www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Wochenthread 08.05.2022 - 14.05.2022

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3279
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 08.05.2022, 09:41    Titel: Wochenthread 08.05.2022 - 14.05.2022 Antworten mit Zitat

Guten Morgen! Sehr glücklich

Gutes Gelingen und viel Spaß in der neuen Backwoche!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2755
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 11.05.2022, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Für "ganz liebe Mitmenschen" habe ich neulich mal Ciabatta gebacken.
Sie sind mir aber einiges zu früh von ihrer Wanderung zurück gekommen und ich musste an der Stückgare schrauben und einen Teil davon in den Ofen verlegen! Geschockt
Die Ciabatte kamen dann aber direkt vom Ofen auf den Tisch! Auf den Arm nehmen
Daher habe ich jetzt das gleiche Rezept noch einmal gemacht!

Ciabatta natur


Die Laibe ...


... und ein Anschnitt.


Das Rezept an sich stammt von Éric Kayser, die Mehlmischung habe ich von PG Giorilli übernommen.
Sie sehen zwar - für meinen Begriff - nicht so ganz wie "richtige" Ciabatte aus, aber (Abk. f. Kayser Èric) macht sie so!
Ich habe sie aber zum Schluss nicht mit Olivenöl abgestrichen, wie er das tut!
Mehr zu diesen Broten dort!

Herzliche Grüße und viel Erfolg in dieser Woche!

Rudolf d.Ä. (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1284
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 14.05.2022, 08:07    Titel: Antworten mit Zitat

@ Rudolf Pöt huldigen

------

Nach einer Woche Urlaub hab' ich nun wieder mal ein Waldstaudenroggen-Wandl (wie dieses hier) gebacken (keine aktuellen Fotos).

Dann musste ich in der neuen Küche (aber noch mit dem alten Backrohr) auch mal Weckerl ausprobieren - Premiere: Schnittbrötchen. Mir geht's jetzt um die Arbeitsplatte: irgendwie will mir das Brötchenformen + Schleifen auf der gemusterten Steinplatte nicht gefallen - meine Gedanken kreisen darum, wie ich zu einem vernünftigen Backbrett nach Maß komme. Und wie ich's anlegen soll.

Habe in Ermangelung eines neuen Backbrettes das uralte, von Mutter geerbte Backbrett - das ich klugerwiese nicht entsorgt hatte - hervor gekramt. Und festgestellt, dass sich darauf besser arbeiten lässt als auf einer lackierten(!) Holz-Arbeitsplatte, wie ich sie bis unlängst hatte. Weiters hab' ich den Brettmaßen entsprechend meine Arbeitsweise angepasst - und dabei neue Erkenntnisse fürs neue Backbrett gewonnen.

Ergebnis:





... nach vielen gekauften Frühstücksweckerl (Urlaub) und aufgebackenen (Küchenumbauzeit) war es eine Wohltat, wieder mal ganz frische Frühstücksweckerl essen zu können.

-----

Montag kommt der Fliesenleger - dann ist es mit dem Dreck in der Küche vorbei und dann kann auch das neue Backrohr in Betrieb genommen werden.

Liebe Grüße
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2755
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 14.05.2022, 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hobbykoch17 hat Folgendes geschrieben:
@ Rudolf Pöt huldigen

@ Reinhard Pöt huldigen

Deine Brötchen (Weckle! Sehr glücklich) SPITZE, wie immer! Auf den Arm nehmen

Meine selber gemachte Arbeitsplatte ist aus Buchenholz natur und mit einem Spezialöl eingelassen. Das wird immer mal wieder weniger, dann schleife ich die Oberfläche mit einem Schleifschwamm (schonend!) ab und öle nach!
Für mich ist dabei wichtig, dass meine Holzplatte möglichst glatt bleibt! Also keine Schneide- oder sonstigen Arbeiten, die diese Oberfläche aufrauhen könnten! Winken
Dafür gibt es in unserer Küche Schneidbretter in verschiedenen Materialien und Abmessungen! Mme P. hat da ihr Auge drauf! Verlegen

Herzliche Grüße

Rudolf d.Ä. (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1284
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 14.05.2022, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fürs Lob.

------

Bei mir gilt's jetzt eingefahrene Arbeitsabläufe aufzubrechen: ich hab' bis jetzt immer am freistehenden Küchenteil gearbeitet, weil dort ordentliches Licht von oben kommt - aber es ist mit 51 cm recht schmal, dafür breit. Jetzt hab' ich mir auch über den andern Arbeitsbereich Licht von oben gebaut - und damit in der Küche mehr Möglichkeiten. D.h. bleibe ich jetzt am schmalen Küchenteil (schmal, dafür breit) oder übersiedle ich mit der Arbeit aufs andere Teil, wo mehr Platz in der Tiefe vorhanden ist?

D.h. ich grüble gerade darüber, wo das neue Backbrett hin bzw. welche Maße es haben soll, ob ich einen Anschlag hinten brauche oder ob selbiger hinderlich ist usw.. Ölen werde ich mit Auro Leinölfirnis - wird auf einschlägigen Backbrettseiten empfohlen, ist auch schon bestellt. Wird passen - aber längere Zeit zum Trocknen benötigen. Selbstverständlich wird darauf nicht geschnitten.

Liebe Grüße
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2755
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 14.05.2022, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hobbykoch17 hat Folgendes geschrieben:
Danke fürs Lob.

