www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Miche, nochmal anders RST
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Altersheim und Hühner find ich ja gut Sehr glücklich ...
Wenn ich jetzt die Kleie zu einem Teil fürs Altersheim aussiebe, habe ich dann nicht eigentlich ein Typenmehl?

Ansonsten war mein Plan mit dem Wabbelding folgender: Irgendwie den Teig ins Körbchen bekommen, dann wie üblich ein Blech mit Backpapier auslegen, auf die Körbchen legen, umdrehen und dann das Backpapier mit den Wabbeldingern vom Blech in den Ofen gleiten lassen. Wenn das zum Scheitern verurteilt ist, sagt es mir lieber gleich Sehr glücklich , dann muß ich mir einen anfängertauglicheren Plan B überlegen.

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15196
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn ich jetzt die Kleie zu einem Teil fürs Altersheim aussiebe, habe ich dann nicht eigentlich ein Typenmehl?


..nee, Typenmehl bekommst du so nicht, du hast das ganze Korn, nicht nur den Teil aus der Kornmitte und einige Randschichten.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
eibauer
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 437
Wohnort: Oberlausitz

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich gebe es zu...
das ich mit den Rezeptvorschlägen
von nontox so meine Probleme haben.
Die sehen zwar auf den Fotos immer gut aus,
sind mir aber noch nicht gelungen.
Das hat mich bisher von der Miche abgehalten.

Jedenfalls wünsche ich den anderen Bäckern
mehr Erfolge...

HBG
eibauer

PS:
Ich werde wohl doch beim Schwarzbier bleiben Mit den Augen rollen
_________________
eibauer - wir backen das schon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hermann.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 101
Wohnort: Unterallgäu

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

dodo116 hat Folgendes geschrieben:

dann wie üblich ein Blech mit Backpapier auslegen, auf die Körbchen legen, umdrehen und dann das Backpapier mit den Wabbeldingern vom Blech in den Ofen gleiten lassen.

Versuchs doch beim ersten mal wie ich geschrieben habe. Nimm statt Blech eine Pizzaform ohne Backpapier. Mit Pizzaform in den Ofen. So bist Du ziemlich sicher, dass der Teig sich nicht im Herd breit macht.
_________________
Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hermann.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 101
Wohnort: Unterallgäu

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

eibauer hat Folgendes geschrieben:

Das hat mich bisher von der Miche abgehalten.

Da hast Du wirklich was versäumt. Es ist unser absolutes Lieblingsbrot. Nochmal meine Abweichung vom Rezept: Statt Vollkornmehl nehme ich WM 1050 und deshalb statt 690 g Wasser nur 630 g. (Na, nicht ganz richtig gerechnet, aber das Brot wird auf jeden Fall gut.)
_________________
Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
doroland
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 681
Wohnort: bei Hamburg

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Der Anfänger hat ja die Risiken und Nebenwirkungen hier im Threat beschrieben bekommen und wenn es ihm hinterher vom Backstein fließt, braucht er sich nicht zu beklagen.Winken
Ansonsten kann und darf er sich an jedem Rezept versuchen, auch an diesem.
Gruß Dorothea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hermann,

das scheitert daran, dass ich kein Pizzablech besitze Sehr glücklich ...Das schlimmste, was passieren kann, ist halt ein Fladenbrot Winken . Aber ich denke, das Brot übt ungemein, der Lerneffekt wird vorhanden sein.

@ eibauer
Ich habe schon mal ein Brot von Joschi gebacken, wo mich der Teig auch ziemlich geärgert hat Sehr glücklich . Das Brot ist zwar leider gerissen, aber der Geschmack war umwerfend.

@ Marla, danke für die Erklärung...

