www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Gärbox – wie groß?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Anfänger und ihre Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 17:46    Titel: Gärbox – wie groß? Antworten mit Zitat

Hallo, Besitzer von Gärboxen,

ich habe die Absicht, eine Gärbox zu bauen, denn ich finde so einen Apparat ganz sinnvoll. Gerade hat die Gattin einen Teig bei Gehen zugrunde gerichtet, als sie ihn auf die Heizung stellte. Da war es so warm, dass der Teig unten bereits eine Kruste gebildet hatte. Auch sonst geht es jedesmal los: Wo ist ein geeigneter Ort mit der richtigen Temperatur?

Lange Rede kurzer Sinn: Ich will eine Gärbox. Aber wie groß? Wir sind ein Zwei-Personenhaushalt, keine Großfamilie, die viel backt. Mehr als ein Brot in der Woche kommt da selten zusammen.

Ich habe also bei Amazon eine Thermobox gekauft, die einen guten Eindruck macht und wegen 2. Wahl auch sehr preiswert war. Aber, als vorhin das Paket kam, kriegte ich einen Schrecken. Du meine Güte, so ein großes Ding? Außenmaße der Thermobox 60 x 40 x 33 cm.

Muss man wirklich so eine große Box haben? Ich bin unsicher geworden und frage deshalb mal euch, die ihr praktische Erfahrung habt. Wie groß muss eine Görbox sein?

Alberto

PS: Da kommt mir noch eine Frage: Ist es praktisch, wenn die Box einen Deckel oben hat, oder lieber eine Box mit einer Tür vorn? Noch ist beides möglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
VolkerC
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.10.2012
Beiträge: 213
Wohnort: Umgebung Frankfurt

BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Albeto,

für mich war bei der Größe der 2. Gärbox wichtig, dass da ein Backblech liegend hineinpasst und die Rührschüssel meiner Kenwood Küchenmaschine stehend. Die 1. Gärbox, die ich hatte, war dazu zu klein.

Deshalb ja, meine ist auch groß. Innen habe ich eine Reptilien-Heizmatte mit 10 Watt Leistung und außen ein Univeralthermostat UT-200 .
_________________
Liebe Grüße und viel Erfolg beim Backen,
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die schnelle Antwort. Ich sehe schon, die Gärbox muss zwei einander widersprechende Forderungen erfüllen: Möglichst klein sei und dabei ein Backblech aufnehmen können. Mit den Augen rollen

Wie groß ist deine brutto, also Außenmaße?

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VolkerC
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.10.2012
Beiträge: 213
Wohnort: Umgebung Frankfurt

BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alberto,

auf die Außenmaße kommt es doch nicht an. Die Innenmaße müssen zu Deinem Backblech passen und zu Deiner Teigschüssel.

Die Außenmaße meiner Gärbox sind LxBxH 56x44x38 . Die Wände sind etwa 2 cm dünn.
_________________
Liebe Grüße und viel Erfolg beim Backen,
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Da hast du Recht. Ich wollte nur mal die Außenmaße wissen, weil die dann so beeindruckend sind – boa, was für eine Klamotte. Traurig

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1173

BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe einen Plastikschrank genommen, aussen mit Styropor verkleidet damit keine Wärme verloren geht und innen kann ich ihn schön aus Waschen wenn es nötig ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wisch-und-weg
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 541
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

VolkerC hat Folgendes geschrieben:
und die Rührschüssel meiner Kenwood Küchenmaschine stehend

Das ist bei mir auch der Knackpunkt, meine frisch gebaute Gärbox ist dafür auch zu niedrig, das hatte ich nicht bedacht... also unbedingt darauf achten!
(Wobei ichs nicht sooo arg schlimm finde, denn in der Rührschüssel ist der Teig ja nur für die Teigruhe - die kann er auch gerne bei Zimmertemperatur machen.)
_________________
Viele Grüße
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wieder mal ne richtige Anfängerfrage: Wann möchte man mal ein ganzes Blech in die Gärbox stellen?

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alberto,

wenn Du zum Beispiel plötzlich Lust hast selber Brötchen zu Backen Sehr glücklich Dann formst Du diese nach der Teigruhe und kannst sie für die Stückgare schön angenehm warm stellen Winken

Und glaub es - die Lust wird früher oder später kommen Auf den Arm nehmen Meistens früher Winken

Oder wenn du Brote in besonderen Formen herstellst: Zopf oder Blüte etc.; auch dabei ist es von Vorteil das Brot sofort aufs Blech zu setzen und dieses in Deine Gärbox zu setzen Sehr glücklich

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, wieder was gelernt.

