www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Lńndern und gesellschaftlichen
HintergrŘnden. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverstńndlich fŘr uns, dass dieses Forum v÷lkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Wochenthread 06.05.2018 - 12.05.2018

 
Neues Thema er÷ffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beitrńge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nńchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3069
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06.05.2018, 08:10    Titel: Wochenthread 06.05.2018 - 12.05.2018 Antworten mit Zitat

Guten Morgen! Sehr gl├╝cklich

Gutes Gelingen und viel Spa├č in der neuen Backwoche!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Paninoteca
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beitrńge: 992
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, s├╝dliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 06.05.2018, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Lutz habe ich den Wei├čen Laib gefunden. Mit der H├Ąlfte der Hefe und einem kleinen Anteil von hellem Roggenmehl und Weizen 1050 und 8 Stunden K├╝hlschrankruhe ist ein kinderleicht herzustellendes super-fluffig-elastisches Fr├╝hst├╝cksbrot entstanden.





Einen sch├Ânen Sonntag - eine gute Woche und alle Schleswig-Holsteiner: Bitte geht zur Wahl Smilie .
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beitrńge: 892
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 06.05.2018, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

@ Ilona: sch├Ânes Brot P├Ât huldigen

-------------

Heute zum Fr├╝hst├╝ck gemacht: Weizen-Dinkel-Kamutweckerln mit Sesam & SBK (beides anger├Âstet). Ausgangsbasis war dieses Rezept von Bj├Ârn, an dem ich kr├Ąftig herum geschraubt hab':





... herrlich fluffig & nussig - es gab gro├čes Lob von G├Âga.

Liebe Gr├╝├če,
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2667
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06.05.2018, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hier musste es mal wieder ein Schwarzbierbrot nach eibauer sein!



Weil ich nicht aufgepasst habe, wurde der Sauerteig f├╝r ein gr├Âsseres Brot angesetzt- sonst backe ich mir immer Kilobrote. Mit den Augen rollen

Also mit Sollbruchstelle in die Form gegeben. Jetzt wird die H├Ąlfte f├╝r Notzeiten eingefroren Winken
Allen noch eine erfolgreiche Backwoche!
Einige haben ja schon mit Laib und Krustis super vorgelegt! P├Ât huldigen P├Ât huldigen

Sonnige Gr├╝├če!

Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2692
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 06.05.2018, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

@ Ilona
Ein prima Brot, und der Ausbund ist fantastisch P├Ât huldigen .
Kleiner Tip Winken , nicht von vorne auf die Krume blitzen, dann wird sie deutlicher.

@ Reinhard
Auch hier, prima Weckerln, mit einer super Porung - die ist so was von toll P├Ât huldigen .
Wenn du noch weiter - deine Worte - am Rezept herumschraubst, dann kommen deine Weckerln fast zu einem Innenleben im Ciabatta-style Sehr gl├╝cklich .
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1814
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 06.05.2018, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

@ Ilona: sprachlos! P├Ât huldigen
@ Reinhard: himmlisch! P├Ât huldigen
@ Sabine: super! P├Ât huldigen

Ich hab "nur" ein ziemlich einfaches Brot - pardon - Brote gebacken!

Mischbrot "wie fr├╝her"

Ich hatte vor einiger Zeit die (Schnaps-) Idee, Brote wie fr├╝her, z.B. wie im Mittelalter, zu backen. Also aus Getreidearten, die damals hier bei uns vorgekommen sind, mit Mitteln, wie sie damals hier vorhanden waren. Nur habe ich keinen HBO, wie die fr├╝her hatten! Weinen Aber das hat mich nicht davon abgehalten, meine Versuche durchzuziehen.

Hier erste Ergebnisse:


Die Laibe ...


... und ein Anschnitt.