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1695
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

doroland hat Folgendes geschrieben:

Ansonsten kann und darf er sich an jedem Rezept versuchen, auch an diesem.
Gruß Dorothea


Das bleibt ihm selbstverständlich unbenommen. Geschockt
_________________
Viele Grüße aus OWL

Ketex -Der Hobbybrotbäcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eibauer
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 437
Wohnort: Oberlausitz

BeitragVerfasst am: 28.01.2009, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

...deine Erlaubnis, doroland...
war mir unglaublich wichtig Sehr glücklich

HBG
eibauer
_________________
eibauer - wir backen das schon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 28.01.2009, 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

Sag ich- Hä! Sehr glücklich
lass die mal ihre Wabbel-Erfahrung machen!
Danach wollen die nur noch TA 163!! Sehr glücklich
Nein-im Ernst- es ist schon ein Brot, das für Anfänger nicht wirklich ideal ist.
Gerade am Anfang braucht es Erfolgserlebnisse- vor 15 Jahren habe ich schon mal versucht, mit ST zu backen und hatte sooo miese Anleitungen in dem Buch-
das ging total in die Hose, ( trotz vieler Versuche),
und dabei war ich doch so motiviert.... Weinen
Das hat mich 13 Jahre davon abgehalten, so was noch mal zu probieren.
Als ich wieder anfing, hat es auf Anhieb bei einem Kastenbrot geklappt.
Motivation pur.
Jetzt bin ich etwas weiter.... Winken
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 28.01.2009, 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

ketex hat Folgendes geschrieben:
nontox hat Folgendes geschrieben:
Sagst Du Wabbelding, sag ich richtig.



Sag ich, nix richtig für Anfänger! Cool Winken


Sag ich- Hä! Sehr glücklich
lass die mal ihre Wabbel-Erfahrung machen!
Danach wollen die nur noch TA 163!! Sehr glücklich
Nein-im Ernst- es ist schon ein Brot, das für Anfänger nicht wirklich ideal ist.
Gerade am Anfang braucht es Erfolgserlebnisse- vor 15 Jahren habe ich schon mal versucht, mit ST zu backen und hatte sooo miese Anleitungen in dem Buch-
das ging total in die Hose, ( trotz vieler Versuche),
und dabei war ich doch so motiviert.... Weinen
Das hat mich 13 Jahre davon abgehalten, so was noch mal zu probieren.
Als ich wieder anfing, hat es auf Anhieb bei einem Kastenbrot geklappt.
Motivation pur.
Jetzt bin ich etwas weiter.... Winken
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 28.01.2009, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich meine eigenen Beiträge nicht mehr löschen?
Ich hatte vergessen, mich in meinem Beitrag auf etwas vorher gepostetes zu beziehen- und wollte den ersten meiner Beiträge löschen, las aber dann, dass dies nur Admins dürfen......
Ist das neu?
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 29.01.2009, 07:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube in Rezepte war das schon immer so, um diesen Schatz besser gegen Vandalismus zu schützen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 29.01.2009, 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

Also- dieses Rezept ( miche) ist wirklich ein Schatz! Pöt huldigen
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
doroland
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 681
Wohnort: bei Hamburg

BeitragVerfasst am: 29.01.2009, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

eibauer versteht mich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Gruß Dorothea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 30.01.2009, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Joschi,

hier nun mein Erfahrungsbericht - und eine Erfahrung ist das wirklich Sehr glücklich . Geschmacklich wirklich ganz toll, einfach nur mit Butter ein Gedicht, der Teig war allerdings noch flüssiger als ich befürchtet hatte, aber trotzdem angenehm durch den hohen Weizenanteil. Die erste Herausforderung war das Wabbelding in die Gärkörbchen zu bekommen - irgendwie ging es dann aber. Auf dem Blech floß der Teig sofort in alle Richtungen, trotzdem ist ein Brot mit einer (wie ich finde) sehr schönen Krume herausgekommen - ich bin doch eigentlich ziemlich zufrieden damit Smilie .

Hier noch ein Bild von der Krume - wenn noch jemand einen Trick kennt, das Bild kleiner zu bekommen? Ich habe schon die kleinste Auflösung bei abload.de genommen...

