www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Wochenthread 18.04.2021 - 24.04.2021

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3248
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 18.04.2021, 09:13    Titel: Wochenthread 18.04.2021 - 24.04.2021 Antworten mit Zitat

Guten Morgen! Sehr glücklich

Gutes Gelingen und viel Spaß in der neuen Backwoche!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 3073
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 18.04.2021, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Mein Start in die neue Backwoche: Auf dem Weg in eine Abwandlung meines Haferbrotes habe ich gestern einiges probiert, um festzustellen wie weit die Knetzeit dieses Teiges ausgereizt werden kann und er dennoch seine gewünschte Teigtemperatur erreicht, gestern als weiterer Test in einer Kastenform gebacken.

Es ist ja nicht so, als hätte ich sonst nichts zu tun und müsste mir die Zeit vertreiben, sondern ich wollte es einfach wissen – pure Neugier – was passiert, wenn der gesamte Teig kühler in die Knetung startet, und somit deutlich länger geknetet werden muss um auf seine anvisierte Teigtemperatur zu kommen. Gesagt und getan, mit der etwas kühleren Starttemperatur konnte ich den Teig auf die dreifache Knetdauer ausreizen bis er seine Endtemperatur erreicht hatte und auch äußerlich zeigte „bis hierhin und nicht weiter“.




Als kleines Schmankerl gibt es eine gefensterte Kruste:



Diese Fensterung führe ich aber nicht auf die obige Sonderbehandlung des Teiges zurück, sondern sie hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hiermit zu tun:
Seitdem ich in der Gesamtmehlmenge einen Anteil von 5% Roggenmehl habe, tritt diese gefensterte Kruste als netter Nebeneffekt auf, ein schöner Anblick.





Euch allen eine gute Backwoche!
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2691
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 18.04.2021, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

@ Mika: Super Kruste, super Fensterung, super Krume, ein absolutes Prachtstück! Pöt huldigen

Ich spiele bei meinem Brot auch ein wenig mit den Tempearturen, aber zuerst mit der im SW-ST!
Der ist ähnlich wie der Balkan-Sauerteig beim Dietmar, geht aber auf den "alten" Schwarzwälder Sauerteig SW-ST meiner Vorfahren zurück.
Das Rezept für dieses mein "Altes Schwarzwälder" stammt vom Hof meines Ur-Großvaters.
Ich backe davon einige Varianten, die Haupt-Variante ist das "leicht verbesserte" Original mit dem fertigen Brotmehl von "meinem Müllermeister".
Das besteht aus 70 % WM 1050 und 30 % RM 1150 und wird in der Mühle gemischt und so vertrieben.
Ich habe schon einige Varianten gemacht bis hin zu komplett Vollkorn, aber die hier ist, neben dem Original, die schmackhafteste!

Altes Schwarzwälder mit Roggen-VK, sfg + SW-ST


Ich ersetze hier die 30 % RM 1150 durch die gleiche Menge Roggen, frisch selber gemahlen und mit dem WM 1050 intensiv vermischt.
Von diesem Misch-, Gemenge-, Brotmehl kommen 50 % in den SW-ST und werden mit 5 B-% R-ASG und einem Hefezusatz von 0,3 B-% bis zu 24 Stunden kühl, diesmal bei 10,5°C vergoren! Die TA ist 224!
Diese 0,3 B-% sind die ganze Hefe, die da in den Teig kommt! Cool


Die beiden Laibe ...


... ein Anschnitt


Den SW-ST habe ich mit dem "neuen" R-ASG aus dem "alten" R-ASG angestellt.
Anschüttflüssigkeit im ganzen Teig ist Wasser mit Joghurt-Molke 50:50 gemischt.
Ich hätte auch 100 % Molke nehmen können, aber ich wollte mit einem Teil der Molke noch in ein anderes Brot!