Diese Brote bestehen aus 30 % Roggen, 20 % Dinkel, 20 % Gerste, 10 % Buchweizen, alle selber frisch gemahlen, dazu 20 % steingemahlenes Weizenmehl aus einer M├╝hle hier beim Dorf. Roggen + Dinkel frisch gemahlen und per Balkan-Sauerteig gef├╝hrt. Als Hefe dort drinnen habe ich mir frische, nasse, oberg├Ąrige Bierhefe von meinen "bierbrauenden Kumpels" besorgt, direkt von einem Sud ab-"geerntet".
Ich habe keine Angabe, wieviel Hefe das sein k├Ânnte! Also hab ich einfach "frei Schnauze" mal 100 g von dieser "Fl├╝ssigkeit" in den Balkan-ST genommen und geschaut, wie der Teig wird! Und er ist geworden! Sehr gl├╝cklich

Geschmacklich hat dieses Brot jetzt nur einen Fehler, es schmeckt im Abgang ziemlich deutlich nach Hopfen, also bitter! Geschockt
Aber ich bin dabei, die Hefe "nach allen Regeln der (Brau-) Kunst" zu waschen und hoffe, dass der Bitterton auch verschwindet! Denn mit dieser Hefe m├Âchte ich auch mal ein richtiges, lockeres Weizen (-misch-) Brot backen um zu testen, was da dann f├╝r eine Krume m├Âglich ist! Sehr gl├╝cklich Die n├Ąchsten Ergebnisse werden es zeigen! Winken

Herzliche Gr├╝├če und eine erfolgreiche Woche!

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erdbeert├Ârtchen
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 30.04.2018
Beitrńge: 8

BeitragVerfasst am: 07.05.2018, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

nun m├Âchte ich auch mal was zeigen. Nach langer Pause habe ich ein Roggenvollkornbrot aus dem BBB 2 gebacken. Leider ist es schon so gut wie aufgegessen.

??? Wie f├╝ge ich jetzt ein Bild ein ???


Danke! Habe es nun gefunden...





Zuletzt bearbeitet von Erdbeert├Ârtchen am 07.05.2018, 21:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2692
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 07.05.2018, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Erdbeert├Ârtchen hat Folgendes geschrieben:
??? Wie f├╝ge ich jetzt ein Bild ein ???

Ist dort nachzulesen:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=5464

.
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erdbeert├Ârtchen
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 30.04.2018
Beitrńge: 8

BeitragVerfasst am: 07.05.2018, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Mikado, habe die Bilder nun oben mit rein gestellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2667
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.05.2018, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat



Hier noch nachgeliefert - der Anschnitt!

Sch├Âne Tage!
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
catmama
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 25.04.2018
Beitrńge: 14
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 08.05.2018, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem mein erster Versuch noch verbesserungsw├╝rdig war, hier nun mein zweiter Versuch mit Marlas Roggenmischbrot 50:50, mit dem ich zufriedener bin. Zwischenzeitlich habe ich mir ein G├Ąrk├Ârbchen geleistet. Dadurch ist es auch nicht mehr so flach wie aus meinem Seiher. Riechen tut es schon sehr gut. Geschmack werde ich nachher gleich testen.



LG Angela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2667
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.05.2018, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

P├Ât huldigen P├Ât huldigen
Tolle Krume!!
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoppeditz
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.03.2014
Beitrńge: 257
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.05.2018, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

.

Nachdem ich bei meinem ersten Versuch von der K├╝mmelkruste
(ohne K├╝mmel) so begeistert war, habe ich sie vergangenes Wochenende gleich ncoh mal gebacken, und alles war anders. Nicht nur, dass ich todesmutig K├╝mmel und Anis reingetan habe.... nein! Der Teig war extrem klebrig, viel zu weich, an wirken war nicht zu denken. Deshalb sind zwei der drei Brotchen auch ziemlich flach geblieben.



Die Krume war extrem feucht (ok, auch sehr bald angeschnitten), hart an der Grenze zum klitschig-sein. Geschmacklich gut, jaha, auch mit K├╝mmel.



Kuchen backe ich normalerweise in kleinen Ausgaben, aber da dachte ich, komm, was soll's.... wir essen es ja eh Verlegen Also ein gro├čer Rhabarberkuchen mit M├╝rbeteigboden, Quark-Sahne-Guss und Baiserhaube.



Leeeeeeeckerrrrrr!



