www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Mehlkochstück – einfrieren und später auftauen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 3056
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 19.02.2021, 12:12    Titel: Mehlkochstück – einfrieren und später auftauen Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Das Einfrieren von Mehlkochstücken (Portionen à 60g) soll nicht der eigentliche Punkt meiner Frage sein,
sondern mir gehts es jetzt nur um das Auftauen eingefrorener Mehlkochstücke:

Gibt es dazu eigene Erfahrungen bei euch? Wenn eingefrorene Mehlkochstücke später aufgetaut werden, welche Konsistenz haben sie nach dem Auftauen - genauso cremig/eingedickt wie nach dem Köcheln oder dünnflüssiger?
Mich beschäftigt die Frage deswegen: wenn ein solches Mehlkochstück später nach dem Auftauen dünnflüssiger wäre als zum Zeitpunkt des Köchelns, dann könnte man mit Mehlkochstücken das nicht erreichen wozu sie eigentlich gedacht sind.
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1199
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 19.02.2021, 12:24    Titel: Re: Mehlkochstück – einfrieren und später auftauen Antworten mit Zitat

Je mehr Wasser Lebensmittel enthalten, um so schlechter lassen sie sich einfrieren; Dinge wie Erdbeeren, Himbeeren etc. werden matschig.

Mikado hat Folgendes geschrieben:
... später nach dem Auftauen dünnflüssiger wäre...

... davon würde ich ausgehen. Du kannst es aber gerne probieren und berichten.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15272
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20.02.2021, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

Mehlkochstück einzufrieren ist nicht sinnvoll, zumal die Herstellung nur wenige Minuten dauert.
Stärke ist nicht froststabil. Das Mehlkochstück ist nach dem Auftauen wässrig.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 20.02.2021, 14:19, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 3056
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 20.02.2021, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Mehlkochstück einzufrieren ist nicht sinnvoll, zumal die Herstellung nur wenige Minuten dauert.

Dass die Herstellung nur kurze Zeit dauert, das ist schon richtig.
Aber in einem Rezept verwende ich aus bestimmten Gründen nur die geringe Menge von 60g für ein Mehlkochstück,
das ist bezüglich der Handhabung deswegen nicht einfach, weil diese geringe Menge selbst in einem kleinen Töpfchen den Topfboden nur ein paar Millimeter bedeckt.
Es wäre zwar die Möglichkeit geblieben, eine größere Menge Mehlkochstück herzustellen und einzufrieren, aber okay es macht keinen Sinn wegen der Wässrigkeit nach dem Auftauen. Bedeutet nun, eine größere Menge des Mehlkochstücks herzustellen, aber die vorläufig überschüssige Menge im Kühlschrank zu deponieren für 2 bis 3 Tage, und danach das Rezept mit dem "Überschuss" nochmal zu backen.
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
watson
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 11.02.2019
Beiträge: 293
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 20.02.2021, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

kleine MKS mache ich immer in der Mikrowelle. Klappt hervorragend.

Im kleinen Töpfchen (Tupper-Julchen) Mehl und Wasser verrühren, 30 sec bei 900W, ein weiteres mal verrühren, weitere 30 sec bei 900W, abschliessend verrühren, fertig.
_________________
meine Bilder sind Thumbnails. Für die volle Größe bitte anklicken

LG
Michael

von echtem Schrot, und manchmal auch voll Korn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15272
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20.02.2021, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
kleine MKS mache ich immer in der Mikrowelle. Klappt hervorragend.
Mach ich auch Winken 2x ca. 20 Sek., dann ist es fertig Winken


@Mikado
Alternative zum Mehlkochstück wären Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl od. Guarkernmehl. Diese Zutaten verquellen kalt u. relativ schnell, man kann sie einfach unters Mehl mischen, muss sie nicht unbedingt vorquellen.
Weiterer Vorteil zur guten Wasserbindung, sie bilden beim Verquellen ein viskosen Gel, welches sich positiv auf den Teig auswirkt, er bekommt mehr Elastizität, kann die Gärgase besser halten, das Brot bekommt mehr Volumen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 3056
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 20.02.2021, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
...Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl od. Guarkernmehl.
...sie bilden beim Verquellen ein viskosen Gel, welches sich positiv auf den Teig auswirkt, er bekommt mehr Elastizität, kann die Gärgase besser halten, das Brot bekommt mehr Volumen.

Die genannten drei Effekte betreffend, mehr Elastizität - Gärgase besser halten - mehr Volumen, welche von den Zutaten Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl ist dafür besser geeignet?
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15272
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20.02.2021, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die genannten drei Effekte betreffend, mehr Elastizität - Gärgase besser halten - mehr Volumen, welche von den Zutaten Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl ist dafür besser geeignet?

Flohsamenschalen
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 3056
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 20.02.2021, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Die genannten drei Effekte betreffend...
Flohsamenschalen

Merci Cool .
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15272
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20.02.2021, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Weitere Infos siehe hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=125391#125391
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->