www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
VersÀuerung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> AnfĂ€nger und ihre Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 10:07    Titel: VersĂ€uerung Antworten mit Zitat

Hallo
Ich möchte gern mal genau wissen wie die VersÀuerung genau bestimmt wird.
In den Anleitungen steht Menge Sauerteig gleich Roggenmehl ergibt 33%
doppelte Menge Sauerteig = 50 % ( kurz gefasst)
Ist nachvollziehbar bei gleicher Menge Wasser und Mehl im Sauerteig.

Bitte mal genau erklÀren wie es gerechnet wird zB. ST TA =160

Gruß Thomas
Nach oben
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
DieterB
Fachmann (BĂ€ckermeister)
Fachmann (BĂ€ckermeister)


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

TA 160 bedeutet: 100% Mehl, 60% Wasser
Die VersÀuerung ist abhÀngig vom VerhÀltniss RM:WM

Nur deine erste Frage habe ich nicht verstanden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 11:19    Titel: noch mal Antworten mit Zitat

Hall Dieter

Ich meine folgendes:
Es wird angegeben zb. 40 % VersÀuerung ist notwendig .
nehme jetzt 500 Gramm Roggen + 500 Gramm Weizen
nur Roggen muß versĂ€uert werden.

Jetz will ich ausrechnen wieviel ST ich brauche.
Der Sauerteig kann doch mit mehr oder weniger Wasser gefĂŒhrt werden (TA) - hat das ein Einfluss beim berechnen.
Oder wird immer nur von der gesamten ST Menge ausgegangen egal wie dĂŒnn oder dick das Zeug ist.
Es muß doch da eindeutige Formal geben ?

Thomas
Nach oben
DieterB
Fachmann (BĂ€ckermeister)
Fachmann (BĂ€ckermeister)


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Nein,
das Wasser, welches dem ST zugesetzt wird, muss vom Zuguss bei der Teigbereitung abgezogen werden.
Ich hatte dazu hier im Forum aber schon mal ein Beispiel gepostet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 11:48    Titel: Re: noch mal Antworten mit Zitat

Ganz einfach:
40% von 500g Roggen = 200 g Roggen, also mĂŒssen 200g Roggen versĂ€uert werden - im Sauerteig enthalten sein.
Bei der DET 1-Stufen hat der ST eine ca. TA von 180, das macht 80% vom Mehl = 160 ccm. Wasser

Also brauchst Du 360g St (200g RM + 160ccm Wasser), Anstellgut wird immer dem Vollsauer wieder entnommen.

Dein Brot soll eine TA von 165 haben (=650 ccm Gesamtwasser)
500 g Weizenmehl
300 g Roggenmehl
360 g Roggen-ST
490 ccm Wasser ca.
20 g Salz
16g Hefe

und schon haben wir ein Brotrezept Sehr glĂŒcklich
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HolzbÀcker
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 12:05    Titel: alles klar Antworten mit Zitat

Jetzt wird die Rechnung einfacher.
Ich berechne immer vom Mehl aus und gebe dann das Wasser zu je nach TA.

Aber zÀhlt bei Deiner Rechnung der Roggenmehlsumme nicht die Anteil Roggenmehl vom Sauerteig dazu?
Ich meine Du hast ja dann 700 Gramm Roggen im Teig.
Im Sauerteig aber nur 200 Gramm RM sind dan nur 28 % VersÀuerung.

Thomas
_________________
Holzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wie kommst Du denn da drauf ?
500g Roggenmehl - 200 g Roggen fĂŒr den ST = Rest 300g Roggenmehl
Wie im Beispiel angegeben.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 14:57    Titel: Pöts Theorie Antworten mit Zitat

PÖTs Anleitung - Kopie unverĂ€ndert !
Zitat:
Wir wollen ein Mischbrot mit Roggen backen:
Hier berĂŒcksichtigen wir nur das Roggenmehl, alle anderen Mehle bleiben bei der Berechnung unberĂŒcksichtigt. Wir benötigen 30-50% der gesamten Roggenmehlmenge gesĂ€uert. 30% heißt: wir bekommen ein mildes Brot, 50% fĂŒhrt zu einem sauren Brot.
Wenn man annimmt, dass der Sauerteig je zur HĂ€lfte aus Mehl und aus Wasser besteht und wenn wir das nun auf die Mehl- und Sauerteigmengen umrechnet, so heißt das:

Wir benötigen mindestens genauso viel Sauerteig wie wir im Brotteig noch Roggenmehl dazu tun wollen, so bekommen wir ein mildes Brot.
Wir benötigen höchstens doppelt so viel Sauerteig, wie wir im Brotteig an Roggenmehl noch dazu tun wollen, so bekommen wir ein saures Brot



Lieber WOPA das hat Pöt geschrieben.
Bei doppelt soviel Sauerteig wie Roggenmehl hab ich 50 % VersÀuerung ???
(er geht hier immer von TA 200 aus )
Irgendwie muß das wohl stimmen.

Bin jetzt noch unsicherer geworden was richtig ist ?
Was wir da rechnen steht dann auf wackligen Beinen.

Thomas
Nach oben
DieterB
Fachmann (BĂ€ckermeister)
Fachmann (BĂ€ckermeister)


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Also nochmal:

500g RM 500 WM 500 ST
Alles TA 200 bedeutet:

750g RM, 500g WM = versÀuerung = 33%
Roggenanteil 60% Weizenanteil 40%

Da wir hier 250 von 750g Roggen versÀuern, haben wir ene VersÀuerung von 33%

Alles klar?????????????????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Es stimmt schon alles, Thomas. Du wolltest wissen wieviel ST Du benötigst bei einem Mischbrot mit 500g Roggenmehl. Pöt ist hier von einem reinen Roggenbrot ausgangen.

Jede Brotsorte und innerhalb einer Brotsorte (Weizenmischbrot,Roggenmischbrot,Mischbrot) hĂ€ngt der VersĂ€uerungsprozentsatz von der Mehlmischung und der SauerteigfĂŒhrung ab.
z.b. Bei einem Mischbrot 50:50

1-Stufige-FĂŒhrung =40%
2-Stufige-FĂŒhrung =50%
3-Stufige-FĂŒhrung =48%
Berliner Kurzsauer = 59%
Monheimer Salzsauer Verfahren = 45%


Mein Beispiel trifft also nur bei einem Mischbrot mit der 1-stufen-FĂŒhrung zu, aber nicht bei jeder anderen FĂŒhrung mal ganz abgesehen von den anderen Brotsorten.

Ausgangsbasis ist immer das verwendete Mehl oder Mehlmischung und die ST-FĂŒhrungsart und daraus resultierenden SĂ€uerungs-%-Satz.

FĂŒhr Dir noch einmal in aller Ruhe Dieter's Seite zu GemĂŒte
www.backrezepte-online.de (Tipps und Tricks)
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HolzbÀcker
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 16:46    Titel: Re: noch mal Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
Ganz einfach:
40% von 500g Roggen = 200 g Roggen, also mĂŒssen 200g Roggen versĂ€uert werden - im Sauerteig enthalten sein.



Wir sind wieder bei dieser Rechnung.
Ob Weizen oder irgewas drin lassen wir mal weg.

Nach Pöt und Dieter zÀhlt das Mehl im Sauerteig mit
das heißt du hast 700 Gramm Roggen gesamt in Deiner Rechnung
200 Gramm Mehl im Sauerteig bei einer Gesamtmenge 700 Gramm
sind ca = 28,5 % (nicht 40 %)

Wasser lassen wir dabei mal weg.

Wie Pött schreibt bei der doppelten Menge Sauerteig wie Roggenmehl
haben wir 50 % VersÀuerung ( TA 200) dh.
500 Gramm Roggenmehl
1000 ml Sauerteig ( 500 Gramm RM + 500 ml Wasser)
Gesamtmehl im Teig 1000 Gramm
500 Gramm im Sauerteig sind 50 %
ich denke so stimmts

Thomas
_________________
Holzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe keine 700 g Roggen sondern nur insgesamt 500g.

Von den 500g werden 200 g abgenommen fĂŒr den Sauerteig. Das Mehl fĂŒr den ST mußt Du immer vom Gesamtmehl abziehen und nicht dazuaddieren. Also 500g - 200g = 300g und im Brotteig sind demnach 300 g Roggen + Sauerteig (200g Roggen enthalten)=500g Roggen.