Viele Grüße
Dodo

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 30.01.2009, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo dodo
Das sieht schon sehr gut aus.
Die Krume ist für meinen Geschmack fast etwas zu glasig, was auf etwas zu viel Wasser hinweist.
Vielleicht musst du mit Deinem Mehl die Wassermenge sanft reduzieren, aber das Ergebnis hier ist echt sehr schön, also keine Kritik!!

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 30.01.2009, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt sag nicht, ich hab es mir schwerer gemacht als nötig Sehr glücklich - ich nehme gerne weniger Wasser Winken ...Die Krume sieht auf den Fotos allerdings sehr viel glasiger aus als sie in Realität ist - warum auch immer (vielleicht durch den Blitz oder weil ich sehr frisch angeschnitten habe?).

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1695
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 30.01.2009, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dodo,

Glückwunsch! Das sieht für mich sehr, sehr gut aus.
_________________
Viele Grüße aus OWL

Ketex -Der Hobbybrotbäcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 30.01.2009, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Gerd Sehr glücklich , vor allem schmeckt es sehr, sehr gut - aber das weißt Du ja. Und ich bin auch ganz glücklich, dass der Versuch nicht in einem Desaster endete.

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 31.01.2009, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Dodo, das ist sehr schön geworden!!
Hast Du den ganzen Teig zu einem Laib verarbeitet?

Hier noch mal ein paar Details zur gelungenen Zubereitung:

Wir haben es ja auf dem Forumtreffen gemacht, d.h. Joschi hat es gemacht.
Ihr hättet sehen sollen, wie er das in den Gärkorb gelegt hat Winken

Im Korb war kein Tuch, aber es war gut eingemehlt. Den Teigling hatte er vorher auf einer gut mit RoggenVK Mehl eingestäubten Arbeitsplatte relativ lax 10 sec gewirkt und dann hat er ihn hochgenommen und 8 sec in seinen Händen hin-und hergewirkt und dann ab in den Korb.
Die Zeit weiß ich so genau, weil ich mitgezählt hab.
Das war schon sensationell, dass man so was Weiches tatsächlich so lange in den Händen halten kann.
Gut, es hat ein bisschen an den Händen geklebt, als es im Körbchen war, aber für so ein weiches Gewabbere war das schon toll! Pöt huldigen Pöt huldigen Pöt huldigen
Am Ende der Garzeit musste es dann sehr ! schnell gehen, das Brot einzuschießen; dazu legt man die Backfolie auf das Körbchen,den Schießer darauf, und dann wendet man das Ganze sachte, aber schnell. Körbchen liegt also noch auf dem Brot. Sachte abnehmen, sofort !! in den Ofen. Am besten steht man direkt daneben .
Die Miche hatte einen guten Ofentrieb und war SEHR fluffig und saftig.
Perfekt!



Das Brot ist echt eine Herausforderung, die Spaß macht.
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 31.01.2009, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gär-linde,

ich habe den Teig halbieren müssen und auf zwei kleine, längliche Gärkörbchen verteilen müssen. Irgendwie hatte ich die idiotische Vorstellung, den Teig jeweils zur Hälfte aus der Schüssel zu bekommen, aber das ging gar nicht Sehr glücklich . Und ich wünschte, ich könnte sagen, dass ich das Geschwabbel durch die Luft gewirbelt hätte - aber ich fürchte, es sah eher unelegant aus Geschockt Sehr glücklich als ich den halbierten Teig in die Körbchen verfrachtet habe...

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hitschi
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.10.2008
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 21.03.2009, 16:22    Titel: Und noch einmal ganz anders ..... Antworten mit Zitat

Outdoor Mische aus dem Dutch-Oven Sehr glücklich







Hat zwar eine leichte Übergare aber sonst nicht schlecht ....

