www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Projekt Glutenfreies Brot

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Links
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am NĂŒtzenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 07.03.2006, 15:25    Titel: Projekt Glutenfreies Brot Antworten mit Zitat

kurze Info zur Herstellung eines glutenfreies Vollsauers

Edit am 26.05.2008
Link entfernt auf Bitte des Webseitenbetreibers
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht


Zuletzt bearbeitet von bianchifan am 26.05.2008, 15:19, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Backes
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Asslar

BeitragVerfasst am: 07.03.2006, 19:13    Titel: Projekt Glutenfreies Brot Antworten mit Zitat

Ich weiss nicht, aus welchem Jahr der Artikel von Dr.F. Kögel stammt!
Den Ansatz eines glutenfreien ST kann und will ich nicht ĂŒberprĂŒfen.
Tatsache ist aber, dass es seit Jahren!! von den bekannten Herstellern wie HAMMERMÜHLE, POENSGEN und MINDERLEINSMÜHLE freigeschobenes glutenfreies Brot gibt, von der MinderleinsmĂŒhle sogar ein Sauerteigbrot aus dem Holzbackofen (wĂŒrde notfalls sogar mir scmecken).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schabe
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 17.02.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 07.03.2006, 20:31    Titel: Re: Projekt Glutenfreies Brot Antworten mit Zitat

Hallo Backes,

ich kann dem nur voll zustimmen und möchte noch hinzufĂŒgen, dass es mittlerweile in jeder Stadt der BRD Sauerteigbrot zu kaufen gibt, so dass man sich mit dem hĂ€uslichen Ansatz eines ST heutzutage gar nicht mehr auseinandersetzen muß. Ist das nicht toll?
_________________
Mit freundlichen GrĂŒĂŸen aus der KĂŒche.

Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lissy
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 1
Wohnort: Rottweil

BeitragVerfasst am: 07.03.2006, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen
also ich kauf fĂŒr meinen Sohn schon seit fast 20 Jahren glutenfreies Brot.
Oft habe ich schon selbermachen probiert. Aus Bio-Vollkornzutaten ist mir bisher noch kein Brot gelungen und ich bin dazu ĂŒbergegangen das Brot zu kaufen. Wie schon erwĂ€hnt gibt`s mittlerweile leckere Brote in Bio-QualitĂ€t und das selbermachen lohnt sich kaum noch, wenn man bedenkt, dass die Zutaten (glutenfrei) schon ganz schön teuer sind. Wenn dann das Eine oder Andere mal das Brot nichts wird, rechnet sich`s wirklich nicht mehr. Fertigmischungen sind meist mit Zutaten versetzt, die ich sowieso nicht möchte-- also kaufen beim SpezialbĂ€cker ist echt o.k.

GrĂŒĂŸe Beate
_________________
Schmiede Dein Leben, wie Dich selbst,
Liebe Deinen NĂ€chsten, solange Du warm bist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am NĂŒtzenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 08.03.2006, 14:14    Titel: Re: Projekt Glutenfreies Brot Antworten mit Zitat

Backes hat Folgendes geschrieben:
Tatsache ist aber, dass es seit Jahren!! ...freigeschobenes glutenfreies Brot gibt


Tatsache ist aber auch, dass es seit Jahren, sogar seit Jahrhunderten freigeschobene glutenhaltige in ausgezeichneter QualitĂ€t bei entspechenden BĂ€ckern gibt. Von daher lohnt der Aufwand, Brot selber zu backen, ĂŒberhaupt nicht, ich kann den Sinn dieses Forums eigentlich gar nicht verstehen.
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht


Zuletzt bearbeitet von bianchifan am 11.03.2006, 15:47, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Backes
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Asslar

BeitragVerfasst am: 08.03.2006, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
das Gluten hat einen grossen Anteil daran, ob ein Mehl gut oder schlecht backfÀhig ist.
Es ist schon mancher Profibcker beim Backen mit glutenfreiem Mehl - bei Brot oder auch Kuchen - schier verzweifelt. Wer je mit glutenfreiem Mehl gearbeitet hat, weiss was ich meine. Sicher die "Grossen" haben mitlerweile den Bogen raus, aber die kleinen Geheimnisse verraten sie aber nicht.
Hier noch der Hinweis auf ein - wohl Ă€lteres - glutenfrei - Rezept fĂŒr BĂ€ckereien.
http://www.baeckerei-geisler.de/Ernaehrung/glutenfreies_brotrezept.htm

backes[/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rohi
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Bautzen/Sa.