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VolkerC
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.10.2012
Beiträge: 213
Wohnort: Umgebung Frankfurt

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

wisch-und-weg hat Folgendes geschrieben:
VolkerC hat Folgendes geschrieben:
und die Rührschüssel meiner Kenwood Küchenmaschine stehend

Das ist bei mir auch der Knackpunkt, meine frisch gebaute Gärbox ist dafür auch zu niedrig, das hatte ich nicht bedacht... also unbedingt darauf achten!
(Wobei ichs nicht sooo arg schlimm finde, denn in der Rührschüssel ist der Teig ja nur für die Teigruhe - die kann er auch gerne bei Zimmertemperatur machen.)

Hallo Nadine,

ich bin da noch viel fauler/ökonomischer. Ich fange meinen 3-stufig geführten Sauerteig gleich in der Rührschüssel an und muss da nie wechseln und zusätzlich spülen. Da kommt oben ein Teller drauf, der gerade abschließt und so ist die Schüssel die ganze Nacht in der Gärbox. Durch das Metall kann auch die Heizung die Wärme besser übertragen.

Das Blech kommt in die Gärbox, wenn ich zum Beispiel Croissants mache. Oder der Backschieber, wenn ich Ciabatta mache. Das Ding ist groß und wird in der Woche oben auf dem Kühlschrank geparkt.
_________________
Liebe Grüße und viel Erfolg beim Backen,
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 21:14    Titel: Re: Gärbox – wie groß? Antworten mit Zitat

Alberto hat Folgendes geschrieben:
...Ist es praktisch, wenn die Box einen Deckel oben hat, oder lieber eine Box mit einer Tür vorn?...

Ich finde es praktisch, eine Box mit Tür vorne zu haben. Aufheizen, Tür auf, Tablett/Blech mit Teiglingen reinschieben, Tür zu und ab geht´s.

Alberto hat Folgendes geschrieben:
...Zwei-Personenhaushalt, keine Großfamilie, die viel backt. Mehr als ein Brot in der Woche kommt da selten zusammen...

Alles auf Dauer kein Argument, kann ich Dir flüstern Winken Wenn es mit dem Backen bei Euch klappt, dann kommt auch mal der Tag, wo man doch mehr auf einmal backt (Brötchen für die Grillfete zum Beispiel). Und schon ist man froh, wenn man eine Gärbox hat, in die auch mehr als das übliche Brot passt. Ich gebe meine Box nicht mehr her Sehr glücklich
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, auf diese Antwort habe ich gewartet. Sowas Ähnliches habe ich mir auch gedacht, aber so aus dem hohlen Bauch heraus war mir das zu vage, also wollte ich eine Antwort aus der Praxis hören.

Grüße aus Berlin

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.03.2014, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

So, jetzt habe ich aber eine richtige Anfängerfrage zur Gärbox: Wann oder in welchen Phasen der Brotherstellung wird eigentlich eine Gärbox benutzt, wenn man sie hat? Ich meine da wirklich alle Phasen, von der Herstellung einer Sauerteigkultur bis zum Einschießen des Brotes.

Entschuldigt diese blöde Frage, aber mit schwirrt vom vielen Lesen der Kopf, und zuweilen glaube ich, ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Späti
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 09.03.2014, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alberto,
die Gärbox verwende ich eigentlich nur bei der ST-Führung und bei der Stückgare. Alle anderen Phasen laufen bei mir entweder bei Raumtemperatur (z.B. Teigruhe) oder im Kühlschrank (z.B. lange Vorteig-Führungen) ab.
Bei welchen Phasen bist Du denn unsicher?
_________________
Gruß, Späti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.03.2014, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Sagen wirs mal andersrum: Ich weiß noch so wenig, dass ich bei keiner Sache sicher bin. Mit den Augen rollen Dass die Phase "Führung" in der Gärbox stattfindet, hatte ich mir schon so vorgestellt. Aber was noch alles sonst?