Sieh Dir noch einmal das obige Beispiel an und Du wirst feststellen, daß auch hier das Roggenmehl aus dem Sauerteig zu dem Roggenmehl fĂŒr den Brotteig addiert werden mĂŒssen um auf das Ausgangsmehlgewicht zu kommen.

Merke:
Roggenmehl fĂŒr den Teig = Roggenmehl gesamt - Roggenmehl im Sauerteig
Gesamtmehl Roggen = Roggenmehl im Teig + Roggenmehl im Sauerteig

Ich sage also das Gleiche wie DieterB und Pöt.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HolzbÀcker
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="DieterB"]Also nochmal:

500g RM 500 WM 500 ST
Alles TA 200 bedeutet:

750g RM, 500g WM = versÀuerung = 33%
Roggenanteil 60% Weizenanteil 40%

Da wir hier 250g von 750g Roggen versÀuern, haben wir ene VersÀuerung von 33%
quote]

Dieter rechnet genau wie ich Mehl im Teig 750 Gramm
(500 Gramm RM + 250 Gramm aus dem Sauerteig)
Mehl im Sauerteig ( TA 200) sind 250 Gramm = 33% von 750 Gramm

lieber WOPa es sind bei Dir nur ca 28,5 %
_________________
Holzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Nein !!!!, jetzt wirfst Du aber alles durcheinander:

Ausgangspunkt ist Deine Anfrage von einem Mischbrot mit 500g Weizen und 500 g Roggen mit 40% VersÀuerung mit einer TA180 beim ST.
Die TA185 hat nichts mit der TA vom Brot (TA165) zu tun.


33 % VersÀuerung nur bei Roggenbrot niemals bei Mischbroten, Weizenmischbroten und Roggenmischbroten.

Roggenmehl bzw. Roggenmehlanteil sind immer 100%
Daher sind 200g Roggen von 500g Roggen =40% VersÀuerung

%-SĂ€tze beziehen sich nur auf Roggen und nicht auf die Gesamtmehlmeng (Roggenmehl und Weizenmehl)

Dein Letztes Posting:
-------------------------

500g RM 500 WM 500 ST
TA 200 bedeutet:

750g RM, 500g WM = versÀuerung = 33%
Roggenanteil 60% Weizenanteil 40%

Da wir hier 250g von 750g Roggen versÀuern, haben wir ene VersÀuerung von 33%
quote]

Dieter rechnet genau wie ich Mehl im Teig 750 Gramm
(500 Gramm RM + 250 Gramm aus dem Sauerteig)
Mehl im Sauerteig ( TA 200) sind 250 Gramm = 33% von 750 Gramm

umgewandelt auf Deine Abfrage:
---------------------------------------
500g RM 500 WM 500 ST
Alles TA 180 bedeutet:

500g RM, 500g WM = versÀuerung = 40%
Roggenanteil 50% Weizenanteil 50%

Da wir hier 200g von 500g Roggen versÀuern, haben wir ene VersÀuerung von 40%
quote]

Dieter rechnet genau wie ich Mehl im Teig 500 Gramm
(300 Gramm RM + 200 Gramm aus dem Sauerteig)
Mehl im Sauerteig ( TA 180) sind 200 Gramm = 40% von 500 Gramm
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !


Zuletzt bearbeitet von wopa am 28.12.2005, 17:52, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HolzbÀcker
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 17:39    Titel: Genug Antworten mit Zitat

Nochmal es geht nicht um Mischbrote oder wwas anderes
Wieviel VersÀuerung notwendig ist abhÀngig vom Rezept.

Es geht mir darum wie das korrekt gerechnet wird

Überlegt doch nochmal.
Wenn Pöt schreibt doppelte Menge Sauerteig sind 50 % VersÀuerung
1000 gramm ST + 500 Gramm Mehl ist das doppelte
bei TA 200 sind im Sauerteig 500 Gramm Mehl

So lieber WOPA nach deiner Rechnung
500 Gramm Mehl und 500 Gramm vom Sauerteig
sind 100 % VersÀuerung nach WOPA
nach Pöt aber 50 %

Es geht doch hier um GrundsÀtzliches nicht um Dich zu Àrgern.

nun was jetzt
Thomas
_________________
Holzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DieterB
Fachmann (BĂ€ckermeister)
Fachmann (BĂ€ckermeister)


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Und jetzt kommt der Hit:

Pöt und wopa rechnen nicht anders als ich.

