www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Backstein-Empfehlungen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Küchen- und Backzubehör
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sun09
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 00:28    Titel: Backstein-Empfehlungen Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
mein Backstein aus Speckstein ist leider kaputtgegangen. Speckstein scheint allgemein sehr empfindlich zu sein. Ich möchte mir einen neuen kaufen und bin gespannt auf Eure Empfehlungen, welches Material sich am besten bewährt hat. Ich habe schon versucht, das über die Suche rauszufinden, aber leider kamen da über 800 Treffer.

Danke und Grüße
Christina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1156
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christina,

dieses Thema kann ausarten ... da könnte jetzt ein Backstahl eingeworfen werden, dann geht's wieder los mit der zur Diskussion Backstein vs. Backstahl Winken. Und dann sind einige der Meinung, dass ein Backstein sich schnell aufheizen lassen muss (weil's vielleicht ein paar Cent erspart)...

Ich hab' 2 Backsteine, als erstes und auch für die FeWo einen 'Pizzastein' von Weber - er ist ca. 1,5 cm dick und halbwegs rasch aufgeheizt - ich würde ihn aber nur bedingt empfehlen: für 1 kleines Brot oder ein paar Brötchen OK (gedacht ist er ja nur für eine dünne Pizza) - aber für mehr reicht er nicht (weil einfach Speichermasse fehlt).

Weiters bzw. für daheim hab' ich einen 'richtigen' Backstein aus Corderit, ca. 2,5 cm dick, nach Maß zugeschnitten, damit er genau auf die Auszugsschienen meines alten Miele passt - der ist perfekt! Da kann man auch 2 ordentliche Brotwecken á 1,5 kg drauf legen, ohne dass dem Stein die Puste (d.h. gespeicherte Wärme) ausgeht. Natürlich braucht der auch länger zum Aufheizen.

Es ist halt Physik: ist das Ding schnell aufgeheizt, kann es mit der Speichermasse nicht weit her sein - und umgekehrt. Und deswegen würde ich auf ca. 2,5-3 cm Dicke gehen.

Ich hab' mir den nach Maß zugeschnittenen Stein seinerzeit online aus Polen bestellt (ich find' den Hersteller momentan nicht), hat ca. 30,- gekostet.

LG
Reinhard


Zuletzt bearbeitet von Hobbykoch17 am 02.04.2018, 09:26, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2868
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 09:26    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=41713#41713

Suchen- Backstein- Forum Küchen-und Backzubehör-17 Ergebnisse. Winken

Die SuFu braucht, glaube ich, mehr Erfahrung als das Brotbacken.

Die Meinungen zu Steinen oder Stahl sind weit gestreut, viel Spass! Cool

Ich backe auf ner Fliese, ca 1.2 cm dick, meinen Schamottestein habe ich entsorgt- brauchte ewig zum Aufheizen und das Ergebnis im Vergleich zur Fliese war nicht anders.

Viel Spass bei der Entscheidungsfindung!

Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 206
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christina,

Erfahrungen mit, und Tipps zu Backsteinen, kann ich dir leider nicht bieten. Ich habe mir vor einiger Zeit einen Backstein gekauft, ausprobiert und fest gestellt dass ich keinen Unterschied zum aufgeheizten Backblech sehe. Deshalb hätte ich mir den Kaufpreis sparen können. Nun spare ich immerhin die Energiekosten fürs Aufheizen des Backsteins.

Als Anfänger habe ich alles aufs kalte Backblech gepackt und in den Ofen geschoben. Da waren das Brot/die Brötchen unten flach und nicht richtig durchgebacken. Dann kam von irgendwo her der Tipp auf einem aufgeheizten, umgedrehten Backblech zu backen.

Das klappt sehr gut, mittlerweile mache ich es sogar so dass ich für Brötchen das Blech beim Aufheizen nicht umdrehe. Wenn es aufgeheizt ist hole ich es aus dem Ofen, setzte es auf der Arbeitsfläche auf 4 Kork-Topfuntersetzern ab, verteile die Brötchen darauf und schiebe es schnell wieder ein. Wenn man bei diesem "Akt" das Blech umdreht kann man schon mal auf dem Weg in den Ofen Brötchen verlieren. Und, man muss sehr vorsichtig sein dass man sich nicht am heißen Blech verbrennt!!!

Pizza und Brote backe ich allerdings auf der umgedrehten, aufgeheizten Fettpfanne. Das klappt sehr gut.

Hast du das schon mal so ausprobiert?
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
awo13
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.05.2016
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe einen Schamottstein vom Hafner um unter 10,– Euro. Anfangs habe ich ihn regelmäßig verwendet, aber nachdem mich die lange Aufheizzeit gestört hat bin ich – wie Hans_W. – dazu übergegangen, auf dem heißen Blech zu backen. Einen Unterschied im Geschmack kann ich nicht erkennen.
_________________
Liebe Grüße aus Wien,
Awo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1783

BeitragVerfasst am: 03.04.2018, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist bei mir genauso Winken
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sun09
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 03.04.2018, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, Ihr dreht das Blech um? Hat das einen Effekt? Spannend!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 206
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 03.04.2018, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Erst mal denke ich damit der Rand nicht beim Einschießen und herausholen der Backwaren stört. Ein Backstein hat ja auch keinen Rand über den man die Backwaren heben muss.

