www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Wochenthread 15.04.2018 - 21.04.2018

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3063
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 15.04.2018, 08:29    Titel: Wochenthread 15.04.2018 - 21.04.2018 Antworten mit Zitat

Guten Morgen! Sehr glücklich

Gutes Gelingen und viel Spaß in der neuen Backwoche!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1804
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 15.04.2018, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Lara! Pöt huldigen

Dann fang ich mal an:

Altes Schwarzwälder - Balkan-ST

Diese "Ur"-Variante hab ich hier zum 22. mal gebacken und doch wieder was Neues dabei entdeckt!
Seit einiger Zeit schon führe ich den Balkan-Sauerteig (sehr ähnlich!) recht kühl und das mit großem Erfolg, diesmal über 13 Stunden 40 Minuten bei ca. 12°C. Jetzt hab ich auch noch eine kalte Stückgare von 5 Stunden 40 Minuten bei ca. 4°C im Kühlschrank angehängt und direkt aus der Kälte dann auf dem schön heißen B-Stahl gebacken!


Die Laibe mit der typischen, geschlossenen Decke ...


... und ein Anschnitt.


Ich bin jedesmal wieder begeistert! Auf den Arm nehmen War auch der besondere Wunsch von Mme P., und sie freut sich ebenfalls. Sehr glücklich
Übrigens, Teiggewicht 1,8 kg, komplett mit meiner "Axe-oblique-Technik" ausgeknetet! Cool

Herzliche Grüße und eine erfolgreiche Woche!

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2655
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.04.2018, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Tolle Krume! Pöt huldigen Pöt huldigen

Würde ich gern mal probieren, auch als Roggentante! Winken



Ich habe eine Rietberger Kruste gebacken; Utas Post hat mich drauf gebracht, das Rezept dümpelte schon zu lange in meinem Ordner, ohne daß ichs mal wieder nachgebacken hätte.

So schön wie Utas ist es nicht, ich bin mir aber sicher, dass die inneren Werte die äusseren Mängel wettmachen.

Und- für den Weissbrotesser mal wieder Heissewecken aus Hefe und mehr. Diesmal habe ich die Brötchen auf 70g verkleinert, so kommts für uns hin!

Sieht so aus, als würde daraus ein "Dauerauftrag" !

Foto gibts diesmal nicht, siehe letzter Wochenthread.

Ein schönes Restwochenende!

Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1804
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 15.04.2018, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Förmchenbäcker hat Folgendes geschrieben:
Tolle Krume! Pöt huldigen Pöt huldigen
Danke, Sabine! Pöt huldigen
Zitat:
Würde ich gern mal probieren, auch als Roggentante! Winken
Es ist die bei uns "hier oben" gebräuchliche "Brotmehl-Mischung" aus 70 % Weizen (ca. WM 812 - WM 1050) und 30 % Roggen (RM 1150), fertig in der Mühle gemischt.
Dies hier ist das "alte" Rezept vom Hof meines Ur-Großvaters. Und genau das habe ich "meinem" Müllermeister versprochen! Der will eine kleine Übersicht über die "Schwarzwälder Bauernbrote" herausgeben.
Sorry, also kein Rezept davon vorab! Geschockt

Interessant sagt er, ist der Schwund des Roggenanteils, je "weiter unten" seine Kunden wohnen! Hier bei uns, so um die 900 - 1200 Meter ü.NN ist das 70:30 üblich, weiter unten dann das 80:20 und noch weiter unten, am Hochrhein, das 85:15 - Brotmehl!

Interessant für mich ist, dass ich das "merkwürdige" Sauerteig-Handling, wie ich es von meinem "alten Bauern" gelernt habe, beim Dietmar unter "Balkan-Sauerteig" wiedergefunden habe! Allerdings gehörten wir hier für viele Jahrhunderte zu Vorderösterreich! Cool Vielleicht erklärt das einiges! Auf den Arm nehmen

Herzliche Grüße!

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2655
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.04.2018, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hihi!
Für ein ganzes Brot ist mir eigentlich zuviel Weizen drin, aber wenn du mir so ein, zwei Scheiben rüberbeamen könntest...

