www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Buttermilch-Weizenvollkorn-Kastenbrot WST
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3306

BeitragVerfasst am: 06.02.2005, 16:46    Titel: Buttermilch-Weizenvollkorn-Kastenbrot WST Antworten mit Zitat

500 ml Buttermilch
125 ml Wasser
250 g Weizen-ST
1 EL Zucker
1 EL Salz
400 g Weizenvollkornmehl
200 g 6-Kornflocken
50 g Sonnenblumenkerne

Alle Zutaten 10 Min. lang zu einem weichen Teig krÀftig verkneten.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 30cm-Kastenform geben, mehrmals einschneiden, ca. 1,5 Stunden im 50°C warmen Ofen gehen lassen. Anschließend in den vorgeheizten Backofen geben und bei 200 Grad ca. 1 Stunde backen.

Vorpixel-1:


Zuletzt bearbeitet von Pöt am 07.10.2007, 21:19, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Ninotschka
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beiträge: 4
Wohnort: Dillingen an der Saar

BeitragVerfasst am: 16.06.2005, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,

habe letzte Woche dieses Brot ausprobiert und hatte arge Zweifel, ob ich dieses Experiment erfolgreich abschließen könnte!! Geschockt Denn der Teig war so weich, um nicht zu sagen flĂŒssig, dass von Kneten keine Rede sein konnte! Aber, was soll ich sagen, das Ergebnis war saftiges, leckeres Brot, das sogar meinem Mann geschmeckt hat - und das, obwohl der das gekaufte Mischbrot vom BĂ€cker liebt! Verlegen

Herzlichen Dank fĂŒr das Rezept! Pöt huldigen
_________________
Liebe GrĂŒĂŸe Nina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulla
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 31
Wohnort: Langenfeld

BeitragVerfasst am: 16.06.2005, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nina, mir gings gestern genau so!
Super einfach, super weicher Teig, super aufgegangen ( 2 Stunden) und: SUPERLECKER!!!
Ich glaube, da werde ich WiederholungstÀter!!!
_________________
GrĂŒĂŸli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 733
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 16.06.2005, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

bei mir ist das brot das großeltern-brot geworden.
meine eltern sind schon großeltern und drum nenn ich's so.
auch wenn sie noch rĂŒstige frĂŒh-60er sind. Winken

sie wollten einfach keine so reche kruste wie beim grundrezept roggenbrot.
diese woche habe ich hier gelernt, dass weizen generell nicht so eine kruste bildet wie roggen. auch gut zu wissen!
_________________
liebe GrĂŒĂŸe,
frl.marty

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
brot backen macht spass!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulla
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 31
Wohnort: Langenfeld

BeitragVerfasst am: 16.06.2005, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo frl. marty,
hat der Teig bei Dir denn auch diese "Breikonsistenz"???
_________________
GrĂŒĂŸli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 733
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 16.06.2005, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ulla hat Folgendes geschrieben:
Hallo frl. marty,
hat der Teig bei Dir denn auch diese "Breikonsistenz"???

ja!
Àhnlich wie das pöt-roggenschrotbrot streiche ich es in die form.
(das beschreibt er als mĂŒslikonsistenz)
mich erinnert die konsistenz an biskuitteig.
_________________
liebe GrĂŒĂŸe,
frl.marty

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
brot backen macht spass!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulla
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 31
Wohnort: Langenfeld

BeitragVerfasst am: 16.06.2005, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, MĂŒslikonsistenz trifft es ganz gut!
_________________
GrĂŒĂŸli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 733
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 01.10.2005, 12:09    Titel: FĂŒr die Neueinsteiger Antworten mit Zitat

das Brot ist genial fĂŒr Einsteiger: Kastenform, schmeckt ALLEN und bleibt frisch ....

darauf komm ich immer wieder gerne zurĂŒck.

jetzt aber ab in die kĂŒche und den logistiplan entwerfen:

- rosinenstuten
- buttermilch kasten VK weizenbrot
- holsteiner landbrot

im ofen haben 2 formen oder 1 freigeschobenes platz
wie backe ich am energiesparendstan?

--> ich werde mit roggen beginnen (holsteiner landbrot (250), und die stuten und buttermilchkastenbrot bei der fallenden temperatur wenn's holstein fertig ist reinschieben.