Aber jetzt habe ich doch schon mal eine Antwort, die mir weiter hilft. Mal sehen, was noch kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 1006
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, südliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 09.03.2014, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich gehe davon aus, dass die Gärbox immer dann zum Einsatz kommt, wenn konstante Temperaturen gefragt sind, die anderswo in der Wohnung nicht vorhanden sind.
Wärmer: Im Winter möchtest Du nicht 26 Grad in irgendeinem Wohnraum haben und hast auch keinen altmodischen Heizungskeller mit Überschuss-Wärme und im Backofen ist vielleicht noch der Braten für abends oder für morgen ....

Kälter: Im Sommer ist Deine Wohnung so heiß und Du hast keinen kühlen Keller, dann packst Du ein, zwei, drei Kühlelemente in Deine Gärbox und schon hat es Dein Teig schön gemäßigt kühl. Und der Kühlschrank bleibt frei für Getränke Sehr glücklich
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wisch-und-weg
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 541
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

VolkerC hat Folgendes geschrieben:
Ich fange meinen 3-stufig geführten Sauerteig gleich in der Rührschüssel an und muss da nie wechseln und zusätzlich spülen

Hallo Volker, das ist in der Tat ökonomisch - bin da noch nie drauf gekommen, den Sauerteig direkt in der Rührschüssel anzusetzen, aber ja, das macht sehr viel Sinn. Danke!

Bei mir ist in der Zwischenzeit noch ne Frage aufgetaucht.
Wenn manche hier eine Gärbox mit Klappe an der Seite haben - woraus ist denn eure Box dann? Mit Styropor ist sowas nicht machbar, oder?
_________________
Viele Grüße
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Bei der Planung einer Gärbox kommt mir die Frage nach dem Material für die Box, und das ist vorallem eine Frage der Wärmedämmung: Styroporbox oder Holzbox mit mehrschaligen Wänden? Ist das wirklich vonnöten? Wenn die Box bei der 3-Stufen-Führung nach Pöt etwa 20 Std. im Mittel mit 25 °C arbeitet, sind dann die Wärmeverluste in einem Raum mit 20 °C so groß, dass sich Wärmedämm-Maßnahmen lohnen?

Reicht da nicht eine Box aus 20-mm-Spanplatte? Hat jemand mal mit einem einfachen Messgerät von Conrad wie dem "Energy check 300" gemessen, wieviel eine solche Führung an Energie benötigt? Und zwar mehr benötigt als eine Box aus Styropor! Ich vermute, es wird nicht viel sein.

Aber vielleicht irre ich mich ja. Wenn ich eine Heizmatte habe, werde ich mal einen Test machen und darüber berichten.

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Nein Alberto,

eine Dämmung halte ich bei deinem Anliegen nicht für erforderlich.
Ein Temperaturpotential von 5 K mit einer 15 W Heizung (kann auch eine kleine Glühlampe sein) mit dualer Temperaturregelung reicht aus und macht deinen Energieversorger nicht reich und dich nicht arm.

Vergiss aber nicht die Zeit zu stoppen wenn deine Heizung läuft.
Die Arbeit oder auch Energie die du verbrauchst, ist das Produkt der eingeschaltenen Zeit mal genommen mit der installierten Leistung der Heizquelle. Die Energiekosten ermitteln sich aus dem Strompreis ohne Grundpreis mal der Arbeit.

Du kannst die Energiekosten auch bestimmen, wenn du den Temperaturabfall in der Thermobox auf Umgebungstemperatur zeitlich misst. Aber dann musst du thermodynamische Kenntnisse haben.
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, dazu brauche ich keine thermodynamischen Kenntnisse. Selbst wenn im schlimmsten Fall die Heizung von 15 W dauernd läuft – was sie sicher nicht tut – dann ergeben sich bei einer 20-stündigen Führung ein Energieverbrauch von 0,3 kWh. Das sind weniger als 10 ct.

Alberto

PS: Bei welcher Nutzung wird denn der Energieverbrauch relevant?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig!
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zweiundvierzig
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 19.10.2013
Beiträge: 247
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

Alberto hat Folgendes geschrieben:
Bei welcher Nutzung wird denn der Energieverbrauch relevant?

Falsche Frage, solange du nicht extreme Temperaturunterschiede bewältigen musst Winken.