BeitragVerfasst am: 11.03.2006, 15:34    Titel: Glutenfreies Sauerteigbrot ĂŒberall erhĂ€ltlich? Antworten mit Zitat

Zur Situation:

Ich wohne in Bautzen, das liegt in Sachsen 50 km von der polnischen/tschechischen Grenze entfernt (ungefÀhr im Dreieck) und ernÀhre mich wegen meines Asperger-Autismus Gluten- und Kaseinfrei, habe 528 Euro EU-Rente und muss, um meine Kinder ernÀhren zu können, bei Hartz IV betteln.
Bei mir (wohin, wie mir die Frau vom Reformhaus erzĂ€hlte, viele Bio-GroßhĂ€ndler gar nicht liefern) gibt es kein glutenfreies Sauerteigbrot.
Im Reformaus kann ich mir Steinofenbrot bestellen, glaube mit Hefe, dass bÀckt ein BÀcker manchmal auf Anforderung, ist aber nicht besonders.
Versand ist zu teuer.
Ich kann höchstens zwei Mal die Woche in die Stadt fahren, da steht der Wagen vom AllergiebÀcker (www.allergiebaecker.de), da gibt es glutenfreies Hefebrot.
Ich muss selber backen, und das geht nur mit Sauerteig, wenns schmecken soll.
Auf Grund der Situation hier (Landkreis mit ĂŒber 20 % Arbeitslosigkeit) wird es auch auf absehbare Zeit keine BioluxusbĂ€cker geben, die so was herstellen.
Es ist ja schön, wenn jemand Geld ohne Ende hat, dennoch sollte man schon ĂŒberlegen, dass es nicht allen so geht.
_________________
Alles Gute

Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am NĂŒtzenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 11.03.2006, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Backes hat Folgendes geschrieben:
http://www.baeckerei-geisler.de/Ernaehrung/glutenfreies_brotrezept.htm

backes[/url]


Es soll Personen geben, die genau auf die dort beschriebene gekochte Reispampe keinen Bock mehr haben. Und stattdessen ein Sauerteigbrot backen möchten.
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rohi
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Bautzen/Sa.

BeitragVerfasst am: 11.03.2006, 17:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich will nicht nur rumjammern, sondern auch was beitragen.
Ich habe das Kochbuch von der Susanne Strasser www.autismus-diaet.at, da steht gar nichts zu Sauerteig drin, und das Kochbuch von Karin Wurch www.cookmal-glutenfrei.de, da stehen einige Roberts und Hermanns drin, mit Hefe und Milch und wilder GĂ€rung wie im Busch.
Dann habe ich von meiner Cousin (Mann Zöliakie) folgendes Rezept bekommen:
========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.96c

Titel: Lieblingsbrot
Kategorien: Backen, Brot, Glutenfrei
Menge: 1 Brot

150 Gramm Hirsemehl
150 Gramm Buchweizenmehl
150 Gramm Reismehl
150 Gramm Maismehl
2 Teel. Salz
1 Essl. Naturhonig
500 ml Wasser

============================== QUELLE ==============================
-- Erfasst *RK* 20.12.05 von
-- Bettina HĂ€nel

Zutaten sehr gut mischen. Wasser zugeben, so dass der Teig wie ein
RĂŒhrteig wird und der Teig schwer vom Löffel fĂ€llt. Teig mit dem
Honig bzw. zusÀtzlich etwas glutenfreien Maisstarter als
Sauerteigstarter min. 24 h bei 37°C in dem Einsatz des Brotautomaten
gehen lassen (Wir nehmen ein kleines Aquarium mit einem
Aquarienheizer fĂŒr das Gehen). Den Teig nicht noch einmal umrĂŒhren
und im Automaten eine Stunde, im Ofen ca. 45 Minuten backen.