Das frisch gemahlene Roggenmehl und der Molkeanteil bringen zusätzliche Aromen mit ins Brot! Auf den Arm nehmen
In die "normale" Variante mache ich gerne ein MKS - Tang Zhong, das kann ich mir hier durch das RVK sfg sparen!
Die TA ist - ganz natürlich - bei 178! Winken

Die Teigtemperatur hier ist etwas problematisch!
Durch die mehr als 50 % der Teigmenge im SW-ST mit einer TA von 224 und einer Teigtemperatur TT von hier 10,5°C kommt der Hauptteig nicht in ideale Bereiche, auch nicht durch intensives Kneten!
Dem "heize" ich dann mit einem "alten Hausmitteln" ein, mit Dinkel-Kissen! Cool
Die waren schon immer gut gegen Erkältung! Winken

Für die Stockgare lege ich eine Saunadecke auf die Arbeitsfläche, darauf ein reflektierendes Sitzkissen, dort drauf ein in der Mikrowelle aufgeheiztes Dinkelkissen, darauf die Teigschüssel, oben auf den Deckel noch ein weiteres aufgeheiztes Dinkelkissen, dann wird die Saunadecke mehrfach übergeschlagen und alles rundum zugezogen. Nach Bedarf kann ich im Verlauf der Stockgare die Dinkelkissen noch einmal aufheizen!
Der Teig wird so sehr schonend um etliche °C aufgewärmt! Winken
Sag einer, das Schüttwasser sei die einzige Möglichkeit, die TT zu beieinflussen! Auf den Arm nehmen

Eine Teig-Gärbox wäre eine gleichwertige, wenn nicht bessere Möglichkeit, nur habe ich so eine Teig-Gärbox noch nicht!
Aber ein kleiner, alter Kühlschrank steht auf der "Bühne" bereit für diese Aufgabe.
Das Kälteaggregat ist defekt, das kann ich aber austauschen und für die Heizung gibt es zig Möglichkeiten!
Und dann wäre auch noch eine Befeuchtung mit drinnen! Sehr glücklich
Schau'mer mal! Mit den Augen rollen

Herzliche Grüße und eine erfolgreiche Woche!

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1242
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 18.04.2021, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

@ Petrowitsch: danke für dieses Rezept - es ist ähnlich jenem, das ich gesucht habe (letzter Wochenthread). Ich hab' mal Deine B-%-Angaben versucht auf ein Rezept in Gramm mit dem Ziel eines 1-kg-Brotes umzurechnen. Wenn ich mich nicht verrechnet hab', sieht das so aus:

===========================

BALKAN-GEMISCH
393 g WM 1050
169 g R-VK

SAUERTEIG 50% der MM versäuert; (bis zu) 24 Std. kühl
281 g Mehlgemisch
323 g Wasser-Molkegemisch (50:50)
14 g ASG
0,84 g Germ

HAUPTTEIG
Sauerteig (vorher 3/4 Std. warm stellen)
281 g Mehlgemisch
115 g Wasser-Molkegemisch (50:50)
10,2 g Salz (1,8% d MM)
--- -- ---------------------
1024 g ca. gesamt

===========================

Steht jetzt auf der todo-Liste ganz oben.

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2691
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 18.04.2021, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hobbykoch17 hat Folgendes geschrieben:
Hi,
@ Petrowitsch: danke für dieses Rezept - es ist ähnlich jenem, das ich gesucht habe (letzter Wochenthread). Ich hab' mal Deine B-%-Angaben versucht auf ein Rezept in Gramm mit dem Ziel eines 1-kg-Brotes umzurechnen. Wenn ich mich nicht verrechnet hab', sieht das so aus:

Sehr gut! Pöt huldigen

Mein Rezept hat als Grundlage 1000 g GMM.
Das habe ich vom Teiggewicht, 1883 g, eben mal zum Vergleich auf ein TG von 1030 g runtergerechnet, meine Zahlen, leicht gerundet, stehen zum direkten Vergleich, in > ... < hinter Deinen.
Das mit der Butter hatte ich nicht erwähnt! Cool

BALKAN-GEMISCH > BROT-MEHL < Winken
393 g > 389 g < WM 1050
169 g > 167 g < R-VK
------ > 556 g <

SAUERTEIG 50% der MM versäuert; (bis zu) 24 Std. kühl
281 g > 278 g < Mehlgemisch
323 g > 344 g < Wasser-Molkegemisch (50:50)
14 g > 28 g < ASG, > bei mir traditionell R-ASG Sehr glücklich <
0,84 g > 1,6 g < Germ

HAUPTTEIG
=619 g > 652 g < Sauerteig (vorher 3/4 Std. warm stellen)
281 g > 278 g < Mehlgemisch
115 g > 89 g < Wasser-Molkegemisch (50:50)
10,2 g > 11 g < Salz (1,8% d MM)
00 g > 17 g < > Butter in kleinen Würfeln, kühlschrankkalt, zum Schluss einkneten! Sehr glücklich <
--- -- ---------------------
1024 g > 1047 g < ca. gesamt
Ohne Butter wären es
1024 g > 1030 g < ca. gesamt Sehr glücklich

