www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Chapati - das weltbeste

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Rühr-, Brand- und sonstigem Teig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 01.05.2011, 18:25    Titel: Chapati - das weltbeste Antworten mit Zitat

Dieser Winter war voller neuer Eindrücke. Zuerst hatte ich das große Glück, Tibet besuchen zu dürfen und dann sind wir zudem 2 Monate durch Tansania mit dem Rucksack. Von dort habe ich Euch was mitgebracht - und zwar das weltbeste Chapati.

Und von wo könnte das eher herstammen, als von dort, wo sich indische, arabische und afrikanische Kultur (auch etwas deutsche und englische - nimmt man die Kolonialzeit mit) auf faszinierende Art vermischt haben. So, wie auf der Insel Sansibar. Dort hat mir ein Sanibari das Geheimnis des Chapati verraten und nun sollt auch Ihr eingeweiht werden. Wie so oft, sind es gar nicht so sehr die Zutaten als wie die Zubereitung, die dieses Chapati so einzigartig machen. Für ein gutes Chapati muss man früh aufstehen, lautet ein sanibarisches Sprichwort und Ihr werdet sehen warum.

Chapati - auf Sansibari-Art


Zutaten für 1 Chapati:

100g Weizen 550
1 Prise Salz
2 TL Öl/ oder Schmalz
3 EL lauwarmes Wasser

3 TL Öl





Zubereitung:


Mehl und Salz vermengen, dann in der Mitte ein Loch machen und das Öl hinzugeben. Mit den Fingern das Öl so vermengen, dass eine krümelige Struktur entsteht. Anschließend das Wasser beifügen und den Teig sehr gut kneten, solange bis ein schöner homogener Teig entstanden ist. Er soll weder kleben noch zu trocken sein. Nun 15-30 Minuten abgedeckt ruhen lassen

Das Chapati rund und dünn auswellen, 1 oder 2 TL Öl auf dem Chapati verstreichen und mit dem Löffel Rillen im Abstand con ca. 1 cm ziehen. Nun parallel zu den Rillen das Chapati eng zusammenrollen.

Den zusammengerollten Teigstrang leicht ziehend auf das Arbeitsbrett klopfen. Dabei den Strang mit beiden Händen an jeweils einem Ende halten und ähnlich wie zum Seilspringen bewegen - nur eben nur nach oben und unten. Hier zeigt sich, ob der Teig gut geknetet wurde: läßt er sich gut ziehen, ist es ein guter Teig. Den nun langgezogenen Teigstrang zu einer Schneckennudel zusammenrollen und das Ende in die Mitte drücken. Wieder ca. 15-30 Minuten abgedeckt entspannen lassen.

Den Teig rund ausrollen auf etwa 2mm Dicke - wieder ruhen lassen - mindestens 15min.

Nun bei mittlerer Hitze das Chapati ohne Fett in eine Pfanne geben, dabei mit den Fingern um sich selbst drehen, um eine gleichmäßige Bräunung zu erhalten. Wenden und nun erst 1-2 TL Öl in die Pfanne geben, dabei das Fett zur guten Hälfte auf dem Boden fließen lassen und die Oberfläche ebenfalls leicht bestreichen. Mit den Fingern das Fladenbrot immer wieder leicht am Pfannenrand hochschieben, damit das Fett sich gut verteilt. Nochmals wenden und fertigbacken.

Je mehr Öl verwendet wird, um so splittriger ist das Chapati (hierfür habe ich wenig verwendet). Auf Sanibar wird dieses Fladenbrot ebensogerne zum Frühstück wie zu Kokoscurry, Fisch oder oder gegessen. Es war mit Abstand mein liebstes Chapati und frisch, klar, schmeckts am allerbesten.

Salama hamjambo
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Wuffifreund
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 01.05.2011, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Wow! Das ist mal ein Chapati - Rezept und tolle Bilder! Da packt einen ja glatt das Fernweh.
Chapatis hab ich immer nach einem einfacheren Rezept gemacht, da wurden sie nie so schön splitterig - werde das nächste Mal unbedingt Dein Rezept probieren!
Grüßle
Wuffifreund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1852
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 01.05.2011, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Super Rezept — Bilder, lecker!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blackhorse
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 16.08.2009
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 01.05.2011, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

abgesehen davon, dass ich nun akutes Fernweh habe...will ich diese Chapatis baldigst auch probieren.

