www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Holsteiner Landbrot RST
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3306

BeitragVerfasst am: 11.03.2005, 13:01    Titel: Holsteiner Landbrot RST Antworten mit Zitat


Type: Roggenmischbrot (70% Roggen, 30% Weizen)
Beschreibung: Alltagsbrot, sollte aber etwa 1-2 Tage reifen
Menge: 1 Brot knapp 3 Pfund
Zeitaufwand: 45 min Zubereitung + 120 min Gehen + 60 min Backen
Schwierigkeit: einfach


Zutaten:
600 g Roggen-ST
400 g Roggenmehl 1150
300 g Weizenmehl 1050
250 ml Buttermilch (zimmerwarm)
50 ml Rapsöl
1 gehäufter Eßl Salz
1/2 Teel schwarzen gemahlenen Pfeffer
3 Teelöffel Brotgewürz gemahlen (Koriander, Fenchel, Anis, Kümmel etc)

Zubereitung:
Alles in eine Schüssel geben und 10 Minuten kräftig durchkneten, bis es einen glatten und festen Teig gibt. Ggf etwas Mehl nachgeben oder Wasser.
30 Minuten ruhen lassen, erneut 5 Minuten kräftig durchkneten. Ein längliches Brot formen und eingemehlt in einem Gärkorb 2 Stunde im Warmen gehen lassen.
Auf ein Backpapier stürzen und nicht ansprühen!. Auf einem mitaufgeheiztem Backblech oder einem Backstein backen.

Backzeit:
Ofen auf 250°C aufheizen
Brot bei 250°C 10 Minuten mit Schwaden (0,1 l Wasser auf den Ofenboden giessen oder in den Backraum sprühen) backen
dann alle 10 Minuten um 10°C herunterschalten
bei 180°C fertigbacken.
Backzeit gesamt ca 60 Minuten

Auf einem Gitterrost abkühlen lassen

Vorpixel-1:


Zuletzt bearbeitet von Pöt am 07.10.2007, 20:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Fredegar
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 10.06.2005, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

So, hab nun heute morgen noch vor der Arbeit dieses Brot gebacken. Sieht echt super aus, auch wenn ich beim freischieben ich ein wenig geschumelt hab, hab einfach kurz das heiße Blech herausgeholt und dann das Brot darauf gestürzt und wieder rein... Aber das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen...

Da ich so neugierig war, hab ich's gerade mal in der Mitte durchgeschnitten. Sieht auch da ziemlich gut aus. Ok, vielleicht ein bisschen kompakt, aber ich weiß ja woran's lag...
So, jetzt noch bis morgen warten und dann endlich essen!!!

LG Fredegar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tpn
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 6
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 22.09.2005, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
ich habe gestern dieses Brot gebacken. Ist trotz Gärkörbchen etwas breit gelaufen, sieht aber toll aus und hat beim Backen noch toller gerochen.
Heute Abend wirds angeschnitten - ich werde berichten, wie es schmeckt.
Gruss
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tpn
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 6
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 23.09.2005, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
also dieses Brot Pöt huldigen ...
Es schmeckt wirklich unglaublich gut (ich habe es allerdings ohne Gewürz nur mit Pfeffer gebacken) und wird wahrscheinlich unser 'täglich Brot' werden.
Vielen Dank für das Rezept.

Gruss
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 738
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 01.10.2005, 23:55    Titel: Re: Holsteiner Landbrot Antworten mit Zitat

Pöt hat Folgendes geschrieben:
[b]Backzeit:
Ofen auf 250°C aufheizen
Brot bei 250°C 10 Minuten mit Schwaden (0,1 l Wasser auf den Ofenboden giessen oder in den Backraum sprühen) backen
dann alle 10 Minuten um 10°C herunterschalten
bei 180°C fertigbacken.
Backzeit gesamt ca 60 Minuten
hallo Pöt!

ich habe das Brot heute erfolgreich gebacken, schaut toll aus und riecht fabelhaft.

allerdings ist es SEHR dunkel geworden.
jetzt habe ich nachgerechnet:
wenn ich bei 250° beginne und alle 10 min nur um 10° runterdrehen soll, dann sieht das so aus:

60-50 min 250-250
50-40 min 250 --> 240
40-30 min 240 --> 230
30-20 min 230 --> 220
20-10 min 220 --> 210
10-00 min 210 --> 200

das brot ist fertig und der ofen hat noch immer 200°.
nun sollte ich es aber bei einer backzeit von 60 min bei 180° fertigbacken.

da meines sehr dunkel geworden ist (ich habe nach 30 min. radikal auf 200° runtergeschaltet) und sich die 180 in den 60 min nicht ausgehen, die Bitte: die Zeiten/Temp zu überarbeiten?!

