www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Brot / Brötchen einfrieren

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wolkenland
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.12.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 29.08.2017, 17:53    Titel: Brot / Brötchen einfrieren Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

nachdem das mit dem Backen jetzt super klappt und die ganze Familie mit den Ergnebnissen zufrieden ist, geht es an die Überlegung, wie bringe ich am besten das Brot für 3 Wochen zu unserem Urlaubsort.

Zu Hause habe wir schon mal etwas experimentiert => leider nur mit mäßigen Erfolg.
Das eingefrorene Brot (egal ob Scheibe, 1/4 oder ganzes Brot) bekamen nach ca. 1 Woche einen Gefrierbrand.
Das hat sich auch nach dem Auftauen auf den Geschmack und das Gefühl im Mund ausgewirkt.

Wer hat ähnliche Probleme / Fragen zu diesem Thema?

Meine nächste Versuchsreihe wird jetzt ein Vakuumiergerät sein.
Damit denke ich, die Physik des Gefrierbrandes etwas zu überlisten da die Beutel dicht sind und kaum Luft enthalten.

Ich habe mit einem günstigen Gerät probiert es aber wegen geplatzter Schweißnähte wieder zurück gegeben.
Nächste Woche werden wir uns ein Semiprofigerät holen, Wir wollen auch noch andere Sachen ( Fleisch , Käse und Wurst ) halt- und lagerbar machen.

Die Gerätetypen will ich hier nicht nennen, bei Bedarf einfach ein PM an mich.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit Vakuum und Brot.

Im Forum habe ich dazu leider nichts erschöpfendes gefunden.


Gruß Günter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1534

BeitragVerfasst am: 30.08.2017, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Günter,
im Brotbackforum gibt es dazu einen Beitrag.
https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/viewtopic.php?nxu=77934371nx46130&f=6&t=6552&p=161279&hilit=einfrieren#p161279
Brot/Brötchen lassen sich schlecht vakkumieren, weil du dann die Krume zusammenziehen würdest.
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolkenland
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.12.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 30.08.2017, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

moeppi hat Folgendes geschrieben:
Hallo Günter,
im Brotbackforum gibt es dazu einen Beitrag.
https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/viewtopic.php?nxu=77934371nx46130&f=6&t=6552&p=161279&hilit=einfrieren#p161279
Brot/Brötchen lassen sich schlecht vakkumieren, weil du dann die Krume zusammenziehen würdest.


Hallo Birgit,

Ich glaube mit wenig Unterdruck sollte es zumindest für den Urlaub gehen.

Andere Frage, geht Deine Internetseite nicht?

Gruß Günter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hermann.
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 99
Wohnort: Unterallgäu

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 06:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Günter,

ich hatte auch das Problem "Gefrierbrand". Meine Brote schneide ich in Scheiben und friere sie dann ein. Ohne Vakuum.

Seit ich den Gefrierschrank rechtzeitig vor dem Einfrieren auf Superfrost (30 Grad) einstelle hatte ich kein Problem mit Gefrierbrand mehr. Versuchs mal, vielleicht hilfts.
_________________
Viele Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 806
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 07:39    Titel: Re: Brot / Brötchen einfrieren Antworten mit Zitat

Wolkenland hat Folgendes geschrieben:
... wie bringe ich am besten das Brot für 3 Wochen zu unserem Urlaubsort.

Ebendort Brot backen geht nicht? Um welchen Urlaubsort bzw welche Art von Urlaub handelt es sich?

---

Also mir wär' das echt zu blöd, für 3 Wochen eingefrorenes Brot mit zu nehmen. Soooo gut ist eingefroren gewesenes auch nicht, der Transport davon auch umständlich ... ich denke das kleinere Übel ist, wenn keine Backmöglichkeit da ist, einen Bäcker zu suchen, der annehmbares Brot macht - irgend eine Sorte wird ja genießbar sein. Sogar in den USA ließ sich in sehr großen Supermärkten Roggen- oder Körndlbrot finden, auch hab' ich im Wohnmobil auf Tour ebendort mal Roggenmischbrot gebacken (während eine Elchkuh bei der Türe herein geschaut und zugesehen hat Winken ).

