www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Thermobox Wandstärke

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Küchen- und Backzubehör
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 13.02.2018, 10:56    Titel: Thermobox Wandstärke Antworten mit Zitat

Hallo.

Ist hier dick wirklich besser? Anders gefragt, hält eine Wandstärke von 5 cm die Wärme länger, als eine mit 2 cm, oder ist es allein die Eigenschaft von Styropor als Wärmespeicher?

Hintergrund meiner Frage, meine derzeitige 2 cm Box braucht ordentlich Wärme, in Form von 2 Gläsern mit sehr heißem Wasser, um den Sauerteig über einen Zeitraum von 15 Stunden bei fallenden Temperaturen auf eine Endtemperatur von 23° zu bringen. Nachteil hierbei, die Anfangstemperatur muss sehr hoch sein, zu hoch für meinen ST, denn er war viel zu früh fertig.

Meine Überlegung ist, die Anfangstemperatur des Heizwassers zu senken, sowie die Wassermenge in den Gläsern selbst. Funktioniert das mit einer größeren Wandstärke?
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 13.02.2018, 11:51    Titel: Re: Thermobox Wandstärke Antworten mit Zitat

Jürgen33 hat Folgendes geschrieben:
... hält eine Wandstärke von 5 cm die Wärme länger, als eine mit 2 cm, oder ist es allein die Eigenschaft von Styropor als Wärmespeicher?
Hallo Jürgen, Styropor ist kein Wärme-Speicher, sondern ein Wärme-Isolator.
Es verhindert, dass Wärme durch diese Isolation "hindurchwandern" kann / geleitet wird. Dein Wärme-Speicher ist das heiße Wasser in den Glasflaschen.
Zitat:
Hintergrund meiner Frage, meine derzeitige 2 cm Box braucht ordentlich Wärme, in Form von 2 Gläsern mit sehr heißem Wasser, um den Sauerteig über einen Zeitraum von 15 Stunden bei fallenden Temperaturen auf eine Endtemperatur von 23° zu bringen. Nachteil hierbei, die Anfangstemperatur muss sehr hoch sein, zu hoch für meinen ST, denn er war viel zu früh fertig.
Meine Überlegung ist, die Anfangstemperatur des Heizwassers zu senken, sowie die Wassermenge in den Gläsern selbst. Funktioniert das mit einer größeren Wandstärke?
Die Nutzanwendung aus dieser Information oben ist, dass Du, um "mehr Wärme" in der Box zu halten, die Wandstärke zwar dicker machen kannst, Du damit aber nur weniger Wärme verlierst. Der eigentliche Speicher ist das Wasser und damit die Wasser-Menge.
Natürlich ist die Wasser-Temperatur auch wichtig. Bei gleicher Wasser-Menge kannst Du mit einer höheren Wasser-Temperatur eine größere Wärme-Menge speichern. Da besteht dann nur die Gefahr der Überhitzung, aber das hast Du ja schon erwähnt!
Also mehr Wasser rein, auch gerne in geschlossenen Flaschen, am besten PET und nicht Glas. Glas hat bei gleichem Inhalt einen größeren Durchmesser! Glasflaschen sind meistens rund. Solche PET-Flaschen gibt es oft als Getränkeflaschen mit 0,5 l mit quadratischem Querschnitt. Die lassen sich viel dichter stapeln, auch liegend, als runde Flaschen! PET als Material spielt in diesem Fall keine Rolle, da der Inhalt, das Wasser, mit dem ST ja nicht in Berührung kommt! Cool
Und dieses Wasser dann mit einer Anfangs-Temperatur, die nicht wesentlich über der maximalen Temperatur liegt, die Du in der Box erreichen willst. Falls es da drinnen dann zu kühl wird, abgekühlte Wasserflaschen gegen wärmere auswechseln. Das geht ruck-zuck und macht Deinem ST nichts aus! Auf den Arm nehmen

Ich sags ja! Physik beim Backen! Sehr glücklich

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 13.02.2018, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Petrowitsch.