Zu dem Brot noch eine Frage an die Schwarm-Intelligenz: es kommt laut Rezept eine gekochte Kartoffel rein. Beim ersten mal habe ich sie einfach gestampft und war nicht ganz gl├╝cklich damit, dass kleine Kartoffel-St├╝ckchen im Teig verblieben. Daraufhin habe ich jetzt versucht, die Kartoffel mit einem Teil des Wassers zu einem ganz feinen P├╝ree zu zermatschen.... aber es blieb bei kleinen Kartoffelst├╝ckchen.
Muss man das hinnehmen, oder gibt es irgendeinen ganz ausgefuchsten Trick?

Viele Gr├╝├če!

(und was zum Teufel ist an meinem Link-Versuch jetzt schon wieder verkehrt?! B├Âse )

(Edit: Link berichtigt. End-Tag war falsch - du hattest [URL/] - richtig [/url] Marla 09.05.18 )
arrrrgggghhhhh.... und ich hab da ungef├Ąhr eine halbe Stunde drauf gestarrt!!!! Danke, Marla!
_________________
Anna
....
niemals kleine Br├Âtchen backen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beitrńge: 1584

BeitragVerfasst am: 09.05.2018, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Anna,
ich w├╝rde sie durch die Knoblauchpresse dr├╝cken.
_________________
Liebe Gr├╝├če Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gondolina
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beitrńge: 141
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 09.05.2018, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Liebes Backvolk,

Eure Brote/Br├Âtchen sehen lecker aus P├Ât huldigen .
Bei mir gab es auch Marlas Mischbrot 50:50 (mit Vorteig und Quellst├╝ck), mit etwas erh├Âhtem Vollkornanteil.
Die Gare hat nach zwei Stunden leider noch nicht gepasst, aber der Geschmack daf├╝r umso mehr Winken.



Einen sch├Ânen Feiertag w├╝nsche ich Euch allen
Gru├č von Gondolina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beitrńge: 3316
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 09.05.2018, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Dem Wetter entsprechend habe ich mal wieder B├Ącker S├╝pkes Sommersonne gebacken.
Ein wenig modifiziert, wie bei mir fast ├╝blich Cool

Da es ein Geschenk werden sollte habe ich es mit Bl├╝ten dekoriert Cool Winken





LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beitrńge: 992
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, s├╝dliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 09.05.2018, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hoppeditz hat Folgendes geschrieben:

Muss man das hinnehmen, oder gibt es irgendeinen ganz ausgefuchsten Trick?

Je trockener die Kartoffel ist, umso feiner kriegst Du sie klein. Knoblauchpresse w├Ąre f├╝r meine Geduld die H├Âchststrafe. Ein stabiles Sieb funktioniert gut. Oder eine normale Gabel und ein Holzbrett: Zerdr├╝cken, umwenden, wieder zerdr├╝cken, nochmal umwenden, ein L├Âffelchen Mehl dazu und noch drei-, viermal dr├╝cken.
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Espresso-Miez
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beitrńge: 405

BeitragVerfasst am: 10.05.2018, 07:16    Titel: Antworten mit Zitat

Die Knoblauch-Presse w├╝rde meine Geduld bei Kartoffel auch ├╝berstrapazieren. Ich hab eine Kartoffelpresse😊. Eine feine Reibe k├Ânnte auch gut funktionieren .
_________________
Liebe Gr├╝├če von der Miez
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beitrńge: 1814
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 10.05.2018, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Anna, gute Frage! P├Ât huldigen

Dazu meine 2 ÔéČcent:

Ilona hat Recht! Durchdr├╝cken durch eine Kartoffelpresse oder Sp├Ątzlespresse! Geht auch mit Schale, die bleibt h├Ąngen!

Die Mietz hat Recht, eine Reibe geht ebenfalls!

Aber Achtung, kein P├╝rierstab!

So fein damit die Kartoffen auch werden w├╝rden! Hier steht die Erkl├Ąrung dazu! Auf den Arm nehmen

Bei Teigen, die durchgedr├╝ckte Kartoffeln enthalten, benutze ich zum Kneten anschlie├čend nur die langsame Geschwindigkeit!