Danke!

Ich würde vom Gefühl her beim nächsten Mal
10 min 250
15-20 min 220
30 min 200-210 backen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bianchifan
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1783
Wohnort: am Nützenberg, oberhalb der Schwebebahn, wo man die Robben aus dem Zoo noch hört

BeitragVerfasst am: 02.10.2005, 13:16    Titel: Re: Holsteiner Landbrot Antworten mit Zitat

frl.marty hat Folgendes geschrieben:
...
da meines sehr dunkel geworden ist (ich habe nach 30 min. radikal auf 200° runtergeschaltet) und sich die 180 in den 60 min nicht ausgehen, die Bitte: die Zeiten/Temp zu überarbeiten?!

Danke!......


Hallo Frl.marty,

Du hast auch bedacht, dass es Backröhren gibt, bei denen 250° tatsächlich
250° Hitze in der Mitte des Raumes entspricht und solche, wo bei dieser Einstaellung auf der obersten Schiene mit Ach und Krach 240° erreicht werden und auf der untersten mal eben 180°?
_________________
ja, mir san mim Radl.... Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 738
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 02.10.2005, 19:30    Titel: Re: Holsteiner Landbrot Antworten mit Zitat

bianchifan hat Folgendes geschrieben:
frl.marty hat Folgendes geschrieben:
...
da meines sehr dunkel geworden ist (ich habe nach 30 min. radikal auf 200° runtergeschaltet) und sich die 180 in den 60 min nicht ausgehen, die Bitte: die Zeiten/Temp zu überarbeiten?!

Danke!......


Hallo Frl.marty,

Du hast auch bedacht, dass es Backröhren gibt, bei denen 250° tatsächlich
250° Hitze in der Mitte des Raumes entspricht und solche, wo bei dieser Einstaellung auf der obersten Schiene mit Ach und Krach 240° erreicht werden und auf der untersten mal eben 180°?
ja!

wenn Pöt ein Rezept reinschreibt, dann gehe ich davon aus, dass 250° 250° sind.
Ich sag nur: Backofenthermometer!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 02.10.2005, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

@frlmarty

schalte zwischendurch statt 10° einfach 20° runter. da Dein Backofen die Hitze nicht so schnell verliert. Bei meinen Ofen müßte ich das Brot 20 min bei 250° backen und dann ausschalten. Jeder Ofen bäckt anders, darum Temparatur dem Ofen anpassen.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 738
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 06.10.2005, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
@frlmarty

schalte zwischendurch statt 10° einfach 20° runter. da Dein Backofen die Hitze nicht so schnell verliert. Bei meinen Ofen müßte ich das Brot 20 min bei 250° backen und dann ausschalten. Jeder Ofen bäckt anders, darum Temparatur dem Ofen anpassen.
danke!

ich werde es gleich ausprobieren.

10 min bei 250
20 min bei 220
35 min bei 200

... eigentlich fast wie das klassische roggenbrotrezept es verlangt.
mal sehen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holzbäcker
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 18:45    Titel: schmeckt super Antworten mit Zitat

Hallo
Habe das Brot auch probiert.
Habe allerding Roggenvollmehl verwendet - mußte etwas mehr Wasser nehmen. (sonst nichts verändert)
Allerdings die Brotgewürze habe ich nicht genommen , die mag ich garnicht. Weinen
Verlegen Pfeffer ist dran !

Schmeckt SUPER Cool - alledings einen Tag warten konnte ich nicht !
Das hat nach 5 Stunden Ruhe schon die Hälfte verloren.
Ist ein schön deftiges Brot - lecker.

Backzeit im Holzbackofen war 40 min von 250 Grad auf ca 220 fallend.
(viel Schwaden - ist cross geworden aber nicht hart)
_________________
Holzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johannes
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 29.12.2005, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
alledings einen Tag warten konnte ich nicht !