Noch mehr Fragen?????
Beispiel Pöt: das doppelte an ST vom RM = 500g Roggen, und 1000g ST bei einer TA von 200. Sind 1000g RM, VersÀuerung 50% = 500g RM im Sauer, TA 200 = 1000g ST und 500g RM im Teig

Beispiel wopa: Der Roggenanteil ist immer 100%, wir versÀuern 50%
Macht 1000g RM, davon 500 im ST, bei einer TA von 200 = 1000g ST, 500g RM im Teig.

Hast du jetzt noch Fragen??????????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hilfe, Hilfe Du hast es immer noch nicht verstanden ich gebe es bald auf.

Noch einmal von vorne:

1. Der %-Satz des zu versĂ€uerten Mehles richtet nach der Roggenmehlmenge und der FĂŒhrungsart.
2. Der Roggenmehlanteil sind bei Berechnungen immer 100%
3. der versÀuerte Roggenanteil ist von der Roggengesamtmenge abzuziehen
4. verwendete Mehle die kein Roggen ist sind fĂŒr die Berechnung ohne Bedeutung

500g Roggenmehl + 500g Roggen-ST sind keine 100% sondern nur ca.33%

Begreife endlich das der %-Satz nicht der gesamte ST ist, sondern nur das darin verwendete Mehl.

Diese Bemerkung :
-----------------------
So lieber WOPA nach deiner Rechnung
500 Gramm Mehl und 500 Gramm vom Sauerteig
sind 100 % VersÀuerung nach WOPA
nach Pöt aber 50 %

ist von Dir ein böser Witz. GemĂ€ĂŸ Punkt 2 sind 750 g =100% bei einer TA von 200 vorausgesetzt.
500 g Mehl = 67% der Gesamtmehlmenge
250g g Mehl im ST = 33% der Gesamtmehlmenge

Bekomme langsam das GefĂŒhl Du verdrehst mit Absicht die Tatsachen.

Habe Dir beim Beispiel gezeigt, wie es korrekt gerechnet wird, bei anderen Mischungen etc. Àndert sich nur der %-Satz, die Berechnung aber bleibt.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !


Zuletzt bearbeitet von wopa am 28.12.2005, 18:24, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieterB
Fachmann (BĂ€ckermeister)
Fachmann (BĂ€ckermeister)


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:

GemĂ€ĂŸ Punkt 2 sind
750 g =100% bei einer TA von 200 vorausgesetzt.
500 g Mehl = 67% der Gesamtmehlmenge
250g g Mehl im ST = 33% der Gesamtmehlmenge

50%=versÀuerte Mehlmenge im VerhÀltnis zur Restmehlmenge


sch.eiss-egal, wie hoch die TA ist.

750g Gesamtmehl = 100%
500g RM = 67% vom Geamtmehl
VersĂ€uerung 50 % = 250g, weil das RM fĂŒr den Sauerteig mit 100% gleichgesetzt wird.

Der Weizenanteil spielt dabei keine Rolle.
Nur insofern, weil der Grad der VersÀuerung vom VerhÀltnis WM:RM abhÀngig ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HolzbÀcker
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 18:39    Titel: MĂŒll Antworten mit Zitat

noch mal Pöt schreibt

bei ROGGENBROT zwischen 33- 50 % VersÀuern


Zitat:
Wir benötigen mindestens genauso viel Sauerteig wie wir im Brotteig noch Roggenmehl dazu tun wollen, so bekommen wir ein mildes Brot.
Wir benötigen höchstens doppelt so viel Sauerteig, wie wir im Brotteig an Roggenmehl noch dazu tun wollen, so bekommen wir ein saures Brot


genau soviel Sauerteig heißt 1000 Gramm RM + 1000 Gramm RST
er schreibt er nimmt an Wasser und Mehl sind gleich im ST (TA 200)

so habe ich doch 500 Gramm Mehl + 500 Gramm Wasser im ST

Gesamtmenge der MEHLE sind 1500 Gramm (1000 Mehl + 500 vom ST)
500 von 1500 sind genau 33 Prozent
----------------------------------------------
nun die WOPA Methode bei 33 %
1000 Gramm Mehl
zu versĂ€uern sind 33 % das heißt 333 GRAMM
Wasser dazu 333 ml (TA 200) sind 666 Gramm Sauerteig
( hast Du so geschrieben und berechnet ?)
da fehlt was ?
---------------------------------------------
660 Gramm ST oder 1000 Gramm ST
was machen wir jetzt daraus ?