Herzliche Gr├╝├če

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoppeditz
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.03.2014
Beitrńge: 257
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.05.2018, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

.
Vielen Dank f├╝r all die sachdienlichen Hinweise zur Causa "Kartoffel".
Ich werde weiter probieren. Knoblauchpresse kling f├╝r mich auch nach Geduldsstrapaze.... allerdings bin ich auch jemand, der Kichererbsen palt, bevor sie zu Hummus verarbeitet werden.... Verlegen

'Je trockener die Kartoffel ist, umso feiner kriegst Du sie klein' - ja, kann ich mir vorstellen. Hatte die Sache mit der Kartoffel aber so verstanden, dass dar├╝ber m├Âglichst viel Feuchtigkeit im Brot gebunden werden soll... und das widerspricht der trockenen Kartoffel.
Allerdings w├Ąre die seeehr feuchte Kartoffel auch eine Erkl├Ąrung daf├╝r, warum der Teig zu weich/feucht war (und ich habe das Wasser nat├╝rlich nicht vorsichtig zugegeben, trotz des Hinweises im Rezept 'Wasseraufnahme kann durch die gekochten Kartoffel schwanken!!')

Also, ich werde weiter probieren und die Ergebnisse kundtun. Smilie

Ganz formidables Bl├╝tenbrot ├╝brigens, Uta!

Sch├Ânen Feiertag w├╝nsche ich,
_________________
Anna
....
niemals kleine Br├Âtchen backen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beitrńge: 992
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, s├╝dliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 10.05.2018, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

F├╝r so ein bi├čchen gekochte Kartoffel im Brotteig die Kartoffelpresse abwaschen ... Weinen . Es gibt ein "Zwitterdings" zwischen Kartoffelpresse, Sieb und Reibe: https://www.kelomat.de/produkt/wiegepresse/ da muss man nichts zusammensetzen, auseinanderbauen, einhaken, feststecken - einfach nur auf einem Brett benutzen, mit Gummischaber abstreichen und fertig Smilie .
Die WDR-K├Âche Martina und Moritz haben das in einer Sendung vorgestellt, wieso das wohl kaum bekannt ist?

Hoppeditz hat Folgendes geschrieben:
Hatte die Sache mit der Kartoffel aber so verstanden, dass dar├╝ber m├Âglichst viel Feuchtigkeit im Brot gebunden werden soll... und das widerspricht der trockenen Kartoffel.

"trocken" hei├čt nicht, dass keine Feuchtigkeit drin ist. Kochst├╝cke f├╝hlen sich auch fest an und bringen relativ gesehen Unmengen (TA bis 500) Feuchtigkeit ins Brot. Die Feuchtigkeit ist halt schon gebunden, Du f├╝hlst sie eben nicht mehr.
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoppeditz
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.03.2014
Beitrńge: 257
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.05.2018, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Paninoteca hat Folgendes geschrieben:

"trocken" hei├čt nicht, dass keine Feuchtigkeit drin ist. Kochst├╝cke f├╝hlen sich auch fest an und bringen relativ gesehen Unmengen (TA bis 500) Feuchtigkeit ins Brot. Die Feuchtigkeit ist halt schon gebunden, Du f├╝hlst sie eben nicht mehr.


Klingt nachvollziehbar.
Werde weiter versuchen. Und wohl eher die zerdr├╝ckte Kartoffel trocken, also mit Mehl, vermischen, anstatt den umgehrten Weg zu gehen: mit Hilfe von Wasser ein d├╝nnes P├╝ herzustellen. Das hat ja nicht so gut geklappt.

Diese Wiegepresse sieht gut aus. Allerdings w├╝rde ich sie wohl zu selten brauchen, um mir noch ein zus├Ątzliches Teil in die K├╝che zu legen Verlegen
_________________
Anna
....
niemals kleine Br├Âtchen backen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beitrńge: 1584

BeitragVerfasst am: 10.05.2018, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Paninoteca hat Folgendes geschrieben:
F├╝r so ein bi├čchen gekochte Kartoffel im Brotteig die Kartoffelpresse abwaschen ... Weinen .