Die sehen ja wirklich toll aus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
torb
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.10.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 02.05.2011, 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz toll!! Werd ich sicher ausprobieren Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15161
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.05.2011, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha,

ganz tolle Bilder, bekommt man richtig Fernweh und auch Lust zum Nachbacken Sehr glücklich
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 02.05.2011, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Schön, dass Ihr Freude am Rezept habt! Sansibar macht es einem ja sehr leicht, ein hübsches Foto zu schießen. Wobei dort auch Schattenseiten zu finden sind, ist man ersteinmal etwas länger dort. Aber von solchen will ich beim Essen nix hören! Nichts beeinflußt mehr den Geschmack und Appetit, als die Stimmung am Tisch Cool !

Aber doch echt irre erstaunlich, wie komplex die Zubereitung ist, oder?! Also ich war echt von den Socken! Bis dahin war für mich Chapati ein Teigfladen, der in Pfanne zum Fladenbrot gebacken wird. Fertig. Ich bin gespannt, was Ihr sagt, wenn Ihr es zum nächsten indischen, orientalischen... Gericht mal ausprobiert.

Ich habe es übrigens geliebt, das Chapati einfach mit Salat zu essen.

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15161
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 03.05.2011, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha,

danke fürs Rezept, wird es ganz sicher wieder geben, denn auch mein Mitesser fand die Chapati echt lecker Sehr glücklich

Hatte den Teig morgens schon geknetet, so hab ich das zeitlich nach der Arbeit noch fürs Mittagessen geschafft, zum Hähnchencurry.

Die TA mit Wasser und Öl lag so etwa bei TA 158, lässt sich für mich einfacher rechnen... Winken
Der Teig lies ganz prima verarbeiten, wobei ich ihn mit den Händen langgerollt habe, mit der "Seilspringentechnik wollte das nicht so recht was werden... Geschockt


_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 09.03.2015, 23:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 03.05.2011, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, das nenne ich schnelles Nachbacken!

Meine Version ist relativ fettarm. Ich habe durchaus auf Sansibar auch Chapatis gegessen, die vor Öl geglänzt haben. Nimmt man z.B. 2 gute TL Öl bevor man es zusammenrollt, wird es splittriger. Und auch in die Pfanne kann man mehr Fett geben - so man das möchte.

Hmmm, was wollte an der *Springseiltechnik* nicht mitmachen? Dann war Dein Teig möglicherweise nicht weich genug. Der fängt dadurch an, etwas schlaggeriger zu werden und zieht sich fast von selbst mehr in die Länge. Plöd, immer, sowas zu erklären, wo es sich beim Zuschauen von allein erklärt. Ansonsten einfach wie ne Brezel in die Länge rollen. Beim Brezel-Schlagen hier wird der Teig auch irgendwann schlaggeriger.

Na, Hauptsache es hat geschmeckt Sehr glücklich !

viele liebe Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15161
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 03.05.2011, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
....wo es sich beim Zuschauen von allein erklärt.


Muss ich vielleicht mal zu dir zum Zuschauen kommen .. Winken
Fand den Teig von der Konsistenz genau richtig, er lies sich prima verarbeiten, war nicht zu fest und lies sich auch gut langrollen.
Bin jetzt auch keine gute Brezelbäckerin, so dass ich bez. der Technik wohl einfach noch bisschen üben muss Winken

Die angegeben Menge von 1-2 TL Öl fand ich i.O., fettiger wollte ich die Chapati nicht haben.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Adriana
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 26.05.2007
Beiträge: 333

BeitragVerfasst am: 04.05.2011, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ohhhh Micha, diese schönen Bilder!

Die Chapati stehen ganz oben auf meiner Liste, genau so wie die
Leider komme ich am kommenden Wochenende nicht so richtig zum Kochen.