(bei gleichen ausgangstemperaturen ists mir ums wiederaufheizen und warten ein wenig leid)

so.
tshĂŒss!
_________________
liebe GrĂŒĂŸe,
frl.marty

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
brot backen macht spass!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cat
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 02.11.2005, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Pöt,

500g Buttermilch + 125g Wasser st das nicht zu viel FlĂŒssigkeit?
das mit dem Kneten und einschneiden geht anscheinend (laut Berichte) nicht,kann man weniger nehmen oder das Wasser ganz weglassen?


250g Weizen-ST--> wie ist die Konsistenz? meiner ist dickflĂŒssig wie Waffelteig

1 Eßl Zucker --->kann ich auch RĂŒbensirup nehmen oder Gerstenmalzextrakt?

1 Eßl Salz wieviel Gramm sind das ungefĂ€hr?

200g 6-Kornflocken --->habe nur Haferflocken da,geht das auch?



Mein Anstellgut ist jetzt in der 2. Phase von deiner modifizieren 3-StufenfĂŒhrung.Möchte das Brot heute Abend backen.Vielleicht kannst du mir helfen Pöt.

liebe GrĂŒĂŸe,
Cat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teetrinker
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 11.10.2005
Beiträge: 54
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 02.11.2005, 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab das Wasser weggelassen, da es mir so schon sehr weich vorkam. Ich bin aber der Meinung, dass ich das Wasser gebraucht hÀtte. Das Brot war sehr lecker, hÀtte aber etwas mehr Feuchtigkeit haben können und etwas lockerer sein können.
(ich bin sehr experimentierfreudig *g)

Mein Sauerteig ist auch Àhnlich Waffelteig.

Ich nehm anstelle von Zucker meist Honig oder Ahornsirup. RĂŒbensirup kannst bestimmt auch nehmen.

1Essl. Salz sind etwa 20g.
_________________
lg Teetrinker Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cat
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 02.11.2005, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab das Brot jetzt 1,5h gehen lassen und es ist nicht aufgegangen....was nun,ĂŒbernacht so lassen und am nĂ€chsten Morgen backen?
Der Teig war wie ein Körnerbrei und nicht annÀhernd wie Brotteig den man kneten kann.
Oder sollte ich den "Matsch" zurĂŒck in eine SchĂŒssel geben und mit Hefe vermengen?
Ich habe alles grammgenau abgemessen.Bin ziemlich enttĂ€uscht weil dies der 3.,anscheinend missglĂŒckte Backversuch ist.

Bitte um Rat,
Cat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am NĂŒtzenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 02.11.2005, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Cat hat Folgendes geschrieben:

Oder sollte ich den "Matsch" zurĂŒck in eine SchĂŒssel geben und mit Hefe vermengen?


WĂŒrd ich wahrscheinlich so machen, aber ich backe keine Brotkuchen.
FlĂŒssig hin oder her, ohne Hefe lĂ€uft nichts, in Deinem St sollte schon was davon drin sein. Hast Du den ST ausreichend warm gefĂŒhrt?
Hefe rein, backen, auffuttern, nÀchsten Versuch starten und besser machen.
Wenns wieder nicht so klappert wie gewĂŒnscht weiter experimentieren und Erfahrungen sammeln, dann wird schon werden.
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 733
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 02.11.2005, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

hallo cat!

1. bei diesem brot kneten meine hÀnde immer matsch!
da quillt der teig durch die finger durch, wie gatschspielen (pardon pöt) - das nur, um die konsistenz zu veranschaulichen.

das schneiden an der oberflĂ€che geht deshalb bei mir entsprechend: gar nicht. so reißt das brot halt (leider) auf.

zum thema nicht gegangen:
bei wieviel grad lÀsst du es gehen? das vertrÀgt gut 40° lufttemperatur, schön abgedeckt, damit es nicht trocken wird.

lass es bis zu 3 stunden gehen - da du glaube ich noch mit sommerzeit bÀckst, ist eh schon einer stunde um.

dann: es kann gut im ofen aufgehen obwohl sich vorher nichts getan hat.
diese erfahrung haben viele hier bei den unterschiedlichsten broten gemacht!

also: wenn die tagesthemen anfangen, schauen, ob es schon durch ist. und jetzt den ofen anwerfen!

ah ja: nach 35-40 minunten löse ich es vorsichtig aus der form und backe es knusprig fertig.
sollte es sich nicht gleich lösen: mit messer rundum am rand lösen und kopfĂŒber (das brot schaut unten aus der form raus) leicht rausziehen, sprich die schwerkraft fĂŒr einen arbeiten lassen, dann kommt es schon aus der form. (nein, das ist kein geburtsvorgang!!!)

das wird schon!