Gruß Hitschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
daisy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.01.2009
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 22.03.2009, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Hitschi,
woher hast du den dutch oven? Wie gross ist er? Backst du mit dem Backpapier im oven? Wieviele Kohlen legst du auf den Deckel und unter den Topf?
Viele Fragen, ich weiss. Danke für deine Geduld!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hitschi
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.10.2008
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 22.03.2009, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo daisy
Ich habe ein 14 Zoll Dutch Oven den bekommst Du z.B. hier http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=dutch+oven&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=2402045371&ref=pd_sl_3hir7c3gk3_e
Das mit den Kohlen richtet sich nach der Größe des Dutch und welche Temp. Du haben möchtest aber die Regel ist ... Größe mal zwei und ein Drittel nach Unten und zwei Drittel nach Oben. Ich habe in diesen Fall 22 Oben und 10 Unten gelegt und das Ganze 50 Min. Das Backpapier habe ich lieber eingelegt weil Sauerteig mit Eisen reagiert .... besser ist Sehr glücklich
Aber mit einen Dutch-Oven geht noch viel mehr .... wenn Du Interesse hast gerne fragen Winken

Gruß Hitschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
daisy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.01.2009
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 23.03.2009, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hitschi, ich schick dir ne PN, weil zu sehr OT.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rhönsonne
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 16.03.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27.03.2009, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

puhh, der Tag stand im Zeichen der Miche, angefangen vom Ansatz gestern Abend, 12 Stunden später der Teig aus 600g frischgemahlenem Dinkelmehl, 200g Weizenmehl Typ 400, die anderen Zutaten wie im Rezept von nontox beschrieben. Das Ergebnis - ein wunderbar lockeres, saftiges und zartes Brot, unglaublich! Danke!
Nur - mangels eines großen Gärkorbes nahm ich 2 kleinere, schob zuerst das eine, 10 Minuten später das andere Brot in den Ofen und genau 2 Minuten später fing das 2.Brot an, über den Rand des Schamottsteines zu laufen, aber nach einer kleinen Korrektur ging alles gut.
Und ich würde Euch das Ergebnis auch gerne präsentieren, wenn ich wüßte, wie ich hier ein Foto reinstelle...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 29.03.2009, 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

Guck mal hier
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rhönsonne
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 16.03.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 29.03.2009, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Danke gär-linde, mal sehen, ob das was wird...

http://img25.imageshack.us/gal.php?g=dscn0067ljr.jpg

Gruß Rhönsonne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rhönsonne
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 16.03.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 29.03.2009, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

ne, das war schon mal nichts...

....vielleicht jetzt?


bearbeitet 29.03.09 14:14 Uhr Marla21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

meine Miche (Ø 32cm):



Lara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1695
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Glückwunsch, Lara.

Sieht ganz hervorragend aus.
_________________
Viele Grüße aus OWL

Ketex -Der Hobbybrotbäcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die mit dem Teig kämpft
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2010
Beiträge: 69
Wohnort: Im schönen Pfaffenwinkel

BeitragVerfasst am: 05.03.2010, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich habe mich heute an dieses Rezept gewagt. Und das als Anfänger mit etwa zehn Broten Erfahrung Mit den Augen rollen ... Zur besseren Handhabung habe ich das Rezept allerdings gedrittelt. Die Probleme begannen viel früher als erwartet und auch in ganz anderer Form. Im Rezept steht alle Zutaten ohne Salz und ST zu einem fast flüssigen Teig verarbeiten. Hmm, also mein Teig war recht fest. Mein VK-Mehl scheint ein guter "Säufer" zu sein. Also habe ich nach Gefühl Wasser zugegeben bis ich einen fast flüssigen Teig hatte. Schwierigkeit nur: wie flüssig ist denn fast flüssig? Weiter nach Rezept ging alles ganz gut, obwohl mir beim Anblick des Teiges schon angst und bange wurde. Das soll wirklich OHNE Form in den Ofen Geschockt ?! Nach 2,5 h Ziehen und Falten in der Schüssel ging's auf die bemehlte Arbeitsfläche. Nochmal falten. Im Rezept steht dann als "straffe" Kugel... in den Korb gleiten lassen. Wie um Himmels Willen soll das denn jetzt gehen? Das Zeug klebt wie Harry und sobald man es etwas auf die Hand geschaufelt hat läuft's auf der anderen Seite wieder runter Geschockt . Und ich hatte nur ein Drittel Teig! Wie macht man das denn mit der ganzen Menge? Gut, irgendwie hat dann der Teig den Weg ins Körbchen gefunden und wir beide -der Teig und ich- durften uns etwas von den vorangegangenen Strapazen erholen Sehr glücklich . Nach guten zwei Stunden ging's dann weiter nach zurechtgelegter Strategie: dem Feind keine Möglichkeit zur Flucht bieten! Das hat -finde ich- ganz gut geklappt und bald hatte ich auch schon herrlichen Duft in der Wohnung Sehr glücklich . Und jetzt muss ich sagen: Alles in allem ging es VIEL besser als befürchtet und jetzt bin ich echt so a bisserl stolz auf mich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich .
Respekt all denen die das mit der ganzen Teigmenge hinkriegen und danke für das schöne Rezept Pöt huldigen !