Die richtige Frage müsste (m.M.n.) lauten, bei welcher Nutzung wird denn die Wärmedämmung relevant?
Antwort, wenn du z.B. 1-Stufig fallend führst, also bei Raumtemperatur von 20° oder weniger möchtest du von 33° nach vielleicht 12 Std. auf 23° kommen. Bei meiner schlecht isolierten Box wäre das vielleicht nach 3 Stunden der Fall Mit den Augen rollen. Will und werde ich wohl per Temperaturregelung irgendwann mal ändern (die Teile dazu hätte ich sogar), aber derzeit fehlt mir der Nerv dazu, zumal die festen Zeiten und Temperaturen bei der 3-stufigen Führung oder beim Fermentteig kein Problem für mich sind.

@Nadine,
du brauchst die Box nur zu drehen, dass der Deckel vorne ist Auf den Arm nehmen. Evtl. z.B. mit einem Gummiband den geschlossenen Deckel sichern. Ist aber nur 'ne theoretische Überlegung, praktisch würde ich bei einer Styroporbox wahrscheinlich den Deckel oben lassen.

Was ich z.Zt. schätzen lerne, ist eine Videoüberwachung in der Box Sehr glücklich. Ich hatte schon seit Jahren so eine kleine Kamera ungenutzt in der Schublade (hatte ich mal als Rückfahrkamera für's Auto geplant, aber nie in die Tat umgesetzt Verlegen):
Jetzt sehe ich im TV wie der Teig steigt, ohne jedesmal die Box aufmachen zu müssen. Empfinde ich als sehr bequem, ist aber ganz bestimmt nichts, was man unbedingt braucht Winken

LG,
Rolf
_________________
Ich bin nicht neugierig ...wenn ich alles weiss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wisch-und-weg
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 541
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 00:30    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, andere überwachen ihre Kinder im Kinderzimmer, warum also auch nicht nen Sauerteig bei der Gare? Ob die NSA sich sowas auch ankuckt? *scnr* Cool
_________________
Viele Grüße
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VolkerC
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.10.2012
Beiträge: 213
Wohnort: Umgebung Frankfurt

BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 01:56    Titel: Antworten mit Zitat

wisch-und-weg hat Folgendes geschrieben:
VolkerC hat Folgendes geschrieben:
Ich fange meinen 3-stufig geführten Sauerteig gleich in der Rührschüssel an und muss da nie wechseln und zusätzlich spülen

Hallo Volker, das ist in der Tat ökonomisch - bin da noch nie drauf gekommen, den Sauerteig direkt in der Rührschüssel anzusetzen, aber ja, das macht sehr viel Sinn. Danke!

Bei mir ist in der Zwischenzeit noch ne Frage aufgetaucht.
Wenn manche hier eine Gärbox mit Klappe an der Seite haben - woraus ist denn eure Box dann? Mit Styropor ist sowas nicht machbar, oder?

Hallo wisch-und-weg,

so begeistert bin ich gar nicht von der Idee mit der Tür an der Seite. Warum? Wenn ich sehen will, wie weit die Gare meiner Brote ist, sehe ich gerne von oben drauf. Auch zum Stippen mit der Rouladennadel öffne ich gerne einen Spalt von oben und steche zu.

Wenn ich mir etwas wünschen würde, wäre es eine zweistufige Heizung. In Stufe II des Sauerteigs bin ich bei 22-24°C, danach in Stufe III bei 30°C. Da brauche ich manchmal einen Fön, um schnell auf die Temperatur zu kommen, auch wenn ich heißes Wasser verwende. Also optimal wäre z.B. eine 50W Heizung bei Delta-T > 3°C und 10W darunter.

Ach und das alles ohne NSA. Ich finde es einfach unverschämt, wie die einfach in alle Kommunikation von uns hineinhören. Bei Messages nutze ich deshalb Threema und bei Telefonen Redphone. Besonders aufregen könnte ich mich über Freunde, die sagen, dass sie doch nichts zu verbergen haben und die NSA deshalb mithören kann. Wenn ich sie dann frage, ob es okay ist, wenn der Postbote ihre Post öffnet und liest, sehen sie mich groß an. Böse
_________________
Liebe Grüße und viel Erfolg beim Backen,
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1799
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

wisch-und-weg hat Folgendes geschrieben:
...überwachen ...nen Sauerteig bei der Gare? Ob die NSA sich sowas auch ankuckt? *scnr* Cool