Heute bereue ich, dass ich im Physikunterricht mehr mit Abwesenheit geglänzt habe. Smilie Na ja, du hast mir ja zum Glück Nachhilfeunterricht gegeben, danke dafür. Abgekühlte Wasserflaschen gegen wärmere auszutauschen, öhm, das wäre dann bei mir nachts um 2. Aber wozu gibt es Wecker? Auf den Arm nehmen

Nee mal im ernst. Danke auch für den Tipp mit den PET Flaschen, werde mir einige besorgen. Wollte eh als Frage nachreichen, welches Material sich am besten als Wärmespeicher eignet. Hatte zwar auch vor, die Glasflaschen gegen Wärmflaschen auszutauschen, aber ich bleibe zunächst bei PET.
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 13.02.2018, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Jürgen33 hat Folgendes geschrieben:
... Abgekühlte Wasserflaschen gegen wärmere auszutauschen, öhm, das wäre dann bei mir nachts um 2. Aber wozu gibt es Wecker? Auf den Arm nehmen
Geschockt Uiiii, Du bist ja ein richtiges Ass in Thermodynamik! So weit gerechnet hab ich das jetzt noch nicht! Pöt huldigen
Zitat:
... Wollte eh als Frage nachreichen, welches Material sich am besten als Wärmespeicher eignet.
Eigentlich ist Wasser ein sehr guter Wärmespeicher! Daher verwendet man es auch als Medium in Heizungsanlagen, wo man(n) die Wärme von der Wärmequelle (Ofen, Heizofen, Fernwärmeanlage) zum Verbraucher bringt.
Das wäre jetzt das Wasser in den PET-Flaschen zum ST in der Box.
Gut, technisch könnte man(n) ja so eine Heizungsanlage für den ST tatsächlich als Warmwasser-Heizung aufbauen! Cool
Aber das wäre dann doch mit sehr großen Kanonen auf sehr kleine Spatzen geschossen! Auf den Arm nehmen

Also, viel Erfolg mit den PET-Flaschen! Pöt huldigen

Herzliche Grüße

PETrowitsch (#56)

PET: sämtliche Übereinstimmungen mit lebenden Personen oder deren Namen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt! Sehr glücklich
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 13.02.2018, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Danke PET. Hab` auch richtig Spässken, mit geringen Mitteln das Optimum herauszuholen. In diesem Moment liegen 2 Wärmflaschen in der Box. Mal sehen, welche Temperatur nach 15 Stunden noch übrig ist. Danach kommen PET Flaschen dran, die ich heute gekauft habe. Und wenn all das nichts bringt, werde ich ein paar Euros locker machen und mir ein Heizkabel kaufen, das ich per Zeitschaltuhr abschalten kann. Cool
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 13.02.2018, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen,

Glück Auf!

Pöt huldigen Pöt huldigen Pöt huldigen Pöt huldigen

Und schreib / zeig bitte, was dabei rauskommt! Auf den Arm nehmen

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 970
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, südliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Ihr versprecht, mich nicht zu schlagen, dann verrate ich Euch, dass ich eine Box mit Glühbirne drin hab, steht auf einer Untertasse, die Fassung ist in einer leeren Konservendose montiert, damit es in der Box dunkel bleibt. Mehr Wärme? Größere Glühbirne. Weniger Wärme? Kleinere Glühbirne (also - äh - jeweils die Watt, nicht das Format Winken )
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Paninoteca hat Folgendes geschrieben:
Wenn Ihr versprecht, mich nicht zu schlagen, dann verrate ich Euch, dass ich eine Box mit Glühbirne drin hab, steht auf einer Untertasse, die Fassung ist in einer leeren Konservendose montiert, damit es in der Box dunkel bleibt. Mehr Wärme? Größere Glühbirne. Weniger Wärme? Kleinere Glühbirne (also - äh - jeweils die Watt, nicht das Format Winken )
Winken Hallo Ilona, willkommen im Club! Cool

Das ist eine sehr schwierige Frage!
Dazu müsste ich wissen, wie Du Deine Box schaltest / steuerst / regelst?!

a) Nur durch Ein- / Ausstecken des "Kleinheizkörpers" und dann heizt der so vor sich hin?
b) Hast Du da ein Schaltgerät drinnen, daneben, dabei, das temperaturgesteuert das Ein- und Ausschalten besorgt (Thermostat)?!

Eine mögliche Antwort zu a)
Wenn der "Kleinheizkörper" die ganze Zeit eingeschaltet ist, dann gibt es irgenwann einen Stillstand der Innentemperatur in der Box! Das ist dann der Fall, wenn die erzeugte Wärme gleich der "hinausgeströmten" Wärme ist! Die genaue Gradzahl ist dabei ungewiss und z.B. von der Umgebungstemperatur / der Wandstärke der Box usw. abhängig. In diesem Fall würdest Du durch eine höhere Watt-Zahl die Innentemperatur erhöhen, weil das Gleichgewicht erst weiter oben eintritt!

Eine mögliche Antwort zu b)
In diesem Fall ist die gewählte Innentemperatur durch die Einstellung am Thermostaten vorgegeben. Der schaltet den "Kleinheizkörper" so oft und so lange ein, wie es erforderlich ist.
Bei Änderung der Watt-Zahl nach oben wird die jeweilige Temperatur-Differenz, bei der der Thermostat schaltet, durch die höhere Heizleistung schneller ausgeglichen!