Und hier das Ergebnis meiner Teigkämpfe:



Und der Anschnitt:

_________________
LG
Sonja

***************************************

Besser eigenes Brot als fremder Braten.
dt. Sprichwort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 05.05.2010, 22:44    Titel: Re: Miche, nochmal anders RST Antworten mit Zitat

nontox hat Folgendes geschrieben:

40g aktives (!) Anstell- gut


Da Du schon ein (!) verwendest: was meinst Du mit "aktiv"?

Gilt ein frisch aus dem Kühlschrank genommenes, einige Tage altes, weiches ASG als aktiv? Oder sollte es ein paar Stunden vorher aufgewärmt werden? Oder gar mit einem Teelöffel Mehl und Wasser vorgefüttert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 06.05.2010, 05:58    Titel: Antworten mit Zitat

Es sollte singen und springen.
Dazu bitte am Bauch kitzeln und etwas Futter geben Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 06.05.2010, 07:43    Titel: Antworten mit Zitat

- ASG 5 Stunden vorher mit Mehl und Wasser gefüttert. (Aber auch direkt aus dem Kühlschrank hat es an anderen Tagen bereits gut funktioniert).
- Geknetet mit 08/15-Handmixer. 5 Minuten, bis der Teig sich vom Schüsselrand gelöst hat.
- 3 mal gefaltet (je 30-40 Minuten Abstand)
- Apropos Schüssel: es kam zuerst eine gut geölte Salatschüssel zum Einsatz. Mittlerweile aber ein runder 1,5kg Gärkorb. In beiden Fällen ist es extrem wichtig, daß die Ölung/Mehlung bis ganz oben an den Rand äußerst gewissenhaft durchgeführt wird - wenn beim Einschiessen etwas am Gefäß kleben bleibt, ist das Drama vorprogrammiert.

Das einzige was zählt

Krust, Krume, Geschmack ist sehr, sehr gut.

Alles in allem ein tolles Rezept, und *so* schwer nun auch wieder nicht, wie oben oft gewarnt wird. Das Verfrachten in den Ofen ist ja ein relativ kurzer Vorgang, der weniger die Backkunst als eher das Jongliervermögen auf die Probe stellt. Sehr böse Gerade da das Kneten problemlos (auch ohne "große" Knetmaschine) in der Schüssel stattfindet, spart man sich das Gebatze (und Reinigen) wie bei anderen eher weichen und sehr klebrigen Teigen.

In diesem Sinne: nontox/Hamelman Pöt huldigen - neben dem Hamelman-5kornbrot mittlerweile mein Lieblingsrezept.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas Einstufenführung || Gärkorb mit Stärkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 26.06.2010, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

So, heute war wieder Miche-Tag, und zwei Dinge haben dieses Brot heute optimal werden lassen:

1) Öfter strecken. Alle 30 Minuten über den gesamten Zeitraum von 2:30. Vorher hatte ich so ca. alle 45 Minuten gestreckt.