Gerne! Sehr glücklich

"Arbeitsabläufe":
Das muss zu dir passen! Ganz klar!
Beim Arbeiten muss man sich wohl fühlen! Dann freut sich auch der Teig! Winken

Leinöl:
Aus meiner Erfahrung: NEIN!
Auch wenns vielleicht einige "Koryphäen" sagen / schreiben!
"Reines" Leinöl hat die erwünschte Eigenschaft, sehr rasch zu oxidieren und dadurch fest zu werden!
Das benutzen schon seit vielen Jahrhunderten die Maler für ihre Ölfarben!

Ich wollte bei meiner hölzernen Arbeitsplatte bewußt die "offene" Porung erhalten, daher auch Stirnholz, und die dort mit einem Öl zu behandeln, das möglichst nicht fest wird!
Durch die Empfehlung "unserer" Paninotheca bin ich auf dieses Öl gekommen. Bisher hat es sich bestens bewährt!

Herzliche Grüße

Rudolf d.Ä. (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1284
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 14.05.2022, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Petrowitsch hat Folgendes geschrieben:
Beim Arbeiten muss man sich wohl fühlen! Dann freut sich auch der Teig! Winken

Ja - ich hab' nur von der alten Küche noch ein paar "Bretter vorm Kopf".

Backbrett ölen: danke für den Hinweis. Ich kann mir schon vorstellen, dass das Leinölfirnis für Schneidbretter optimal ist - weil es hart wird. Möglicherweise sieht das bei Backbrettern anders aus. Das von Dir verlinkte Skydd Öl scheint nach diesem link ein Mineralöl zu sein, andere Quellen sprechen von Paraffinöl .... hmmm ... ob das so gesund ist? Obs meine nächste Ikea-Filiale hat, hab' ich nicht heraus gefunden - in der Bucht gibt es selbiges zu 40,-.

LG
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Theresa
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 13.09.2017
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 14.05.2022, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nutze seit vielen Jahren ein Buchenbackbrett und habe das noch nie geölt, wüßte auch gar nicht, warum man das tun sollte. Nach dem Backen wird es mit dem Teigschaber bearbeitet und abgekehrt.

Sollte das mal nicht reichen, feuchter Lappen, abwischen, trocknen, fertig.
_________________
Schönen Gruß
Theresa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2755
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 14.05.2022, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hobbykoch17 hat Folgendes geschrieben:
Backbrett ölen: danke für den Hinweis.
... ein Mineralöl zu sein, andere Quellen sprechen von Paraffinöl ....
Hallo Reinhard, Sehr glücklich
GENAU!
Es ist so, wie Du es gefunden hast, beide Bezeichnungen treffen zu! Auf den Arm nehmen
Im Beipackzettel, der dort dran hängt (!!!) ist das Symbol "Für Lebensmittel geeignet" drauf und im Text steht: "Nicht zum Verzehr geeignet"! Sehr glücklich
Wenn "man" es trotzdem trinkt, dann wirkt es "beschleunigend" auf bestimmte Körperfunktionen! Cool
Das ist dann auch alles!
Ich nehme es bestimmungsgemäß zum Einölen meines Backbrettes und bin zur Zeit an der zweiten 0,5 Liter-Buddel! Winken
Ohne die beschriebenen Nebenwirkungen!

@Theresa:
Ich habe bei meinem "geölten" Brett den Eindruck, dass der Teig / die Teiglinge weniger ankleben! Ich arbeite oft mit ziemlich weichem Teig!
Von Ölung zu Ölung dauert es bei meinem Brett oft viele Wochen!
Abkratzen mit dem Metall-Teigabstecher ist die normale Routine, danach Nachschleifen mit einem Schleif-Schwamm.
Zur Not gehe ich mit einer Abzieh-Klinge drüber. Aber danach ist dann eine Ölung fällig! Winken

Herzliche Grüße

Rudolf d.Ä. (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 1284
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 14.05.2022, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab' bei dem alten Backbrett meiner Mutter, das sicher schon > 60 Jahre am Buckel hat, den Eindruck, dass es deswegen so "flutscht", weil darauf viele Kekse & Weihnachtsbäckerei etc. mit Butter gemacht wurden - d.h. sie hat öfters "fettige" Teige darauf bearbeitet. Ich hab' nie bemerkt, dass das Brett geölt wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrowitsch
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2755
Wohnort: Hochschwarzwald - Baden

BeitragVerfasst am: 14.05.2022, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hobbykoch17 hat Folgendes geschrieben:
Ich hab' bei dem alten Backbrett meiner Mutter, das sicher schon > 60 Jahre am Buckel hat, den Eindruck, dass es deswegen so "flutscht", weil darauf viele Kekse & Weihnachtsbäckerei etc. mit Butter gemacht wurden - d.h. sie hat öfters "fettige" Teige darauf bearbeitet. Ich hab' nie bemerkt, dass das Brett geölt wurde.
Hallo Reinhard,
das hat man sicher früher auch nicht gemacht!
Meine Mutter hat ihr "Nudelbrett" auch nie geölt!
Aber diese Bretter wurden auch nie so gereinigt, wie wir das heute von der Hygiene her als notwendig erachten! Cool
Ob es das ist?? Geschockt

Herzliche Grüße

Rudolf d.Ä. (#56)
_________________
Es gibt noch viel zu tun - backen wir's an!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->