www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Zurek - polnische Sauerteigsuppe

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Sonstige Rezepte mit Sauerteig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3306

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 11:49    Titel: Zurek - polnische Sauerteigsuppe Antworten mit Zitat

ZUREK-SUPPE:

1 l Wasser
100 g milder Roggenschrotsauerteig
100-200 g weiße Wurst (Brühwurst) oder Räucherfleisch
1 Lorbeerblatt
2 Pimentkörner
Salz und schwarzer Pfeffer


ZUBEREITUNG:

In einem Topf das Wasser und die in feine Scheiben geschnittene Wurst/Räucherfleisch, Lorbeerblatt und Pimentkörner 30 Min. köcheln.

Sauerteig in dem Topf zur kochenden Wurst zugeben. Mit Salz und schwarzen Pfeffer abschmecken. Nochmals kräftig aufkochen und ein paar Minuten leicht köcheln lassen.

Guten Appetit!


Variationen:
Zur Bindung kann man auch 100-150 g gestampfte Kartoffeln zugeben. Auch kann das Wasser zur Hälfte durch Buttermilch ersetzt werden.

Vorpixel-1:


Zuletzt bearbeitet von Pöt am 07.10.2007, 20:37, insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Du schafft es immer wieder, daß ich entsetzt auf dem Bildschirm schaue und mich frage: was kommt wohl als nächstes ? Mit den Augen rollen . Ich warte schon gespannt, wann das Rezept kommt wie man Blätterteig aus Sauerteig herstellt - bei allem Respekt, zutrauen würde ich es Dir. Jetzt verstehe ich auch den tieferen Sinn deiner Worte (Willkommen im Club der Verrückten), dachte erst es bezieht auf das Backen mit ST. Pöt huldigen
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3306

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Du wirst lachen, aber "Zur"-Suppe hat in Ostpreußen und im heutigen Polen den Status einer Nationalspeise. Ähnlich dem Rheinischen Sauerbraten oder dem schwäbischen Kässpätzle.

Aber Du weisßt immer noch nicht, was da alles kommen kann. Sehr glücklich Sehr glücklich

Im Enst: milchsaure Speisen haben im mitteleuropäischen Raum eine hohe Kultur. Ich denke da an sauren Kohl ("Sauerkraut") bis hin zu milchsauer eingelegten Kürbissen/Rote Beete, nebst Getränken wie Kwass, Sauermilch, Molke etc...

Was also ist daran "unheilig"??

Als nächstes berichte ich übrigens von meinem Baumkuchenteigversuchen mit ST (ehrlich!): das hat toll geklappt und schmeckt unwahrscheinlich saftig (und fast garnicht sauer!)...
_________________
Habe die Ähre!

Pöt

Bitte keine Hilfeanfragen zu Sauerteig oder Rezepten
per PM, KM oder I-Mehl stellen! Dafür ist das Forum da!

_______________

Mein Blog, mein Shop, meine Bücher!
FreelancerIT-Dienstleistung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Milchsauere Speisen kenne ich auch und einige davon mache ich selbst. Es ist der Sauerteig im Ganzen und nicht seine biologen Bestandteile die mich befremden. Mit St verbinde bzw.verband ich nur Brote,Brötchhen und als Alternative für Allergiker die keine Hefe vertragen. Milchsäure verwendete ich z.b. für Fruchtweinansätze bei den die Säure fehlten. Wäre es eine Suppe gewesen mit Sauerkraut würde ich nicht entsetzt auf dem Bildschirm schauen Smilie

Werde mich wohl daran gewöhnen müssen, das ST nicht nur für Brot und Brötchen benutzt wird, komme halt aus einer anderen Welt.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 738
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Pöt hat Folgendes geschrieben:

Im Enst: milchsaure Speisen haben im mitteleuropäischen Raum eine hohe Kultur.
ich suche die milch um ST: sinds a) die milchsäurebakterien oder ist b) der roggenschrot ein milchbibi?
antwort a ist richtig, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nena18
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 22.04.2005
Beiträge: 33
Wohnort: Bordeaux / Frankreich

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 15:02    Titel: Sauerteig-Rezepte Antworten mit Zitat