Frage:
Warum muss es in Deiner Box dunkel sein?

Mögliche Antwort:
Einen ST in die Sonne zu stellen, also z.B. im Sommer auf die Fensterbank, ist kontraproduktiv! Im Sonnenlicht, vor allem im direkten, ist eine Menge UV-Strahlung, und die ist für viele Mikro-Organismen (MO) schädlich bis tödlich! Beschreibung
Bei Glühlampenlicht ist das nicht der Fall, das enthält (bei normalen) Glühlampen keinen UV-Anteil! Beschreibung
Es gäbe da noch eine Antwort, die auf die Wirkung von Wärmestrahlung, Wärmeleitung usw. beruht!

Deine Antwort: ?? Winken

Höchst interessiert!

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 867
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Paninoteca hat Folgendes geschrieben:
... die Fassung ist in einer leeren Konservendose montiert, ...

Mir steigen die Grausbirnen auf. Ich hoffe, die Fassung ist wenigstens aus Metall und die Dose geerdet. Eigentlich sollte auch das Kabel hitzeresistent sein...

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hobbykoch17 hat Folgendes geschrieben:
Paninoteca hat Folgendes geschrieben:
... die Fassung ist in einer leeren Konservendose montiert, ...
Mir steigen die Grausbirnen auf. Ich hoffe, die Fassung ist wenigstens aus Metall und die Dose geerdet. Eigentlich sollte auch das Kabel hitzeresistent sein... LG Reinhard
Hallo Reinhard, das ist alles nicht so schlimm, wie es Dir jetzt vorkommt! Sehr glücklich

Sie hat (noch) nichts über die Spannungen ausgesagt, alle ihre Angaben gehen bei 12 oder 24 Volt genau so, meine Antworten ebenfalls! Cool
Glühlampenfassungen gibt es sehr wohl aus hitzebeständigen Kunststoffen / Plasten.
Wenn die Box als schutzisoliertes Gehäuse ausgeführt ist, dann darf sie da drinnen noch nicht mal einen Schutzleiter leitend anschließen! Sehr glücklich
Und falls das dann doch alles irgendwie in die gehobeneren Spannungs-Ebenen abschweift, dann kann sie jederzeit diesen Kurs absolvieren und dann darf sie (fast) so viel wie ich! Auf den Arm nehmen

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Glühbirne? Ja habe ich eine Zeitlang auch genutzt. Doch sie hang, an einem Verlängerungskabel baumelnd, am Backofenrost. Jetzt bin ich dabei, das ganze in eine Thermobox zu verlegen. Und damit komme ich zu meinem ersten Zwischenbericht. 2 Wärmflaschen führten zu einer Endtemperatur, nach 15 Stunden, von gerade mal 20° und……..es roch nach Gummi in der Box.

Vor 45 Minuten habe ich 3 x 0,5 Liter PET Flaschen reingestellt und wollte eigentlich die 15 Stunden abwarten. Doch da mein 5% ASG-ST unter ähnlichen Bedingungen zu früh fertig war, habe ich gerade einen Blick auf das Innenthermometer riskiert, und siehe da, mit 45° hatte es fast Saunatemperatur. Nun weiß ich natürlich nicht, in wie weit sich diese hohe Temperatur auf den ST auswirkt, falls sie ihn überhaupt erreicht. Und vermutlich wird die Temperatur noch weiter steigen.

Wenn dem so ist, werde ich nur 2 PET Flaschen in die TB stellen.
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 970
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, südliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Deine Antwort: ?? Winken

..ob ich vielleicht doch lieber die Schläge genommen hätte .. Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Geschockt

@Reinhard: Die Lampenfassung ist natürlich NICHT aus Metall, dann würde sie ja vollständig unter Strom stehen. Ob es jetzt eine alte keramische oder eine neuzeitliche aus Kunststoff oder Bakelit oder was auch immer - - habe ich vergessen.

Hier http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=114140&highlight=hobbythek#114140 habe ich das Teil schon mal erwähnt, ohne dass es so eine stürmische Reaktion hervorgerufen hat.

Geschaltet, gesteuert oder geregelt wird da nix. Es gibt an oder aus. Entstanden ist das Teil als Wärmereaktor für selbstgemachten Joghurt: Abends in Portionsbehälter gefüllt, in die Box gestellt, morgens Joghurt fertig und in dem Kühlschrank geräumt. Die gesamten Vor-Überlegungen in Bezug auf die Wärmemenge hat Jean Pütz erledigt: Die Dicke der Platten, die Größe der Platten, die handelsübliche Verfügbarkeit an Formaten, dass möglichst wenig Verschnitt anfällt, die Stärke der Glühlampe bis hin zum Format der geleerten und gesäuberten Konservendose. Ich habe das (was eigentlich so gar nicht meine Art ist) einfach mal geglaubt.
Wenn die Box jetzt den Sauerteig wärmt, dann ist sie die halbe Reifezeit an, dann ziehe ich den Stecker und dann fällt ganz langsam die Temperatur.