Genau. Da viertel ich lieber die Kartoffel und schieb sie in die IKEA-Knobipresse.
Ich staune immer, wenn 'K├Âche' im Fernsehen ihren P├╝ree mittels Stabmixer machen Geschockt
_________________
Liebe Gr├╝├če Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2692
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 10.05.2018, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Apropos Kartoffeln zu P├╝ree verarbeiten:
Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht, ein Problem das garkeins sein d├╝rfte. Es gibt doch weichkochende Kartoffelsorten, die gekocht und mit einem simplen Kartoffelstampfer zerdr├╝ckt (logischerweise mehr als einmal zerdr├╝cken)
ergeben ein prima P├╝ree, bei dem keine Kartoffelst├╝ckchen ├╝brigbleiben. So hatte ich es fr├╝her bei solchen Weizenknollen gemacht,

und da sind bezogen auf die Gesamtmehlmenge circa 25% weichkochende Kartoffeln als P├╝ree drin.
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erdbeert├Ârtchen
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 30.04.2018
Beitrńge: 8

BeitragVerfasst am: 10.05.2018, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Eure Backwerke sehen immer so toll aus. Da wird die Liste "w├╝rde ich auch mal backen" immer l├Ąnger.

Ich habe gestern auch wieder gebacken. Ein Roggenbrot aus dem BBB2. Die Krumme ist nicht so toll geworden. H├Ątte ich vielleicht noch etwas mehr Zeit f├╝r die St├╝ckgare gebraucht.



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoppeditz
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.03.2014
Beitrńge: 257
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Apropos Kartoffeln zu P├╝ree verarbeiten:
Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht, ein Problem das garkeins sein d├╝rfte. Es gibt doch weichkochende Kartoffelsorten, die gekocht und mit einem simplen Kartoffelstampfer zerdr├╝ckt (logischerweise mehr als einmal zerdr├╝cken)
ergeben ein prima P├╝ree, bei dem keine Kartoffelst├╝ckchen ├╝brigbleiben.


So hat wohl jeder unterschiedliche Talente und Schwachstellen... bei den von mir verwendeten mehlig-kochenden Kartoffeln blieben ebenso St├╝ckchen zur├╝ck, wie bei den weichgekochten festkochenden Mit den Augen rollen wenn ihr versteht was ich meine Winken
Ich werde weiterhin kneten und dr├╝cken, mit herk├Âmmlichem Kartoffelstampfer und Gabel.... und es ist sicher kein existenzielles Problem.
_________________
Anna
....
niemals kleine Br├Âtchen backen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beitrńge: 1793
Wohnort: Baden-W├╝rttemberg

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

@ Anna, vielleicht fehlt Dir einfach die Geduld, noch ein, zwei Mal mehr ├╝ber die Kartoffel zu stampfen? War bei mir mal so. Mich haben die St├╝ckchen hinterher auch etwas gest├Ârt, ich habe mir selbst einen Anpfiff verpasst Cool

Und bei der Gelegenheit mal so ins Rund geworfen: Ein guter Kartoffelstampfer ist was wert! Wei├č ich, seit sich jemand einen solchen von mir als Geschenk gew├╝nscht hat. Ich dachte, das w├Ąre eine einfache ├ťbung, einen zu besorgen. Von wegen! Es gibt ja Modelle, die m├╝ssen eine weich gekochte Kartoffel nur von Weitem sehen und sie verbiegen sich schon. Oder Modelle, da rutscht Dir beim Stampfen die Au├čenh├╝lle des Griffs ab und landet im mehr oder weniger bereits Gestampften - samt Hand nat├╝rlich. Kriegste neben einer Kartoffel-Handpflegepackung auch gleich noch ┬┤ne gut warme Hand Geschockt Ich habe zum Gl├╝ck "einen gescheiten Stampfer" gefunden (nachdem ich damit in der Haushaltswarenabteilung zwei Regalreihen durch probegestampft habe. Ich wollte sichergehen Winken ) und habe damit die Beschenkte sehr gl├╝cklich gemacht.