2) Normalerweise backe ich direkt auf dem 30x40cm-Backstein. Leider ist dieser für dieses Brot (zumindest in der Original-Menge, die ich nunmal verwende) gerade so ein wenig zu klein. Und wenn das Brot an einem Rand auch nur einen halben cm übersteht, so fließt es regelrecht runter. Das ist mir bisher jedesmal passiert.

Ich habe diesmal deshalb den Teigling auf ein (mit dem Stein zusammen aufgeheiztes) Backblech gegeben, das wiederum auf den Backstein gestellt. Das hat nun zwei Auswirkungen; zum einen kann das Brot nicht mehr herunterfliessen (das Blech hat ja Wülste am Rand), und zum anderen konnte ich das Blech herausnehmen und den Teig in aller Ruhe (wie oben mehrfach beschrieben, also Schiesser auf Backpapier auf Gärkorb, dann umdrehen) auf das Blech und dieses in den Ofen verfrachten.

Möglicherweise wäre es auch ohne das Blech gutgegangen, weil durch das öftere Strecken der Teig *sehr* gute Spannung hatte; er ist schlichtweg überhaupt nicht auseinandergelaufen. Allerdings wird es durch das Blech dermassen einfach und risikolos, daß ich das in Zukunft auch verwenden werde.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas Einstufenführung || Gärkorb mit Stärkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 15.08.2010, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag: die Faltmethode aus http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=3176 geht hier auch problemlos.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas Einstufenführung || Gärkorb mit Stärkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Staubzuckerwolke
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 11.11.2009
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 18.09.2010, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

1000 dank für dieses tolle Rezept.

Wir waren uns heute morgen beim Frühstück einig das dies das beste Brot ist was ich je gebacken habe (eigentlich traurig das ich 5 Jahre backen musste dazu).

Ich hab mir extra dafür ein Mehlsieb gekauft normalerweise backe ich nämlich alles mit frisch gemahlenem ungesiebten Mehl.

Ich hatte allerdings auch sehr große Schwierigkeiten mit dem Teig der wollte einfach nicht so wie ich wollte ich hab ihn dann kurzerhand in einen alten gußeisernen Topf gepackt den ich von meiner Oma geerbt habe:-)

Dabei hab ich ihn immer schön straff gezogen während der Gehzeit und man hat genau gemerkt das der Teig so langsam "fester" wird. Naja beim nächsten mal habe ich vielleicht mehr Glück.

Ach was ich fast noch vergessen habe ich hatte auch zwischen Kruste und Krume ein ca. 4 cm großes Loch sehe ich das richtig das der Teig dann Übergare hatte??
Ich hab ihn 1,5 Stunden im Topf gehen lassen war wohl dann wahrscheinlich zu lange, oder?

Trotzdem wird das jetzt mein Standard Brot wenn ich mal eins ohne Körner haben will.

LG Sandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 18.09.2010, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es nur ein Loch war, und nicht großflächig die Kruste von der Krume weg war, dann war es halt nur eine Luftblase.

Bei einem festeren Teig könntest Du direkt vor dem Einschiessen solche Blasen wegdrücken, wenn es Dich stört, bei dieser Miche natürlich nicht. Smilie

Wenn sonst alles stimmte (im Ofen noch etwas hochgegangen und extrem lecker), dann paßt alles.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas Einstufenführung || Gärkorb mit Stärkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Staubzuckerwolke
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 11.11.2009
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 18.09.2010, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nocheiner,

naja es war schon mehr so das die Kruste an der kompletten Oberseite von der Krume weg war, das ist doch dann Übergare, oder??

Aber wie gesagt geschmacklich top, vor allem für ein Brot mit so viel Vollkornanteil, meine Tochter sollte nämlich alle Mehltypen unter 1050er meiden.

LG Sandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 18.09.2010, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte es schonmal, daß die komplette (!) Oberseite im Gärkorb kleben geblieben war... Also quasi sauber skalpiert. Hat etwas lustig ausgesehen, aber geschmacklich usw. keinen Unterschied gemacht.

