www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Die Fouace de Rodez, trad. französ. Brioche WST

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Kuchen und SĂŒĂŸes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1852
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 11.05.2006, 20:03    Titel: Die Fouace de Rodez, trad. französ. Brioche WST Antworten mit Zitat



Man geht von einem festen Starter aus, der aus jedem Sauerteig gezogen werden kann:

1TL Sauerteig mit 15g Wasser verrĂŒhren
30g Mehl (550er Weizen) glattkneten.

Bei Zimmertemperatur in einem abgedeckten GefĂ€ĂŸ gehen lassen, bis er gestiegen ist, und sehr locker wird.

20g davon mit
15g Wasser verrĂŒhren und mit
30g Mehl zu glattem Teig verkneten.

Erneut gehen lassen.

Diese Prozedur wiederholt man so lange, bis der Sauerteig wirklich Dampf hat, sich also locker verdreifacht, und das in wenigen Stunden.

Außerdem braucht man ein recht glutenstarkes Mehl (550er). Zur Not und als Ausnahme kann man normales Mehl mit Gluten etwas aufmotzen: 15g auf 1kg Mehl etwa.

Nun das Rezept:

AUFFRISCHUNG:
20g ST
15g Wasser (warm)
30g Mehl wie gewohnt zu einem glatten Teig kneten.

4h bei 27° gehen lassen.

SAUERTEIG:
65g Auffrischung mit
40g warmer Milch und
75g Mehl
zu einem glatten Teig verkneten

5h (mindestens) bei 27° gehen lassen.

HAUPTTEIG:

380g Mehl (550W, stark)
125g Zucker
125g Butter (weich)
150g Eier (etwa 3 Stck.)
35g Milch
12g OrangenblĂŒtenwasser (=Neroliwasser*)
1 Tr. Zitronenessenz (darf etwas mehr sein)
180g Sauerteig und
5g Salz (im Original etwa 7g, cshmeckt mir etwas salzig...)

zu einem glatten Teig verarbeiten.
Dabei erst die Zutaten ohne Butter verkneten, und dann, wenn das Gluten sich schon entwickelt hat, die Butter einarbeiten.
Lange und grĂŒndlich kneten, bis der Teig wirklich glatt und geschmeidig ist.

*Das Neroliwasser gibt es von Primavera und anderen Anbietern. Es entsteht bei der Destillation und hat ein wunderbares Aroma. Ich bin mir sicher, dass Feinschmecker das schÀtzen können, doch die 12g verschwinden (aber nur) fast spurlos. Zur Not also einfach Wasser nehmen. Bitte nicht verwechseln mit Neroliöl, das ist extrem teuer.

Ein Zitat von weiter unten:
Zitat:
Das kann man bei KosmetikrohstoffhĂ€ndlern in BioqualitĂ€t ohne ZusĂ€tze fĂŒr um die 6-8 Euro pro 100ml kaufen. Das lĂ€uft unter "Hydrolat" und fĂ€llt bei der Herstellung von Ă€therischen Ölen als Nebenprodukt an.

Quellen sind z.B. http://www.baccararose.de oder das französische http://www.aroma-zone.com (wo es zu den Hydrolaten auch Kochrezepte gibt.. Smilie oder http://naturrohstoffe.de. Das sollte auf keinen Fall immens viel teurer sein!


Das ganze
10h-12h bei 26°gehen lasen (bei mir musste es lĂ€nger sein, da ich den Teig mit kalter Milch und kĂŒhler Butter und evtl. zu viel Salz gemacht habe - das wirkt bremsend.
Diese Phase geht gut ĂŒber Nacht.
Der Teig sollte sein Volumen ver-2 1/2facht haben (x2,5)

Dann den Teig aus der SchĂŒssel nehmen, flachklopfen und wirken.
30min. Ruhen lassen.
Dann den Teig zu einem dicken Strang formen und zu einem Kranz legen.


Erneut
4-5h bei 26° gehen lassen. (Wenn kĂŒhler, dann lĂ€nger)
Volumen: x3,5 !

