woche oder so im Wochenthread mal von ST-Seelen die Rede war und ich bisher nur Hefe-Rezepte dafür kannte Verlegen und sie aus diesem Grunde auch nie gemacht habe, habe ich mir Pöts knusprige Weizen-Seelen für dieses Wochenende vorgenommen.
Der ST steht noch und wird heute abend zum Teig verarbeitet; ich bin ja dann schon mal seeeehr gespannt auf das Ergebnis morgen früh ...
_________________
Viele Grüße - Allegro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Schön, wenn sich die Wochenbackrunde vergrößert!
Deine Brote sind ja auch wirklich zum Vorzeigen, Steffi! Nach welchem Rezept ist denn Dein Rüblibrot?

@Allegro: Da bin ich gespannt, wie Dein Urteil ausfällt. Ich habe meine Seelen bisher nach Inges Rezept mit 50g Roggenmehl gebacken und keine anderen ausprobiert!

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sarah
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Brot hab ich diesmal keins gebacken, aber nachdem sowohl die Brot- als auch Brezen- und Brötchenvorräte zur Neige gehen, werde ich demnächst wohl wieder.
Soeben kam dieser Hefezopf aus meinem Backofen. Der Duft, der sich gerade verbreitet, ist unwiderstehlich. Geflochten habe ich so . Morgen gibt's ein schönes Frühstück!
_________________
Gruss Sarah

Naturwissenschaft ist der Versuch, beim Erklären der Welt ohne Wunder auszukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1769

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Steffi,
da warst du ja fleißig Sehr glücklich .
Die Milchhörnchen sehen super aus, bitte das Rezept liefern Auf den Arm nehmen .
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nun ja ich werde erst mal abwarten wie es sich noch entwickelt. Die Chance steht gut, dass es ein Flopp wird.


Inge, Du solltest doch wissen, dass das Wesentliche beim Brot backen ist, dass man mit ganz viel positiver Energie rangeht Winken...
Bin gespannt auf Dein Ergebnis und drück Dir die Daumen!

@ Steffi
Mensch, Du warst ja fleißig Geschockt...Sehen wirklich ganz toll aus, Deine Backwerke Pöt huldigen

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Steffi,

deine Brote sehen wirklich super aus.

Ich wäre am Rezept des Rüblibrotes interessiert und die Milchhörnchen interessieren mich auch. Wärst du so lieb? Entweder Rezept oder Link (ist in diesem Forum erlaubt)
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffi1st
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 454
Wohnort: Mittelhessen

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die Milchhörnchen sind von Deichrunner´s Blog:

http://deichrunner.typepad.com/mein_weblog/2009/07/nachgebacken-milchh%C3%B6rnchen.html

Allerdings stand der Vorteig bei mir 2 Std.

Zum Hauptteig hab ich noch mal 4g Hefe gegeben.

Außerdem hab ich nach dem 2. Gehen ( 20 min.) eine große Kugel geformt, diese dann ausgerollt und in 8 Kuchenstücke geteilt. Diese dann einzeln zu Hörnchen aufgerollt und auf dem Blech gehen lassen.

Das Rüblibrot habe ich aus dem Forum Winken, ich habe es aber etwas umgemodelt (dank der Hilfe von Ketex Smilie ), weil ich andere Mengen haben (Kastenform) und lieber einen Vorteig wollte.

http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=3113&highlight=m%F6hren


Rüblibrot abgeändert

Sauerteig:
130g Roggenmehl 1150
130g Wasser
15g ASG

bei RT 16-18 Std. stehen lassen


Vorteig:
100g Weizenmehl 1050
100g Wasser
1 g Hefe

2 Std. bei RT stehen lassen, dann für mind. 16 Std. in den KS


Quellstück:
110g Saaten (Sobluke, Sesam, Leinsamen)
110g Wasser

über Nacht bei RT quellen lassen


Brotteig:
100g Möhren, fein raspeln
175g Roggenmehl 1150
110g Dinkelvollkornmehl
Vorteig
Sauerteig
13g Salz
5g Hefe
etwas Wasser falls der Teig zu fest ist, kommt auf die Möhren an. Normalerweise ist der Teig sehr weich (wirken ging bei mir nicht).

Teig 5 min. kneten, 30min. ruhen lassen, noch mal kneten.

In eine gefettete und mit Saaten ausgestreute 1 kg Kastenform füllen und abgedeckt 60-70min. gehen lassen.

Bei 250°C mit Schwaden anbacken. Nach 15-20min. Tür öffen und Dampf ablassen. Weitere 40-45min.
Bei 180°C fertig backen.
Aus der Form holen und noch mal 10min. bei Heißluft backen.

LG Steffi Winken


Zuletzt bearbeitet von Steffi1st am 28.02.2010, 10:47, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Steffi,

super! Vielen Dank, fürs Einstellen. Sehr glücklich
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich


Zuletzt bearbeitet von iobrecht am 27.02.2010, 21:30, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffi1st
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 454
Wohnort: Mittelhessen

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inge,

das kann natürlich auch sein. Dann geh mal auf die Suche............ Winken

LG Steffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ne, ich hab den Absatz gelöscht.