=====
Das ist auch nicht das Wahre.
Meine Erfahrungen:

Zuerst habe ich versucht, gut&gerne Roggensauerteig umzuzĂŒchten, komischerweise passierte mit Maismehl gar nichts, erst mit Reismehl ging es voran. Ich habe mir aber dann glutenfreien Trockensauerteig von der HammermĂŒhle im Reformhaus gekauft, 500 g ca. 8 Euro, der lĂ€sst sich prima vermehren und lebt jetzt schon seit Wochen. Das im ersten Link beschriebene Problem, dass die Hefe-Triebkraft angeblich nachlĂ€sst, kann man ja dadurch ausgleichen, dass man den glutenfreien Sauerteig alle paar Monate durch HammermĂŒhle-Sauerteig auffrischt.
An komplizierten FĂŒhrungen habe ich mich noch nicht versucht, ich habe immer Mehl, was gerade da war (meist von Fertigmischungen) reingerĂŒhrt und gewartet, bis es richtig blubbert.
Dann habe ich es bisher so gemacht:
Ca. 200 g Sauerteig, Wasser, Fertigmischung von HammermĂŒhle oder SchĂ€r, Salz und eventuell etwas Sesam in den BBA, Individualprogramm mit 2 h Gehzeit wird ganz ordentlich. Zuletzt musst ich aber das Gehen immer eher abbrechen, da es zu sehr aufging.
Zur Zeit probiere ich BrotgewĂŒrz von Wagner aus, das schmeckt, und fĂŒge ca. 10 % Hanfmehl zu, da wird das Brot dunkel und sieht fast aus wie "richtiges" Brot, auch bekommt es einen nussigen Geschmack (nicht zu viel, dann wird es bitter).
Ein Problem ist die zeitnahe Broterzeugung, da habe ich noch keinen Rythmus, mal essen wir mehr, mal weniger Brot. Den ST aus dem KĂŒhlschrank aktivieren dauert einen Tag, dann sollte das Brot noch einen Tag bis zum Anschnitt liegen ... Da hilft nur die Notration aus dem Frost.
Misslungene Brote werden getrocknet und zu Semmelbröseln zermahlen, glutenfreie Semmelbrösel sind teuer, außerdem gebe ich zum nĂ€chsten Brot etwas dazu, da braucht man nichts wegwerfen.
Gestern habe ich folgendes ausprobiert: Ich habe den Sauerteig richtig blubbern lassen und dann mit viel Mehl verkrĂŒmelt.
Dann 200 g KrĂŒmelsauer, Wasser, einen Schuss EMa (Effektive Mikroorganismen nach Prof. Higa), 300 g Mehlmischung, Salz in den BBA, rĂŒhren lassen, eine Weile gehen lassen (der BBA heizt dann immer auf 25° Celsius) und ausgemacht. Dann habe ich immer mal geguckt, und als er Teig sichtbar gegangen ist, habe ich den BBA wieder angemacht und gebacken.
Es ist ganz ordentlich geworden, fast noch besser als mit frischem Sauerteig. WĂ€re schön, wenn das aus dem KĂŒhlschrank gehen wĂŒrde. Die Sauerteigvermehrung könnte man dann nachher ansiedeln.
Das muss ich noch ausprobieren.
_________________
Alles Gute

Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Backes
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Asslar

BeitragVerfasst am: 13.03.2006, 22:53    Titel: Projekt Glutenfreies Brot Antworten mit Zitat

Hallo bianchifan
ich was nicht, was Du mit gekochter Reispampe meinst; vergleich es doch einmal mit einem BrĂŒhstĂŒck.
Die meisten glutenfreien Brotsorten enthalten auf Grund der Backeigenschaften (bei glutenfreiem Getreide) meist einen grösseren Reismehlanteil.
Meine beiden Söhne haben Zöliakie/Sprue und sind auf glutenfreies Brot angewiesen. Seit mehr als 20 Jahren konnte ich die Fortentwicklung des Brotes verfolgen und probieren.
Vielleicht hast Du ja einmal die Möglichkeit, glutenfreies Brot zu probieren oder Du wagst Dich einmal selbst an ein Brot, das ohne Roggen, Weizen, Gerste oder Hafer gebacken ist.