Mit etwas Wasser ein Ei verquirlen und den Kranz gut bepinseln.
Mit Hagelzucker bestreuen.


Bei 210°C 35 min backen.


Der Kuchen ist ewig in der Mache, aber eigentlich hat man nur zweimal richtig zu tun:
Bei der Bereitung des Hauptteiges und beim Formen.
Die Teigbereitung mache ich am Abend, das Formen am nÀchsten Morgen vor der Arbeit, und gebacken wird nach einem etwas lÀngeren Vormittag.
Der Nachmittag sollte frei sein, also wÀre ein Samstag mit Vormittagsprogramm geeignet, oder ein Werktag mit "Halbtagsprogramm".

Der Kuchen schmeckt sehr komplex und voll dabei nicht sehr sĂŒĂŸ, die Krume ist wundervoll zart und hellgelb und die dunkel glĂ€nzende Kruste mit dem Hagelzucker ist ein schöner Kontrast - auch geschmacklich.

Wenn man will, kann man in Schnaps eingeweichte Rosinen oder kandierte Zitrusschale unterrĂŒhren, ist aber nicht Standard.

Viel Erfolg mit diesem Rezept!!

Joschi


Zuletzt bearbeitet von nontox am 05.09.2008, 11:50, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
gÀr-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 06.02.2008, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Robert hat gearbeitet!
Und ein wunderbares Resultat erzielt.
Ich habe den WeizenST, den Joschi im oberen Rezept angegeben hat, durch aktiven Robert ersetzt.
Der hatte zwar eine TA von 300, weil ich ihn immer mit 100 ml Milch und 50 gr Mehl fĂŒttere, aber die restlichen Mehl/ Wassermengen habe ich rotzdem nicht angepasst.
Also habe ich:

65 gr Robert TA 300 mit
40 gr lauwarmer Milch und 75 gr Mehl zu einem nicht ganz so glattenTeig verrĂŒhrt, und den Rest genauso wie im Rezept beschrieben durchgefĂŒhrt.
Neroliwasser hatte ich nicht, und anstelle der Zitronenessenz habe ich 1-2 Tropfen schnödes Dr.O* Zitronenaroma genommen. Das hat aber ein ganz wunderbares Aroma gegeben.
Hier mal die Schritte:

Der Teig beim Falten:



langgewirkt:



der nicht so perfekt geformte Kranz, bei dem ich wĂ€hrend der 5 stĂŒndigen Gehzeit immer wieder mal das Loch wieder vergrĂ¶ĂŸern musste, weil es sonst zu "gegangen" wĂ€re:



beim Backen dann doch noch ziemlich zugeschwollen:



und hmmmmmmm...lecker! Auf den Arm nehmen



Danke fĂŒr das wunderbare Rezept Pöt huldigen ( in diesem Fall *Joschihuldigen*) Winken
_________________
Gruß GĂ€r-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1852
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

Schön, dass Du Dir die MĂŒhe gemacht hast!!
Der Geschmack belohnt einen fĂŒr die Geduld.
Der Rezept ist ursprĂŒnglich im Buch von Calvel - also Calvel huldigen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Da besteht ja richtig Übungsbedarf beim Kranzformen Auf den Arm nehmen
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am NĂŒtzenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
Da besteht ja richtig Übungsbedarf beim Kranzformen Auf den Arm nehmen

Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen
Oder in ne Puddingform verpflanzen..AUflaufform e.t.c
Brioche gibt es in ĂŒber 100 Formen.
ie Form erinnert mich irgendwie an Beigels, da muss man ja auf die Zubreitungszeiten achten Winken

@nontox
weniger Eiklar, mehr Eidotter, so ca. 1:2
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1852
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 08.02.2008, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

bianchifan hat Folgendes geschrieben:


@nontox
weniger Eiklar, mehr Eidotter, so ca. 1:2


Das kann die Hausfrau gestalten, wie sie es möchte ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pteppic
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.10.2007
Beiträge: 153
Wohnort: Inzlingen/SĂŒdbaden