Dunkel muss sie nur sein, wenn man mal Dunkelkeimer wie Stiefmütterchen darin vorziehen will.

Der Strom kommt aus der Steckdose Sehr glücklich - volle Pulle. Wie bei allen altmodischen Lampen. Ich habe die 1988 gebaut - waren da schon Trafos erfunden Winken
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Jürgen33 hat Folgendes geschrieben:
... Vor 45 Minuten habe ich 3 x 0,5 Liter PET Flaschen reingestellt und wollte eigentlich die 15 Stunden abwarten. Doch da mein 5% ASG-ST unter ähnlichen Bedingungen zu früh fertig war, habe ich gerade einen Blick auf das Innenthermometer riskiert, und siehe da, mit 45° hatte es fast Saunatemperatur.
Siehst Du, daher mein "Funk-Thermometer"! Sehr glücklich
Spaß beiseite: Wie hast Du die Flaschen und den Behälter für den ST angeordnet?
Steht der Behälter auf den Flaschen?
Liegen die Flaschen seitlich neben oder oben auf der ST-Box?
Wie groß ist überhaupt der Innenraum der TB?

Zitat:
Nun weiß ich natürlich nicht, in wie weit sich diese hohe Temperatur auf den ST auswirkt, falls sie ihn überhaupt erreicht. Und vermutlich wird die Temperatur noch weiter steigen.
Ich hatte schon mal Thermostat-Fehler! Cool
Da war die Innentemperatur in der Gär-Box 64°C, den ST hab ich weggeschmissen! Beim 2. mal Thermostat-Fehler hab ichs bei 54°C bemerkt, der ST war noch gut. Sicherheitshalber hab ich dem dann eine 2. Stufe verpasst mit etwas neuem ASG und zusätzlich "Futter und Wasser". Und hab mir prompt einen neuen Thermostaten bestellt. Der arbeitet seither ohne Fehler! Auf den Arm nehmen

Zitat:
Wenn dem so ist, werde ich nur 2 PET Flaschen in die TB stellen.
Versuch macht kluch! Alte Weißheit hier aus dem Forum! Winken

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
Und jetzt gehe ich gleich 3-Sat schauen! Winken
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Paninoteca hat Folgendes geschrieben:
Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Deine Antwort: ?? Winken
..ob ich vielleicht doch lieber die Schläge genommen hätte .. Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Geschockt
Wärst Du sicher besser weggekommen! Ich haue NIE Damen! Cool
Und, verflixt, ich hätte "Bitte" dranschreiben sollen! Sorry! Verlegen

Zitat:
... Die gesamten Vor-Überlegungen in Bezug auf die Wärmemenge hat Jean Pütz erledigt: ...
Mehr braucht es nicht! Jean Pütz - und alles ist gesagt! Sehr glücklich
Sein Hobbythek-Buch "Darm & Po" und die Rezepte darin waren mit eine der ersten "seriösen" Quellen für meine beginnende Backleidenschaft!

Zitat:
Dunkel muss sie nur sein, wenn man mal Dunkelkeimer wie Stiefmütterchen darin vorziehen will.
Alles klar! Auf den Arm nehmen

Zitat:
Ich habe die 1988 gebaut - waren da schon Trafos erfunden Winken
JA! 1875! Also bist Du 113 Jahre nach der Erfindung tätig geworden! Winken

"Liebe" Ilona, ganz herzlichen Dank! Pöt huldigen

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Siehst Du, daher mein "Funk-Thermometer"! Sehr glücklich


Mir ging es in dem Fall nur um vergleichende Praxis zwischen Wärmpulle und PET Flaschen. Sie stehen verteilt und aufrecht auf einer Diagonalen zwischen 2 Außenecken. Die Box hat die Maße 55x35x30 Außenmaß, 2,5 cm Wandstärke. Das Thermometer ist ein Analoges in einer Glashülle, ähnlich einem Fieberthermometer, nur mit größerem Messbereich. Ist die Testphase vorbei, kommt mein digitales Thermometer mit Messsonde zum Einsatz. Aber so ein Funkthermometer werde ich im Hinterkopf behalten, gute Idee von dir. Cool