PS: in der wievielten "generation" ist der ST?
_________________
liebe GrĂŒĂŸe,
frl.marty

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
brot backen macht spass!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cat
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 02.11.2005, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
.......in welcher Generation mein Sauerteig ist?
Mein Sauerteig hat noch Windeln an ;-P

Ok,
ich schmeiß den Ofen an und werde mich dann melden(morgen erst) wie mein brot geworden ist!
Kann man hier Bilder reinstellen?

Gruß,
Cat

PS: danke fĂŒr euern post
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 733
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 02.11.2005, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

Cat hat Folgendes geschrieben:
Hi,
.......in welcher Generation mein Sauerteig ist?
Mein Sauerteig hat noch Windeln an ;-P
ja dann, dann können hier gut alle eines prophezeien: das mit der triebkraft, das wird noch mehr.
das ist sicher!
Sehr glĂŒcklich
_________________
liebe GrĂŒĂŸe,
frl.marty

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
brot backen macht spass!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cat
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 02.11.2005, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

na hoffentlich. Smilie
Ich hab heute nicht alles vom Vollsauer verbraucht.Kann ich den morgen weiter verwenden fĂŒr ein 2.Brot ?
Ich hab ihn jetzt mal in den KĂŒhlschrank gestellt.

Gruß,
Cat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3306

BeitragVerfasst am: 03.11.2005, 04:58    Titel: Antworten mit Zitat

Also, langsam verzweifel ich an Deinem ST, Cat!

Ich verfolge jetzt schon einige Backversuche von Dir, die aber scheinbar alle mißlungen sind. Nur weiß ich nicht woran es liegt, denn das es klappen kann (und nocrmalerweise auch tut) beweist diese Seite und die vielen Berichte!

Ich glaube, wir werden mal den St an sich genauer unter die Lupe nehmen mĂŒssen. Berichte doch mal genau (auch, wenn es jetzt etwas Aufwand kostet) in einem neuen Thread, was Du wie mit Deinem St machst, welches Mehl, wie das Wasser, ob er aufsteigt oder nicht, wo er wann wie warm steht usw. Denn irgendwas muss falsch laufen.
_________________
Habe die Ähre!

Pöt

Bitte keine Hilfeanfragen zu Sauerteig oder Rezepten
per PM, KM oder I-Mehl stellen! DafĂŒr ist das Forum da!

_______________

Mein Blog, mein Shop, mein Buch!
FreelancerIT-Dienstleistung .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cat
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 03.11.2005, 08:24    Titel: Antworten mit Zitat

Morgen,
also irgendwie bin ich nicht klar gekommen mit deinem Buttermilch Weizenvollkorn Kastenbrot.Laut Berichte anderer ist der Teig auch matschig breiig.Soll das also so sein?Und kann man so ein Brotteig einschneiden?(Bitte beantworten)

Ich habe das Brot heute morgen getestet und ich muss sagen,aussen sieht es gut aus ,nur innen finde ich die Konsistenz zu feucht.

Mein Anstellgut ist nach dem ersten FĂŒttern ein wenig gestiegen und dann wieder abgesackt.Geruch war lecker und BlĂ€schen waren es genug,beim 2. und 3. FĂŒttern war es genauso. Temperaturen wie Zeitfenster wurden eingehalten.

Gruß,
Cat


Zuletzt bearbeitet von Cat am 03.11.2005, 09:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3306

BeitragVerfasst am: 03.11.2005, 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

Cat hat Folgendes geschrieben:
Morgen,
also irgendwie bin ich nicht klar gekommen mit deinem Buttermilch Weizenvollkorn Kastenbrot.Laut Berichte anderer ist der Teig auch matschig breiig.Soll das also so sein?Und kann man so ein Brotteig einschneiden?(Bitte beantworten)


Ja, richtiges Kneten geht nicht, aber guten Mixen und Einschneiden kann man den Teig auch (zum Beipiel mit einem scharfen nassen SĂ€gezahnmesser)

Cat hat Folgendes geschrieben:

Ich habe das Brot heute morgen getestet und ich muss sagen,aussen sieht es gut aus ,nur innen finde ich die Konsistenz zu feucht.


