www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Brot backen bei maximal 200°C (Brot im Glas)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Backen und Rezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schaumschlaeger
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 21.09.2018, 14:33    Titel: Brot backen bei maximal 200°C (Brot im Glas) Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

ich war hier lange nicht aktiv, was nicht heißt, dass ich nicht mehr am Backen war.

Ich habe mir einen Satz grĂ¶ĂŸerer Weck-GlĂ€ser gekauft und möchte Brot im Glas backen. Vmtl. das allseits beliebte Paderborner Landbrot, das ich schon heute in der Form backe.

Die Spezifikation der GlĂ€ser besagt, dass sie maximal 200°C abkönnen. Normalerweise starte ich beim Einschießen ja mit 250°C. Gibt es eine Faustregel o.Ă€. wie die Backzeiten angepasst werden mĂŒssen, wenn maximal 200°C zur VerfĂŒgung stehen?

Aktuell backe ich in riesigen Formen 10 Min bei 250° und dann 80 Min bei 180°.

Danke fĂŒr jeden Hinweis!

Viele GrĂŒĂŸe
Christoph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 206
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 21.09.2018, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christoph,

ich kann dir da persönlich leider gar nicht helfen, aber vielleicht interessiert dich ja ein Link zum Thema Brot Backen im Glas: Roggenvollkornbrot im Glas
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schaumschlaeger
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 25.09.2018, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, ich habe auch hĂ€ufig gelesen, dass mit der vollen Temperatur angebacken wurde. Ist halt die Frage, ob das dann ein GlĂŒckspiel ist, wenn der Hersteller der GlĂ€ser explizit eine niedrigere Temperatur fordert. Es wĂ€re nicht nur schade um die GlĂ€ser, sondern auch um den liebevoll gefĂŒhrten Teig, den ich dann ebenfalls wegschmeißen könnte. Geschockt

Mal unabhÀngig von der Glasgeschichte: Gibt es keine Daumenregel, wie man eine niedrigere Temperatur beim Anbacken im Verlauf des Backens kompensieren kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 206
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 26.09.2018, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Wie schon geschrieben habe ich keine Erfahrung auf diesem Gebiet und kann dir da mit keiner Formel aushelfen.

Was mir gerade aber so einfiel: Als ich mir noch unsicher war wann ich mein Brot aus dem Ofen holen soll habe ich mit einem Einstechthermometer gearbeitet. So einem aus Metall, das meine Frau auch fĂŒr Braten verwendet. Das kann man drin lassen und durch die Scheibe der OfentĂŒr beobachten.

Das habe ich wenn es aufs Ende zuging ins Brot eingestochen. Wenn es 98 °C anzeigte habe ich den Ofen ausgeschaltet und das Brot noch 3 Minuten im ausgeschalteten Ofen gelassen.

Vielleicht kannst du es ja mal so versuchen!?

Zum Glas noch ein bisschen Erfahrung. Ich habe öfter schon mal Brot in einer glÀsernen, runden Auflaufform mit Deckel gebacken die wir schon lÀnger hatten. Wie viel Hitze die aushÀlt wusste ich nicht. Ich habe diese Form samt Deckel auf bis zu 250 °C aufgeheizt, dann kurz aus dem Ofen geholt, das Brot rein gepackt und wieder in den Ofen geschoben. Hat ohne Probleme geklappt.

Weil ich aber gerne lÀngliche Brote backen wollte habe ich mir auch eine lÀngliche glÀserne Auflaufform mit Deckel besorgt. Als ich dann aber zu hause die Anleitung las fand ich da folgendes:

Nicht ĂŒber 220 °C erhitzen, nicht ohne Inhalt erhitzen, nichts kaltes in die heiße Form einfĂŒllen. Also ein glatter Fehlkauf?