Bin schon froh, ein frisches Brot eine halbe Stunde in Ruhe lassen zu können
(obwohl ich nicht zu den Vielessern gehöre) Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cenzy
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 20.12.2005
Beiträge: 28
Wohnort: Bremer Raum

BeitragVerfasst am: 30.12.2005, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

@Holzbäcker

geht mir auch so,dieses fertige Brotgewürz schmeckt mir zu sehr nach Fenchel/Anis.
Außer Salz nehme ich nur Koriander und Kümmel,manchmal auch schwarzer Pfeffer.

Gruß

cenzy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 738
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 31.12.2005, 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

sie liegen gerade im ofen: eines mit nüssen, eines pur.
ach sind die jetzt schon schön aufgegangen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 05.11.2006, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe heute dieses Brot gebacken, allerdings nur mit selbst gemahlenem Mehl. Dazu hab ich noch 50 g geschrotete Kürbiskerne. Außerdem habe ich natürlich noch etwas lauwarmes Wasser, ca 100 - 150 ml, dazu getan da es ja Vollkornmehl war.

Jetzt habe ich eine Frage: Der Teigling ist im Gärkörbchen recht gut aufgegangen aber einen Ofentrieb hatte es leider nicht. Es ist deshalb ziemlich kompakt und die Scheiben ziemlich klein.
Die Gare dauerte ca 2 h bei 40 °, Übergare hatte es m. E. nicht. Ich frage mich jetzt ob das durch das Vollkornmehl so ist oder könnte es noch einen anderen Grund haben.
Vieleicht hätte ich es in ein 750 g Gätköbchen legen sollen anstatt in ein 1000 g. War das Körbchen zu groß? Ich habe das Rezept so abgewandelt, daß es 2 x 1 kilo Brot geben soll. Ich geb grad mal die Menge ein, die ich berechnet habe.

800 g Roggen-ST Vollkorn
600 g RVKM
400 g WVKM
500 ml Buttermilch
50 ml Rapsöl
1 gehäufter El Salz
Brotgewürz

Ist das für zwei 1 Kilo Brote zu wenig?



Würde mich über eine Antwort freuen. Danke jetzt schon mal für eure Mühe
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daniela T
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 06.11.2006, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inge, versuch's mal mit etwas mehr Flüssigkeit. Ich habe bei meinen Vollkornbrot bemerkt, wenn nur ein paar Tropfen Wasser fehlen, wird das Brot zu fest.
_________________
Gruß Daniela


Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind.
-Jean Anouilh-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfgg
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 06.11.2006, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inge,

ist Dein Gärschrank dampfdicht? Bei 40°C verdunstet Wasser schon recht schnell, die Teiglinge verlieren in 2 Stunden entsprechend viel Wasser.

LG Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 06.11.2006, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr zwei,

ich danke euch für eure Antworten.

Daniela T hat Folgendes geschrieben:
Hallo Inge, versuch's mal mit etwas mehr Flüssigkeit. Ich habe bei meinen Vollkornbrot bemerkt, wenn nur ein paar Tropfen Wasser fehlen, wird das Brot zu fest.


Hallo Daniela,

der Teig war zwar sehr klebrig aber vieleicht muß ich doch noch mehr Wasser zugeben aber ob ich dann noch wirken oder gar freischieben kann, bezweifle ich stark.

wolfgg hat Folgendes geschrieben:
ist Dein Gärschrank dampfdicht? Bei 40°C verdunstet Wasser schon recht schnell, die Teiglinge verlieren in 2 Stunden entsprechend viel Wasser.


Hallo wolfgg,

ich habe die Teiglinge im Gärkörbchen in einer Plastiktüte, die ich aufgeblasen und zugeklippt habe, in meinem Backofen bei ca 40 ° gären lassen.
Ich hoffe nicht, daß die Brote dabei so arg austrocknen. Ich habe nur diese Möglichkeit der Gare in der kälteren Jahreszeit .
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfgg
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 06.11.2006, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wie schnell das Wasser aus dem Teigling verschwindet sieht man gut in dichten Öfen mit Sichtfenster. Dieses ist leicht kälter als die wassergesättigte Innenluft und daran kondensiert diese dann. Es dauert nicht mal 30 Minuten, schon laufen am Fenster Wassertropfen herunter. Wer keinen speziellen Gärschrank hat kann nur gewissen Wasserverlust in der Gärphase einkalkulieren. Die Tütenmethode ist sicher nicht schlecht, solange die Tüten luftdicht verschlossen sind.