Ich musste gerade lachen, als ich mir so ´nen coolen Agenten vorgestellt habe, der sich zufällig in Rolfs Gärbox-Videoüberwachung einschleicht und den Sauerteig entdeckt, wie der da so vor sich hingärt. Ob der das überhaupt zuordnen kann? Womöglich hält er es für irgendwas Gefährliches, die Vorbereitung eines terroristischen Aktes, Alarm!!!!! Und bei Rolf fährt ruckzuck das Überfallkommando vor

Wenn der Agent allerdings erkennt, was er da sieht, dann ist das mit ziemlicher Sicherheit ein Doppelbackagent! Cool

*ebenfalls scnr*
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

So langsam entwickelt dieser Fred in Richtung: Wie soll eine Gärbox aussehen bzw. was muss sie leisten! Das gefällt mir, und ich bitte um weitere Beiträge. Noch ist "meine" Gärbox in der Konzeptionsphase und ich kann so manches berücksichtigen. Und wenn sie Form angenommen hat (hoffentlich), werde ich sie beschreiben und auch Bilder zeigen.

Ich bin ein geübter "Handwerker" und verstehe auch was von Elektrotechnik und Elektronik. Ich habe das mal studiert. Na, Schinkenbrot, geht dir jetzt ein Licht auf?

Grüße aus dem sonnigen Berlin

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Alberto hat Folgendes geschrieben:
Ich bin ein geübter "Handwerker" und verstehe auch was von Elektrotechnik und Elektronik. Ich habe das mal studiert. Na, Schinkenbrot, geht dir jetzt ein Licht auf?
Alberto

Als studierter Elektroniker hättest du Licht anstellen sollen bevor du deine Fragen stellst.
Ich klinke mich aus diesem Thread aus. Licht aus! Bedauere!
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Schinkenbrot,

ich wollte dich nicht hinters Licht führen. Wenn das der Fall war, dann bedaure ich das. Ich wünsche mir auch, dass du weiterhin an diesem Fred teilnimmst, denn hast Praktikerwissen, das ich nicht habe. Also bitte, sei jetzt nicht beleidigt und mache weiter mit,

wünscht sich Alberto

---------------------------------
PS: Ganz nebenbei, ich habe meine Profession nicht verschwiegen. Siehe mein Profil, da steht – und stand von Anfang – mein Beruf drin. Ich bin nur nicht gleich mit der Tür ins Haus gefallen. Ich habe da schlechte Erfahrungen gemacht. Ich wurde mal in einem Forum sofort angemacht, dass ich mich mit meinem Ingenieur großkotzig präsentiere.

Damit, dass ich es jetzt schreibe, wollte ich nur dazu anregen, auch Wünsche "elektrischer" Natur, z.B. eine eingebaute Warneinrichtung, Anzeige der Temperatur u.ä., zu äußern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

zweiundvierzig hat Folgendes geschrieben:
Alberto hat Folgendes geschrieben:
Bei welcher Nutzung wird denn der Energieverbrauch relevant?

Falsche Frage, solange du nicht extreme Temperaturunterschiede bewältigen musst Winken.

Die richtige Frage müsste (m.M.n.) lauten, bei welcher Nutzung wird denn die Wärmedämmung rele-vant?
Antwort, wenn du z.B. 1-Stufig fallend führst, also bei Raumtemperatur von 20° oder weniger möchtest du von 33° nach vielleicht 12 Std. auf 23° kommen. Bei meiner schlecht isolierten Box wäre das viel-leicht nach 3 Stunden der Fall Mit den Augen rollen.
................
LG,
Rolf


Das stimmt, aber dafür sehe ich keine aufwändige Wärmedämmung vor. Und eine komplizierte Regelung mit Mikroprozessor für eine fallende Temeperatzr will ich nicht bauen und kann ich auch nicht. Ich denke, es gibt genügend Führungen mit fester Temperatur für jeden Schritt. Und da reicht ein Thermostat mit einstellbarer Temperatur. Ich hab schon einen im Auge.

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Nun hab ich zur Box eine weitere Frage: Wie sollte die Oberfläche der Innenwände sein?

Niroblech: Mir zu teuer, zu aufwändig, hab ich nicht und kann ich nicht verarbeiten.