Evtl., besonders wenn man eine umgedrehte Fettpfanne verwendet, könnte darunter beim Öffnen der Ofentür ein Polster heißer Luft verbleiben, weil ja heiße Luft nach oben steigt.
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1783

BeitragVerfasst am: 04.04.2018, 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Genau so ist das Winken .
Wichtig ist nur ein Schieber und Dauerbackfolie.
So lassen sich auch Brötchen super einschieben.
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
awo13
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.05.2016
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 04.04.2018, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich dreh' das Blech nicht um, Dauerbackfolie und Schieber leisten aber schon gute Dienste. Winken

Als Schieber habe ich ein randloses Backblech von Ikea zweckentfremdet. Cool
_________________
Liebe Grüße aus Wien,
Awo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernddasbrot
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.11.2013
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 13.04.2019, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hans_W. hat Folgendes geschrieben:
Pizza und Brote backe ich allerdings auf der umgedrehten, aufgeheizten Fettpfanne. Das klappt sehr gut.


Hallo Hans,

also, das muss ich auch mal versuchen. Bisher backe ich auf einem Schamottstein und erziele zu wenig Unterhitze, obwohl ich 1h lang aufheize.

Ich nehme an, die umgedrehte Fettpfanne kommt in die unterste Schiene? Und wie schwadest du?

Viele Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1173

BeitragVerfasst am: 13.04.2019, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

ich backe, seid 6 Monaten auf ein 6 mm Stahlblech von Blechking,
das ich 2 mal mit Öl eingebrannt habe bei 250° Grad. Ist viel besser als mein Pizzastein, und in 20 Min. ist die Stahlplatte auf 250° Grad, habe die Stahlplatte auch schon auf 275° gehabt zum Testen dann verbrennt aber das Brot von unten,
und habe jetzt mehr Platz, kann die ganze breite vom Ofen nutzen

https://blechking.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2997
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 14.04.2019, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Avensis hat Folgendes geschrieben:
ich backe, seid 6 Monaten auf ein 6 mm Stahlblech von Blechking,
das ich 2 mal mit Öl eingebrannt habe bei 250° Grad.

Welches Öl hast du dafür genommen?
Und wie lange hat jeder einzelne Einbrennvorgang gedauert?
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1173

BeitragVerfasst am: 14.04.2019, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Welches Öl hast du dafür genommen?
Und wie lange hat jeder einzelne Einbrennvorgang gedauert?

normales Sonnenblumemöl dick aufgetragen mit Küchenrolle-Papier
2 X 30 Min. bei 250°Grad
Habe es auf meinen Gasgrill gemacht damit die Küche nicht so stinkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2997
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 14.04.2019, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Avensis hat Folgendes geschrieben:
2 X 30 Min. bei 250°Grad

Hattest du die 30 Minuten einfach so festgesetzt?
Oder gab's noch ein Kriterium den jeweiligen Einbrennvorgang zu beenden wie z.B. sich verändernde Rauchentwicklung des Öls oder Änderung der Färbung der Stahloberfläche?
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1173

BeitragVerfasst am: 14.04.2019, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hattest du die 30 Minuten einfach so festgesetzt?
Oder gab's noch ein Kriterium den jeweiligen Einbrennvorgang zu beenden wie z.B. sich verändernde Rauchentwicklung des Öls oder Änderung der Färbung der Stahloberfläche?

die 2X 30 Min. habe ich im Grillforum gelesen, wurde da so gemacht.
Rauchen tut es schon jede Menge, deshalb habe ich ja den Gasgrill genommen.
Die Oberfläche vom Stahl wird fast Schwarz, aber glatt da bleibt nix mehr hängen.
Übrigens der BrotDoc hat vor langer Zeit von der selben Firma auch ein stahlblech eingebrannt aber im Küchenofen schreib ihn doch mal an.
wenn du keinen Gasgrill hast
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2997
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 14.04.2019, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

@ Avensis

Danke für die Rückmeldung Smilie .
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1173

BeitragVerfasst am: 14.04.2019, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

@ Mika
gern geschehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2997
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 16.04.2019, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Avensis hat Folgendes geschrieben:
... habe die Stahlplatte auch schon auf 275° gehabt zum Testen dann verbrennt aber das Brot von unten

Daran möchte ich nochmal anknüpfen.
Da kann es auch darauf ankommen, welche TA ein Teigling hat. Ich habe mal eine Backaktion gesehen, da hatte der Backofen beim Einschießen eine Temperatur von circa 350°C. Die Teiglinge hatten später eine kräftige Kruste unten, waren dort aber nicht schwarz oder verbrannt. Dazu muss man aber sagen, dass der Teig jenes Bäckers eine sehr hohe TA hatte, was vermutlich ein Verbrennen von unten verhindert hat. Vielleicht kannst du es mal damit probieren.
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2997
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 17.04.2019, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

@ Avensis

Mit 300°C den Teigling einschießen, das funktioniert ganz gut. Das ist die Unterseite eines bei 300°C eingeschossenen Brotes:



Je nach TA des Teiglings klappt das prima, bei höherer TA ist genug Feuchtigkeit im Teigling, um ein verbrennen der Unterseite zu verhindern. Nur Mut Cool .
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1173

BeitragVerfasst am: 18.04.2019, 00:34    Titel: Antworten mit Zitat

werde noch mal einen Test versuchen, muss eh diese Woche noch backen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Küchen- und Backzubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->