Thomas
_________________
Holzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DieterB
Fachmann (BĂ€ckermeister)
Fachmann (BĂ€ckermeister)


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

so langsam glaube ich, du willst uns Àrgern.

Vorher war von 1000g die Rede, VersÀuerung 50% = 500g RM im ST, Ta 200 = 1000g ST.

Jetzt redest du von 1500g RM. Bei einer VersÀuerung von 50% sind das 750g TA 200 = 1500g RM

Wenn wopa bei 1000g 33% versÀuert, sind es 333g, versÀuert er aber 33% von 1500, sind es 500g

So, mein letztes Posting zu diesem Thema, wopa schliesse mal den Thread. Böse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Willst Du mich jetzt wirklich Àrgern ?

Es kommt drauf an welche Roggenmehlmenge zu verbacken willst.
Willst Du 1000 g Roggen verbacken dann:

nun die WOPA Methode bei 33 %
1000 Gramm Mehl
zu versĂ€uern sind 33 % das heißt 333 GRAMM
Wasser dazu 333 ml (TA 200) sind 666 Gramm Sauerteig
( hast Du so geschrieben und berechnet ?)
da fehlt was ?
Also 667 g. Roggenmehl und 666g Sauerteig.

Willst Du aber 1500 g Roggen verbacken dann:
1000 g Roggenmehl und 1000 g Sauerteig.


Wo ist da das Problem ?

Auch von meiner Seite Ende der Durchsage - es wurde bereits alles gesagt.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan ohne login
Gast





BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo HolzbÀcker,

lies Dir in aller Ruhe Pöts Anleitung durch.
Pöt, wopa, DieterB, alle rechnen gleich.
Alle beziehen sich auf den Anteil Roggenmehl.
Vielleicht bist Du durch wopas Beispiel mit der TA 180 beim ST irritiert worden, fĂŒr den VersĂ€uerungsgrad ist das unerheblich.

Pöt gibt einen Spielraum an, innerhalb dessen Du Dich bewegen kannst.

Wopas Beispielrechnung bezog sich auf die DEF und ist vollkommen korrekt.
Wenn du nicht rechnen möchtest kannst Du Dich an folgende Grafik halten:




Copyright Arbeitsgemeinschaft Getreideforschong e.V., Detmold

Hier kannst Du die Werte ablesen.

GILT NUR FÜR DEF, 10% Anstellgut, 26°, 16h
Nach oben
HolzbÀcker
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 19:16    Titel: Naja Antworten mit Zitat

1. Ärgern will ich keinen
2. wenn ne Diskussion damit endet das ihr schließt ist nicht OK !
3. Ne ordentliche Antwort habe ich immer noch nicht

ich will doch nur folgendes wissen:

Will zb 1000 Gramm RoggenMehl nehmen !
So nun will ich ausrechnen wieviel Sauerteig ich dazu brauche.
um zB. 50 % zu vesÀuern - nicht mehr und nicht weniger
Diesen Sauerteig möchte ich dann herstellen.
Vieviel Saueteig muß ich machen .

die 1000 Gramm Mehl stehen bereit und genĂŒgend Mehl fĂŒr den Sauerteig ist vorhanden.

habe schon gute Antworten bekommen aber diesmal bin ich enttÀuscht.
Der ST Rechner vom WOPA rechnet auch falsch !

Wenn das nach Eurer Meinung so einfach ist nennt mir doch die Formel.


Holzige GrĂŒĂŸe
_________________
Holzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DieterB
Fachmann (BĂ€ckermeister)
Fachmann (BĂ€ckermeister)


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

wopa's Rechner rechnet richtig.
DafĂŒr habe ich gesorgt.

War eine Schweine-Arbeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HolzbÀcker
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 19:53    Titel: nochmal Antworten mit Zitat



OK die Tabelle ist OK -issmir auch klar.
Wenn wir vom Roggenbrot links ausgehen sind 30 % zu versÀuern.

