www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Brot zu sauer

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Backen und Rezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 04.02.2006, 06:12    Titel: Brot zu sauer Antworten mit Zitat

Moin, gähn, kurz bevor ich jetzt zur Arbeit muss, konnte ich nicht widerstehen und habe das Brot angeschnitten.
Seine Krume ist noch zu fest ( wenig Löcher ) und es schmeckt auch noch zu sauer ( trotzdem lecker)
Gibt sich das bei den nächsten Generationen oder habe ich was vergessen / falsch gemacht?
Ich hatte Hefe beigemengt, weil es ja der erste ST mit dem Anstellgut war, und es 1 Std bei ca 35 Grad in der Form gehen lassen , vorher hatte es wie in der Anleitung beschrieben noch mal ca 15 Min geruht.
Ideen?
Bettina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
hajo
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 535
Wohnort: Exilschwabe in (Sued-)Korea

BeitragVerfasst am: 04.02.2006, 06:28    Titel: Antworten mit Zitat

Roggen? Junger Sauerteig? Ja, das wird noch besser (sowohl mit Alter des ST als auch mit Erfahrung des Frauchens). Evtl den Teig mal etwas feuchter machen, oder die Gehzeit mit der Druckkontrolle verifizieren anstatt genau 1 Std gehen zu lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 04.02.2006, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Mittlerweile schon seit 4 Stunden im Dienst und schon die ersten beiden Scheiben gegessen- ich nehme das zurück, es ist nicht zu sauer. Es ist KÖSTLICH!!!
Was mir allerdings noch aufgefallen ist, ist eine leichte- hmm wie soll ich das nennen? Klitschigkeit? Ja, es ist noch nicht locker genug, die Poren noch zu klein.
Hab schon bei Brotfehlern nachgesehen- dafür kann ja so einiges verantwortlich sein.
Ich denke aber, für mein erstes Brot ist es ziemlich klasse geworden!
Werde über meine weiteren Backversuche und Gär-nots Lebenslauf berichten.
Gruß Bettina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hajo
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 535
Wohnort: Exilschwabe in (Sued-)Korea

BeitragVerfasst am: 04.02.2006, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Auch das mit der "Klitschigkeit" gibt sich noch. Hatte ich zu Beginn auch. In diesem Falle solltest Du evtl Deinen Teig doch nicht feuchter machen Winken
Hattest Du das Brot eigentlich direkt auf dem ordentlich vorgeheizten Stein gebacken? Durch letzteres sollte es, wenn es ordentlich gegangen ist, eigentlich noch schoen Ofentrieb hinlegen. Dieser "blaest" es noch etwas auf. Aber wie gesagt, weiter fuettern & backen. Die Krume wird immer besser werden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Dies war ein Brot ohne Brotbackstein, der wurde erst danach geliefert.
Ich habe es außerdem in der Kastenform gebacken, weil ich mich für das erste Brot ohne einfach nicht getraut hab.
Ich hab das jetzt mal nachgerechnet- bei uns kostet die kwh 15 ct incl Mwst.
Das Aufheizen des Ofens ohne Stein hat 20 Minuten gedauert und dann habe ich 55 Minuten gebacken, der Stromverbrauch lag bei 2,2 kwh für diese 75 Minuten.
Danach habe ich die gleiche Zeit ohne Ofen gemessen und bin auf 0,2 Kwh gekommen ( alle anderen Umstände waren gleich). Also 2 Kwh für 75 Min backen ohne Stein
Macht 30 ct für 75 Minuten= 0,4 ct/ Minute. Bei Aufheizzeit und Backzeit von insgesamt 2,5 Std= 150 Minuten =60 cent.
Wenn man jetzt 2x/ Woche Brot backt, macht das 31 Euro mehr im Jahr ohne Stein, 62 Euro mit Stein- hmm, tatsächlich nicht die Welt, aber auch nicht peanuts. Bei mir steht da auch ein ökologischer Gedanke im Vordergrund.
Macht denn der Brotbackstein auch bei einem Kastenbrot ein deutlich sichtbar besseres Ergebnis?
Gruß Bettina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gär-linde,

auch ein Kastenbrot wird zu 98% besser auf einem Schamottstein, da auch hier eine wesentlich besser Unterhitze gegeben ist.

Mach Dir mal den Spaß und errechne auf einem Jahr gesehen was Du an Geld beim Bäcker für das Brot ausgegeben hättest und was Du an Getreide und Strom ausgibst. Rein pie mal Daumen dürften die 62 Euro im Jahr peanuts sein. Ganz steng ökologische gesehen käme nur ein Gang zum Bäcker Deines Vertrauens in Frage, da er die Brote eh schon gebacken hat und Du dir die Stromkosten ganz sparen könntest.

Dies ist nicht und auf keinen Fall böse oder als Attacke gemeint und soll im Prinzip nur bedeuten:
Für ein Hobby mit Freude sollte man mal ein Auge zukneifen, zumal es sinnvoll und gesund ist.
Sehe also nicht beim Ofen einschalten und aufheizen jedesmal die Cent's sondern freue Dich auf ein eigenes, gesundes und schmackhaftes Brot, auch wenn das Ergebniss nicht gerade Deinen Wünschen entspricht.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hajo
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 535
Wohnort: Exilschwabe in (Sued-)Korea

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Gaer-linde,

Darueber hinaus, wenn Du beim Aufheizen des Steines mal das Licht am Ofen beobachtest, dann siehst Du, dass das staendig an und aus geht. D.h. der Ofen zieht nur waehrend der Aufheizphase (kommt auf den Ofen an, vielleicht so 15-20 Minuten) staendig Strom. Danach, wenn er mal Temperatur hat, braucht er deutlich weniger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

@ Wolfgang:
Ja, Du hast wohl recht, zumal es auch nur 2 gekaufte Roggenbrote gibt, die ich wirklich gerne mag und in diese Bäckereien muss ich dann auch noch immer extra hinfahren.
Und das Ergebnis meines ersten Brotes war ja schon sehr nah an dem dran, was ich haben möchte.
Und um den Spaß jetzt mal wirklich zu rechnen:
1 Brot :"Reines Roggen" bei Oebel ( mein Lieblingsbrot) kostet 2, 50.
Zwei/Woche 5 Euro x52 Wochen=260 Euro

Strom-Mehrkosten durch Backen =31 Euro im Jahr (man braucht ja nur 1x/ Woche 2 Brote backen und friert 1 ein) Mehl 2 Euro/ Woche=104 Euro.
Macht 135 vs 260 Euro,. Arbeitszeit zählt nicht, weil es Spaß macht.

@ Hajo:
Stimmt, da hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht!
Werd ich demnächst mal genauer beobachten.
Habe einen Smeg Gasherd mit Elektrobackofen, recht neu und gut isoliert.

Gruß Bettina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Na dann bleibst Du ja dem Forum erhalten.
Und wenn Du jetzt noch die Kosten fürs Auto abziehst (Treibstoff, Verschleiss, Abnutzung etc.) kannst Du direkt die Stromkosten vergessen,
mal davon abgesehen es kommt auch weniger Ozon in die Luft und das ist auch ökologisch gedacht.

War nur Spaß - wenn man will findet man viele Gründe um die Stromkosten
zu rechtfertigen.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Backen und Rezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->