Außerdem denke ich, dass man im Urlaub ruhig Produkte der Region genießen und kennen lernen sollte - dass Leute ihre Lebensmittel, ihre Nudeln und ihr Bier von daheim mitnehmen, kann ich ohnedies nicht nachvollziehen. Schließlich gehört es ja zum Urlaub dazu, einmal über den Tellerrand zu schauen und Neues kennen zu lernen - woanders gibt's auch gute Lebensmittel, man muss sie nur finden. My2cent. Nur auf Motorradurlaub in Südafrika hatte ich (verpacktes) Brot & Dauerwurst mit - das hatte aber eher so Expeditionscharakter.

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Espresso-Miez
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Günter,

"Das eingefrorene Brot (egal ob Scheibe, 1/4 oder ganzes Brot) bekamen nach ca. 1 Woche einen Gefrierbrand."

Ich kann das ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Da wir nur ein 2-Personen-Haushalt sind habe ich immer verschiedenes Brot in der TK-Truhe liegen. Meistens schneide ich es am Tag nach dem Backen in Scheiben, lege diese dann wieder zusammen wie es vorher als Laib zusammen war und friere dieses bei -20°C in einem ganz normalen Gefrierbeutel (no-name) ein. In den folgenden Wochen kann ich je nach Appetit und Bedarf einzelne Scheiben rausnehmen und bei Raumtemperatur auftauen lassen. 6-8 Wochen waren dabei noch nie ein Problem.

Schwieriger schätze ich eher den Transport von gefrorenem Brot. Oder bist DU im Wohnmobil mit Gefrierschrank unterwegs?

Ich selbst ess im Urlaub auch lieber landestypisch, wie auch Reinhard schon beschrieben hat: Land und Leute und deren Küche kennenlernen Smilie
_________________
Liebe Grüße von der Miez
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1534

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
das landestypische Brot aus Holland schmeckt uns nicht Winken , von daher nehme ich auch immer eingefrorenes Brot mit. Ein Gefrierfach ist im Haus.
Einige Aufbackbrötchen (diese in Folie, gibt es auch bei ALDI) werden auch mitgenommen.
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolkenland
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.12.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Espresso-Miez hat Folgendes geschrieben:
Hallo Günter,

"Das eingefrorene Brot (egal ob Scheibe, 1/4 oder ganzes Brot) bekamen nach ca. 1 Woche einen Gefrierbrand."

Ich kann das ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Da wir nur ein 2-Personen-Haushalt sind habe ich immer verschiedenes Brot in der TK-Truhe liegen. Meistens schneide ich es am Tag nach dem Backen in Scheiben, lege diese dann wieder zusammen wie es vorher als Laib zusammen war und friere dieses bei -20°C in einem ganz normalen Gefrierbeutel (no-name) ein. In den folgenden Wochen kann ich je nach Appetit und Bedarf einzelne Scheiben rausnehmen und bei Raumtemperatur auftauen lassen. 6-8 Wochen waren dabei noch nie ein Problem.

Schwieriger schätze ich eher den Transport von gefrorenem Brot. Oder bist DU im Wohnmobil mit Gefrierschrank unterwegs?

Ich selbst ess im Urlaub auch lieber landestypisch, wie auch Reinhard schon beschrieben hat: Land und Leute und deren Küche kennenlernen Smilie


Hallo Miez,

wenn wir eine "normale" Familie wären würde ich Dir sofort zustimmen.

Meine Frau hat leider masive Probleme mit Allergien usw, daher sind wir schon seit längeren auf selbst gebackene Brote und Brötchen umgestiegen ( incl. Mehl vom Biobauern selbst mahlen).
Wir fahren immer mit dem Wohnwagen und einer großen Gefrierbox in den Urlaub. so kam dann auch die Frage warum ist unser Brot in der Box mit Gefrierbrand geschädigt???

Ich hoffe Du verstehst jetzt warum wir es so machen.

Gruß Günter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3136
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Günter,

verstehe ich Dich richtig?
Die Probleme mit dem Gefrierbrand hast Du hauptsächlich in der Gefrierbox?

Dazu meine Erfahrung aus unserem letzten WoMo-Urlaub, ich habe im intrgierten Frosterfach auch Brot mitgenommen, durch die wechselnden Stromquellen - Batterie, Gas & 220V aus der Steckdose- schwanken wohl die Frostertemperaturen so sehr, dass das Brot immer wieder zu "warm" wird.
Ich denk mal, dass dadurch die Qualität leidet.