Spanplatte, weiß beschichtet? Geht das, ist von Dauer oder machen die "Ausdünstungen" des gärenden Teigs das Material kaputt oder zumindest unappetitlich?

Kunststoffoberfläche, sowas wie PVC?

Ich hab da Null Erfahrung. Wer weiß mehr?

Alberto

PS: Da kommt mir noch eine Frage: Wie ist eigentlich das "Klima" in der Gärbox? Ist da da feucht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zweiundvierzig
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 19.10.2013
Beiträge: 247
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

@Nadine,
sollte ich mir Gedanken machen über "mögliche ethisch/moralische Implikationen bei einer nicht ausdrückllich genehmigten Videoüberwachung meines Sauerteigs" Auf den Arm nehmen? Nun gut, betrachte ich den ST als eine Ansammlung von vielen MOs, die in ihrem Futter leben, ist die Anonymität der einzelnen MOs gewährt, sehe ich also kein Problem. Viele betrachten "ihren" Sauerteig als Ganzes (Lebewesen?), das es zu hegen und pflegen gilt und entwickeln auch Gefühle für ihn (freuen sich, wenn es ihm gut geht, sind traurig, wenn er stirbt oder es ihm schlecht geht usw.). Ich glaube es ist besser, das Thema zu wechseln und da nicht weiter zu bohren Winken. Meine Leitung ist weitgehend abhörsicher Cool: Kamera -> Leitung -> TV. Nicht 100% sicher (sowas gibt's im richtigen Leben n.M.n. eh nicht), aber für mich sicher genug Sehr glücklich.

@Volker,
auch ich finde das unverschämt, illegal und verwerflich, sehe aber ausser völliger Verweigerung (kein Smartphone oder Internet) keine Mögllichkeit, das in irgendeiner Weise auch nur Ansatzweise zu verhindern. Verschlüsselung scheint kein unüberwindliches Problem zu sein, vielleicht geht das ja auch nach dem Motto, wenn jemand seine Nachrichten verschlüsselt, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass derjenige was zu verbergen hat, ja viel grösser, also schaun wir erst recht mal nach, was der so schreibt. Andererseits tendiere ich auch dazu, denen "das Leben so schwer wie möglich" zu machen.

@Zibiba,
ST ist etwas sehr gefährliches Auf den Arm nehmen! Denke doch nur mal daran, wie leicht hier viele Leute infiziert wurden, und diese Infizierung kann ein Leben lang andauern. Heilungschancen sehr gering Winken. Und er kann sich explosionsartig vermehren, Stichwort "Teigmonster in der Tonne" .

@Alberto,
auch bei mir kam dein Beitrag mit dem Licht angehen negativ rüber, insofern kann ich Peter's Reaktion verstehen. Und das hat nichts mit deinem Beruf oder gar Profession zu tun. Aber ich weiss auch wie einfach es ist, etwas zu sagen oder zu schreiben, was völlig anders gemeint ist, als es bei Anderen ankommt Winken. Hast du dir mal diesen Link durchgelesen? Viele verschiedene Wege führen zum Ziel. Ich kann dir da nicht sagen, welcher davon "richtiger" ist.

LG,
Rolf

Für den Offtopicteil Entschuldigung, da konnte auch ich nicht wiederstehen Verlegen Winken
_________________
Ich bin nicht neugierig ...wenn ich alles weiss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ach Rolf, wie Recht du hast. Den Satz mit dem Licht hätte ich mir wirklich sparen können. Ich hab ihn auch nicht böse gemeint, wie man ihn durchaus verstehen kann. Was glaubst du, wie oft ich mir später schon in den A.... gebissen habe wegen dieses gedankenlosen und völlig unnötigen Satzes. Mir bleibt nichts anderes übrig, als um Verzeihung zu bitten.

Danke für den Link.

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wisch-und-weg
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 541
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

zweiundvierzig hat Folgendes geschrieben:
auch ich finde das unverschämt, illegal und verwerflich, sehe aber ausser völliger Verweigerung (kein Smartphone oder Internet) keine Mögllichkeit, das in irgendeiner Weise auch nur Ansatzweise zu verhindern.