Na, dann haben wir doch schon mal ein ganz kleines Erfolgserlebnis. Es ist richtig, daß das BRot innen sehr saftig ist (andere nennen es "feucht"). Hier kommt es auf die Konstistenz des St an, wie weich oder flĂŒssig er ist. Wenn es Dir zu saftig ist (weil zum BEispiel der ST sehr weich und flĂŒssig ist) kannst Du natĂŒrlich etwas weniger FlĂŒssigkeit zum Teig nehmen. Es soll etwa so sein wie sehr weicher RĂŒhrkuchen.

Cat hat Folgendes geschrieben:
Mein Anstellgut ist nach dem ersten FĂŒttern ein wenig gestiegen und dann wieder abgesackt.Geruch war lecker und BlĂ€schen waren es genug,beim 2. und 3. FĂŒttern war es genauso. Temperaturen wie Zeitfenster wurden eingehalten.

Also liegt es scheinbar ndoch icht am ST.
Ich lasse mir noch was einfallen und melde mich in dieser Sache wieder!
_________________
Habe die Ähre!

Pöt

Bitte keine Hilfeanfragen zu Sauerteig oder Rezepten
per PM, KM oder I-Mehl stellen! DafĂŒr ist das Forum da!

_______________

Mein Blog, mein Shop, mein Buch!
FreelancerIT-Dienstleistung .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 733
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 03.11.2005, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Pöt hat Folgendes geschrieben:

Ich lasse mir noch was einfallen und melde mich in dieser Sache wieder!
hallo pöt!

jetzt wo ich das foto sehe denke ich mir: was muss man sich da einfallen lassen?

das sieht doch fabulös aus, fĂŒr einen windel-ST!

@ cat: ich dachte, du hÀttest einen zu trockenen teig - vergiss meinen tipp mit dem "immer an die angabe halten".
der ist wirklich so wie meiner.

meine eltern lieben das brot, weil sie sich keine zĂ€hne ausbeißen können.
und ich toaste es gerne auf.
_________________
liebe GrĂŒĂŸe,
frl.marty

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
brot backen macht spass!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cat
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 03.11.2005, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Ihr!

Ich werde das Brot beim nÀchsten mal einfach 10min lÀnger im Ofen lassen
Schmecken tut®s gut,und ich werde meinen ST weiter hegen und pflegen,bis er groß und stark ist. Auf den Arm nehmen
Gruß,
Cat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ellen
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 16.02.2006
Beiträge: 31
Wohnort: Hennef

BeitragVerfasst am: 27.02.2006, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Pöt,
ich habe Dein Rezept gestern mit einem eigens dafĂŒr angesetzten, also noch ganz, ganz jungen Weizensauerteig unter Zugabe von 10g Hefe ausprobiert.
Was soll ich sagen...?
Das Brot ist schon zu 3/4 verschmaust und ich habe eben das Glas mit dem Sauerteigrest aus dem KĂŒhlschrank geholt, damit ich morgen fĂŒr Nachschub sorgen kann. Endlich ein Brot, das auch meinem neunjĂ€hrigen Sohn richtig gut schmeckt.
Liebe GrĂŒĂŸe und an dieser Stelle meinen herzlichen Dank fĂŒr all diese Infos.
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 27.02.2006, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo @cat,

Cat hat Folgendes geschrieben:
Kann ich den morgen weiter verwenden fĂŒr ein 2.Brot ?
Ich hab ihn jetzt mal in den KĂŒhlschrank gestellt.


Ja, als Anstellgut. Auf den Arm nehmen

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Elsnadel
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 06:56    Titel: Antworten mit Zitat

guten Morgen

In dem Rezept wird nur Weizensauerteig angegeben. Ist das dann einstufiger, zwei oder dreistufiger oder ist das egal?
Ich habe einen zweistufigen Weizenensauer, den ich mit einem, schon einige Jahre alten Roggensauer ( drei El KrĂŒmelsauer) angesetzt habe.

