www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Gitti`s Kürbiskernbrot -RST

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Brigitte Kaiser
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 55
Wohnort: Mittelfranken

BeitragVerfasst am: 22.09.2006, 12:31    Titel: Gitti`s Kürbiskernbrot -RST Antworten mit Zitat

Hallo miteinander!

Unsere Familie hat ein neues Lieblingsbrot: Mein Kürbiskernbrot
Sogar unsere Jüngste, die bisher absoluter Weißmehlsemmel-und Toastbrotfan war, und so gut wie nie Vollkornähnliche Produkte zu sich genommen hat, isst es gerne!!!!

Grundsätzlich nehme ich (Für 3 Kastenformen mit 30 cm Länge)

1 Kg Dinkel und
600 g Roggen plus
Roggensauerteig aus 400g Roggen und bei mir diesmal 525 ml Wasser
45 g Salz
Wasser für das Quellstück
300 g Kürbiskerne (Aus der Steiermark) + einige zum Bestreuen

Diese Woche hatte ich noch Roggenvollkornmehl, damit habe ich auch meine Sauerteig geführt, Pöt`s Dreistufenführung.
Die restlichen 600g als Quellstück über Nacht mit 1 Liter Wasser. Mein Mehl ist ziemlich grob, da erschien mir das angebracht.
Dinkel waren 700 g Vollkorn, die restlichen 300 g hatte ich 630er genommen.
Aber mit den Mehltypen bin ich flexibel. Nur nehme ich immer mindestens die Hälfte an Vollkornmehl, und halb Roggen, halb Dinkel.

Aus den oben genannten Zutaten einen Teig kneten. Macht meine MIXI auf niedrigster Stufe. Kein zusätzliches Wasser, ist genug im Quellstück und im Sauerteig.

30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die 3 Kastenformen buttern und mit ausgesiebter Kleie ausstreuen.
Nochmal kneten, bis der Teig zwar weich und klebrig, aber elastisch ist.
In 3 Stücke teilen, jeweils eine Rolle draus formen und in die Form drücken. (Mit feuchten Händen und Teigschaber)
Oberfläche gut feucht halten und im Ofen bei eingeschalteter Lampe gehen lassen. Bei mir so 3-4 Stunden. Kurz vor Ende der Gehzeit noch mit kürbiskernen bestreuen und leicht andrücken. Das sieht dann so aus.


Den Ofen mit Pizzastein und einem Blech drunter ca. 1 Stunde vorheizen auf 250°C. Die Backformen direkt auf den Stein stellen, ca. 100ml Wasser aufs Blech gießen und 10 min. backen, dann 10 min. bei 230°C und 10 min. bei 210°C. Dann noch 25 min. bei 180°C.

Bevor alles aufgegessen ist schnell noch ein Foto machen:


Uns schmeckt es super, und auch nach Italien ist es schon gereist und dort prima angkommen.

LG

Gitti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
mehdi
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 29.03.2006
Beiträge: 168
Wohnort: Rhein-Sieg

BeitragVerfasst am: 22.09.2006, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Dein Brot sieht wirklich super aus. Vor allem die Krume gefällt mir sehr gut. Sehr glücklich

Die Menge wäre mir ein wenig zu viel. Aber das kann man sicherlich halbieren oder dritteln. Winken
_________________
Liebe Grüße

Martina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brigitte Kaiser
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 55
Wohnort: Mittelfranken

BeitragVerfasst am: 22.09.2006, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Ja, die Menge ist für uns angepasst. Ich kann so optimal den Herd ausnutzen, und das ist die Teigmenge, die meine Mixi noch gut schafft.
Die Brote teile ich in der Mitte, und friere sie ein. So habe ich immer frisches Brot im Haus.
Sicher kannst du das Rezept auch teilen. Nur wenn Du ganz andere Teigmengen in die Formen gibst, oder frei bäckst, passt die Backzeit evtl. nicht mehr.

LG

Gitti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mehdi
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 29.03.2006
Beiträge: 168
Wohnort: Rhein-Sieg

BeitragVerfasst am: 22.09.2006, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Hinweis Winken Aber die Backzeiten passen bei mir nie. Die muss ich bei jedem Rezept korrigieren, ansonsten habe ich die berühmten Brikettes. Sehr glücklich
_________________
Liebe Grüße

Martina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->