Ich vermute, dass bei meiner Temperaturkontrolle nach 45 Minuten der Wärmestau entwichen ist, denn bereits eine weitere halbe Stunde später betrug die Temperatur nur noch 40°. Ich werde also den ST erst eine Stunde, nachdem ich die Flaschen reingestellt habe, dazu gesellen. Kurzfristige 40° Raumtemperatur dürfte dem ST nichts anhaben.
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 15.02.2018, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

Jürgen33 hat Folgendes geschrieben:
... Sie stehen verteilt und aufrecht auf einer Diagonalen zwischen 2 Außenecken. Die Box hat die Maße 55x35x30 Außenmaß, 2,5 cm Wandstärke.
Mein "Kleinheizkörper" ist vorne links (siehe die bekannten Bilder). Damit versuche ich, eine gewisse Umwälzung der Luft in der Box zu erreichen. Das wird auch durch die beiden senkrecht montierten Bleche unterstützt. So erhalte ich eine gleichmäßigere Temperatur in der Box.
Den Behälter für den ST stelle ich etwas erhöht (6 Bierdeckel flach aufeinander, gleiche Höhe wie die Steinzeugplatte, waren grad zur Hand, isolieren nach unten) in die Box, gegenüber liegendes Ende der Box, mittig. Damit kann die erwärmte Luft auch von unten an die ST-Box.
Die Feinsteinzeugplatte, die ich drinnen liegen habe, dient mir als Puffer und Wärmespeicher mit zwar geringer Kapazität und langsam, aber immerhin! Cool

Zitat:
... Ist die Testphase vorbei, kommt mein digitales Thermometer mit Messsonde zum Einsatz. Aber so ein Funkthermometer werde ich im Hinterkopf behalten, gute Idee von dir. Cool
Pöt huldigen
Zitat:
... Kurzfristige 40° Raumtemperatur dürfte dem ST nichts anhaben.
Sehe ich auch so!

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 15.02.2018, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Verlinkst du mich bitte mal kurz zu deiner Gärbox, find` sie gerade nicht. Übrigens, die 3 PET Flaschen führten zu einer Endtemperatur von 18°. Also fast Zimmertemperatur. Hilft alles nix, heute Abend soll es der ST muckelig warm haben. Und wenn ich für dieses mal noch die Weck-Gläser entstauben muss, die ja letztens den ST viel früher haben fertig werden lassen. Werde die Wassermenge auf 1 Liter ändern und nach 13 Stunden schon mal einen Blick riskieren.

Was für`n Aufwand, nur weil ich mein Roggen/Dinkel ein wenig größer haben möchte. Mit den Augen rollen
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 15.02.2018, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Jürgen33 hat Folgendes geschrieben:
Verlinkst du mich bitte mal kurz zu deiner Gärbox, find` sie gerade nicht.
Hier! Meine Box ist so ähnlich wie die da. Masse: HxBxT: 44x35x26 cm außen. Im Einsatz liegt sie auf der breiten Seite, der Deckel klappt nach vorne-unten. Und auf dem verlinkten Heizungs-Regler-Bild siehst Du den Blick "in die Tiefe". Winken
Zitat:
Übrigens, die 3 PET Flaschen führten zu einer Endtemperatur von 18°. Also fast Zimmertemperatur.
Keine zusätzliche, passende Flasche da? Geschockt
Zitat:
Was für`n Aufwand, nur weil ich mein Roggen/Dinkel ein wenig größer haben möchte. Mit den Augen rollen
Nur am Anfang! Sehr glücklich Sobald Dein "Fuhrpark" mal alles hat, was es braucht, dann geht das Backen ab wie "Schmied's Katze"! Auf den Arm nehmen
Aller Anfang ist schwer ... ! Cool

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 970
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, südliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 15.02.2018, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Mannomann, Ihr zerbrecht Euch vielleicht die Köpfe ... Mit den Augen rollen . Na, wenigstens habt Ihr welche Sehr glücklich Sehr glücklich .

Hätte ich nicht mit der Aufgabenstellung "Joghurt" angefangen, sondern würde/müßte/wollte nur für Sauerteig planen, dann wäre meine Methode der Wahl (Achtung: Hausfrauenverstand) ein Heizkissen mit Stufe 1-2-3 und eine Bettdecke. Auch ohne Heizkissen bleiben Kartoffeln im "Nestchen" stundenlang heiß. - Es muss ja nicht das eigene Bett sein, vielleicht gibt's ein Gästebett Winken . Das ganze kann man ja noch in einen passenden Karton stopfen, zum Beiseiteräumen, falls gerade mal ausnahmsweise kein Backtag ist. Aber Achtung: Es gibt Heizkissen, die nach xyz Stunden eine automatische Abschaltung haben.
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 15.02.2018, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Link PET. Stimmt, als ich die Bilder sah, fiel`s mir wieder ein, sie schon mal gesehen zu haben. Was die PET Flaschen betrifft, doch ein paar hätte ich noch da. Doch meine sind dermaßen dünn und labberig, ich gkaube, da gibt es deutlich dickere und stabilere. Heute beim Netto habe ich 4 eckige Volvic Flaschen im Angebot gesehen, doch ich habe mich für Preisreduzierte Wärmpullen vom Woolworth entschieden. Cool