Schönen Samstag

Elsnadel
_________________
Geniese jeden Tag, es könnt der Letzte sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Pöt's Rezepten handelt es sich immer um den 3-Stufigen, da er ja
ein strikter Gegner von Backhefe ist. Bei 1-Stufigen und 2-Stufigen ST sollte man
noch etwas Backhefe hinzufĂŒgen. Geht auch ohne ist aber ein Risiko ob das Brot etc. genĂŒgend aufgeht.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elsnadel
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang

Danke! Nun bin ich wieder ein wenig schlauer Sehr glĂŒcklich

Elsnadel
_________________
Geniese jeden Tag, es könnt der Letzte sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 05.03.2006, 22:51    Titel: ich habe es auch gebacken... Antworten mit Zitat



mit ein paar kleinen Abweichungen:
Rezept wie von Pöt aber:
nur 100 g Flocken genommen(es waren nicht mehr im Haus Smilie
ein BrĂŒhstĂŒck aus 100 g Roggenschrot
eine geriebene Kartoffel
dafĂŒr habe ich das Wasser weggelassen (hab ich vergessen)
10 g BrotgewĂŒrz

das Brot ist sehr saftig und schmeckt gut... Sehr glĂŒcklich
das mach ich mit Sicherheit des Öfteren.. Pöt huldigen
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 06.03.2006, 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo @future01,



Dicken Daumen!!

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 06.03.2006, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schön Renate, kann mich noch gut an Dein erstes Brot errinnern. Sehr glĂŒcklich
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sumsa
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 12.03.2006, 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hab gestern das Brot gebacken und bin begeistert.
Ich finde es super, weil es so schön saftig ist und eben nicht trocken. Das wird es ja nach ein paar Tagen sowieso langsam (falls es so alt wird).
Ich habe nur etwa 80 ml Wasser genommen, weil mein ST etwas flĂŒssiger ist und ich bei meinem Mehl immer etwas weniger Wasser brauche.
Die 6-Korn-Flocken hab ich aus MangelgrĂŒnden gegen Haferflocken eingetauscht.
Mein Brot sieht zwar nicht ganz so perfekt aus, wie das von Renate.
Aber es ist auch gut aufgegangen bei 50° C abgedeckt im Ofen und es schmeckt. Sogar meinem Mann, der keine Körnerbrote mag.
Viele liebe GrĂŒĂŸe
Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dispeream
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 05.04.2006, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich ĂŒberlege gerade, ob ich das Brot mal ausprobieren soll. Aber wird das nicht sehr weich (toastbrotĂ€hnlich), weil da so viel Buttermilch drin ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sumsa
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 05.04.2006, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Also es wird saftig, aber nicht weich, mit einer schönen Kruste.
Eben wie ein wirklich gutes Volkorn-Kastenbrot. Die Buttermilch gibt dem ganzen geschmacklich wirkich eine gute Note. Aber ich denke du könntest bestimmt auch Wasser nehmen, wenn du den Geschmack nicht magst. Bin zwar kein Experte, mĂŒĂŸte aber gehen. Doch ich wĂŒrde es immer wieder genauso machen.
Viele GrĂŒĂŸe
Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Elsnadel
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 05.04.2006, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Habe heute endlich auch mal das Brot ausprobiert. Leider ist es nicht so super geworden. Traurig Es ist trotz Hefezugabe nicht genĂŒgend aufgegangen. Vermute mal, dass es zu Heiß war. Ich habe noch eine Logistikfrage.
Wie macht ihr das, wenn das Brot bei 50° im Ofen zum Gehen ist, dass ihr dann gleichzeitig den Ofen auf 230 ° aufheizen könnt????
Wenn bei einem Einstufensauer( aus Zeitmangel), dann noch Hefe dazugegeben worden ist, dann sind doch 50° fĂŒr die Hefe zu heiß.

Viele GrĂŒĂŸe

Elsnadel
_________________
Geniese jeden Tag, es könnt der Letzte sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sumsa
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 05.04.2006, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Elsnadel,

also ich hab es noch nie mit Hefe gebacken. Habe immer in 3 Stufen gefĂŒttert.
Aber ich lasse es eben schön bei 50°C im Ofen gehen. Wenn es sich etwa verdoppelt hat, nehm ich es raus und stelle es an die Heizung. Dann heize ich den Ofen vor.
Ich möchte nicht meine Hand ins Feuer legen und bin ja auch AnfĂ€ngerin, aber ich könnte mir schon vorstellen, das es der Hefe dann zu heiß ist.
Aber da können dir sicherlich die Experten weiterhelfen.
VG
Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Elsnadel
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 05.04.2006, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sabine

Danke fĂŒr deine Antwort. Leider kann ich deine Empfehlung mit der Heizung nicht machen, da ich nur Fußbodenheizung habe. Wie machst du das dann in der Übergangszeit, wenn tagsĂŒber die Heizung aus ist u. die Raumtemperatur bei ca. 20° liegt?
Bin fĂŒr jeden Tipp dankbar.