Aber es ist schon interessant, dass es nicht nur einen Weisswurst- sondern auch einen Weiibrotäquator gibt! Winken

Ich komme aus Niedersachsen und da gibts Roggen. Passenderweise bin ich nach Berlin
gezogen! Winken

Viele Grüsse

Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1804
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 15.04.2018, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

Förmchenbäcker hat Folgendes geschrieben:
Hihi!
Für ein ganzes Brot ist mir eigentlich zuviel Weizen drin, aber wenn du mir so ein, zwei Scheiben rüberbeamen könntest...
Ich versuche gerade, eine Scheibe in den Rechner zu schieben, aber dort geht anscheinend nur etwas in der Stärke einer CD rein! Verlegen

Zitat:
Aber es ist schon interessant, dass es nicht nur einen Weisswurst- sondern auch einen Weißbrotäquator gibt! Winken
Gell! Sehr glücklich Und laut meinem Müllermeister liegt der nicht weiter nördlich sondern irgendwo weiter oben! Winken

Zitat:
Ich komme aus Niedersachsen und da gibts Roggen. Passenderweise bin ich nach Berlin gezogen! Winken
Ja, eigentlich ist bei uns "hier oben" früher auch nur der Roggen gewachsen, dazu Gerste und Hafer! Und daraus wurde und hab ich selber schon sehr gutes "FLADEN-BROT" gebacken! Der Weizen musste dazu ge-tauscht werden! Heute ist das kein Problem mehr! Auf den Arm nehmen

Zitat:
Viele Grüsse Sabine

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3283
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 15.04.2018, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Dann schieb ich jetzt mal Weizen-pur nach Auf den Arm nehmen





Für den Junior Präsidenenbaguettchen passen genau in die Frühstücksdose Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1804
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:
Dann schieb ich jetzt mal Weizen-pur nach Auf den Arm nehmen
LG Uta
Hallo Uta, klasse! Pöt huldigen
Eigentlich lebst Du doch auch "oberhalb" des Roggen-Äquators, oder? Geschockt Winken

Wisst Ihr, wir hier "im Süden" haben den Vorteil, dass "wir" hier an Weizen-Nationen angrenzen (Frankreich, Italien) oder dass "unsere" Heimat schon beides, also Roggen und Weizen, in verschiedenen Regionen, unterschiedlich ausgeprägt, bietet (Süddeutschland, Schweiz, Österreich). Wir sind daher von Kleinkind an flexibler! Auf den Arm nehmen

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1788
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wurst und Brot gehören zusammen, da braucht dann halt auch das Brot seinen Äquator. Auch wenn der wo anders liegt als der der Weißwurst. Brot gibt´s ja auch beim Bäcker (und bei "uns") und Wurst beim Metzger Auf den Arm nehmen Winken Auf den Arm nehmen Winken Auf den Arm nehmen Winken

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
...Wisst Ihr, wir hier "im Süden" haben den Vorteil, dass "wir" hier an Weizen-Nationen angrenzen (Frankreich, Italien) oder dass "unsere" Heimat schon beides, also Roggen und Weizen, in verschiedenen Regionen, unterschiedlich ausgeprägt, bietet (Süddeutschland, Schweiz, Österreich). Wir sind daher von Kleinkind an flexibler! Auf den Arm nehmen ...

Das sehe ich auch so Smilie Wobei ich selbst mit einem "Hellen Weizenmischbrot" aufgezogen worden bin. Erst später (meiner Erinnerung nach) kriegten meine Eltern den "Rappel", auch irgendwelche dunkle Roggenbrote zu bringen. Die waren mir aber schon immer zu bitter, zu sauer, zu vorschmeckend. Und auch später habe ich solche Brote immer gemieden. Bis zu jenem Tag, als ich, angeleitet vom Sauerteigforum und Marlas wunderbaren Rezepten, beschloss, es mal mit mehr Roggen zu probieren und vom ersten Versuch an damit glücklich war.

Ich bedauere es gerade sehr, dass ich meine Oma nicht mehr fragen kann, wie hoch der Roggenanteil war, den sie in ihren selbst gebackenen Broten hatte oder wie viel Roggen in dem sonst gekauften "Hellen Weizenmisch" war. Wie hätte aber die kleine Zibiba damals auch ahnen sollen, dass der Tag kommen wird, an dem die große Zibiba mittels eines Computers mit lieben Menschen in einem tollen Forum über Weizen- und Roggenanteile im Brot fachsimpelt

Statt jetzt aber hier melancholisch zu werden, erfreue ich mich lieber an Euren Brotfotos und stelle mir den jeweiligen Geschmack vor Sehr glücklich
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
strapfi
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 31.03.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

So, auch bei mir ist grad wieder etwas aus dem Ofen gehüpft.

Ich habe den Milchbubi von gestern nach Art von 5 Grain levain verwendet.
Allerdings hatte ich eine 4-Korn-Flockenmischung mit zusätzlich Haferflocken und Buchweizen gebrüht.