LG Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 06.11.2006, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja, nicht jeder kann sich einen Gärschrank leisten Weinen deshalb werde ich auch in Zukunft mit meinem temperierten Ofen vorlieb nehmen müssen. Geschockt
Ich denke schon, daß mein Ofen dicht ist und auch gut isoliert. Das Sichtfenster ist zwar nicht beschlagen, (das Glas ist ja auch doppelt) aber wenn ich während des Backvorgangs die Ofentür öffne kommt mir eine richtige Dampfschwade entgegen, so daß die Gläser meines Nasenfahrrades beschlagen und ich erstmal eine Weile blind bin. Sehr glücklich Sehr glücklich
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daniela T
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 07.11.2006, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inge, mit nassen Händen kann man ganz gut wirken oder auch wenn es verpönt ist, nimm 2 Spachtel und falte den Teig.
_________________
Gruß Daniela


Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind.
-Jean Anouilh-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 08.11.2006, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inge,
ich habe letztens das freigeschobene Roggenbrot von Daniela gebacken, das hatte eine TA von 177! (580 ml Wasser auf 750 gr. Vollkornmehl)
Fazit: Ich, die garnicht so gerne VK Brote mag, bin so hingerissen, dass es wahrscheinlich das mit 1150 er Roggenmehl gebackene, das bisher mein Standardbrot war, ersetzen wird. Es war, verglichen mit den VK Broten, die ich so kenne, längst nicht so dicht. Und ich konnte es auch ohne Spachtel wirken.
Dein Rezept hat eine TA von 164, vielleicht ist das für VK zu wenig?
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 09.11.2006, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gär-linde,

ich werde mich mal nach dem Brot von Daniela umschauen und es auch mal versuchen.

Ich denke, daß die meisten meiner Schwierigkeiten darauf zurück zuführen sind, daß ich erst seit kurzem alles mit frischgemahlenem Mehl backe. Ich muß mich auch erst noch an die richtige Wassermenge rantasten. Es ist fast so als würde ich wieder ganz am Anfang stehen. Die ganzen Erfahrungen, die ich bis dahin gemacht habe gelten nicht mehr. Weinen
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daniela T
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 10.11.2006, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Inge, da muss ich dir jetzt widersprechen. Dein Wissen übers Brotbacken und es ist wohl eine ganze Menge, wenn ich deine leckeren Brote ansehe, kannst du für das Backen von VK-Broten einsetzen. Bei der Wasserzugabe, muss man etwas experimentieren, aber das wird kein Problem für dich Smilie sein.
_________________
Gruß Daniela


Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind.
-Jean Anouilh-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 10.11.2006, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Daniela,

danke für deine aufmunterten Worte Pöt huldigen Sehr glücklich Sehr glücklich
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ostwestwind
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 17:39    Titel: Warum ? Antworten mit Zitat

Ich habe das Brot heute gebacken, anzuschauen unter
http://ostwestwind.twoday.net/stories/3021567/
Leider ist mir das Brot in der Mitte aufgerissen, das ist mir noch nie passiert, was kann denn da schiefgegangen sein?

Gruß Ulrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

so was ist mir auch schon 2x passiert. Aber meine Risse waren wirklich direkt mittig und fast ganz durch von vorne nach hinten und von oben nach unten.

Ich habe mal bei Brotfehlern geguckt, da steht:

-Übersäuerung
-zu kalter Teig
-zu fester Teig
-zu knapp geschoben

Wenn´s hilft? Versuch macht kluch...
_________________
liebe Grüße

Thor_32

------ Wer alles kann, kann nichts richtig. ------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 16:01    Titel: Re: Warum ? Antworten mit Zitat

ostwestwind hat Folgendes geschrieben:
Ich habe das Brot heute gebacken, anzuschauen unter
http://ostwestwind.twoday.net/stories/3021567/
Leider ist mir das Brot in der Mitte aufgerissen, das ist mir noch nie passiert, was kann denn da schiefgegangen sein?