Brot habe ich unter anderem auch gebacken. Genauer, diesen Buttertoast:



Meine Br├Âtchen anfangs der Woche habe ich nicht mehr fotografiert bekommen. Der Hunger war schneller Winken Oh, und zwischendurch gab es auch mal ein Pane Italiano. Und noch...├Ąhem.... Alles ohne Fototermin. Ich gelobe Besserung Smilie
_________________
Viele Gr├╝├če
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beitrńge: 123
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

@ Paninoteca: Das wei├če Brot habe ich mir als n├Ąchstes vorgenommen, hoffentlich wird es so gut wie deins.

@ Hobbykoch17: Deine WDK-Weckerln sehen wirklich grandios aus. Da l├Ąuft einem ja das Wasser im Mund zusammen.

@F├Ârmchenb├Ącker: Schick gemacht deine Brotzwillinge! Das sie gut schmecken mu├č man ja gar nicht erst fragen.

@Petrowitsch: Interessante Experimente die du da machst. Ich hoffe es gelingt dir noch den Geschmack zu deiner Zufriedenheit hin zu bekommen.

@Erdbeert├Ârtchen: Einen Sch├Ânheitspreis kann ich deinem Brot schon mal ausstellen. Den Geschmack musst du selbst beurteilen.

@catmama: Sieht sehr gut aus, au├čen wie innen. Guten Appetit!

@Hoppeditz: Brot genau wie Kuchen: Erste Sahne! Da w├╝rde ich gerne mit am Tisch sitzen.

@Gondolina: Perfekt gelungen, w├╝rde ich sagen. Lass es dir/lasst es euch schmecken.

@Kuperst├Ądterin: Brot im Sommerkleid!? Sieht ganz toll aus und der geschmack ist ja sowieso garantiert.

@Mikado: Toll gemacht, da w├╝rde ich gerne reinbei├čen.

@Zibiba: Ein sch├Ânes Toastbrot. Mach ich auch ab und zu, und dann machen wir auch gerne ├╝berbacken Toasts daraus.

(Sollte ich jemanden vergessen haben bitte meinem hohen Alter zuschreiben! Winken
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2667
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Da hat der Schuldige an meinem heutigen Backwerk ja gerade vor mir gepostet! Winken



Heissewecken !

Weil ich sie auf 70g verkleinert habe, muss auf dem Blech gekuschelt werden!

Die gehn hier weg wie warme Semmeln! Sehr gl├╝cklich Smilie

Dazu m├Âchte ich anmerken, dass mein Mann, der Br├Âtchenfan, auch gut dran ist mit einer Frau, die backen kann! Cool

Ein sch├Ânes Wochenende allen!

Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beitrńge: 123
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

War anscheinend ein hei├čer Tipp mit den Hei├čewecken! Winken

Aber du bist ja schon absoluter Profi darin und machst die "aus dem Handgelenk"! Winken
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2667
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin nicht so die Br├Âtchenb├Ąckerin, aber dieses Rezept ist idiotensicher, zumindest f├╝r mich. Winken

Und mein "Oller" liebt Rosinenbr├Âtchen. Sehr gl├╝cklich Sie werden eingefroren und dann nach und nach weggefr├╝hst├╝ckt

Viele Gr├╝sse
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoppeditz
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.03.2014
Beitrńge: 257
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zibiba hat Folgendes geschrieben:


Und bei der Gelegenheit mal so ins Rund geworfen: Ein guter Kartoffelstampfer ist was wert!


Der ist schon sehr in Ordnung, der Stampfer Sehr gl├╝cklich
Hat schon Oma mit gestampft.



Ich werde meine Geduld nicht mehr mit dem Palen von Kichererbsen belasten, sondern aufs Kartoffelstampfen verwenden. W├Ąre doch gelacht! Sehr b├Âse
_________________
Anna
....
niemals kleine Br├Âtchen backen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beitrńge: 123
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

@Hoppeditz: Der Stampfer sieht mir sehr nach selbst gemacht aus. War der Opa Schlosser oder ├Ąhnliches?
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2692
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hans_W. hat Folgendes geschrieben:
Der Stampfer sieht mir sehr nach selbst gemacht aus. War der Opa Schlosser oder ├Ąhnliches?