Hallo Pöt,

finde ich ganz toll, das du uns auch andere Sauerteig-Verwendungsarten als nur Brot schmackhaft machst. Pöt huldigen Aber immer nur tröpfchenweise.
Werden wir jemals deine gesammelten Weisheiten in gebundener Form erwerben können?
Selbst Gutenberg hat Buchstabe für Buchstabe selbst gedruckt. Ich weiss allerdings nicht, ob er auch Sauerteig herstellen konnte. Mit den Augen rollen
Bis zum Erscheinen der "Gesammelten Pött-Werke" in Buchform (oder auch "Der Pött" genannt in Anlehnung an den Duden oder Brockhaus), werde ich mich weiter mit hier und da einem Rezept wie Sauerteig-Trunk oder Sauerteigsuppe begnügen. Traurig

Viele Grüsse
nena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

frl.marty hat Folgendes geschrieben:
ich suche die milch um ST: sinds a) die milchsäurebakterien oder ist b) der roggenschrot ein milchbibi?
antwort a ist richtig, oder?

Meist Du die links- oder rechtsdrehenden ?. Ich persönlich war um 23:30 rechtsdrehend nach Hause gekommen. Smilie
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3306

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

frl.marty hat Folgendes geschrieben:
Pöt hat Folgendes geschrieben:

Im Enst: milchsaure Speisen haben im mitteleuropäischen Raum eine hohe Kultur.
ich suche die milch um ST: sinds a) die milchsäurebakterien oder ist b) der roggenschrot ein milchbibi?
antwort a ist richtig, oder?


Frl.MArty,
nun verzweifele ich aber!
Natürlich ist nur a richtig, weil in Sauerkraut ja keine Milch reinkommt...
Ich verweise auf 1.4 der Anleitung... grrrrr!
_________________
Habe die Ähre!

Pöt

Bitte keine Hilfeanfragen zu Sauerteig oder Rezepten
per PM, KM oder I-Mehl stellen! Dafür ist das Forum da!

_______________

Mein Blog, mein Shop, meine Bücher!
FreelancerIT-Dienstleistung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3306

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, Nena,
das ist ein ganz trauriges Kapitel der deutschen Sachbuchgeschichte!

Das Buch ist fertig, ist lektiert, ist verbessert und nun kommt der Verlag uns verlangt von mir, daß ich ganze Teile erneut umschreibe, weil das Buch "in dieser Form nicht verlegbar" ist. Warum man das nicht vorher gemerkt hat ist mir ein Rätsel! Und da ist mir der Kragen geplatzt. VOn meinem Text ist fast nichts mehr im Buch, selbst der Titel wurde umbenannt und die ewigen Diskussionen hatten scheinbar nur einen Zweck: mich mürbe zu machen.

Ich habe die Schna*ze gestrichen voll! Den VErtrag habe ich daraufhin gekündigt. Nun stehe ich wieder auf der Straße und entscheide mich gerade, das Buch selbst herauszubringen. Dazu werde ich noch im Sommer einen Verlag gründen, oder es als Edition herausbringen. Alle Arbeiten muß ich dann aber alleien machen (dafür ist es wirklich MEIN Buch!).

So kanns gehen, wenn man nur Pöt heißt und nicht Bohlen...
_________________
Habe die Ähre!

Pöt

Bitte keine Hilfeanfragen zu Sauerteig oder Rezepten
per PM, KM oder I-Mehl stellen! Dafür ist das Forum da!

_______________

Mein Blog, mein Shop, meine Bücher!
FreelancerIT-Dienstleistung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Pöt hat Folgendes geschrieben:
Frl.MArty,
nun verzweifele ich aber!
Natürlich ist nur a richtig, weil in Sauerkraut ja keine Milch reinkommt...
Ich verweise auf 1.4 der Anleitung... grrrrr!


*lol*
und es sind also die Linksdrehenden.
Ötzi-Land anderes Land vielleicht auch anderes Sauerkraut Auf den Arm nehmen
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 738
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 07.05.2005, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe noch nie sauerkraut gemacht, Verlegen was weiß ich, was da reinkommt!
ich mag nur siasse krautfleckerln.

ach pöt, das tut mir wirklich leid und weh, soviel zeit und geduld, wie du in das buch gesteckt hast.

und bitte nicht verzweifeln, ich wollte mit a) und b) erstens hinweisen, dass ich am weg der erkenntnis bin und außerdem war b) gleich schleichwerbung, dass die user ins rezepte forum kucken sollen. Winken

das ideale geschenk: ein gläschen ST und den pöt dazu.
Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lady gwennifer
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.07.2005
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 16.07.2005, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

hatte einige jahre lang eine kollegin, die aus polen stammte. die musste die suppe immer machen. gewöhnungsbedürftig, aber lecker. nur bei ihr kam noch jede menge knobi dran, konnte man also nur essen, wenn man menschenmassen fern blieb Mit den Augen rollen
_________________
Geh dein Leben Schritt für Schritt.
Geh nicht allein, nimm Freunde mit.
Rutschst du aus, bleib ja nicht liegen.
Wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 374

BeitragVerfasst am: 17.07.2005, 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Pöt,
wie wäre es wenn Du "Dein Buch" auf CD Oder DVD unter die Leute bringst Winken

Tommy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Butterblümchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 226
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 08.02.2006, 08:47    Titel: endlich... Antworten mit Zitat

. hab ich dieses Rezept gefunden.