Hallo Rohi,
wie Du aus meinem Anmeldedatum ersehen kannst, bin ich auch SauerteiganfÀnger. Was mir aber bereits beim Studium des Forums und aus meinen Àlteren Backerfahrungen aufgefallen ist:
- merke dir immer dein genaues Rezept, bevor du Änderungen vornimmst
- Àndere nie mehrere Punkte gleichzeitig (dazu gehört meines Erachtens auch der Austausch von Fertigmehl - auch die Fertigmehle des gleichen Herstellers sind unterschiedlich, teilw. sogar chargenbezogen)

Ich wĂŒnsche Dir auf dem Weg zum selbstgebackenen Sauerteigbrot, welches einfach zu Backen ist und was das Wichtigste ist, wleches Dir auch schmeckt, alles Gute.
Ich werde diesen thread sicherlich weiter verfolgen.

________________________________________________
Auf die Glutenfreiheit und ihre Deklaration
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Geselle
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 96
Wohnort: Veitshöchheim

BeitragVerfasst am: 21.11.2007, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle
Also ich hoffe das ich jetzt nicht schon zu frĂŒh Erfolg vermelde ,aber jetzt ma kurz zu der Sache an sich.
Da meine Mutter an Zöliakie leidet,habe ich mich die letzten Wochen mit dem Thema :einen Starter aus Glutenfreien Mehl zu zĂŒchten ,beschĂ€ftigt.
Es wird ja immer gesagt, das das fast unmöglich sei in Mais oder Buchweizenmehl etc. die richtigen Mikroorg.reinzubekommen.Und das das ganze dann a funzt.
Also hab ichs jetzt ma so gemacht ,
Ich habe Sultaninen(ungeschwefelt) 3 Tage in wasser eingeweicht.dann habe ich des ganze abgesiebt und mit diesem Wasser meinen Starter angesetzt.
Folgendermaßen:
2 Versuche hab ich gewagt
1 Versuch 100gr. Buchweizenmehl und 200gr. Rosinenwasser TA 300
2 versuch 100-?gr. Maismehl und wiederum 200gr Rosinenwasser(bei Mais gab des ne wÀssrige Mischung ,also hab ich Mehl nachgegeben bis es von der Konsistenz Àhnlich wie der Buchweizenstarter war .Leider nicht nachgemesen,daher keine angaben zur TA)
So des hab ich am Montag gemacht,jeden Tag des ganze umgerĂŒhrt und Warm im Bad am Fensterbrett ĂŒber der Heizung stehen lassen.
Und ich möchte wirklich nicht vorausschießen aber zumindest Hefe (begĂŒnstigt durch den Zucker den ich aus den Sultaninen geweicht hab)rĂŒhrt sich scho.
Das heißt des Zeug blubbert und steigt a hoch.Selbst beim Maismehl,obwohl mein Chef meinte mit Mais wirds wahrscheinlich net klappen.
Na ja jetzt noch n paar Tage stehen lassen und warten was passiert.
Ich hoffe ich hab jetzt meine Klappe net zu frĂŒh aufgerissen aber ich bin doch zuversichtlich Sehr glĂŒcklich
So wenn ich des als " freigeschobenes "Brot verbacke melde ich mich nochma mit Resultaten.
Bis dahin alles gute
GrĂŒĂŸle Roger
_________________
Es gibt kein hartes Brot!-kein Brot das ist hart!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am NĂŒtzenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 26.05.2008, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Auf Bitte des Betreibers hin habe ich den Link zur bezogenen Webseite entfernt, die Seite existiert nicht mehr.

Bei Interesse dĂŒrfen weiterhin email-Anfragen gestellt werden:

info@lemitec.de

Eine weitere Informationsquelle ist die Minderleinsmuehle.
Aktuelle Webseite (ebenfalls in Änderung begriffen)
MinderleinsmĂŒhle - glutenfrei
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Links Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->