Viele GrĂŒĂŸe
Elsnadel, der allmÀhlich die Lust am Brotbacken vergeht Traurig Traurig
_________________
Geniese jeden Tag, es könnt der Letzte sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roggenfreundin
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 18
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: 05.04.2006, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Elsnadel - ich habe auch Fußbodenheizung, allerdings nicht nur 20° am Tag. Also ich stelle den ST zuerst bei Licht in den Backofen, dann fĂŒr die 2.Stufe ins Wohnzimmer oder die KĂŒche und drittens ins Schlafzimmer oder den Keller. Das geht prima. Nur nicht den Mut verlieren! Meine ersten Brote (vor ca. 4 Wochen) wollten alle nicht hochgehen, schmeckten aber immer gut. Ich habe immer gedacht:jetzt erst recht, auf zum nĂ€chsten Versuch. Ich backe auch immer nur Roggenvollkornbrot oder Roggenschrotbrot, das ist ein recht schwerer Teig- nun gebe ich ein klein wenig Hefe mit dazu und schon klapptÂŽs !
Ich drĂŒckÂŽDir die Daumen fĂŒr Dein nĂ€chstes Brot!!! Smilie
Liebe GrĂŒĂŸe, Christel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rizzi
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 230
Wohnort: das letzte Dorf in Oberbayern

BeitragVerfasst am: 02.06.2006, 07:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und guten Morgen,
hab gestern dieses Brot gebacken und es ist mir, meine ich, sehr gute gelungen.

Freue mich auf Eure Kritik.
Was kann noch verbessert werden?

Danke und LG
Rizzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 02.06.2006, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Sehe eine Übergare, Brot hĂ€tte etwas frĂŒher in den Ofen gemußt,

Sorry, aber Du wolltest es so Cool
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfgg
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 02.06.2006, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wopa: Übergare erkennst Du hier daran, dass die Oberseite nach unten statt nach oben gewölbt ist?

LG Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 02.06.2006, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wolfgg hat Folgendes geschrieben:
Wopa: Übergare erkennst Du hier daran, dass die Oberseite nach unten statt nach oben gewölbt ist?

LG Wolfgang


Ja, auch Kastenbrot sollten einen sogenannten Buckel haben. Die ZellwĂ€nde waren zu dĂŒnn geworden um die GĂ€rgase zu halten, deshalb fiel die OberflĂ€che etwas ein. So etwas kann natĂŒrlich auch bei richtiger Gare aber zu nasser Teig entstehen, in der Regel aber Übergare.

Ist nicht viel Übergare, sonst wĂŒrde ein richtiger Krater entstanden sein.

Sind aber nur meine Erfahrungen aus lÀngst vergangen Tagen.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rizzi
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 230
Wohnort: das letzte Dorf in Oberbayern

BeitragVerfasst am: 02.06.2006, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
danke, ja ich wollte das so. Bin ja noch kein richtiger SauerteigbÀcker und möchte selbstverstÀndlich einer werden.

Hatte das Brot auch vor dem Backen eingeritzt und es sind die Ritze verschwunden.

Woran kann das gelegen haben?

LG Sauerteiglehring
Rizzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 02.06.2006, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zu viel Wasser, daher der Teig etwas zu weich. DĂŒrfte auch ein Grund fĂŒrs einfallen sein oder beide Faktoren zusammen.

Hier hilft nur austesten, fange aber mit etwas weniger Wasser an.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rizzi
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 230
Wohnort: das letzte Dorf in Oberbayern

BeitragVerfasst am: 02.06.2006, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ok, danke

LG Rizzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
knackbrötchen
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14.09.2006, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, zusammen!