Deine Berechnung liegt sehr nahe an meinen Zahlen, nochmals "Sehr gut"!
Das "Warmewerden-Lassen" des SW-ST bei Zimmertemperatur wird, je nach Führungstemperatur, nicht arg viel bringen!
Ich hatte noch eine "integrierte Autolyse" von 1 h vor den Hauptteig geschaltet mit dem ganzen SW-ST + dem halben Brotmehl + 72 g Wasser-Molke, diese auf gut 40°C erwärmt.
Im Hauptteig ist dann nur noch das Meersalz, 17 g Wasser-Molke warm und die Butter ksk dazu gekommen.

Ich hatte eingangs eine TT für den SW-ST von ca. 10,5°C, in der Autolyse dann eine TT von 15,9°C.
Nach der "Dinkelkissenheizung" mit einmaliger Anwendung dann 22,8°C. Das hat gereicht.
Nach dem Wirken sind die beiden Teiglinge für 22 h 15 m im Kühlschrank bei ca. 5°C gereift und dort heraus ohne Akklimatisierung direkt auf dem B-Stahl gelandet!

Ich weiß, das ist nicht ganz Dein Stil, aber mach mal, es wird dann Dein Rezept und Dein Brot! Pöt huldigen

Ich bin auf Dein Ergebnis gespannt! Winken

Zitat:
Steht jetzt auf der todo-Liste ganz oben.
LG Reinhard

Viel Spaß dabei, ich hoffe, es schmeckt Euch ebenso wie uns!

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1242
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 18.04.2021, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, lieber Mr. Petrowitsch - alles klar!

Ich geh' mal davon aus, dass bei einer TA von 178 ein vernünftiges WM (mit höherem Proteingehalt) her muss - nachdem ich derzeit kein 1050er daheim habe, ich nicht 700er mit 1600er mischen möchte, werde ich wohl auf das T80 warten, das ich vorgestern bei Schelli bestellt habe.

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2691
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 18.04.2021, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hobbykoch17 hat Folgendes geschrieben:
Danke, lieber Mr. Petrowitsch - alles klar!
Hallo Reinhard,
Gerne! Sehr glücklich
Zitat:
Ich geh' mal davon aus, dass bei einer TA von 178 ein vernünftiges WM (mit höherem Proteingehalt) her muss - nachdem ich derzeit kein 1050er daheim habe, ich nicht 700er mit 1600er mischen möchte, werde ich wohl auf das T80 warten, das ich vorgestern bei Schelli bestellt habe.
LG Reinhard
Das WM 1050 von "meinem Müllermeister" ist "ziemlich" 'strong'! Cool
Ein "gutes" T80 wird da wohl passen, also das von Schelli! Winken
Die TA 178 führe ich auch auf die 30 B-% RVK sfg zurück!
Ich mahle das mit meiner "alten Tante BOSCH" mit der Schnitzermühle. Beispiel, meine ist älter!
Diese Mühle erzeugt ein sehr "flockiges" Mehl, das gut säuft! Auf den Arm nehmen

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2914
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18.04.2021, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat



Ich habe mal wieder ein Kürbiskernbrot gebacken !

Allen eine schöne Woche!
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 3073
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 19.04.2021, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
...ein absolutes Prachtstück! Pöt huldigen