Ich bin gespannt auf die Zubereitung, die klingt spannend. Winken

@Marla
Deine Chapati sehen sehr gelungen aus.
_________________
Viele Grüße
Adriana

Mein Blog: Chaosqueen's Kitchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 04.05.2011, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

ja, das stimmt, wir mögen beide gerne indisch, Adriana. Ich müßte es nur öfter kochen. Ich habe so schöne indische Kochbücher. Wobei dieses Chapati ja sowohl von den Arabern wie auch den Indern und Afrikanern gegessen wurde. Da freue ich mich darauf, was Du sagst, nachdem Du es probiert hast

In diesem Kochbuch - indem einige schön-orginale Rezepte drin sind - sind die Zutaten vom Chapati identisch, nur die Zubereitung ist schwer vereinfacht.

viele liebe Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
blackhorse
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 16.08.2009
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 05.05.2011, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

die weltbesten Chapatis, da kann ich nur zustimmen!


schmecken sehr sehr gut, auch meiner Tochter, die grade noch eines isst...

Naechstes Mal werde ich auch noch ein paar Fotos machen...

es ist toll was man aus so wenigen Zutaten alles machen kann, wenn die Zubereitung stimmt...so wie beim Sauerteig ja auch....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15161
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.05.2011, 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
es ist toll was man aus so wenigen Zutaten alles machen kann, wenn die Zubereitung stimmt...so wie beim Sauerteig ja auch....


Stimmt Sehr glücklich

Mein Mitesser meinte gestern, dass ich diese "Fladenbrote" öfters mal backen kann, wären selbst in kaltem Zutaten noch sehr lecker Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
torb
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.10.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 05.05.2011, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hab die Chapati probiert und bin begeistert!!!



Der Teig erinnert mich auch ein bisschen an die Pancakes an den Strassenstaenden in Thailand. Dort wird der Teig hauchduenn "ausgezogen", oft mit etwas Suessem befuellt und gebraten.

Schoene Gruesse,
torb
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 05.05.2011, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hach, eure Begeisterung für die Chapatis ist heute ein schöner Augleich zu der brachialen Untergare, die ich mit meinem Wurzelbrot hingelegt habe. Seine eigene Ungeduld kann einen schon ärgern!
torb hat Folgendes geschrieben:
Der Teig erinnert mich auch ein bisschen an die Pancakes an den Strassenstaenden in Thailand. Dort wird der Teig hauchduenn "ausgezogen", oft mit etwas Suessem befuellt und gebraten.

Auf Sansibar gabs die morgens mit Marmelade oder Honig - auch köstlich. Vielleicht durch den Bevölkerungsgemisch dort ist das Chapati fast so eine Art *globales* Fladenbrot. Auf jeden Fall ein Brot, mit einem Hauch von Fernweh!
blackhorse hat Folgendes geschrieben:
die weltbesten Chapatis, da kann ich nur zustimmen!

Dieses eine Mal - ausnahmsweise - haben wohl viele Köche nicht den Brei verdorben! Da sind wir uns also auch einig Cool !
Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Muss ich vielleicht mal zu dir zum Zuschauen kommen .. Winken

Zu doof aber auch, dass Dein Mitesser sich bereits zufrieden zeigt - ich dachte, ich hätte nun DAS Argument, für einen kleinen Urlaub in Südfrankreich Winken Sehr glücklich

viele liebe Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 07.05.2011, 07:13    Titel: Antworten mit Zitat

Für die fast schon tropischen Temperaturen am Wochenende in Deutschland paßt bestimmt auch ein Gericht mit Chapati. In Stone Town, also Sansibar Stadt, gabs jeden Abend an der Strandpromenade Barbecue mit Spießchen von allem möglichen: Fisch, Oktopus, Hähnchen oder oder - zum Beispiel mit Chapati:

Nur echt sansibari, wenn es schön splittrig ist!

schönes Wochenende
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 738
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 14.04.2020, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha!

dieses Forum ist einfach die beste Fundgrube im Netz. Smilie
Habe nach Chapati und Sauerteig gesucht und bin zwar nicht bei einem Sauerteigrezept, aber einem super Chapatirezept fuendig geworden.

Es hat auf Anhieb super geklappt. Vom Springschnurschlagen bis hin zur Schnecke.

vielen lieben Dank fuer deine tolle Beschreibung.
liebe Gruesse, frl.marty
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Rühr-, Brand- und sonstigem Teig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->