In diversen Urlauben in Polen habe ich immer wieder gern die Zurek gegessen und sie gestern zum ersten Mal selber gekocht nach de obigen Rezept

lecker, schmeckte tatsächlich wie in Polen

Danke Pöt

LG
Eifelkrimi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bubblefish
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 2
Wohnort: Bodenseeregion

BeitragVerfasst am: 09.03.2006, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zur war die Haßsuppe meiner Kindheit ... Als ich das letzte mal meine Tante besucht habe, habe ich sie nochmal probiert. Und ? Hat geschmeckt, der Geschmack ändert sich eben.

Gegen das Rezept von Pöt möchte ich das von meiner Tante / aus dem polnischen Kochbuch (Kuchnia polska) ins Rennen schicken. Das mit der Brühwurst gefällt mir nicht so, es muß was Geräuchertes rein, Kassler Rippchen, polnische geräucherte Wurst oder eben Speck.

100g Roggenmehl mit 1/2 l Wasser mischen, in einem Weckglas oder Steinguttopf im Warmen stehen lassen, bis die Mischung versäuert, säuerlich schmeckt und angenehm riecht (abkürzungsweise nehme ich 200g fertigen Sauerteig und 300ml Wasser).

150-200 g Speck oder geräucherte Wurst (z.B. Mettenden)
250 g Suppengemüse, Lorbeerblatt
1 1/2 l Wasser

Daraus eine Brühe kochen, durch ein Sieb gießen.

Mit dem Zur nochmals aufkochen, mit 20-30g Mehl andicken (mit etwas Wasser vermischt), eventuell nachsalzen. In Würfel geschnittenen Speck und Karotte wieder hineingeben und 1-3 mit Salz zerriebene Knoblauchzehen (nach Geschmack). Dazu Kartoffeln reichen, die mit ausgelassenen Speckwürfeln garniert werden.

Viele Grüße
_________________
Backt, werdet satt und glücklich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waldfee
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.05.2005
Beiträge: 104
Wohnort: Östlichstes Sachsen

BeitragVerfasst am: 06.08.2006, 18:28    Titel: Zurek-Suppe Antworten mit Zitat

Gestern sind wir von unserem 14tägigen Polen-Urlaub am Stettiner Haff zurückgekommen. Die Wirtin unserer Pension hat uns u. a. auch mit polnischer Küche verwöhnt. Und was gab es gleich am ersten Abend als Vorsuppe - Zurek! Ich bin einfach begeistert davon, da ich sowieso ein "Suppenkasper" bin.
Als eine der wahrscheinlich vielen Varianten kochte unsere Wirtin die Suppe mit Hühnerbrühe, fein gewürfelten Kartoffelstückchen und etwas feingeschnittenem Lauch. Als Wursteinlage hat sie die "Krakauer" genommen. Die Gewürze waren wie in Pöt's Rezept.

Als Pöt das Rezept hier eingestellt hat, wollte ich es ausprobieren. Aber dabei ist es auch geblieben! Das Versäumnis wird nun schnellstens nachgeholt.

Die Suppe ist "wärmstens" zum Nachkochen empfohlen.

Viele Grüße
Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3306

BeitragVerfasst am: 06.08.2006, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

und das, wo Du doch sowieso schon fast in Westpolen wohnst...
_________________
Habe die Ähre!

Pöt

Bitte keine Hilfeanfragen zu Sauerteig oder Rezepten
per PM, KM oder I-Mehl stellen! Dafür ist das Forum da!

_______________

Mein Blog, mein Shop, meine Bücher!
FreelancerIT-Dienstleistung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waldfee
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.05.2005
Beiträge: 104
Wohnort: Östlichstes Sachsen

BeitragVerfasst am: 07.08.2006, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Na, übertreiben wollen wir ja nun nicht! Von Bautzen bis nach Görlitz sind es fast 50 km und nach Zittau etwas weniger.