Über Nacht im Kühli reifen lassen und es ist geglückt.




Ach ja, das Brot habe ich im Elektroofen gebacken. Den Holzofen feuere ich nur im Winter ein.

Grüssle Heidi

(Edit: Bildanzeige deaktiviert, da zu groß - max. Bildbreite hier im Forum: 800 Pixel - Marla 19.04.18 )


Zuletzt bearbeitet von strapfi am 20.04.2018, 18:10, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 885
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

@ Heidi: na das nenn' ich mal eine Ansage Pöt huldigen .

Die andere Backwerke sehen aber auch gut aus Pöt huldigen . Bei uns leider immer noch Renovierungschaos ... wir futtern derzeit Brot vom Supermarkt *bäääähhhh*.

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der mit dem Teig tanzt
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 1603
Wohnort: Westfalen

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Boah, Heidi! Pöt huldigen
Die Dinger sehen fantastisch aus.
Fehlt nur noch ein Bild vom Anschnitt.
Und genauere Angaben zum Rezept Winken
_________________
Herzliche Back-Grüße aus Westfalen!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
strapfi
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 31.03.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Soeben habe ich einen der Prachtskerle angeschnitten:




Das Brot schmeckt so gut wie es aussieht

Zum Mittagessen gabs Dinkel-Weizen-Buns mit Quinoa-Paddys nach dem Rezept von Marla (aus Mangel an Dinkelkraft und Acerola habe ich die Hälfte des Dinkelmehls durch Weizenmehl ersetzt


Das Essen schmeckte allen und ist zur Wiederholung ausgeschrieben Sehr glücklich

Angaben zum Rezept sind eher schwierig, bin noch sehr spontan unterwegs Cool

Grüessli Heidi

(Edit: Bildanzeige deaktiviert, da zu groß - Marla 19.04.18 )


Zuletzt bearbeitet von strapfi am 20.04.2018, 18:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2674
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

strapfi hat Folgendes geschrieben:
Ich habe den Milchbubi von gestern nach Art von 5 Grain levain verwendet.
Allerdings hatte ich eine 4-Korn-Flockenmischung mit zusätzlich Haferflocken und Buchweizen gebrüht.
Über Nacht im Kühli reifen lassen und es ist geglückt.

Die beiden sehen fantastisch aus Pöt huldigen !
Wie schwer ist jedes Brot?
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
strapfi
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 31.03.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Danke allen für das Lob Smilie
Bin selber jedesmal happy, wenn ein Gebäck so schön wird.
Das hat sich auch in meiner Berufspraxis nicht geändert.

Mikado: das Gewicht jedes Brotes ist rund ein Kilo.

Grüessli
Heidi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2674
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

@ Heidi / strapfi

Alles klar, danke Smilie .
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1804
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

strapfi hat Folgendes geschrieben:
Bin selber jedesmal happy, wenn ein Gebäck so schön wird.
Das hat sich auch in meiner Berufspraxis nicht geändert.
Grüessli Heidi
Hallo Heidi, Pöt huldigen Pöt huldigen Pöt huldigen
Gelernt ist halt einfach gelernt! Sehr glücklich

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2674
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 17.04.2018, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

@ Petrowitsch

Mir ist noch etwas aufgefallen. Hast du deine eingangs gezeigten Schwarzwälder Laibe als Teiglinge eingeschnitten oder wild reißen lassen? Oder hattest du sie an der Seite versteckt eingeschnitten?
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1804
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 17.04.2018, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
@ Petrowitsch Mir ist noch etwas aufgefallen. Hast du deine eingangs gezeigten Schwarzwälder Laibe als Teiglinge eingeschnitten oder wild reißen lassen? Oder hattest du sie an der Seite versteckt eingeschnitten?
Hallo Mika, Winken Winken Winken
Die "typischen" Schwarzwälder wurden früher im Holz-Backofen dicht an dicht eingeschossen, also "angeschoben"! Dadurch haben sie seitlich alle miteinander "gekuschelt" und sind hauptsächlich (nur) in die Höhe gegangen. Daher auch der typische "geschlossene" Deckel und die "Dehnungs-Fugen" waren seitlich, teilweise, bei "Mittel-Lage", rundum!
Das war mir immer die liebste Stelle, denn die Laibe wurden sehr lange gebacken, damit sie auch eine richtig "fette" Kruste hatten, denn die wurden ja bis zu drei Wochen alt! Mussten! Cool
Nur die "Schmuse-Stelle" war relativ weich! Sehr glücklich
Allerdings, wenn dann "der Schimmel" zugeschlagen hat (und der hat!), dann dort! Aber der Schimmel wurde einfach (höchstens etwas!) großzügig weggeschnitten und das Brot wurde trotzdem gegessen!
Daher habe ich bei "meiner" Version experimentiert (Zick-Zack-Schnitte, Balgenschnitte, usw.), um diesen geschlossenen Deckel zu erhalten und zum Schluss die Lösung gefunden, die Laibe außen etwas über die Hälfte rundherum knapp über dem Boden einzuschneiden.
Das sind die dunkleren "Ausbünde", die man im Bild rechts unten am Laib sieht! Auf den Arm nehmen