BeitragVerfasst am: 09.02.2008, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

bianchifan hat Folgendes geschrieben:
wopa hat Folgendes geschrieben:
Da besteht ja richtig Übungsbedarf beim Kranzformen Auf den Arm nehmen

Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen
Oder in ne Puddingform verpflanzen..AUflaufform e.t.c
Brioche gibt es in ĂŒber 100 Formen.
ie Form erinnert mich irgendwie an Beigels, da muss man ja auf die Zubreitungszeiten achten Winken


Habt ihr denn mal einen Tip wie es besser geht? Das sieht bei mir Ă€hnlich aus, wie bei GĂ€r-Linde, nur dass bei mir in der Mitte nur noch eine Art Spalt zu sehen ist. Außerdem wollte das Mistding von Teig einfach nicht in die LĂ€nge gerollt werden. Immer wieder ruhen lassen und rollen, bis ich die Geduld verloren hatte.

GrĂŒĂŸe
Nils

Edit: Aber was interessiert mich die Form: Innen ist es ein Gedicht, unendlich feine Struktur, die ich noch bei keinem Hefezopf oder Àhnlichem gesehen habe. Und ich hab schon viele gegessen ...
_________________
... and a hard boiled egg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dhania
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 09.02.2008, 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Pteppic,

Weil es mir nie gelingt, die beiden Teigenden schön zusammenzumachen, forme ich KrÀnze grundsÀtzlich so:

Den rundgewirkten Teigling auf eine gemehlte Arbeitsplatte legen und mit einem Holzlöffelstiel in der Mitte von oben nach unten durchbohren; dann den Teigling um den Stiel kreisen lassen, bis zur gewĂŒnschten Lochgrösse. Dies gibt ein zentriertes Loch und somit einen schönen Kranz, dessen OberflĂ€che rundherum gut gespannt ist.

Sollte das Loch in der Mitte zuwachsen, wĂŒrde ich vielleicht ein leeres Marmeladenglas mit Backpapier rundherum in die Mitte stellen. Dies ist nur so eine Idee, gemacht habe ich das noch nie.

Viel Erfolg!

Dhania
_________________
Brotbacken ist eine Form Danke zu sagen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pteppic
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.10.2007
Beiträge: 153
Wohnort: Inzlingen/SĂŒdbaden

BeitragVerfasst am: 10.02.2008, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Dhania!

Die meisten guten Ideen sind so einfach, dass man sich wundert noch nicht selbst darauf gekommen zu sein. Ich wer das beim nÀchstenmal ausprobieren.

GrĂŒĂŸe Nils
_________________
... and a hard boiled egg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gÀr-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 10.02.2008, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Toller Tipp! Werd ich unbedingt ausprobieren. Danke!
_________________
Gruß GĂ€r-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dhania
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 11.02.2008, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

@ Nils und GĂ€r-Linde

Es freut mich, wenn ich Euch auch einmal helfen konnte.

Liebe GrĂŒsse

Dhania
_________________
Brotbacken ist eine Form Danke zu sagen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brigittet
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 16.02.2008, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das GebÀck heute nachgebacken und bin sehr begeistert davon.
Geschmack, Kruste und Krume sind wunderbar geworden. Die GĂ€rzeit war bei mir etwas lĂ€nger, als von Joschi angegeben, aber das Ergebnis entschĂ€digt fĂŒr die lange Wartezeit.



Gruß Brigitte


Zuletzt bearbeitet von Brigittet am 17.02.2008, 23:01, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gÀr-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 16.02.2008, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Na, Du hast die Kranzformung jedenfalls gut drauf! Sehr glĂŒcklich
Schön geworden!
_________________
Gruß GĂ€r-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carla
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.03.2006
Beiträge: 506
Wohnort: Neuseeland

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 00:49    Titel: Antworten mit Zitat

Yay Brigitte - ein schoener Kranz Smilie
Und der gute Manz Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1696
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Brigitte,
Deine Messlatte liegt aber mehr als hoch.
Ich finde den Kranz außerordenlich. Super! Pöt huldigen
_________________
Viele GrĂŒĂŸe aus OWL

Ketex -Der HobbybrotbÀcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drallah
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 47
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 19:28    Titel: mal nachgefragt Antworten mit Zitat

im Internet wird 5ml Neroliwasser fĂŒr 54,-Euro zuzĂŒglich Versandkosten verkauft!