Tschüß Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gernot
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.04.2008
Beiträge: 182
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 25.04.2008, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Den alten Thread habe ich über das polnische Forum schließlich doch gefunden und gestern einmal nachgekocht. Żurek ist in Polen meine Lieblingssuppe, bloß die Instantżureks schmecken überhaupt nicht.

Ich hätte folgende Anmerkungen zum Rezept:

- hatte keinen Roggenschrot-ST, habe RVK genommen. Das geht sehr gut. In Polen war allerdings sicher kein VK drin, weil der dortige Żur viel weißer war. VK mag ich lieber.

- ich habe mehr ST genommen, 100g auf 750ml Wasser. Dadurch wird es etwas sämiger, so wie ich es liebe und in Polen oft bekommen habe.

- das "ein paar Minuten leicht köcheln lassen" geht mit RVK nicht. Da sollten es schon 20-30 Minuten sein.

- żurek bez boczku i jajek nie działa. Ohne ein bißchen Speck geht es nicht und es gehören unbedingt geviertelte hartgekochte Eier herein. Zusätzlich zur biała kiełbasa, versteht sich. Mein polnischer Metzger macht die weiße Wurst übrigens nur zu Ostern und Weihnachten, aber Krakauer geht auch.

- nach meiner bescheidenen Meinung muß unbedingt Majoran herein. Knoblauch mag ich auch gerne, so zwei Zehen wären angezeigt.

Eventuell anwesende Polen bitte nicht böse sein! Bei uns heißen hartgekochte Eier scherzhaft "staropolski", weil bei fast jedem Gericht "po staropolsku" eben dieselben dabei sind. Also, in den Żurek gehört pro Person ein gevierteltes Staropolski.

Danke an Pöt für die Anregung! Das ist jetzt öfter dran.

Gernot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bear
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.05.2008
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 30.05.2008, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Klasse das Rezept. Werde ich kommende Woche machen. mal sehen, was meine (polnische9 Freundin dazu sgaen wird! Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aga
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 09.05.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.05.2008, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Na super, ein Deutscher weiß, wie man zurek macht und, Polin, habe es bisher nur gekauft Verlegen
Bei uns hat man dazu noch ein hartgekochtes Ei in Viertelstücken oder eine Wurst (z.B. so eine, die in Polen weiße Wurst heißt, also roh und ungeräuchert, zum Kochen oder Grillen) dazu gegeben und kräftig mit Majoran abgeschmeckt. Es gibt auch eine Variation mit Schmand und auch Wurst/Ei, manchmal noch kleingeschnittenen angebratenen Zwiebeln und heißt dann bialy barszcz.
Oh Pöt, ich werde wohl noch ne Menge von Dir lernen müssen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gernot
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.04.2008
Beiträge: 182
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 30.05.2008, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Dziękuje bardzo. Aga.

Ich wußte doch, daß Majoran hereinkommt. Und die altpolnischen Eier...

Bloß die weiße Wurst ist hier schwer zu bekommen.

g
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bear
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.05.2008
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 06.06.2008, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Habe das Rezept nachgekocht und ich muss sagen - klasse, sehr gut. Wirklich eine gite Sache und eine Bereicherung! Zur Nachahmung empfohlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gernot
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.04.2008
Beiträge: 182
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 11.06.2008, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Habe gestern wieder zurek gemacht und mal ein Foto gemacht:

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 11.06.2008, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

schaut sehr lecker aus Sehr glücklich
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1396

BeitragVerfasst am: 11.06.2008, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

finde ich auch Sehr glücklich
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
küchenherd
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.09.2010
Beiträge: 469
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 09.10.2011, 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Suppenfreunde!

Hier meine Version von Zurek. Erst war es eine Suppe nach Pöt´s Rezept. Dann erschien mir alles so leer und es kamen noch Knoblauch, Zwiebeln, Kartoffeln, Möhren, Steinpilze, gekochte Eier und zum Schluß Rukola dazu.
Der saure Geschmack passt sehr gut zu den Steinpilzen. Ich habe gestern Sauerteig aus grobem Weizenschrot und Roggenvollkornmehl angesetzt. In der Suppe hat man kleine weiche Körnchen vom Weizenschrot, die sehr lecker sind.
Danke Pöt für die Suppenanregung Sehr glücklich

Viele Grüße
Küchenherd



Uploaded with ImageShack.us
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Sonstige Rezepte mit Sauerteig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->