Gruß Ulrike


warum kann ich's nicht sehen wenn ich den Link anklicke? Traurig
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zerobooze
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 28.10.2006
Beiträge: 837
Wohnort: Michelstadt / Odenwald

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 17:04    Titel: re: Holsteiner / link ins www Antworten mit Zitat

Hi,
@future01

Der link hat sich beim ersten anklicken auch gewehrt.
Den link von o-w-wind im O-Beitrag genommem: geht sofort.
Dann den link vom "quote" wieder genommen, geht auch.

Draufhin den "quote"-link auf einem anderen PC verwendet : geht sofort ...

-merkwürden ... Geschockt

- schlimmstenfalls den link mit copy/paste in die Adresszeile des Browsers reinwürgen.

- oder den Puter lieb streicheln, oder kräftig dagegentreten ...
- "verschrotten" androhen hilft bei älteren Geräten auch ... Auf den Arm nehmen
_________________
.
Gruß von Robert,
zerobooze

So geht mein Sauerteig ...


Zuletzt bearbeitet von zerobooze am 05.12.2006, 21:45, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 17:31    Titel: Re: re: Holsteiner / link ins www Antworten mit Zitat

zerobooze hat Folgendes geschrieben:
Hi,
@future01

Der link hat sich beim ersten anklicken auch gewehrt.
Den link von o-w-wind im O-Beitrag genommem: geht sofort.
Dann den link vom "quote" wieder genommen, geht auch.

Draufhin den "quote"-link auf einem anderen PC verwendet : geht sofort ...

-merkwürden ... Geschockt

- schlimmstenfals den link mit copy/paste in die Adresszeile des Browsers reinwürgen.

- oder den Puter lieb streicheln, oder kräftig dagegentreten ...
- "verschrotten" androhen hilft bei älteren Geräten auch ... Auf den Arm nehmen


ok, ne Menge Aufgaben die Du mir da stellst Sehr glücklich
und ein neues Notebook ist eh im Anmarsch Cool
.....
so, kopieren und neu aufmachen geht auch nicht, die Statuszeile verschwindet einfach nach 3 Strichen und es tut sich nix...
na ja, dann seh ich's halt nicht Geschockt
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist das Brot von ostwestwind.


_________________
liebe Grüße

Thor_32

------ Wer alles kann, kann nichts richtig. ------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zerobooze
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 28.10.2006
Beiträge: 837
Wohnort: Michelstadt / Odenwald

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 22:26    Titel: re: Holsteiner / link "defekt" Antworten mit Zitat

Hi,
@future01

Ich weiß nicht, welchen Browser (I-Explodierer oder Feuerfux) Du verwendest.
Das was Du noch versuchen kannst, ist, den "kopierten Link" mit "www." zu vervollständigen.
Könnte sein, daß Dein Browser das haben will.

Probier` die folgenden Links der Reihe nach aus: funzt alles bestens bei mir ...
1- "nackig" wie vorhanden: http://ostwestwind.twoday.net/stories/3021567/
2- "nackig" mit "www" http://www.ostwestwind.twoday.net/stories/3021567/
3- Link "verpackt" OHNE www
4- Link "verpackt" MIT www

Wenn davon nix funktioniert, wundere ich mich, daß/wie Du überhaupt ins Internet kommst, Du solltest dann von
einem Könner den PC anschauen lassen und evtl. die Browser-Einstellungen überprüfen lassen (Sicherheit, Jugendschutz etc. ... ).
Bin mit meinem Pulver zu Ende und habe mein Latein verschossen. - sorry -
_________________
.
Gruß von Robert,
zerobooze

So geht mein Sauerteig ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

hi zerobooze ,

danke für Deine Mühen, ist sehr nett von Dir Smilie ich komme ohne Probleme ins Internet.
Aber einige Seiten kann ich mit dem IE nicht ansehen. Dazu nehme ich dann Mozilla Firefox.
Das Brot habe ich jetzt gesehen.
Ich denke da ist die eine oder andere Einstellung schuld dran dass einiges im IE nicht funzt. (Müsste ich mal genau nachforschen hier)
Da aber der Mozilla recht langsam ist will ich auf den IE nicht verzichten. An sich komm ich so ganz gut zu Recht.
.........
Na wer sagts denn, nun bin ich auf die glorreiche Idee gekommen mit dem Mozilla nachzuschaun..und siehe da, da isses Sehr glücklich
_________________
Gruß Renate


Zuletzt bearbeitet von future01 am 05.12.2006, 22:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also ich habe auch Probleme. Zwar öffnet sich der Link aber ich sehe kein Bild vom Holsteiner Landbrot. Da wo das Bild sein sollte ist lediglich eine große Lücke und wenn ich auf den Link >Holsteinbrot< klicke komme ich wieder hier in dieses Forum Geschockt

Ist das bei dir auch so, Renate?