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2674
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 17.04.2018, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

@ Petrowitsch

Merci Sehr glücklich .
Übrigens: prima Krume!
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 1804
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 17.04.2018, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
@ Petrowitsch Merci Sehr glücklich .
Übrigens: prima Krume!
Danke, Mika! Pöt huldigen
Des g'hert au so! Ich meine, das ist die typische Krume! Auf den Arm nehmen

Schade, dass es kein "Geruchs-web" gibt! Dieses Brot hat auch das "typische" Aroma von damals!
Ich weiß immer noch nicht, woher das kommt! Auch mein Müllermeister kann dazu nichts sagen, ich hab ihn extra gefragt!
Alle Experimente meinerseits (Machts die Mischung? Kommt es vom Getreide? Kommt es von der Mühle? Kommt es von der Balkan-ST-Führung? Geschockt) haben zu keiner Erklärung geführt!
Und vom HBO kanns nicht kommen, denn ich backe im Elektro-Ofen mit Heißluft und auf dem Backstahl! Sehr glücklich

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 80
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 18.04.2018, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt werde ich mich mal ganz bescheiden unter die Profis schummeln. Ich habe nämlich heute zwei Emmer-Frucht-Nuss-Brote gebacken.

Klappte alles sehr gut, bis ich sie vor dem Einschießen aufs heiße Backblech eingeschnitten habe. Da fielen sie etwas zusammen und gingen auch im Ofen nicht mehr wirklich gut auf. Vielleicht hätte ich das warme Wetter berücksichtigen und die Gehzeiten etwas reduzieren müssen!?

Kruste und Krume finde ich eigentlich ok, den Geschmack auch, nur das sie eher breit gelaufen sind frustriert mich ein wenig!




_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
strapfi
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 31.03.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 18.04.2018, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Boah Hans

Die sehen aber lecker aus.
Schade kannst Du keine Geschmacksprobe rüberbeamen.

Übrigens müssen wir in der Bäckerei auch höllisch aufpassen, wenn es wärmer wird, dass uns das Brot nicht zu stark aufgeht vor dem Einschiessen...

Gruss Heidi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 80
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 18.04.2018, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

@ Strapfi: Danke sehr, ja schmecken tun sie ganz gut! Beim nächsten mal verlasse ich mich nicht so auf die Zeiten. Heute habe ich das getan, mit einem Timer in der Tasche Rasen gemäht und bin, wenn der verkündete das der nächste Schritt beim Backen dran ist, ins Haus geflitzt.

Vielleicht werden sie ja dann so schön wie deine! Winken

Mal eine Frage an die Experten: Ist es nur ein Schönheitsfehler wenn ein Brot breit läuft, oder führt das breitlaufen zu Qualitätseinbußen, bzw. zeigt es Qualtätseinbußen durch einen Backfehler an?
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3283
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 19.04.2018, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Manchmal komen die Ideen - was backen- von außen Sehr glücklich
Diesmal hat Christina/sun09 meine Lehrstunde ausgegraben
Auf ihre Frage hin, ob man das Rezept so lassen könne, nur das Öl später zufügen, hatte ich einen Vorteig in Erwägung gezogen.

Nun hier ist das Weizenmischbrot mit Haferflocken mit Rggensauerteig und WVK-Vorteig





Immernoch keine Version zum freischieben Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen

@ Hans,

wenn Du die Verschiebung des Krumenanteils zu Gusten des Krustenanteils als Qualitätseinbuße ansiehst, dann ist das Breitlaufen mehr als ein Schönheitsfehler Winken
Aber eigentlich nicht Cool
Ja, je höher die Umgebungstemperatur umso schneller ist der Teig Sehr glücklich Auch die MO sind mobiler bei warmen Wetter.
Rund 2% Hefe in diesem Rezept bekommen bei diesen Temperaturen richtig Speed, wenn Du die Zeit nicht reduzieren möchtest, dann reduzier die Hefe um die Hälfte.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 80
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 19.04.2018, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Tipp, beim nächsten Mal werde ich die Hefe reduzieren!

