www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Größe vom Gärkörbchen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Küchen- und Backzubehör
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Quittchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 22.06.2013
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 15:54    Titel: Größe vom Gärkörbchen Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe mir mal ein paar Threads zum Thema Gärkörbchen durchgelesen und bin bei der Frage nach der Größe doch noch etwas unschlüssig.

Ich backe Brote die zw. 800-830g wiegen (im "Rohzustand").
Jetzt muß man 10% an Schwund rechnen, da käme ich auf ca.max. 747g.
Da würde ein Gärkörbchen mit 750g perfekt passen.

Nun habe ich aber immer wieder glesen, dass in ein GK von z.B 2000g auch 2700 reinpassen - mir geht es hier rein um die Mengenverhältnisse - und deswegen frage ich mich ob ich doch besser ein 0,5 kg Körbchen nehmen soll. Kann mich da jemand aufklären? Was ist denn nun richtig?

Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Gernot
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.04.2008
Beiträge: 182
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bekomme in meine 1kg-Körbchen (28 cm lang) auch 1300-1400g 70/30 Teig herein, allerdings mit viel Vollkorn, da ist der Teig von der Tendenz her kompakter. Bei einem lockeren 50/50 mit Typenmehl könnte es aber knapp werden. Ich würde das 750g-Körbchen nehmen.
Gruß
g
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Candida_krusei
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.08.2013
Beiträge: 864

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 17:07    Titel: Re: Größe vom Gärkörbchen Antworten mit Zitat

Quittchen hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

ich habe mir mal ein paar Threads zum Thema Gärkörbchen durchgelesen und bin bei der Frage nach der Größe doch noch etwas unschlüssig.

Ich backe Brote die zw. 800-830g wiegen (im "Rohzustand").
Jetzt muß man 10% an Schwund rechnen, da käme ich auf ca.max. 747g.
Da würde ein Gärkörbchen mit 750g perfekt passen.

Nun habe ich aber immer wieder glesen, dass in ein GK von z.B 2000g auch 2700 reinpassen - mir geht es hier rein um die Mengenverhältnisse - und deswegen frage ich mich ob ich doch besser ein 0,5 kg Körbchen nehmen soll. Kann mich da jemand aufklären? Was ist denn nun richtig?

Danke.


Hallo,

ich glaube, daß sich die Mengenangaben auf den rohen Teig beziehen. Ich verwende Körbchengröße 1000 g, für alles von 750 - 1250 g.

VG, Elmar.
_________________
Man muß auch als Veganer nicht auf Fleisch verzichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1245

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

...ja, ja, es ist schon ein Kreuz mit den Körbchengrößen... Winken Cool
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Candida_krusei
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.08.2013
Beiträge: 864

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

millyvanilli hat Folgendes geschrieben:
...ja, ja, es ist schon ein Kreuz mit den Körbchengrößen... Winken Cool


Ja, aber erst ab F-Cup geht's ins Kreuz.
_________________
Man muß auch als Veganer nicht auf Fleisch verzichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Elmar,

dat kannste aber nicht aus eigener Erfahrung wissen Winken schnellduckund wech

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Quittchen,

die Körbchengröße bezieht sich auf das ungefähre Endgewicht, sprich Brotgewicht nach Backverlust.
Es ist allerdings ein Unterschied, ob Du reines Weizenbrot, Weizenmisch-, Roggenmisch-, Vollkorn- oder reines Roggenbrot backen willst. Je dunkler der Teig ist, desto weniger Platz braucht das Brot im Körbchen.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Quittchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 22.06.2013
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

das habe ich nicht kommen sehen...lach

Candida_krusei hat Folgendes geschrieben:
millyvanilli hat Folgendes geschrieben:
...ja, ja, es ist schon ein Kreuz mit den Körbchengrößen... Winken Cool


Ja, aber erst ab F-Cup geht's ins Kreuz.


aber um sachlich zu bleiben - es geht ja um fundiertes Expertenwissen - würde ich doch gerne um ein Beweisfoto zu dieser Gärkörbchensachlage bitten....nur um es besser zu verstehen. Bin halt Anfängerin, gell. Cool

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:

Es ist allerdings ein Unterschied, ob Du reines Weizenbrot, Weizenmisch-, Roggenmisch-, Vollkorn- oder reines Roggenbrot backen willst. Je dunkler der Teig ist, desto weniger Platz braucht das Brot im Körbchen.
LG Uta


Hallo Uta, also ich backe eher nur Dinkelbrote (DM 630 u. 1150) oder Weizenmischbrote, ab und zu mit etwas Schrot und eventuell ein bißchen RM 1150.

Reines Roggenbrot mag ich überhaupt nicht und ich werde sowas auch nicht backen.

D.h. ihr tendiert eher zu 750g GK bei weicheren Teigen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Candida_krusei
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.08.2013
Beiträge: 864

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:
Hallo Elmar,

dat kannste aber nicht aus eigener Erfahrung wissen Winken schnellduckund wech

LG Uta


Jaein. Selbst nicht, aber aus zweiter Hand; ich hatte mal eine Freundin aus Kanada mit einem H-Cup. Und das geht ins Kreuz. Die Schwester ließ sich deswegen sogar operieren.
_________________
Man muß auch als Veganer nicht auf Fleisch verzichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3430
Wohnort: Stolberg Rhld

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Quittchen,

bei rund 830g Dinkelteigeinlage reicht ein 750er-Gärkörbchen.