Wenn's ein Scherz war ├ťberrascht , Hans, dann war's ein schlechter, jener Stampfer sieht eher nach alter stabiler Wertarbeit aus.

Halte ihn in Ehren, Anna Cool


@ Zibiba
Ein herrliches Kastenbrot mit prima Krume Sehr gl├╝cklich .
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erdbeert├Ârtchen
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 30.04.2018
Beitrńge: 8

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

@Hans_w. Sch├Ân dass du zu jedem was geschrieben hast.

@F├Ârmchenb├Ącker die Hei├čewecken sehen sehr lecker aus. H├Ątte ich jetzt fast ganz spontan gemacht. Leider (oder zum Gl├╝ck) ist unser K├╝hlschrank so voll, dass nicht mal mehr eine kleine Sch├╝ssel mit Teig Platz hat Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beitrńge: 123
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

@Mikado: Nein es war durchaus kein Scherz! Er sieht nach alter stabiler Wertarbeit aus, deshalb vermute ich dass er selbst gemacht wurde.

Als ich mein Arbeitsleben im Stahlwerk begann, gab es noch die alten Handwerker die wirklich noch mit den H├Ąnden werken konnten. Was die alles herstellten war kaum zu glauben. Und das dieser Stampfer von solch einem Handwerker hergestellt wurde kann man schon daran erkennen dass ein Feilenheft als Griff verwendet wurde.

@F├Ârmchenb├Ącker: Dein "Oller" scheint ja wirklich genau die richtige Lebenspartnerin "erjagt" zu haben. Hoffentlich wei├č er das auch zu sch├Ątzen und h├Ąlt sei "gutes St├╝ck" in Ehren. Winken
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2692
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hans_W. hat Folgendes geschrieben:
@Mikado: Nein es war durchaus kein Scherz! Er sieht nach alter stabiler Wertarbeit aus, deshalb vermute ich dass er selbst gemacht wurde.

Okay okay.
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
catmama
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 25.04.2018
Beitrńge: 14
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

@Sabine und Hans: Lieben Dank f├╝r Eure Kommentare zu meinem Zweitlingswerk.
Ich war rundherum zufrieden, auch mit dem Geschmack. Nur, ich glaube, ich hab' was angerichtet: G├Âga wird mir wohl kein Brot mehr vom B├Ącker essen. Tochter und Familie haben auch probiert, und quasi durch die Hintert├╝r eine Bestellung aufgegeben. Winken
Nun sehe ich hier schon zum zweiten Mal Hei├če Wecken. Das erste Mal ist mir schon das Wasser im Mund zusammen gelaufen --- und das Rezept wurde gleich ausgedruckt. Das sind Kindheitserinnerungen. Bin als geb├╝rtige Schleswig-Holsteinerin vor ├╝ber 30 Jahren nach Bayern gezogen, in Bezug auf Hei├če Wecken und Franzbr├Âtchen ein echtes Notstandsgebiet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beitrńge: 123
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

@ Mikado: Ein Okay h├Ątte gereicht! Winken

Ja, die "jungen Leute von heute" k├Ânnen sich nicht mehr vorstellen dass, wenn die Mutter sagt: Vater ich brauch einen Kartoffelstampfer!, der nicht etwa ins n├Ąchste Gesch├Ąft geht, sondern zum Werkzeug greift.

Und schon gar nicht das selbst gemachtes kein Pfusch oder ein Provisorium ist, sondern besser als das was man im Laden kaufen kann!

Dabei sollten das doch gerade wir Hobby-B├Ącker wissen, oder? Winken

@catmama: Ja, an diese "Gefahr" denkt kaum jemand wenn er/sie mal aus Neugierde ein Rezept ausprobiert! Wer denkt schon dran dass er/sie sich auf einem Weg ohne Wiederkehr befindet. Bei Adam und Eva war es ein Apfel der zur Erkenntnis f├╝hrte. Bei Hobbyb├Ąckern ist es das erste selbst gebackene Brot!
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
catmama
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 25.04.2018
Beitrńge: 14
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