Jürgen33 hat Folgendes geschrieben:
Was für`n Aufwand, nur weil ich mein Roggen/Dinkel ein wenig größer haben möchte. Mit den Augen rollen

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Nur am Anfang! Sehr glücklich Sobald Dein "Fuhrpark" mal alles hat, was es braucht, dann geht das Backen ab wie "Schmied's Katze"! Auf den Arm nehmen


War nur`n Moment der Schwäche, jetzt bin ich wieder frohen Mutes.

Paninoteca hat Folgendes geschrieben:
Mannomann, Ihr zerbrecht Euch vielleicht die Köpfe ... Mit den Augen rollen


Oh je, was soll ich dazu sagen? Männers eben. Zumindest der überwiegende Teil der Home-Bäcker. Ist jedoch nur die halbe Wahrheit. Weil ich meine Brote nicht immer gleich reproduzieren kann, bin ich seit einigen Wochen dabei, neue Wege zu gehen. Die arme Maria21 kann ein Lied davon singen, so oft, wie ich sie mit Fragen gelöchert habe. Mit den Augen rollen Jetzt muss aber auch mal gut sein, und werde von jetzt an versuchen, die Tipps und Hinweise umzusetzen.
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 15.02.2018, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wie sagte Columbo immer? Ich hätte da noch eine kleine Frage. Smilie Ist es technisch möglich, die Stromstärke eines Heizkabels mit einem manuellen Schieberegler zu regeln, ähnlich einem Dimmschalter an einer Stehlampe?

https://www.google.de/search?biw=1368&bih=641&tbm=isch&sa=1&ei=ZPOFWv2TOpHekgXF9LGQCA&q=stehlampe+dimmschalter&oq=stehlampe+dimmschalter&gs_l=psy-ab.3...11491.14842.0.15334.13.11.0.1.1.0.136.1079.5j6.11.0....0...1c.1.64.psy-ab..2.4.377...0j0i67k1j0i13k1j0i8i13i30k1.0.sgg_r47PVII#imgrc=DchGWM5QfFL4kM:
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Jürgen33 hat Folgendes geschrieben:
Wie sagte Columbo immer? Ich hätte da noch eine kleine Frage. Smilie Ist es technisch möglich, die Stromstärke eines Heizkabels mit einem manuellen Schieberegler zu regeln, ähnlich einem Dimmschalter an einer Stehlampe?
Anwort von Radio Eriwan: "Im Prinzip JA!"

Wenn der "Dimmer" für die Spannung (230V AC = Wechselstrom) geeignet ist!
Wenn der Dimmer für die dahinter angeschlossene Leistung (in Watt) geeignet ist!
Wenn er die erforderliche Schutzart (meist für trockene Räume! Wo steht zukünftig Deine Box?) hat!
Wenn er sich "bedien-sicher" in den ganzen "Kabelsalat" integrieren lässt!
Weitere Fragen??? Cool

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Weitere Fragen??? Cool


Und ob, und sogar 2. Wird der 1. FC Köln absteigen und wird es der HSV wieder mal in letzter Sekunden schaffen, drin zu bleiben? Auf den Arm nehmen

Aber zurück zum „fachlichen“. Deinen 4 wenn`s sehe ich locker entgegen. Ist alles machbar. Dann begebe ich mich mal auf Dimmersuche. Die Wassermethode funktioniert zwar auch halbwegs, heute hatte ich mit Wärmpulle eine Endtemperatur von 24° Grad, aber der ST war wieder nach 12 Stunden fertig, trotz 5 % ASG. Bin zwar kein Zahlenfetischist, aber 12 Stunden liegen immerhin 3 Stunden unter der überall genannten Untergrenze von 15 Stunden. Darum hat mir die ASG Halbierung von 10 auf 5 bisher nichts gebracht. Anscheinend läuft alles auf die zu hohe Anfangstemperatur hinaus. Kann höchstens die Wassermenge der Wärmequelle noch weiter reduzieren.
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Jürgen33 hat Folgendes geschrieben:
Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Weitere Fragen??? Cool
Und ob, und sogar 2. Wird der 1. FC Köln absteigen und wird es der HSV wieder mal in letzter Sekunden schaffen, drin zu bleiben? Auf den Arm nehmen
Gegenfrage:
Wie genau führst Du deinen ST???
Ich hab gerade mal hier durchgeschaut (falls es wo anderst steht, dann hab ichs nicht gelesen), hier steht nichts!
Daher würde mich interessieren, wie Du das denn genau machst! Denn 5 % ASG sind recht wenig! Und dafür ist die Reifezeit sehr kurz!