Lohnen sich denn diese nicht unerheblichen Kosten???


Liebe GrĂŒĂŸe drallah
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brigittet
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe kein Neroliwasser verwendet. Bei uns in der Apotheke hĂ€tte 1ml Neroliwasser 6,70 € gekostet. Verlegen Ich habe etwas abgeriebene Orangenschale und etwas Zitronensaft genommen. Schmeckt, wie gesagt, trotzdem ganz vorzĂŒglich.

Ich hÀtte mich schwarz geÀrgert, wenn das mit dem Weizensauer nicht geklappt hÀtte und dann das teure Neroliwasser drin - die Katastrophe!

Gruß Brigitte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pteppic
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.10.2007
Beiträge: 153
Wohnort: Inzlingen/SĂŒdbaden

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Drallah,

ich hab das ohne Neroliwasser gebacken. WĂ€re halt das Originalrezept, aber man kann ja variieren.
Meine Methode: Getrocknete Zitronenschale (selbst von Bio-Zitronen abgeschĂ€lt und offen auf der Heizung getrocknet) in einer alten PfeffermĂŒhle gemahlen direkt in den Teig. Schmeckt einfach umwerfend. Man darf nur nicht zu viel nehmen, sondern nur eine Spur, die man gerade so schmeckt.
Die Alternative: Karadamom - wollte ich demnĂ€chst mal testen. So backen jedenfalls die Finnen ihre sĂŒĂŸen Hefesachen und es schmeckt super.

GrĂŒĂŸe
Nils
_________________
... and a hard boiled egg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Dude
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beiträge: 90
Wohnort: Moosburg a.d. Isar

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

ketex hat Folgendes geschrieben:
Deine Messlatte liegt aber mehr als hoch.
Ich finde den Kranz außerordenlich. Super! Pöt huldigen


Das finde ich auch! War ja eigentlich klar, daß Du die Form wieder Weltklasse hinbekommst Winken, Du scheinst da echt ein HĂ€ndchen fĂŒr zu haben...
_________________
Gruß vom Dude!
______________

... der Dude macht das schon Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am NĂŒtzenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 21:51    Titel: Re: mal nachgefragt Antworten mit Zitat

drallah hat Folgendes geschrieben:
im Internet wird 5ml Neroliwasser fĂŒr 54,-Euro zuzĂŒglich Versandkosten verkauft!

Das mag ja sein, inner bucht kannst Du aber auch 100 ml fĂŒr 3,50 fischen und hab 4 fĂŒr 50 im Laden in der Backabteilung bezahltz.
Du kannst es auch aus Grasse einfliegen lassen, ist aber auch nicht billiger LOL

gÀr-linde hat Folgendes geschrieben:
Na, Du hast die Kranzformung jedenfalls gut drauf! Sehr glĂŒcklich

hat ja auch geschummelt Smilie)

@Brigitte
Dein ewiger Kampf mit Deinem Photografierapparat ist mir mittlerweile bekannt Smilie, weniger dagegen Deine plötzliche Vorliebe fĂŒr solch riesige Bilder, soll das Farbrauschen des CCDs besser zur Geltung kommen? Winken
Beim Hochladen auf den Shacker gibt es die Möglichkeit zum "Rezise", mehr als 1024x768 sind selten notwendig und die Bilder werden bei langsameren Netzverbindungen schneller geladen und bleiben ĂŒbersichtlich.
Die Krume schaut richtig gut aus!
Hast Du mal Martinas (mehdi) Brioche probiert?
(Ganz so viel Eigelb muss es aber sein Winken )
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1852
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 22:15    Titel: Re: mal nachgefragt Antworten mit Zitat

drallah hat Folgendes geschrieben:
im Internet wird 5ml Neroliwasser fĂŒr 54,-Euro zuzĂŒglich Versandkosten verkauft!