Danke, Petrowitsch, aber bitte nicht zu viel der Ehre. Verlegen

Die prima Krume deines Alten Schwarzwälders ist aber auch nicht von schlechen Eltern!! Sehr glücklich
Ich weiß nicht ob ich das früher schon mal gefragt habe:
Wie machst du das eigentlich, dass die Krumen deiner Brote oft so eine warm-gelb-beige Tönung zeigen? Hast du bei starkem Sonnenschein fotografiert?
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2691
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 19.04.2021, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Danke, Petrowitsch, aber bitte nicht zu viel der Ehre. Verlegen
Hallo Mika,
Ehre wem Ehre gebührt! Hafer ist nicht so einfach! Pöt huldigen
Zitat:
Die prima Krume deines Alten Schwarzwälders ist aber auch nicht von schlechen Eltern!! Sehr glücklich
Danke! Sehr glücklich
Zitat:
Wie machst du das eigentlich, dass die Krumen deiner Brote oft so eine warm-gelb-beige Tönung zeigen? Hast du bei starkem Sonnenschein fotografiert?
Treffer und versenkt! Cool
Ja, ich versuche, möglichst mit Sonnenlicht zu fotografieren! Damit habe ich das ganze Spektrum des Lichtes gleichmäßig!
Bei diesen Aufnahmen hatte ich "leichte" Probleme! Es waren ziemlich dichte Schafs-Wolken am Himmel! Das sind die großen von den Schäfchen-Wolken, mit wenig Zwischenräumen! Geschockt
Da musste ich flink sein wie ein Wiesel und ich habe nicht alle Wolkenlöcher erwischt! Bei den Laiben war Schatten!

Bei den Anschnitten hat es laufend gewechselt! Dort habe ich nur ganz wenige Aufnahmen mit Sonne erwischt, die hier ist so eine! Sehr glücklich
Zuviel Sonne ist auch nichts! Klarer, blauer Himmel gibt Blaustich!
Ich bin hier ja 900 Meter hoch, das ist dann schon Höhensonne mit viel UV-Anteil!

Herzliche Grüße

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Towanda
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 03.06.2011
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 19.04.2021, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Mikado hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen

Mein Start in die neue Backwoche: Auf dem Weg in eine Abwandlung meines Haferbrotes habe ich gestern einiges probiert, um festzustellen wie weit die Knetzeit dieses Teiges ausgereizt werden kann und er dennoch seine gewünschte Teigtemperatur erreicht, gestern als weiterer Test in einer Kastenform


Hallo Mikado,

ich lese ja hier immer wieder von Deinem Haferbrot und auch den Haferbrötchen, gibt es denn auch Rezepte dazu?

Grüße,Towanda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 3073
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 20.04.2021, 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

Towanda hat Folgendes geschrieben:
Hallo Mikado,
ich lese ja hier immer wieder von Deinem Haferbrot und auch den Haferbrötchen, gibt es denn auch Rezepte dazu?

Moin Towanda

Von den Haferbrötchen habe ich kein Rezept eingetragen, aber von meinem Haferbrot gibt es dort ein Rezept.
Jenes verlinkte Haferbrot Rezept vereinfache ich aber grade; nicht nur vereinfachen, sondern bezüglich der Hefe wird nun nur ein verschwindend geringer Teil der früheren Hefemenge eingesetzt, die ganze Zubereitung wird insgesamt toleranter gegenüber der Einhaltung der Zeiten einzelner Schritte des Rezeptes - das wird demnächst als neue Version eingetragen, das diese Woche abgebildete Haferlandbrot stammt schon aus den vereinfachten Rezeptschritten.
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
watson
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 11.02.2019
Beiträge: 309
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 20.04.2021, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

3 Brote wie gemalt. Wunderbar Pöt huldigen Pöt huldigen Pöt huldigen
wollige Krumen und gefensterte Krusten wie ich sie liebe, einzig übertroffen durch die Fotos von Mika, welche ich immer wieder nur als höchst professionell einstufen möchte.

Letzte Woche gelang mir tatsächlich ein richtiger Backtag. Ergebnis: 2 mal Utas Roggenschrot, eins zum verschenken, und vom anderen auch versäumt den Anschnitt zu fotografieren, und eine Rutsche Weltmeisterbrötchen


Diese Woche von der Zeit her wieder etwas angespannter, von daher ein Notbrot, aber ein besonderes. Ich geh mal ein wenig ins Detail.

Wenn das Brot alle ist, aber kein Sauerteig angesetzt wurde, gibts im allgemeinen ein sogenanntes Notbrot, entweder auf Hefe basierend, oder die LM bemüht. Viele dieser Rezepte haben aber gemein, das Sie naturgegeben etwas heller ausfallen, wir liebens aber dunkler.

Vor Monaten hat ein Freund (er backt mit dem Thermomix) ein von Ihm immer wieder gebackenes Rezept präsentiert, welches auf den ersten Blick in verschiedenen Punkten kein von mir angestrebtes Ziel darstellt. Das Originalrezept im einzelnen:

500g Buttermilch, 130g Rübenkraut (Zuckerrübensirup) und 1 1/2 Würfel Hefe auf 37 Grad erwärmen, mit 190g Roggenschrot, 190g Weizenschrot, 1 1/2 TL Salz, 250g Weizenmehl 1050, 70g Leinsamen, 70g Sesam, 50g Sonnenblumenkernen und 100 g Haselnüssen zu einem Teig vermengen. Alles in eine Backform geben und 3 Stunden bei 150 Grad backen.