Die anderen Parameter, wie
Mehl (Arten, VK oder nicht, Menge, Temperatur)
Wasser (Leitung, "vitalisiert" *brüll*, Menge, Temperatur, Härte, pH-Wert, diese zwei, soweit bekannt!)
ASG (Art, Menge, Temperatur, TA sehr wichtig!, Quelle, also selber gezogen ...)
weitere Zutaten (ja, es gibt weltweit die verschiedenste Zutaten, die zum Sauerteig / seiner Züchtung empfohlen werden, wie Zucker, Joghurt ... )
Temperaturverlauf über die Zeit (ok, da arbeiten wir ja dran! Cool), Umgebungsbedingungen, wie Temperaturen, Höhenlage (ein unterschätzter Faktor!) ...
sind mir jetzt nicht so ganz klar! Geschockt

Dazu mal als Empfehlung, was so alles rund um den Sauerteig eine Rolle spielt, hier ein paar Hilfen für die Antworten (ca. 20 Seiten ab der Ägypterin!)!

Ja, der Weg ist steinig! Daher räumen wir mal die ganzen Steine weg, dann läufts! Winken
Zum Schluss sind es Du, Deine Box, Dein perfekter ST, Dein perfektes Brot, der 1. FC und der HSV! Sehr glücklich


Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zunächst einmal, es hat funktioniert. Ich habe das Roggen/Dinkel endlich da, wo ich es haben wollte. Was genau dazu geführt hat, weiß ich noch nicht, vielleicht alles gemeinsam.

Backstein, Dinkel-Autolyseteig, 5 % ASG, oder die Thermobox mit den Wärmpullen drin, denn der Teig war nach 90 Minuten noch nie so hoch, wie heute. Im Grunde genauso hoch wie das Roggen/Weizen. 90 Minuten habe ich gewählt, weil ich den Teug noch nie außerhalb des Backofens habe gehen lassen. Vielleicht geht`s ja noch kürzer, mal sehen. Doch das mit dem Wasser ist ne richtige Splänterei. Da ist ein Heizkabel vermutlich die bessere Lösung. Ich überlege es mir noch.

Tja, warum die 5 % ASG? Ich habe mir Marias Blog zur Ein-Stufenführung durchgelesen und mir die Bilder angeguckt. Das Brot ging mit weniger ASG besser, als mit 10 %. Ich verstehe nur noch nicht, warum der 5 % ASG ST auch nach 12 Stunden fertig ist. Da habe ich hier noch einiges zu lesen, u.a. auch deinen Link, danke dafür. Komme da grad` nicht zu, mache ich später.

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:

Die anderen Parameter, wie
Mehl (Arten, VK oder nicht, Menge, Temperatur)
Wasser (Leitung, "vitalisiert" *brüll*, Menge, Temperatur, Härte, pH-Wert, diese zwei, soweit bekannt!)
ASG (Art, Menge, Temperatur, TA sehr wichtig!, Quelle, also selber gezogen ...)
weitere Zutaten (ja, es gibt weltweit die verschiedenste Zutaten, die zum Sauerteig / seiner Züchtung empfohlen werden, wie Zucker, Joghurt ... )
Temperaturverlauf über die Zeit (ok, da arbeiten wir ja dran! Cool), Umgebungsbedingungen, wie Temperaturen, Höhenlage (ein unterschätzter Faktor!) ...


Rien ne va plus. Bei pH-Wert und Höhenlage hatte ich einen Brain Overflow. Geschockt Winken
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Jürgen33 hat Folgendes geschrieben:
... Rien ne va plus. Bei pH-Wert und Höhenlage hatte ich einen Brain Overflow. Geschockt Winken

pH-Wert = Angabe über sauer oder Basisch, hier.
"Normalerweise" ist das Wasser neutral mit dem pH-Wert 7 ("0" ist absolut sauer / Säure, "14" ist absolut basisch / Lauge, "7" ist neutral). In manchen Gegenden ist das Wasser etwas vom Mittelwert "7" weg.
Damit korrespondiert meistens auch die Wasser-Härte.
Keine gelösten Mineralien ist absolut "weich", je mehr gelöste Mineralien im Leitungswasser (bevorzugt Kalk-Magnesium), desto "härter". Hat deutliche Auswirkungen auf die MO, die Hefen, das Gehen, die Bräunung ...
Diese Angaben sind nur von Interesse, wenn sie deutlich von den "Normalwerten" abweichen würden!