Auch ich schon mal Entschuldigung fürs Offtopic Winken Aber das wollte ich noch kurz dazufügen: Der Domscheid-Berg hat da in Funkhaus Europa was nicht Unschlaues gesagt: Am besten, man müllt die NSA zu mit nutzlosem Zeug. Also am Besten noch mehr Chatten, Labern, Sachen übers Netz verbreiten. Das hatte ich vorher noch nie so gesehen, aber ich finde, es ist was Wahres dran.

Rolf, aber du hast Recht, die Anonymität der Mikroorganismen ist auf jeden Fall gewahrt!

Alberto: Damit das Klima in der Box nicht dauerhaft zu feucht ist und Schimmelgefahr besteht, lasse ich sie nach der Benutzung nen Tag lang offen stehen.
_________________
Viele Grüße
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alberto
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Tipp. Was würdest du denn als Material vorschlagen, wenn wir mal das Niro außer acht lassen?

Alberto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wisch-und-weg
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 541
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Leider kann ich zu den von dir genannten Materialien nix sagen, meine Gärbox ist aus Styropor. Ich find sie ok so, allerdings nerven mich die immer mal abgehenden Styroporkrümelchen ein wenig, deshalb würde ich vielleicht für eine neue Gärbox dann doch auch ein anderes Material wählen.
_________________
Viele Grüße
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1173

BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
allerdings nerven mich die immer mal abgehenden Styroporkrümelchen ein wenig,

Genau deshalb habe ich einen Kunstsoffschrank und aussen isoliert, innen kann ich ihn schön auswaschen.
Gibt es schon ab 35,00€
http://www.obi.de/decom/product/Format_Kunststoffschrank_nieder/3849452?template=ADS&box=box1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mädesüß
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 19.09.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27.09.2014, 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Der Thread ist zwar schon ein paar Monate her, aber solange bin ich noch nicht im Forum. Vor 2 Wochen habe ich mir diese Gärbox gekauft; die große Variante, weil der Teig ja mit Schüssel reinpassen soll. Ich war immer so enttäuscht, daß meine Brote nicht so aufgingen wie sie sollten. Und mein Anstellgut sowie Sauerteig hatten immer nur winzig kleine Bläschen.
Weil diese Gärbox nach meinem Ermessen viel zu undicht ist, habe ich diese in eine gr0ße Styroporbox gestellt, damit die Energie dort bleibt, wo sie gebraucht wird.
Gleich beim ersten Brot kam der groooße AHA-Effekt: Das Brot wurde super! Schon der Sauerteig blubberte viel stärker als bisher. Diese Anschaffung hatte sich also gelohnt!
_________________
Viele Grüße,
Mädesüß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AllyMcT
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.06.2017
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 07.06.2017, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin auch gerade neu hier ("Hallo" an alle 👋 )
und möchte zum ersten mal Sauerteig ansetzen. Ich habe bisher immer Abstand genommen, weil es sich gerade wegen der Temperaturen so unheimlich kompliziert anhört. Wo um alles in der Welt habe ich zwischen 24 und 30°C?? Nirgends! Und meist werden diese in Rezepten erwähnt!
Nun habe ich gehört, das es reicht, nur die Lampe im Backofen an zu machen um diese Temperatur zu erhalten! Also kann man diesen dann doch als Gärschrank nehmen, oder? natürlich ist er dann belegt und kann zu der Zeit nicht nutzen, aber für die ersten Versuche sollte das doch reichen, oder welche Erfahrungen habt ihr das so?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1783

BeitragVerfasst am: 07.06.2017, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ja, das ginge, auch die Mikrowelle mit angelehnter Tür, weil ja dann das Licht brennt.
Genau bestimmen kann man die Temperatur da aber nicht.
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15181
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.06.2017, 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo AllyMcT,

Zitat:
Welt habe ich zwischen 24 und 30°C?? Nirgends! Und meist werden diese in Rezepten erwähnt!

z. B. im Backofen mit zeitweise eingeschalteter Lampe od. Mikrowelle.
Vielleicht hast du auch einen elektr. Joghurtbereiter, der könnte auch als Wärmequelle dienen. Alternativ Kühlbox mit einer Falsche heißem Wasser.
Wichtig ist, dass du beim Füttern warmes Wasser nimmst ca. 30-35° damit der Ansatz gleich eine gute Starttemperatur hat, die kann dann langsam abfallen auf ca. 22-24°, das sollte im Sommer auch ganz normal in der Wohnung machbar sein.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Anfänger und ihre Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->