LG Uta

PS: vielleicht wäre der OMNIA was für Euch
Leider habe ich keine Erfahrung mit dem Teil
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolkenland
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.12.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 01.09.2017, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uta,

die Box hat konstant -18 Grad.
Das Fach im Kühlschrank des Wohnwagens ist, wie du schon richt beschrieben hast, sehr anfällig für Änderung der Versorgungsquelle und somit schwank auch die Kühlleistung.


Bei uns im Tiefkühler haben wir auch das Problem. Hier aber nicht nur mit Brot sondern auch wie am Anfang beschrieben mit Fleisch und Gemüse. Hier scheint die Verpackung mit zuviel Luft (da schlägt die Physik zu) und die Zeit bis zum Herausnehmen das große Problem zu sein.
Daher möchte ich zumindest bei der Verpackung auf Nummer sicher gehen.

Gruß Günter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Espresso-Miez
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 01.09.2017, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Günter,

als ich gelesen hatte, wegen Allergien, etc, dachte ich zunächst, es liegt vielleicht an einer bestimmten Mehl-/ Getreide-/ oder Pseudogetreide-Sorte, die das Frosten nicht so gut verträgt. Wenn Du das Problem aber auch mit Fleisch und Gemüse hast, scheidet dieser Aspekt wohl aus.
Tut mir leid, Tipps dagegen hab ich nicht, weil ich das Problem so nicht habe.
Ich lasse meine Brotscheiben meistens zusammenliegend auftauen, in ein Tuch Küchenrolle gewickelt (damit das Kondenswasser keinen Brot-Matsch macht), und dieses zusammen in eine Plastiktüte, oft eine wieder verwendete Brotzeit-Tüte oder ein Zip-Lock-Beutel, der auch mehrfach verwendet wird.

Ich hoffe, Du kommst der Ursache für Deinen Gefrierbrand auf die Spur und kannst dem entgegenwirken!
_________________
Liebe Grüße von der Miez
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scarabeo
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 13.07.2016
Beiträge: 65
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.09.2017, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
ich back inzwischen immer 2 Brote gleichzeitig und friere 1 1/2 Brote ein. Dazu ziehe ich die Brote ins Vacuum. Der Trick ist das man das abpumpen der Luft rechtzeitig unterbrechen muß und dann gleich zuschweißen muß. So haben wir über 2 Wochen jeden Tag frisches Brot für die Arbeit zum mitnehmen.
Auftauen lasse ich das Brot über Nacht in der Tüte im Kühlschrank.
_________________
Viele Grüße!
Scarabeo
-------------------------------------------------
Der im wahren Leben Norbert gerufen wird
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Theresa
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 13.09.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 19.09.2017, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne Vaccumierer geht es auch. Ich gebe das halbe Brot in den Gefrierbeutel, halte den Beutel zu, stecke einen Trinkhalm hinein und sauge die Luft heraus, dann Tüte sofort zudrehen und verschließen. Klappt wunderbar, ohne Gefrierbrand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuergenPB
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2016
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 19.09.2017, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir im Februar einen Kammervakuumierer gekauft (SOWAS). Seitdem wird fast alles, was in den Froster kommt, vorher vakuumiert. Es gibt seitdem keine Probleme mehr mit Eisbildung in den Tüten oder Gefrierbrand.

Brot friere ich grundsätzlich nicht ein.
Wenn es denn sein müßte, würde ich es als Scheiben aufschneiden und dann portionsweise vakuumieren und einfrieren.
_________________
Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 806
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 19.09.2017, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab' zum Einfrieren ein ziemlich kritisches Verhältnis - vieles schmeckt danach einfach nicht mehr so. Für mich bleibt's eine Notlösung, die vermieden werden sollte.

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scarabeo
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 13.07.2016
Beiträge: 65
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 22.09.2017, 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

@Hobbykoch 17

So geht es mir auch. Aber beim Brot habe ich mich eines besseren belehren lassen. Allerdings friere ich unsere Brote nur für 2 bis 3 Wochen ein. So haben wir immer fast frisches Brot auf dem Tisch.
_________________
Viele Grüße!
Scarabeo
-------------------------------------------------
Der im wahren Leben Norbert gerufen wird
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->