Wenn das Körbchen zu groß ist und der Teig etwas weicher, dann wächst das Brot erst in die Länge und hat nicht mehr genug um in die Höhe zu wachsen. Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nani
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 19.08.2013
Beiträge: 162
Wohnort: Meck-Pomm

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo da möchte ich auch mal kurz Einhacken,

als ich mit dem Virus Brotbacken infiziert wurde habe ich mir auch Gedanken gemacht.

Mittlerweile habe ich je 2 1000 gr und 2 750 gr Körbchen! Ich bin glücklich!

Ich backe regelmäßig Weizenbrot und Mischbrot, Dabei habe ich festgestellt, dass die Weizenbrote viel mehr Triebkraft haben als die Mischbrote.

Somit lasse ich die 1000 gr Weizenbrote im 1000 gr Körbchen garen und die Mischbrote im 750 gr Körbchen. Beim befüllen gebe ich Weizenbrotteig und Mischbrotteig jeweils 1 KG in die Garkörbe und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Beim nächsten Backen stelle ich gern Bilder davon ins Forum.

LG Nani
_________________
Nur wer sich wagt wird Gewinnen! Nur wer probiert und dabei lernt dem wird es Gelingen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quittchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 22.06.2013
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:

Wenn das Körbchen zu groß ist und der Teig etwas weicher, dann wächst das Brot erst in die Länge und hat nicht mehr genug um in die Höhe zu wachsen. Winken

Hallo Uta, genau das will ich ja vermeiden.
Mit zu groß meinst du in meinem Fall ein 1000g Körbchen, oder?
d.h. größer als 750g darf es auf gar keinen Fall sein.

nani hat Folgendes geschrieben:
die Mischbrote im 750 gr Körbchen. Beim befüllen gebe ich Weizenbrotteig und Mischbrotteig jeweils 1 KG in die Garkörbe

das ist es ja womit ich mich nicht auskenne: wie sich die Teigbeschaffenheit auf die Gare/Größe auswirkt.
Wenn ich das richtig verstehe, nimmst du also für Mischbrote mit 1kg - die ich ja auch mache - ein 750g Körbchen. Das würde ja bedeuten, dass ich für mein ca 750g Brot ein Körbchen mit 500g nehmen sollte?

Ok Leute: Fazit ist also:
Weizenbrot 750g bekommt ein 750g Körbchen
Mischbrot 750g bekommt ein 500g Körbchen

Stimmt das soweit?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nani
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 19.08.2013
Beiträge: 162
Wohnort: Meck-Pomm

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ok Leute: Fazit ist also:
Weizenbrot 750g bekommt ein 750g Körbchen
Mischbrot 750g bekommt ein 500g Körbchen


Ich empfehle

Weizenbrot 1 1000 G Körbchen
Mischbrot 750 G Körbchen

LG Nani
_________________
Nur wer sich wagt wird Gewinnen! Nur wer probiert und dabei lernt dem wird es Gelingen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Friederike
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 23.01.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Schaut so aus, als kommst du am Ausprobieren nicht vorbei: also ein 750g Koerbchen kaufen, wenn das Weizenbrot ueberlaeuft noch ein 1000g Koerbchen dazu, wenn das Mischbrot sich allein drin fuerchtet, ein 500g Koerbchen. Dann die Ergebnisse der Testreihe ins Forum stellen, damit alle was davon haben . Sehr glücklich

Friederike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quittchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 22.06.2013
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 20.02.2014, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

nani hat Folgendes geschrieben:
Ich empfehle
Weizenbrot 1 1000 G Körbchen
Nani

Nani, du scherrst hier ein bißchen aus (lach). An eine dritte Option dachte ich nicht wirklich.

Ich denke, ich gehe es pragmatisch an und nehme den statistischen Durchschnitt dieser kleinen Umfrage: also 750g oder bin so verrückt und höre auf mein Bauchgefühl und das sagt: 750g. Was für ein Zufall. Vielleicht wird es ja ein Reinfall, aber ich werde wirklich prüfen ob mein Bauchgefühl auch richtig liegen kann / oder liegt.

Obwohl ich ja keine eindeutige Antwort bekommen habe, finde ich es sehr spannend, dass es da so einen großer Spielraum gibt. Ich lerne immer gerne was dazu. Danke!

Friederike hat Folgendes geschrieben:
kommst du am Ausprobieren nicht vorbei.. Dann die Ergebnisse der Testreihe ins Forum stellen, damit alle was davon haben . Sehr glücklich

Da es die Körbe bei mir in Wien nicht gibt, werde ich wohl bei Teeträume bestellen müssen. Muß noch überlegen, ob ich gleich einen Backstein, einen...usw mitbestelle. Also wieder einlesen.

Die Testreihe kommt natürlich... muß man dafür nicht stramme Männer haben mit Waschbrettbauch und geölter Haut, die den Teig fachmännisch aufs Backblech stürzen? ...

das könnte noch ein bißchen dauern.

LG Quittchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Küchen- und Backzubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->