Dann ist es ja eh egal dachte ich mir, wenn sie kaputt geht kommt sie halt in den MĂŒll und Schwamm drĂŒber! Ich erhitzte also die leere Form samt Deckel auf 250 °C fĂŒllte meinen kalten (Zimmertemperatur) Teig hinein und buk mein Brot. Klappte wunderbar! Mehrmals jetzt schon!

Soviel zu meinem "Experiment". Ob du deine GlĂ€ser bei einem Ă€hnlichem Experiment riskieren willst musst du aber selbst entscheiden, ich ĂŒbernehme keine Verantwortung.

Gruß, Hans
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1083
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 26.09.2018, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hans_W. hat Folgendes geschrieben:
Nicht ĂŒber 220 °C erhitzen, nicht ohne Inhalt erhitzen, nichts kaltes in die heiße Form einfĂŒllen. Also ein glatter Fehlkauf?

Lies mal z.B. >hier< oder bei >Wiki< nach - Glas hat keinen eindeutigen Schmelzpunkt, schmilzt ungefÀhr zwischen 600 und 800 Grad.

Warum in der Gebrauchsanweisung etwas von maximal 220° steht, kann ich mir nur so erklÀren, dass das Glas vielleicht wÀrmebehandelt ist, um z.B. beim Kaputtgehen nur in ungefÀhrliche (= nicht in scharfkantige) Scherben zu zerspringen. D.h. ich vermute: solange Du das Glas nicht runter haust, sollte es egal sein, ob Du es auf 220 oder 250° erhitzt. Und vielleicht als erhitzter nicht auf einen stark die WÀrme entziehenden Untergrund stellen, um Spannungen im Glas zu vermeiden (Holzbrett besser als Metallplatte).

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 206
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 26.09.2018, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mich ja davon auch nicht irritieren lassen und habe es ausprobiert. Dass da was schmelzen könnte habe ich gar nicht angenommen, eher dass das Glas durch auftretende Spannungen reißen könnte.

Christophs (SchaumschlĂ€ger) GlĂ€ser sind ja sogar laut Anleitung auf 200 °C begrenzt. Keine Ahnung warum. Vielleicht einfach eine Vorsichtsmaßnahme des Herstellers!?
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Espresso-Miez
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 484

BeitragVerfasst am: 26.09.2018, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich vermute, der Hersteller will auf „Nummer Sicher“ gehen und garantiert deshalb nur bis zu einer geringeren, aber als „sicher“ getesteten Temperatur.
Mein Backpapier ist auch „Temperaturbestandig bis 220 Grad“,und dennoch verwende ich es mehrmals bei 250 Grad (abfallend).
_________________
Liebe GrĂŒĂŸe von der Miez
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_W.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 206
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 26.09.2018, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

TatsĂ€chlich, mein Backpapier ist auch nur bis 220°C zugelassen. Und ich verwende das ganz ungeniert bei 250°C! Kann ich ja froh sein dass die KĂŒche noch steht. Winken
_________________
Als Frau bist du am besten dran, mit einem Mann der Backen kann! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronald
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 30.10.2012
Beiträge: 49
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 28.09.2018, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Dieses dicke Glas der EinweckglĂ€ser ist meistens qualitativ nicht so hochwertig und hat oft innere Spannungen. Da Glas ein schlechter WĂ€rmeleiter ist, neigen dicke WĂ€nde bei punktueller plötzlicher TemperaturverĂ€nderung zum reißen. Wenn Du die GlĂ€ser außen trocken in den kalten Backofen stellst, kannst Du getrost bis zu Deiner Wunschtemperatur hochheizen. Lasse die GlĂ€ser dann auch langsam abkĂŒhlen; also BackofentĂŒr nur wenig öffnen. Vermutlich musst Du da erstmal einen Versuch bezĂŒglich optimaler Backzeit einplanen.
Bei Kochgeschirr aus Glas ebenfalls Temperaturschocks vermeiden: Nicht erwĂ€rmen, wenn außen feucht (Schwitzwasser im Sommer!) und nicht direkt aus dem KĂŒhlschrank aufheizen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Backen und Rezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->