Das Rezept ist nicht von Marla sondern von einem anderen Blog.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15162
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

@ Steffi,
WOW du warst aber fleißig und ganz prima sehen deine Backwerke aus - Glückwunsch Pöt huldigen

Rüblibrot habe ich bisher noch nicht gebacken, gibt auch kein Rezept von mir, aber demnächst muss die das von dodo mal testen, das sah ebenfalls sehr appetitlich aus.

http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=5192

@ Sarah
ich bin sehr gespannt auf deinen Zopfknopf, der steht auch noch auf meiner Liste.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sarah
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

@Marla
Also vom Chnopfzopf hab ich ja nur die Form geliehen Verlegen Das Flechten geht ziemlich einfach, für den ersten Versuch ist das Ergebnis ganz gut (sieht super aus, wenn man das Original nicht kennt Verlegen Auf den Arm nehmen ), aber meine Stränge waren etwas zu kurz geraten. Nächstes mal mach ich die Stränge länger.

Eigentlich habe ich ja Joschis feinen Hefezopf gebacken. Den backe ich bestimmt wieder, dann aber als langen Zopf (wieviele Stränge weiß ich noch nicht, das entscheidet sich bei mir immer kurzfristig nach Lust und Laune). Duft und Geschmack sind wirklich sehr gut.

Der Chnopfzopf steht bei mir aber auch noch auf der Liste.
_________________
Gruss Sarah

Naturwissenschaft ist der Versuch, beim Erklären der Welt ohne Wunder auszukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt, wo Ihrs sagt - da war noch was Winken...Ich wollte das Rüblibrot auch nochmal backen, irgendwie war ich mit der Flüssigkeitsmenge noch nicht so ganz zufrieden (fand meine Krume etwas zu gelockert), da es bei Micha aber gut hinhaute, kann es mal wieder an meinem Mehl oder natürlich auch an den Möhrchen gelegen haben Geschockt. Lecker wars aber Winken...

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Toll, vielen Dank fürs Einstellen, Steffi!!

@Sarah: Der Zopf ist mir auch direkt ins Auge gesprungen. Auch bei Jutta hat er mir so gefallen, dass ichs auf der Nachback-Liste gesetzt habe. Also das wär auch was fürs Sonntagsfrühstück!

@alle: Das Möhrenbrot von Dodo ist große Klasse - eindeutig nur zu empfehlen Winken !

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Also ganz ehrlich - ich glaube, diese Flechtart ist zu hoch für mich Geschockt oder es ist zu spät am Abend. Dabei konnte ich die Seemannsknoten mal ganz gut Traurig, aber die waren auch eindeutig übersichtlicher Winken...

Sarah, bin aber sehr gespannt, wie Dein Zopf geworden ist...

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sarah
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 27.02.2010, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dodo,
als ich die zum ersten mal sah, war ich zunächst auch etwas ratlos. Dann hab ich noch hier hereingeschaut, Rezept abgespeichert und das Ganze dann ad acta gelegt. Heute, als ich beim Strängerollen war, fiel mir das Bild mit den vier Teigsträngen ein, wie sie hier auf der Arbeitsplatte liegen, und plötzlich fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren... und ging ganz spontan und ohne Üben. Ist wirklich ganz einfach. Die Seemannsknoten hingegen musste ich vorher richtig üben, die krieg ich spontan wohl auch nicht mehr hin...
_________________
Gruss Sarah

Naturwissenschaft ist der Versuch, beim Erklären der Welt ohne Wunder auszukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 28.02.2010, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Sarah Sehr glücklich, ich glaube mit dem ersten "hier" habe ich es gerade verstanden.

Und was die Seemannsknoten angeht - obwohl es über 20 Jahre her ist, bekomme ich den Palstek erstaunlicherweise immer noch hin Winken...Was wieder zeigt, dass man in jüngeren Jahren irgendwie "aufnahmefähiger" ist...

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15162
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 28.02.2010, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

@ dodo

wie war das mit der Flüssigkeit für dein Rüblibrot???
Ich habe mich spontan entschieden das morgen zu backen, allerdings mit Brühstück, statt Quellstück. Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 28.02.2010, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Der Chnopfzopf sieht ja wirklich faszinierend aus und ich denke, dass die Flechttechnik gar nicht so schwer ist.

Zorra hats in ihrem Blog mit einem Bild eigentlich sehr gut beschrieben.

Sarah, hast du ein Bild von deinem Chnopf?
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 28.02.2010, 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

@ Marla
Eigentlich sollte das Brühstück ja unkritischer sein - ansonsten würde ich eben die Flüssigkeit im Quellstück etwas reduzieren oder aber die Möhren zumindest langsam zugeben und evt. etwas weniger nehmen. Das hängt aber wohl wieder sehr von den Möhren und dem Mehl ab, ich fands eben bei meinem Brot irgendwie etwas zu gelockert (die Krume hätte nach meinem Geschmack etwas gleichmäßiger sein können).

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->