Ich konnte mir aber vorstellen, das es mit einigen Modifizierungen durchaus als dunkles Hefe-Not-Brot herhalten kann, und wollte folgende Baustellen beseitigen:

TA ist mir zu niedrig, Mehr Flüssigkeit, soll ja frisch bleiben
Rübenkraut ist viel zu viel, soll ja Brot werden, kein Kuchen
Hefe geht mir in der Menge völlig gegen dem Strich

Folgendes habe ich mir also einfallen lassen, an dieser Stelle berücksichtigend, das ich weder Buttermilch noch Haselnüsse im Haus hatte:

Je 190g Weizen- und Roggenschrot mit 15g Salz und 380g kochendem Wasser zu einem Brühstück angesetzt, und 3 Stunden quellen und abkühlen lassen.

70g Leinsamen, 70g Sesam und 50 g Sonneblumenkerne zunächst in 350g Joghurt (statt Buttermilch) gegeben, und die gleichen 3 Stunden als Quellstück weggestellt.

QS und BS anschliessend mit 250g Weizenvollkornmehl (hat mehr Bums als 1050, dachte ich mir), nur 70g Rübenkraut (beim nächsten mal noch weniger), 20g Hefe (auch hier beim nächsten mal noch weniger) in die Kennwood gegeben, mit dem Flex-Element gerührt, dabei die restlichen 150 g Joghurt noch hinzugegeben, weil ich sehen konnte, das Teig das noch verträgt. Knetdauer war 15 min, bis der Teig eine schöne Bindung hatte, dann 100 g Paranüsse untergerührt.

Alles in eine 1KG Edelstahlform gegeben, und zu Gare gestellt. Die ist mir dann ein wenig aus dem Ruder gelaufen. 90 min waren es, 60 min hätten gereicht, man sieht auf den Fotos, das der Deckel ein wenig eingefallen ist. Anschliessend bei 230 Grad 10 min angebacken, und 2:45 Stunden bei 150 Grad ausgebacken.

Das Ergebnis ist jetzt kein Brot welches die Welt aus den Angeln hebt, aber es ist als Schrot-Vollkorn-Saaten-Nuss-Brot dunkel, körnig und grob (wie wir es lieben). Es schmeckt, als Anforderung an jedes Brot, tatsächlich gut, und ist, als Anforderung an ein Notbrot, verhältnismässig schnell fertig: ich hatte um 10:00 das QS und BS in 5 min angesetzt, mich um 13:00 25 min mit dem Teig beschäftigt und gegen 18:00 das fertige Brot aus dem Ofen gezogen. Im Grunde genommen bin ich zufrieden.

_________________
meine Bilder sind Thumbnails. Für die volle Größe bitte anklicken

LG
Michael

von echtem Schrot, und manchmal auch voll Korn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2691
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 20.04.2021, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

watson hat Folgendes geschrieben:
3 Brote wie gemalt. Wunderbar Pöt huldigen Pöt huldigen Pöt huldigen
wollige Krumen und gefensterte Krusten wie ich sie liebe, einzig übertroffen durch die Fotos von Mika, welche ich immer wieder nur als höchst professionell einstufen möchte.
Hallo Mr. Watson,
Danke für meinen Teil! Pöt huldigen

Dein "neues Notbrot" sieht aber auch sehr gut aus! Sehr glücklich
Es erinnert mich ein klein wenig an so was oder das da!

Viel Erfolg weiterhin und viel Spaß beim "Komponieren"! Winken

Herzliche Grüße!

Petrowitsch (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 3073
Wohnort: Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 21.04.2021, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

watson hat Folgendes geschrieben:
einzig übertroffen durch die Fotos von Mika,

Danke, Michael, aber bitte die Fotos nicht überbewerten Verlegen ; sie sind zwar gut, weil ich gerne fotografiere, aber viel wichtiger ist das Brot selbst.

Die Krume deiner Weltmeisterbrötchen gefällt mir gut Sehr glücklich , welche Saaten hast du drin?
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->