Lohnen sich denn diese nicht unerheblichen Kosten???


Liebe GrĂŒĂŸe drallah


... da mĂŒsst Ihr schon genauer lesen. Das, was da so teuer ist, ist reines NeroliÖL

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brigittet
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

@ bianchifan
Wie meinst du denn das "geschummelt"?
Ich habe den Teig erst rund , dann lang zu einer Rolle gewirkt, die Enden verbunden, dann den Kranz auf einen Springformboden gelegt und ein Marmeladenglas in die Mitte (wie oben angeregt) gestellt - Was ist daran "geschummelt"?
Meine Rohrbodenform habe ich leider vor kurzem entsorgt, die hĂ€tte ich fĂŒr dieses GebĂ€ck gut gebrauchen können.

So, ich habe die Bilder verkleinert und beim Anschnitt ein anderes Bild hochgeladen.
Ja,ja bianchi, wir Ă€lteren Frauen sollten vielleicht doch bei der mechanischen Schreibmaschine bleiben. Winken Sehr glĂŒcklich Sehr glĂŒcklich

Gruß Brigitte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Su-Shee
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 04.09.2008, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich bin neu, aber zum Neroliwasser kann ich euch (spÀt aber doch Winken einen Tip geben:

Das kann man bei KosmetikrohstoffhĂ€ndlern in BioqualitĂ€t ohne ZusĂ€tze fĂŒr um die 6-8 Euro pro 100ml kaufen. Das lĂ€uft unter "Hydrolat" und fĂ€llt bei der Herstellung von Ă€therischen Ölen als Nebenprodukt an.

Quellen sind z.B. http://www.baccararose.de oder das französische http://www.aroma-zone.com (wo es zu den Hydrolaten auch Kochrezepte gibt.. Smilie oder http://naturrohstoffe.de. Das sollte auf keinen Fall immens viel teurer sein!

In allen Shops gibt es auch Rosenwasser (Marzipan!).

Ich verwende beide sowohl zum Kochen als auch fĂŒr die allgemeine Schönheit. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zaus
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 04.11.2007
Beiträge: 98
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05.09.2008, 06:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Su-Shee,

wie sind deine Erfahrungen mit der Haltbarkeit von dem "Hydrolat"?
Ich habe gelesen, dass Hydrolat nur recht kurz (2-3W ochen) haltbar ist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hage
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 04.11.2006
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: 08.09.2008, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

@zaus

habe am Wochenende das Rezept nachgebacken, mit Neroliwasser von Primavera, Ablaufdatum 1995.

Das Hydrolat selbst riecht nach meinem GespĂŒr unverĂ€ndert, und das Backergebnis ist wirklich köstlich.

Gruß,
hage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Su-Shee
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 15.09.2008, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

zaus hat Folgendes geschrieben:
Hi Su-Shee,

wie sind deine Erfahrungen mit der Haltbarkeit von dem "Hydrolat"?
Ich habe gelesen, dass Hydrolat nur recht kurz (2-3W ochen) haltbar ist...


Orginalverschlossen ziemlich lange - das steht in der Regel auch auf der Flasche.

Geöffnet ein paar Wochen - echte Hydrolate haben einen relativ sauren pH-Wert und sind ja hocherhitzt bei der Herstellung.

Die sind also nicht sooo empfindlich und die Backhitze tut ihr Übriges.

Wenn, dann schimmeln die halt ganz schlicht und ergreifend. (Hab' ich ehrlich gesagt noch nie erlebt und die stehen bei mir bei Sommerhitze oder HeizungswÀrme im Bad tagein, tagaus..)

Primaverahydrolate enthalten (14%? 12%?) Alkohol/Weingeist (also unvergÀllt) (zumindest heutzutage Smilie und sind deswegen eh wirklich lange haltbar.