@Hans: Ich war mir der "Gefahr" durchaus bewu├čt. Mein G├Âga ist bei Brot heikel. So mu├č ich jetzt seit Jahr und Tag immer die selbe Brotsorte essen, die, die ihm schmeckt. Meine Rechnung ist aufgegangen. Er ist jetzt neugierig geworden auf andere Brotsorten. Winken Sehr b├Âse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferst├Ądterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beitrńge: 3316
Wohnort: N├Ąhe Aachen

BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 07:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Catmama,

als ich noch als B├Ąckereifachverk├Ąuferin gearbeitet habe, hatten wir viele Kunden mit gleichem Schicksal wie Deinem.
Ich habe die Personen immer bedauert, die sagten "ich w├╝rde ja gerne mal ein anderes Brot essen, aber die Familie verlangt immer nach >Oberl├Ąnder<
Du hast also alles richtig gemacht als Du diesen Weg begonnen hast Cool Cool Cool

Hallo Anna,

weder die eine noch die andere Art die Kartoffeln zu bearbeiten, ehe sie in den Teig kommen ist wirklich sinnvoll.
Als P├╝ zuzugeben geht eigentlich nur, wenn Du dieses im noch warmen Zustand bereitest, damit die Fl├╝ssigkeit noch abbindet.
Wenn Du allerdings sie mit Mehl trocknest, isolierst Du sie und sie k├Ânnen sich nicht innig mit dem restlichen Teig verbinden.
Ich kann Dir nicht sagen, was ich anders gemacht habe, aber mit "vorwiegend festgekochenden" Kartoffeln hatte ich bisher noch nie Probleme, dass Kartoffelst├╝ckchen im Brot noch sichtbar gewesen w├Ąren, mich h├Ątte es allerdings auch nicht gest├Ârt. Aber einer meiner S├Âhne mag absolutkeine Kartoffeln und er w├Ąre dar├╝ber gestolpert.
Ein schickes Erbst├╝ck hast Du da Sehr gl├╝cklich Cool Cool Cool Sehr gl├╝cklich

@ Hans sch├Ân, dass Du alle Backwerke lobend erw├Ąhnst Sehr gl├╝cklich

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beitrńge: 2692
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hans_W. hat Folgendes geschrieben:
@ Mikado: Ein Okay h├Ątte gereicht! Winken

Nun ja, doppelt gemoppelt h├Ąlt besser Smilie
_________________
Beste Gr├╝├če
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller D├╝fte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg f├╝hren mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beitrńge: 123
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Weil wir beiden Oldies nicht mehr so einen gewaltigen Appetit haben, und meine Frau auch Abends Low Carb isst backe ich meistens Br├Âtchen, und die muss ich nicht jedes mal zeigen.

Jetzt habe ich aber mal einen Buttermilch-Laib nach Rezept von Stefanie Herberth gebacken. Das ist ziemlich unkompliziert und geht mal eben so zwischendurch. Weil mir meine frei geschobenen Brote meistens zu flach und zu breit werden habe ich dieses wieder mal in einem gusseiserne Br├Ąter gebacken.




_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuergenPB
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2016
Beitrńge: 349

BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Mischbrot
N├Ąheres siehe hier: http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=142010#142010


_________________
Gru├č
J├╝rgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beitrńge: 892
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

wirklich eine produktive Woche mit sch├Ânen Ergebnissen P├Ât huldigen

-----

Bevor die Woche rum ist, noch meine Eigenkreation, die ich vor einiger Zeit schon mal vorgestellt bzw. gestern sp├Ąt abends wieder gebacken hab' - K├Ąrntner Ruchmehlbrot:





Das letzte mal hat mich G├Âga f├╝r dieses Brot sehr gelobt, diesmal h├Ątte sie es gerne einen Tick 'w├╝rziger'/salziger gehabt - ich versteh' nicht warum, weil ich es genau so wie das letzte mal gemacht hab'. OK, es hat 2/3 Weizen drin, w├Ąhrend wir normalerweise roggenlastige Brote machen, vielleicht kommt's ihr deswegen milder vor (oder ich geh' das n├Ąchste mal doch von 1,78% auf 2% Salz).

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrńge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema er÷ffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beitrńge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrńge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrńge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht l÷schen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche ▄bersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->