www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Noch einmal Mehltypen - diesmal auf dÀnisch

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> AnfĂ€nger und ihre Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Aftenstjerne
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 173
Wohnort: DĂ€nemark

BeitragVerfasst am: 22.04.2008, 22:39    Titel: Noch einmal Mehltypen - diesmal auf dĂ€nisch Antworten mit Zitat

das Mehl wird in DĂ€nemark nach dem Ausmahlungsgrad (wörtlich ĂŒbersetzt) klassifiziert. Der Ausmahlungsgrad gibt an wieviel % des ganzen Korns, von der inneren Mitte aus gerechnet, im Mehl enthalten sind.

Vollkornmehl hat also 100%, und beim Weizenmehl 80% sind 20% aus der Schale entfernt. So weit so gut.

Und jetzt kommt das nĂ€chste: der Ausmahlungsgrad ist auf der Packung nicht angegeben und abhĂ€ngig vom Produzenten. Z.B. kann Weizenmehl im Bereich zwischen 60 und 75% liegen, und man weiss nicht was man kauft. Wenn man dann noch die wetter-, sorten- und landschaftsbedingten Variationen mit einrechnet, wundert es micht ĂŒberhaupt nicht mehr dass jeder Backversuch einem Lotteriespiel gleichkommt. Sehr böse

Nach langem Suchen im www habe ich eine Bezugsquelle entdeckt, die den Ausmahlungsgrad angibt.

Was ich also kriegen kann ist

Weizenmehl 100%
Weizenmehl 80%
Weizenmehl Lotteriezettel 60-75%
Grahamsmehl 100%
Weisser Weizen 100%
Durummehl 75%
Speltmehl 100%
Speltmehl 80%
Roggenmehl 100%
Roggenmehl 80%
Mischmehl Weizen/Roggen 50/50 80%

wobei ich mir aber die Vollkornmehle selber mahle.

Kein Zweifel, daraus lĂ€sst sich gutes Brot backen. Aber als SauerteiggrĂŒnling hĂ€tte ich mich schon gerne an die deutschen Mehltypen gehalten, um Euren Rezepten folgen zu können und das richtige GespĂŒr zu kriegen, bevor ich mit was anderem rumexperimentiere.

Gestern ist die halbe Nacht damit draufgegangen, nach Bezugsquellen im www zu suchen. Weizenmehl ist kein Problem. Da kann ich alles kriegen, auch nach DK geliefert und zu vernĂŒnftigen Preisen, selbst mit Versand.
Roggenmehl kriege ich aber nur 1150 og 1370. Mit Weizen 550 und Roggen 1150 komme ich ja schon ein schönes StĂŒck. Und das Pfisterbrot muss eben warten, bis ich mal wieder nach Deutschland komme.

Noch einfacher wĂ€r's aber wenn eine der dĂ€nischen Typen einer deutschen so ein bisschen annĂ€herungsweise entsprechen wĂŒrde.

Traut sich jemand, zu bieten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Rizzi
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 230
Wohnort: das letzte Dorf in Oberbayern

BeitragVerfasst am: 23.04.2008, 07:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Aftenstjerne,

wenn Du Vollkornmehl hast, dann kannst auch alle Rezepte hier verwenden. Du mußt nur darauf achten, dass die Wassermenge ein wenig erhöht werden muß. Das wĂŒrde ich aber nur schlĂŒckchenweise machen.

Das Mehl, dass Du Dir schicken lassen kannst, reicht dann auch, um diese Rezepte hier aus dem Forum nachbacken zu können.

Suche Dir erst einmal ein leichtes Rezept raus und probiere immer wieder, bis Du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Es bringt Dir so gut wie gar nichts, wenn Du jedesmal ein anderes Rezept ausprobierst.

Du mußt erst einmal ein richtiges TeiggefĂŒhl bekommen.

Ich selber bekomme hier in der NĂ€he nur Roggenvollkornmehl und
Typ 997 ziemlich gut. Backe meine Brote dann immer mit diesem Mehl und es geht auch.

Ich kann Dir auch nur den guten Rat geben, dass Du erst einmal in einer Backform backst und dann wenn Du mit dem Ergebnis zufrieden bist, die Brote freischiebst.

Laß Dich nicht entmutigen, denn wir haben alle unser Lehrgeld bezahlt, auch wenn wir das richtige Typenmehl hatten.

Liebe GrĂŒĂŸe
Rizzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am NĂŒtzenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 30.04.2008, 09:08    Titel: Re: Noch einmal Mehltypen - diesmal auf dĂ€nisch Antworten mit Zitat

Aftenstjerne hat Folgendes geschrieben:
Weizenmehl Lotteriezettel 60-75%

genauso ist es, wobei eine MĂŒhle mit nur 60% Ausmahlungsgrad heutzutage hierzulande kaum noch konkurrenzfĂ€hig wĂ€re, die brĂ€uchte schleunigst einen neuen Walzenstuhl..

Hast Du mal in wikipedia geschaut (erste Anlaufadresse)

Ausmahlungsgrad
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jodu
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 06.07.2011, 18:53    Titel: noch mal nachgefragt Antworten mit Zitat

Hallo,
wie heißen denn nun die Mehle auf dĂ€nisch:

Weizenmehl 550 ??
Weizenmehl 1050 ??
Gibt es Hartweizen (Mehl/Gries)?

Welche Mehle fĂŒr Brötchen besonders zu empfehlen? Möchte im Urlaub dort gern backen.

Dank allen DĂ€nen die sich auskennen Winken .

Gruss
_________________
Gruß Jodu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14855
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.07.2011, 08:10    Titel: Antworten mit Zitat

Typenmehl so wie hier in D gibt es da nicht.
Es gibt feines (Sigtemel) und grobes Mehl (Graham), Vollkorn (Fuldkorns) und ein feines Mischmehl aus Weizen und Roggen, mĂŒsst so ca. 50:50 sein.
Grovmel gibt es auch noch, liegt irgendwo zwischen Graham und Vollkorn.

Mehl - Mel od. auch Flourmel
Weizen -Hhvede - mit viel ( hĂžj)od. wenig (lav) Kleber/Backkraft (bagekraft)
Roggen - Rug
Dinkel - Spelt
Hartweizen - Durumhvede od. Durummel

http://www.aurion.dk/00001/00015/

Weitere Infos bekommst du sicher in dÀnischen Foren:
http://www.dk-forum.de/forum/index.php
http://www.dasdaenemarkforum.de
_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> AnfĂ€nger und ihre Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->