Die Höhenlage über Norma-Null (üNN), also Meter üNN ist daher interessant, weil mit zunehmender Höhe der Luftdruck auf den Teig sinkt und die gleiche Menge an "Pupsi's" mehr Trieb erzeugen können.
Ich liege hier etwa 900 Meter üNN, das macht schon spürbar was aus!
Zudem sinkt der Siedepunkt des Wassers mit zunehmender Höhe, was in einer verlängerten Backzeit fürs gleiche Ergebnis münden kann!
Beim Reinhard (Hobbykoch17) haben wir das schon mal diskutiert!

Das sind jetzt alles Informationen, die dann in Frage kommen, wenn mit den "üblichen" Abweichungen von den Grundparametern allfällige Probleme nicht geklärt werden können.

Ich hab halt mal alles aufgeschrieben, was mir so an Parametern auf die Schnelle eingefallen ist! Cool

Aber wenns jetzt schon klappt, dann kannst Du dir diese Sachen für später aufheben! Auf den Arm nehmen

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 16.02.2018, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
pH-Wert = Angabe über sauer oder Basisch,


Nee, ich hab` das schon verstanden PET. Ich hatte das nur deswegen ein wenig flapsig kommentiert, weil ich mich mit so etwas noch nicht näher befasst habe, bestenfalls unterschiedliche Luftdruckverhältnisse in Betracht gezogen, wenn ein Brot mal aus der Reihe tanzte. Danke jedenfalls für die Mühe, die du dir mit deinen umfangreichen und Lehrreichen Kommentaren gemacht hast, und das meine ich ehrlich, habe viel dazu gelernt. Mal gucken, ob ich das unter Beweis stellen kann. Winken

Ruhende Luft ist ein sehr schlechter Wärmeleiter. Bedeutet für mich, die ganze Strom-Thematik kann ich vergessen. Was nützt mir eine mit Strom erzeugte Wärme, in welcher Form auch immer, wenn ich nach 3 bis 4 Stunden den Stecker ziehe, um fallende Temperaturen zu erreichen? Also werde ich in Zukunft ausschließlich die Thermobox mit Wasserkraft erwärmen. Sollte der ST nach weiteren Versuchen auch weiterhin nach 12 Stunden fertig sein, nehme ich es als gegeben hin, auch anhand deiner Auflistung möglicher Ursachen.
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 17.02.2018, 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sah es bereits, irgendwas war anders. Das Brot war ein Blender, sah nach oben hin wie aufgepummt aus. Beim anschneiden dann die Bestätigung. Die Kruste hat sich vom Teig gelöst. So etwas hatte ich noch nie, kenne es nur von Bildern. Mal sehen, was das Internet dazu sagt. Die Änderungen gegenüber früher liegen ja auf der Hand, muss sie nur nach und nach angehen.
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 17.02.2018, 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Bild kann nicht schaden, das hier ist passiert.

https://www.google.de/search?q=krumenfehler&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiziLitw6zZAhWO66QKHWhyDUwQ_AUIDCgD&biw=1368&bih=641#imgrc=JySbMxOtOFWW7M:
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1754
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 17.02.2018, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Jürgen33 hat Folgendes geschrieben:
... Die Kruste hat sich vom Teig gelöst. So etwas hatte ich noch nie, kenne es nur von Bildern. Mal sehen, was das Internet dazu sagt. ...
Hallo Jürgen, das da ist eigentlich das ausführlichste Standard-Werk zum Thema! Cool

Dein Fehler steht dann beim Dietmar unter "abgebackene Kruste", mit den möglichen Fehler-Ursachen hier (weiter unten bei den Krumen-Fehlern) mit einem Zwillingsbild zu deinem! Winken

Aus Fehlern wird man(n) klug! Winken (Alte Bauernregel)
Wenn man(n) daraus lernt! Auf den Arm nehmen (P.-Regel)

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen33
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 17.02.2018, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Danke PET, hast du gut ausgesucht. Cool 3 Fehler habe ich zumindest schon mal in die engere Wahl genommen. Übergare, zu hohe Anfangstemperatur, hatte ich mit 275° so hoch wie noch nie, und der Teig hatte mindestens TA200, was viel zu weich ist. Hatte da eine kleine Panikattacke, als der Autolyseteig nicht so weich war, wie gedacht, konnte man schon von Hand kneten, Da habe ich in einer Hauruck-Aktion noch`n ordentlichen Schluck Wasser zugegeben. Geschockt

Dann will ich mir mal die Bingener pdf Datei durchlesen.
_________________
Gruß, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Küchen- und Backzubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->