Muss ich jetzt die 30 % Roggenmehl [b]davon wegnehmen fĂŒr den Sauerteig.
oder zusÀtzlich welchen machen ?[/b]

Das ist nÀhmlich der Kernpunkt bei der ganzen Rechnerei.
_________________
Holzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wurde bereits hier mehrfach gesagt, alleine mein Beispiel beantwortet diese Frage.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HolzbÀcker
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 20:55    Titel: alles klar Antworten mit Zitat

Hallo
ALLES KLAR
War ein Denkfehler Traurig

Wenn einer gesagt hÀtte bei 1000 Gramm Roggen Mehl und
40 % VersÀuerung nimmste 400 Gramm weg und machst davon Sauerteig.

FĂŒr das Rezept haste dann aber nur noch 600 Gramm Mehl
stimmen alle Rechnungen.



Könnt Ihr mich noch leiden.
Sonst hab ich ĂŒberhaupt kein Freund mehr.

Thomas
_________________
Holzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dietmar
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 28
Wohnort: in der NĂ€he vom Phantasialand

BeitragVerfasst am: 28.12.2005, 23:45    Titel: Monheimer Salzsauer? Antworten mit Zitat

Hallo,

....schnippel
1-Stufige-FĂŒhrung =40%
2-Stufige-FĂŒhrung =50%
3-Stufige-FĂŒhrung =48%
Berliner Kurzsauer = 59%
Monheimer Salzsauer Verfahren = 45%
schnappel....


Was ist das Monheimer Salzsauer Verfahren???

und welches Monheim ist gemeint???

(Bin in Monheim am Rhein geboren - wÀre echt ein Zufall....)
_________________
liebe GrĂŒĂŸe
Dietmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 29.12.2005, 00:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dietmar,

weis nicht ob diese ST-FĂŒhrung in Monheim/Rhein entwickelt worden ist, fand bisher keine nĂ€here Angaben kann aber sein.

Bei dem Monheimer-Salzsauer-Verfahren handelt es sich um eine 1-Stufen-FĂŒhrung bei der 2% Salz dazugegeben wird. Diese Salzmenge wird dann spĂ€ter beim Brotteig verrechnet.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 29.12.2005, 01:15    Titel: Re: alles klar Antworten mit Zitat

Sehr schön Thomas, dann haben wir ja die Zangengeburt mit positiven Ende durchgefĂŒhrt. Sehr glĂŒcklich

Gehe mal davon aus, Du hast 1000 g Weizenmehl unterschlagen(Mischbrot) Winken ansonsten sind es 30-35% VersĂ€uerung (Roggenbrot) bei der 1-Stufen-FĂŒhrung. Aber ich sehe, Du hast es jetzt verstanden.

Dein Beispiel (1000g Roggen zu 40%) stimmt jetzt jedenfalls den Zahlen nach.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieterB
Fachmann (BĂ€ckermeister)
Fachmann (BĂ€ckermeister)


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 29.12.2005, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

In welchem Monheim denn sonst????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HolzbÀcker
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 29.12.2005, 15:20    Titel: prima Antworten mit Zitat

Bin doch selber zufrieden das ich es verstanden habe.

Bin leider so muß alles genau wissen - habe natĂŒrlich auch mal eien Aussetzer und habe nachher selbst gedacht ob ich blöd bin.

BĂ€ckerwitz:

2 HobbybÀcker = 3 Blöde

Thomas
_________________
Holzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am NĂŒtzenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 29.12.2005, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
Hallo Dietmar...Bei dem Monheimer-Salzsauer-Verfahren handelt es sich um eine 1-Stufen-FĂŒhrung bei der 2% Salz dazugegeben wird


ErgÀnzung: Es ist eins der heutzutage am hÀufigsten angewandten Verfahren bei der industriellen Fertigung.

[urlhttp://www.agfdt.de/loads/merkblat/mb73.pdf]Monheimer Salzsauer[/url]
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3307

BeitragVerfasst am: 06.01.2006, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

*kopfschĂŒttel-ĂŒber-den-Thread*
_________________
Habe die Ähre!

Pöt

Bitte keine Hilfeanfragen zu Sauerteig oder Rezepten
per PM, KM oder I-Mehl stellen! DafĂŒr ist das Forum da!

_______________

Mein Blog, mein Shop, mein Buch!
FreelancerIT-Dienstleistung .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> AnfĂ€nger und ihre Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->