Bin AnfĂ€nger und habe diese Frage: Kann ich die Sechskornflocken durch eine Sechskornmischung, also die ganzen Körner, ersetzen? Was muss ich dabei beachten, mehr FlĂŒssigkeit, einweichen etc. ?
Vielen Dank im vorraus fĂŒr Antworten!
LG knackbrötchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 14.09.2006, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

knackbrötchen hat Folgendes geschrieben:
Hallo, zusammen!

Bin AnfĂ€nger und habe diese Frage: Kann ich die Sechskornflocken durch eine Sechskornmischung, also die ganzen Körner, ersetzen? Was muss ich dabei beachten, mehr FlĂŒssigkeit, einweichen etc. ?
Vielen Dank im vorraus fĂŒr Antworten!
LG knackbrötchen


nun die Körner solltest Du kochen sonst sind die am Ende zu hart...
das ist ein großer Unterschied zu den Flocken.. Smilie

bei meinem Körndlbrot habe ich die Dinger (auch Sechskorn ganz) 20 Minuten gekocht...
ja und dann mĂŒsstest Du meiner Meinung nach das Kochwasser entweder als FlĂŒssigkeit zĂ€hlen...oder wegschĂŒtten....wobei ich zu Ersterem tendieren wĂŒrde..
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 14.09.2006, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

future01 hat Folgendes geschrieben:

ja und dann mĂŒsstest Du meiner Meinung nach das Kochwasser entweder als FlĂŒssigkeit zĂ€hlen...oder wegschĂŒtten....wobei ich zu Ersterem tendieren wĂŒrde..


Diese Hilfe ist nicht eindeutig und rufen bei AnfÀngern neue Fragen hervor.
Also was nun ? - zu der FlĂŒssigkeit zĂ€hlen oder wegschĂŒtten
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll MaßstĂ€be - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 14.09.2006, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
future01 hat Folgendes geschrieben:

ja und dann mĂŒsstest Du meiner Meinung nach das Kochwasser entweder als FlĂŒssigkeit zĂ€hlen...oder wegschĂŒtten....wobei ich zu Ersterem tendieren wĂŒrde..


Diese Hilfe ist nicht eindeutig und rufen bei AnfÀngern neue Fragen hervor.
Also was nun ? - zu der FlĂŒssigkeit zĂ€hlen oder wegschĂŒtten



nun, Du weißt was ich gemeint habe... Smilie
und fĂŒr Dich stellt sich diese Frage ja nicht Cool
wenn meine Antwort fĂŒr Knackbrötchen unklar ist, kann Knackbrötchen nachfragen.... Smilie


abgesehen davon...ich bin nicht der Meinung dass es so unklar ausgedrĂŒckt war Geschockt

Zitat:
zu der FlĂŒssigkeit zĂ€hlen oder wegschĂŒtten


genau Sehr glĂŒcklich
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
knackbrötchen
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14.09.2006, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Halöchen!
Erstmal vielen dank fĂŒr die Antwort. Ich habs so verstanden, dass ich das Kochwasser mit dem Rezept "verrechne", also keine FlĂŒssigkeit extra dazu! Richtig verstanden?
LG knackbrötchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 15.09.2006, 01:23    Titel: Antworten mit Zitat

ja kommt drauf an wieviel FlĂŒssigkeit Du brauchst und wieviel Kochwasser Du hast..

ein Beispiel: Du brauchst 250ml FlĂŒssigkeit und hast 200ml Kochwasser...
so gibst Du noch 50ml FlĂŒssigkeit dazu...
ich denke, Du hast es schon verstanden Smilie
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vonbasil
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 7
Wohnort: Guizhou, China

BeitragVerfasst am: 20.03.2007, 11:54    Titel: Buttermilch? Antworten mit Zitat

Liebe Leute,

ich bin hier noch ganz neu, mein zweites Sauerteigbrot ruht gerade fĂŒr sich hin. Da bin ich auf der Suche nach dem nĂ€chsten Rezept auf dieses gestoßen, das so lecker und einfach aussieht. Eine ganz dumme Frage: Was genau ist die Buttermilch, die in diesem Rezept verwendet wird?
Ich sitze in China, da kriege ich das nicht, aber ich wollte nĂ€chste Woche ohnehin Butter machen. Meinst Du die Buttermilch, die beim Buttermachen abfĂ€llt, oder ist das die kĂŒnstliche Buttermilch, die ich bei der Herstellung von anderen Milchprodukten bekomme?

vonbasil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->