Kannst es ja nächstes mal einfach mit etwas kürzerer Zeit probieren, vielleicht hilft's.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas Einstufenführung || Gärkorb mit Stärkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 16.02.2011, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=76960#76960
ist eine wunderbare Anleitung, wie man das Teil wieder aus dem Körbchen bringt. Für alle, die das Rezept mal wieder verwenden wollen müsste es damit also gefahrlos klappen.

Hmm, ich muss das Brot auch mal wieder machen... also dann mal los Smilie

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 16.02.2011, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, das Topic kenne ich ja. Winken

Ja, ich habe zu Testzwecken die letzten paar Brote wieder ge-Miche-t, und meine Esser wollen gar nichts anderes mehr haben (müssen sie aber früher oder später Sehr böse ) . Es ist definitiv unter den Mischbroten unser Top-Favorit, hält mit am längsten frisch, und hat eine hervorragende Krume.

Mittlerweile strecke+falte ich die Miche übrigens wieder auf althergebrachte Art und Weise, hauptsächlich deswegen, weil ich den Arbeitsschritt einfach sehr gerne mag und darin mittlerweile auch ziemlich geübt bin. Ich fürchte, sagen zu müssen, daß der Teig damit wesentlich weniger verläuft als wenn man ihn in der Schüssel "aufzieht". Wobei ich nicht ausschliessen möchte, daß ich das seinerzeit unoptimal gemacht hatte. Einen echten Test zur Untermauerung der Annahme habe ich nun nicht gemacht.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas Einstufenführung || Gärkorb mit Stärkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 16.02.2011, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo NochEiner,

ich falte immer in der Schüssel Winken, man sollte eine große flache Schüssel wählen, in der ordentlich Platz zum Falten ist. Dann kommt man mit der Teigkarte gut unter den ganzen Teig und zieht nicht nur die Randschichten zur Mitte. Alles eine Frage der Technik und der Wahl der richtigen Ausrüstung Sehr glücklich.
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nataschawolle
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 17.02.2011, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
Nun habt ihr mich aber neugierig gemacht

ich glaube, ich muß dieses Wochende auch mal ran an ein so lecker aussehndes Brot.

Die Bilder sind so klasse,


lg Natascha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 17.02.2011, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ran an den Speck. Und beim ersten mal nicht erschrecken, das ist schon ein kleines Abenteuer. Aber keine Gefahr für Leib und Leben! (eher für Laib und... Smilie )
_________________
Teigbearbeitung || Marlas Einstufenführung || Gärkorb mit Stärkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nataschawolle
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 17.02.2011, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

hi

Eine Frage habe ich dennoch,
wenn ich mit dem Glibber überfordert bin, kann ich das ganze dann in eine Backform umpacken und dort backen?

lg natascha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
emil46
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.10.2009
Beiträge: 438

BeitragVerfasst am: 17.02.2011, 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Natascha,
ich habe mir auch schon überlegt dieses Brot in Angriff zu nehmen. Falls ich mit dem Glibber nicht klar komme werde ich das Brot in einen gusseisernen Bratentopf verfrachten und ich möchte wetten, dass auch dann ein ordentliches Brot dabei herauskommt.
Tschau Annamaria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 17.02.2011, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Natascha,

Du kannst jeden Brotteig auch in einer Form backen. Du musst Dich nur rechtzeitig entscheiden: erst Gärkorb und dann umfüllen funktioniert nicht, da fällt der Teig dann wieder zusammen. Also nach der Teigruhe mit den Faltvorgängen kannst Du den Teig entweder im Gärkorb gehen lassen oder in der Form.

Trau Dich ruhig, soo schwer ist es wirklich nicht Winken

Der Teigling läuft nach dem Stürzen erstmal etwas breit, aber sobald er im Ofen ist geht er wieder in die Höhe Sehr glücklich

Gutes Gelingen!
_________________
Lara
_________________


Zuletzt bearbeitet von LarissaL am 17.02.2011, 12:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->