Allerdings, gerade wo ich deinen Text gelesen habe fiel es mir ein: Das Brot ist mir gar nicht breit gelaufen, ich habe es kunstvoll so arrangiert um den Krustenanteil des Brotes zu erhöhen. Winken

Für meine Kollegen ist die Kruste sowieso immer das Beste, da habe ich also nichts falsch gemacht! Winken

So kann man sich einen Fehler zu einer Top-Leistung zurecht drehen! Winken

Musst du dir aber nicht merken, denn ich glaube dass hast du nicht nötig. Wie dein Weizenmischbrot mal wieder beweist. Darüber würden sich meine Kollegen sicher auch freuen.
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3283
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 19.04.2018, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hans,

vor langer Zeit in den Forumsanfänge gab es ein Mitglied, welches Brot nur als gelungenes Brot ansah, wenn es freigeschoben eine gewisse Höhe nicht unterschritt
Aber ihm brauch man nicht folgen Winken Jedes unserer Brot ist ein Unikat und brauch nicht vor der Innung bestehen Auf den Arm nehmen
Das Krusten/Krumenverhältnis ist eine sehr individuelle Ansichtssache.
Mir sind Brote mit hohem Krustenanteil auch lieber Cool

Auch ich gehöre längst nicht zu den Profis Sehr glücklich

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 80
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 20.04.2018, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:
Das Krusten/Krumenverhältnis ist eine sehr individuelle Ansichtssache.


Da sagts, bzw. schreibst du was! Ich habe mir ja hier, in der Facebook-Gruppe so manches Brot angeschaut. Dabei präsentieren manche Leute ganz stolz Brote, die ich als zu flach empfinden würde und finden es offenbar ganz normal.

Andere, deren Brote deutlich höher aufgegangen sind, suchen im Internet Hilfe weil sie der Ansicht sind dass die Brote deutlich höher aufgehen müssten. Zu dieser Gruppe gehöre ich wohl.

Und nun ist mir sogar in einem Video, in dem die Wildbakers verschiedene Bäcker besuchten und deren Produkte probierten aufgefallen, dass diese Brote teilweise auch eher breit als hoch waren.

Wahrscheinlich habe ich in meinem Leben zu viele Brötchen gebacken und meine deshalb das meine Brote genau so aufgehen müssten. Winken

Deine Signatur stimmt übrigens 100%ig. Heute Nacht konnte ich erleben dass selbst gebackenes Brot nicht nur länger hält, sondern sogar beim Altern noch besser wird. Als ich endlich mal Pause machen konnten war ich noch voll aufgedreht, und als ich geistesabwesend in meine Brot biss wurde ich spontan von einer Geschmacksexplosion im Mund aufgeweckt.

Es war etwa so wie bei einem Eintopf der ja am zweiten Tag auch viel besser ist und schmeckt. Es hatten sich unglaublich leckere Aromen entwickelt und das ganze Brot durchzogen.
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2655
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20.04.2018, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat



Hier spielt die Höhe und die Porung keine Rolle, denn Krume = Kruste; und das ist gewollt! Winken
Schokoladenkekse in uninspirierter Ausformung ! Der Teig lag schon seit 4 Tagen im Kühlschrank und MUSSTE jetzt weg.

Da habe ich nicht nach meinen neuen Verlegen Ausstechern gegriffen, die ich vor Weihnachten noch dringend haben musste, sondern Zack-Zack alle rund ausgestochen!

Dem Geschmack wirds nicht geschadet haben, da bin ich mir sicher Winken

Ein schönes Wochenende!
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 80
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 20.04.2018, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Da backt ja noch jemand außerhalb der Weihnachtszeit Kekse! Stimmt, lecker sind sie bestimmt.

Ich muss dringend meine Mr.Tom-Kekse backen, denn ich muss nächste Woche zum Arzt. Wenn ich keine Kekse mit habe schmeißen mich die Arzthelferinnen gleich wieder raus! Winken
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2655
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20.04.2018, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wie du siehst, dürfen hier auch Keksbilder gepostet werden! Winken

Ich backe diese Kekse regelmässig, weil ich sie liebe. Ausserdem habe ich eine grössere Auswahl an Ausstechern (Hallo Zibiba Winken ), und die müssen ja auch genutzt werden!

Also, wenn du deine Arzthelferinnwnbesänftigungsbackwerke hergestellt hast, her mit Bild und Rezept!

http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=9011- falls Bedarf besteht- unser Plätzchenthread

Viele Grüsse!
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->