Edit: huch... erst jetzt hab ich gemerkt daß ich nur weit genug runter scrollen muß und schon ist das Bildchen da. Verlegen Verlegen Verlegen
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich


Zuletzt bearbeitet von iobrecht am 05.12.2006, 22:43, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

iobrecht hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

also ich habe auch Probleme. Zwar öffnet sich der Link aber ich sehe kein Bild vom Holsteiner Landbrot. Da wo das Bild sein sollte ist lediglich eine große Lücke und wenn ich auf den Link >Holsteinbrot< klicke komme ich wieder hier in dieses Forum Geschockt

Ist das bei dir auch so, Renate?


ja und jetzt hab ich es mit dem Mozilla aufgemacht und da kann ich dann das Brot im Ganzen und im Anschnitt sehen Smilie
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zerobooze
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 28.10.2006
Beiträge: 837
Wohnort: Michelstadt / Odenwald

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 22:53    Titel: re: Holsteiner / link "defekt" Antworten mit Zitat

H,
@future01
Zitat:

1- Ich denke da ist die eine oder andere Einstellung schuld dran dass einiges im IE nicht funzt. (Müsste ich mal genau nachforschen hier)
2- Da aber der Mozilla recht langsam ist will ich auf den IE nicht verzichten.


Zu 1- ich glaube beim I-Ex solltest Du noch einige Einstellungen ändern.

Zu 2- Wieso "langsam"? Bei mir flitzt der Fux seit Jahren, und das mit ISDN und auf Laptop mit 750MHz oder PC mit 1,2GHz. (O.K.: Spiele, Videos und Musicload gibt es nicht, sind eben Arbeitspferde ... )

Also PC-Doc einladen, wenn alles wieder schnurrt, ein Butterbrot servieren ...
_________________
.
Gruß von Robert,
zerobooze

So geht mein Sauerteig ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

mein Problem ist behoben. Ich habe nicht weit genug runter gescrollt. Ich hab das wegen der riesengroßen Lücke übersehen. Vieleicht war das bei Renate auch so.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

iobrecht hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

mein Problem ist behoben. Ich habe nicht weit genug runter gescrollt. Ich hab das wegen der riesengroßen Lücke übersehen. Vieleicht war das bei Renate auch so.


stimmt, jetzt sehe ich das auch..
komisch, beim Mozilla muß ich nicht scrollen da ist das Brot sofort da...
seltsame Dinge gibts Smilie
aber nu is alles gut Sehr glücklich
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
carla
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.03.2006
Beiträge: 506
Wohnort: Neuseeland

BeitragVerfasst am: 06.12.2006, 01:27    Titel: Antworten mit Zitat

future01 hat Folgendes geschrieben:
Da aber der Mozilla recht langsam ist will ich auf den IE nicht verzichten.


Lustig - bei mir ist es umgekehrt. Da der IE so langsam war bin ich auf den feuerteufel umgestiegen und der laedt doppelt so schnell oder noch schneller...
_________________
Was bringt den Doktor um sein Brot?
A. Die Gesundheit. B. Der Tod.
Darum hält der Arzt, auf daß er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 06.12.2006, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

carla hat Folgendes geschrieben:
future01 hat Folgendes geschrieben:
Da aber der Mozilla recht langsam ist will ich auf den IE nicht verzichten.


Lustig - bei mir ist es umgekehrt. Da der IE so langsam war bin ich auf den feuerteufel umgestiegen und der laedt doppelt so schnell oder noch schneller...


ahhh, das ist ja interessant Smilie
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 06.12.2006, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig. Ist bei mir auch so.
Der Firefox läuft schneller. Und dann habe ich noch die Erweiterung "Fasterfox" installiert. (Und auf turbo eingestellt.)
_________________
liebe Grüße

Thor_32

------ Wer alles kann, kann nichts richtig. ------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ostwestwind
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 06.12.2006, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Thor_32 hat Folgendes geschrieben:
Das ist das Brot von ostwestwind.