Leider sind nicht alle Hydrolate ihrer Pflanze entsprechend so richtig toll - Neroli, Rose, Cassis, Pfefferminz kann ich zum Kochen empfehlen; Rosmarin, Thymian, Salbei usw. sollte auch klappen, aber Lavendel ist z.B. _völlig_ anders.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zaus
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 04.11.2007
Beiträge: 98
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.09.2008, 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, Danke dann erstmal - also werde ich demnÀchst ein "aromatisiertes" Brot backen Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fewaluer
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 21.10.2008
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 04.11.2008, 19:50    Titel: Re: mal nachgefragt Antworten mit Zitat

drallah hat Folgendes geschrieben:
im Internet wird 5ml Neroliwasser fĂŒr 54,-Euro zuzĂŒglich Versandkosten verkauft!

Lohnen sich denn diese nicht unerheblichen Kosten???


Liebe GrĂŒĂŸe drallah



54€ ist ,wie hier schon erwĂ€hnt, der Preis fĂŒr das reine Neroliöl (da lohnt der Preis, aus 1 Tonne BlĂŒten wird etwa 1 Kilo Neroli gewonnen, wird aber nicht aus Grasse sondern eher aus Tunesien oder Marokko eingeflogen, mal so anmerkt.......ui.....ein ordentlicher Klugschi.... Winken )
Davon ausgehend das 1ml Öl ca. 10 Tropfen hat und das man das Neroliwasser aus einem Tropfen Öl und 1l Wasser macht, kannst man fĂŒr 54€ ca. 50l OrangenblĂŒtenwasser herstellen.
Mit Rosenwasser, welches in Marzipan gehört, ist es genauso Smilie
Also genaugenommen ist es sicher nicht billig, aber auch nicht so teuer......wenn man sich sicher ist das es mit dem Backen klappt, kann man das schon riskieren.........wenn ich so dran denke was mir in der KĂŒche so an Alkoholika rumsteht , weil mal irgendwo ein Tröpfchen Likör gebraucht wurde, macht das Neroliwasser den Kohl nicht fett, und wenn man damit nicht mehr backen möchte, macht man es eben in die Duftlampe und bekommt schöne TrĂ€ume Winken
Das Einzige worauf man wirklich achten sollte ist ob es auch fĂŒr die "innere Anwendung" geeignet ist, im ĂŒbrigen gibt es sowohl von OrangenblĂŒtenöl als auch von Rosenöl billige synthetische "Nachbauten" , welche allerdings nicht an das natĂŒrliche Original heran reichen.
_________________
Liebe GrĂŒĂŸe
Tinka


Platz ist in der kleinsten TĂŒte Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Su-Shee
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 13.12.2008, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Neroliwasser und Rosenwasser sind aber ansich nicht einfach ein Tropfen des Ă€therischen Öls verschĂŒttelt in Wasser, sondern das Destillat, was bei der Produktion von Ă€therischen Ölen ĂŒbrig bleibt. Das gibt's auch nur von Ă€therischen Ölen, die wasserdampfdestilliert werden. (Also z.B. kein Zitronenwasser oder Bergamottewasser, weil die gepresst werden...)

Neroliwasser ist beispielsweise viel sĂŒsser als Neroli-ÄÖ.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fewaluer
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 21.10.2008
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 13.12.2008, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

jepp su-shee Smilie
Aber ich hab zu Hause nicht auch noch zig Destillate rum stehen, und auch in diversen BĂŒchern wird die VerschĂŒttelung angezeigt um entsprechende "WĂ€sserchern" zu bekommen.....und ich hab mir immer so beholfen und das Ergebnis konnte sich immer schmecken lassen Winken
_________________
Liebe GrĂŒĂŸe
Tinka


Platz ist in der kleinsten TĂŒte Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
backs-gut
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 22.01.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 24.12.2008, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ein geniales GebÀck, fÀllt bei mir unter die Kategorie "back to basics"!


_________________
Gruß Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Kuchen und SĂŒĂŸes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->