www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Dinkel-Buns - einfach u. soft

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Hefeteig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14326
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 21:34    Titel: Dinkel-Buns - einfach u. soft Antworten mit Zitat

Einfach und unkompliziert in der Herstellung, aber trotzdem schön weich, soft und lecker.
Die Buns lassen sich gut auf Vorrat herstellen, schmecken kurz aufgetoastet auch nach 2 Tagen noch lecker.
Man kann die Buns auch gut einfrieren, ich schneide sie vor dem Tiefkühlen auf,
vor dem Verzehr auftauen lassen und Schnittflächen kurz auf od. unter Grill legen.






Dinkel-Buns – einfach und soft – 6 Stück ca. 10 cm ø

295 g Dinkelmehl 630
6 g Flohsamenschalen
10 g Honig
6 g Salz
6 g Hefe
35 g Butter weich, nicht flüssig
10 g Eigelb
3 g Dinkelkraft - alternativ 1,5 g Backmalz aktiv und 0,2 g Acerolapulver od. 4 g Acerolasaft
165 g Wasser
ca. 20 g Milch

Autolyse: Hälfte des Mehls mit Flohsamenschalen und Wasser vermischten, ca. 30-60 Min. quellen lassen.

Teigherstellung: Autolyseteig mit restlichen Zutaten verkneten. Teig ist eher fest, sollte nicht zu weich werden.

Knetzeit:
ca. 10 Min.
Teigtemperatur: ca. 22-24°

Teigruhe: Nach dem Kneten den Teig in eine leicht geölte Box/Schüssel legen und ca. 40 Min. ruhen lassen. Nach 20 Min. 1x aufziehen/falten. Abdecken damit der Teig nicht austrocknet.

Aufarbeiten: Teig nochmals aufziehen/falten, ca. 5 Min. entspannen lassen, dann in ca. 90-100 g schwere Stücke teilen, rund schleifen, auf Backpapier legen od. in Formen/Ringe einlegen, etwas flach drücken, abdecken und gehen lassen.




Stückgare: ca. 60 Min. bis zur vollen Gare gehen lassen, Oberfläche leicht befeuchten und ggf. mit Sesam od. Chia bestreuen, leicht andrücken.

Backen: Oberfläche der Buns nochmals mit Wasser einsprühen und mit Schwaden anbacken bei ca. 230-240° - nach ca. 10 Min. Schwaden ablassen, Ofentüre kurz öffnen.
Backzeit gesamt: 12-15 Min. - hell ausbacken, die Buns sollten keine feste Kruste bekommen.

Variationen
Zusätzlich noch ca. 50 g Lievito Madre zugeben
Statt Milch, Joghurt od. Buttermilch zugeben

Schwarze Buns:
30-50 g Aktivkohle in wenig Wasser auflösen und unterkneten.

(Rezeptvorlage von Markus Messemer, von mir modifiziert)

Rezepttabelle Baisis 1 kg Mehl:
https://www.dropbox.com/s/o2nbo4sg3od2m8i/Buns%20Dinkel%20mit%20Hefe.xlsx?dl=0
Gewünschte Teigmenge bei Multiplikationsbasis (rotes Feld oben Mitte) eingeben, Zutaten werden entsprechend umgerechnet.

Blankotabelle gibt es hier kostenlos:
https://www.brotkruemel.com/blog/rezepturtabelle-fuer-hobbybaecker





Leider sieht man auf dem Bild nicht so gut, wie soft die Krume ist.

_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 13.08.2017, 11:08, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14326
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Es muss nicht immer Fleisch sein, auch Veggie-Burger können lecker schmecken Winken

Quinoa–Paddys für Burger ca. 6 Stück

100 g Quinoa bunt
230 ml Gemüsebrühe
2 Möhren
1 kleine Stange Lauch - alternativ 3 Frühlingszwiebeln
75 g Frischkäse
75 g Quark
½ TL Johannisbrotkernmehl – alternativ 1 TL Speisestärke
1 TL Flohsamenschalen – alternativ 2 TL Chiasamen
2 EL zarte Haferflocken
2 EL Petersilie gehackt
1-2 Msp. Paprikapulver geräuchert
½ TL Rauchsalz
Kräutersalz
Pfeffer frisch gemahlener


Zubereitung
Quinoa mit warmem Wasser abspülen/waschen, um die Bitterstoffe zu entfernen, dann in die kochende Gemüsebrühe geben, ca. 20 Minuten abgedeckt köcheln lassen, dann ca. 5 Minuten ausquellen und etwas abkühlen lassen.
Möhre schälen, waschen und grob raspeln.
Lauch (Frühlingszwiebeln) putzen, waschen und in sehr feine Ringe schneiden.

Quinoa mit den restlichen Zutaten verkneten, ca. 5-10 Min. ruhen lassen, dann mit feuchten Händen zu 6 Bratlingen formen.
Bratlinge im Backofen bei ca. 220° ca. 25 Min. backen.
Beim Backen in der Form, 20 Min. mit Form und 5 Min. ohne Form backen.

Paddys lassen sich gut auf Vorrat herstellen, sie halten ich gekühlt 2-3 Tage, man kann sie auch gut einfrieren, vor Verzehr nochmals kurz erhitzen.


(Rezeptidee von Mühlers-Mühle, von mir etwas modifiziert)



Veggie-Cheese-Burger

_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 13.08.2017, 00:35, insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1483
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, das wird meine Nachbarin freuen. Die darf keinen Weizen.

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
...
100 g Quinoa bunt
230 ml Gemüse
2 Möhren
...

Meinst Du wirklich 230 ml Gemüse
oder eher 230 ml Gemüsebrühe?
_________________
Herzliche Back-Grüße aus Westfalen!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14326
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 23:57    Titel: Antworten mit Zitat

Der mit dem Teig tanzt hat Folgendes geschrieben:
Oh, das wird meine Nachbarin freuen. Die darf keinen Weizen.


Meinst Du wirklich 230 ml Gemüse
oder eher 230 ml Gemüsebrühe?


Ja, da fehlt die Brühe Winken hab ich ergänzt. Danke für den Hinweis Smilie
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Hefeteig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->