Und nun, da nun alle ohne Probleme einen Blick darauf werfen können, interessiert mich doch brennend, warum das Brot so merkwürdig in der Mitte gerissen ist.

Any ideas anybody?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thor_32
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 565
Wohnort: Landkreis Hannover

BeitragVerfasst am: 07.12.2006, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wurde in diesem Thread erwähnt... Geschockt
_________________
liebe Grüße

Thor_32

------ Wer alles kann, kann nichts richtig. ------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ostwestwind
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 07.12.2006, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Thor_32 hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

so was ist mir auch schon 2x passiert. Aber meine Risse waren wirklich direkt mittig und fast ganz durch von vorne nach hinten und von oben nach unten.

Ich habe mal bei Brotfehlern geguckt, da steht:

-Übersäuerung
-zu kalter Teig
-zu fester Teig
-zu knapp geschoben

Wenn´s hilft? Versuch macht kluch...


Sorry übersehen:
Übersäuerung, zu kalten und zu festen Teig schließe ich aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 08.04.2007, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

grad habe ich diese Brote aus dem Ofen geholt. *ganzstolzbin*



Ich muß sagen, daß das Holsteiner Landbrot zu einem meiner Favoriten geworden ist. Ich habe es jetzt schon öfters gebacken und bin immer wieder begeistert.

Schöne Osterfeiertage wünsche ich euch noch allerseits.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luggi0365
*sodalis honoris causa*


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 1208
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 08.04.2007, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inge,
herzlichen Glückwunsch zu Deinen Broten! Ich habe immer noch meine Problemchen mit "roggenlastigen" Broten. Ich krieg die Dinger einfach nicht in Form Traurig
Viele Grüße, Reinhad.
_________________
Du bist was Du isst.........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mainzelmännchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 454
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 08.04.2007, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Also so toll wie Inge krieg ich das auch nicht hin. Back allerdings fast nur Vollkornbrote, und die sind sehr schwer in Form zu bekommen. Will aber nicht immer nur im Kasten backen und lebe dann eben damit, daß die Dinger ab und zu etwas breiter laufen. Dafür haben sie aber umso mehr schöne knusprige Kruste. Auf den Arm nehmen
_________________
Mehr als ein Mainzer kann ein Mensch nicht werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luggi0365
*sodalis honoris causa*


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 1208
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 08.04.2007, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mainzelmännchen,
freue mich, das ich nicht der einzige Nichtperfektionist bin, der sich auch an etwas breitgelaufenem erfreut - wenn´s schmeckt.
Viele Grüße aus Sachsen, Reinhard.
_________________
Du bist was Du isst.........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 08.04.2007, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

tröstet euch, das Brot ist ganz ohne Vollkornmehl gebacken. Ich hab mich diesmal ganz ans Originalrezept gehalten. Mit Vollkorn krieg ich das auch nicht so hoch, leider Weinen
Ich bin auch der Meinung, Hauptsache es schmeckt.

Eines der Brote ist für meine Tochter, die ich morgen besuchen werde (bin seit dem 26.Feb. stolze Oma und werde dann zum erstenmal meinen kleinen Enkel auf den Arm nehmen können, froi)) und deren Lebensgefährte mag keine Vollkornbrote. Deswegen habe ich reines Typenmehl genommen.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luggi0365
*sodalis honoris causa*


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 1208
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 08.04.2007, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inge,
viel Freude beim Enkelbesuchen. Bin mir aber relativ sicher, das sich der Unterschied Vollkorn / Typenmehl einem Nichtbrotenthusiasten nicht erschließen wird - also mal ein Vollkorn "unterschieben" Smilie
Viele Grüße, Reinhard.
_________________
Du bist was Du isst.........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mainzelmännchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 454
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 09.04.2007, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Für Vollkorngegner backe ich immer mit 1050er Dinkel. Das merken die nichtmal im Kuchen. Nussiges Feingebäck und Plätzchen werden damit eh viel leckerer als mit 405. Gilt mE auch für rohen (oder sogar Vollrohr-) Zucker.
_________________
Mehr als ein Mainzer kann ein Mensch nicht werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->