www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Marla´s "Schwarzer Hamster" m. Koch- u.Quellstück
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lois
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 13.02.2011
Beiträge: 10
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 14.02.2011, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

dann werde ich es so machen, bei neuen Broten, die man vorher noch nicht gebacken hat muss man eben manchmal beim nächsten mal etwas anpassen, aber das macht nichts.
Ich habe jetzt (was man eigentlich ja nicht macht) nochmal "nachgebacken" und nun ist er "durch" und wie gesagt, beim nächsten Mal wird er dann (hoffentlich) direkt so, wie ich ihn haben will. Das Rezept ist jedenfalls gut, ich mag gerne so "schrotige" Brote.


LG,
Lois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Akanthus
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.07.2006
Beiträge: 131
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 14.02.2011, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

@Marla!
Hattest du nicht bei einem ähnlichen Fall von zu Klitschig geschrieben man solle 2-4 Esslöffel Haferflocken in den Teig mischen?
LG Wolfgang
_________________
Es ist wenig Raum zwischen der Zeit, wo man zu jung und der, wo man zu alt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 14.02.2011, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn der Teig zu weich ist, dann kann man Haferflocken untermischen, die saugen überschüssig Flüssigkeit gut auf. Hier lag es eher nicht an zu viel Wasser im Teig, sondern an einer etwas zu kurze Backzeit.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lois
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 13.02.2011
Beiträge: 10
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 14.02.2011, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sag ja, bei neuen Rezepten weiß man noch nicht so recht, wie der Teig denn nun sein sollte. Und gerade bei Broten halte ich mich eigentlich erstmal an alle Angaben, so auch an die 60 Min. Backzeit. Sollte mir der Teig beim nächsten backen auch wieder zu feucht vorkommen (hatte ihn mit feuchten Händen und Teigkarte gewirkt, da anders nicht möglich) werde ich mich an die Haferflocken erinnern Winken

Mein Hamsterchen ist ja eh gerettet und beim nächsten Mal wird's nix zu retten geben, weil ich's ja dann besser weiß Sehr glücklich Vom Hamster selber bringt mich nix mehr ab, das Brot ist toll und das kletschige in der Mitte lag ja nun wirklich an mir selbst.

LG,
Lois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 14.02.2011, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Backzeit gesamt: ca. 60 Min.


Backzeiten sind, genau wie die Flüssigkeitesmenge, immer nur ungefähre Angaben, da jeder Ofen anders backt und jedes Mehl anders sein kann, bzw. mehr oder weniger Wasser aufnehmen kann. Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Donna
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.05.2009
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 14.03.2011, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

sooooooo lecker. Immer gerne wieder. Oben bißchen aufgerissen, aber das macht nichts.

Danke für das Rezept!!

http://cdn.chefkoch.de/ck.de/fotoalben/c18d3cbf744175afe85edd8f7b480225/42469/full_cimg1098.jpg

(Bildanzeige deaktiviert da Bild von CK und auch zu groß - max. Bildgröße hier im Forum max. 640x480 Pixel - Marla 14.03.11)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 14.03.2011, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Donna,

der Hamster ist dir gut gelungen, die Krume sieht sehr schön aus und es freut mich, wenn der dir schmeckt.

Bilder aus dem CK dürfen hier nicht als sichtbare Bilder eingefügt werden, daher musste ich die Bildanzeige dekativieren.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 17.03.2011, 16:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Donna
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.05.2009
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 17.03.2011, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

ja danke, er ist super. Grosses Lob!

Ist ja nicht das erste Mal, dass ich ihn machte, allerdings das erste Mal nach der modifizierten Version. Gerne immer wieder.

Ach so, dass mit den Bildern wusste ich nicht. War so schön einfach Sehr glücklich

VLG Donna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moni
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.05.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 10.07.2011, 07:57    Titel: Antworten mit Zitat

Bin gerade beim kneten des Schwarzen Hamster von Marla. Ich habe die doppelte menge genommen aber trotzdem ist mir der Teig sehr weich, so das ich ihn zum Schluß nicht in Körnern wälzen kann. Ich habe noch Mehl dazugegeben was nicht viel nützt. Die Hefe habe ich auch in ganz wenig Wasser aufgelößt, weil man doch immer Hefe auflösen soll. Der Teig ruht jetzt 30 min. und dann geht es ab in die Form. War denn der Teig bei euch auch so wie Rührkuchenteig?? Oder wo soll ich hier einen Fehler gemacht haben?

Viele Backgrüße
Moni

Edit: Doppelte Beiträge entfernt - Lara 10.07.11
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 2765
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 10.07.2011, 08:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Moni,

der Teig ist schon sehr weich, sollte sich aber so gerade noch in Form bringen lassen. Vielleicht hast Du Dich beim Verdoppeln der Rezeptzutaten doch irgendwo vertan (das passiert sehr leicht, wie ich aus eigener Erfahrung weiß Winken)?

Richtig wirken lässt er sich nicht, aber in Saaten wälzen sollte schon noch möglich sein. Man kann auch einfach die gefettete Form mit Saaten ausstreuen, dann spart man sich die "Batzelei".

Weiter oben im Thread wurde das Problem mit dem weichen Teig auch schon angesprochen:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=63860#63860
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moni
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.05.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 10.07.2011, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mir fast sicher das ich keine Fehler beim verdoppeln gemacht habe. Jedenfalls ist er jetzt in der Form und ich muß nur noch warten bis er sich verdoppelt hat und ich ihn backen kann. Da bin ich ja gespannt was daraus wird. Werde es berichten.
Viele Backgrüße
Moni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 2765
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 10.07.2011, 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

moni hat Folgendes geschrieben:
... und ich muß nur noch warten bis er sich verdoppelt hat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
@ Arkanthus
Ganz verdoppeln wird sich der Teig nicht und mit der Fingerprobe die Gare zu bestimmen ist bei solch einem Teig auch schwierig.
Wenn die Backform gut zur Hälfte gefüllt ist, sollte der Teig in den Ofen, wenn der Rand der Form erreicht ist.


Gutes Gelingen!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ketex
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 1696
Wohnort: Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 10.07.2011, 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

Man muss den Teig nicht in Saaten wälzen, man kann auch die gebutterte Form mit Saaten ausstreuen.
_________________
Viele Grüße aus OWL

Ketex -Der Hobbybrotbäcker- (immer noch Lehrling)

www.ketex.de/blog

Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moni
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.05.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 10.07.2011, 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

Tut mir leid das ich hier meinen Beitrag nochmal geschrieben habe, konnte ihn nicht sehen deshalb schrieb ich ihn nochmal, in der zwischenzeit steht mein Brot im Ofen und wächst.
VG Moni

Edit: doppelter Beitrag entfernt - Lara 10.07.11
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 10.07.2011, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Hefe habe ich auch in ganz wenig Wasser aufgelößt, weil man doch immer Hefe auflösen soll
Hefe muss nicht in Wasser aufgelöst werden, es reicht wenn man die einfach ins Mehl bröselt.

Da jedes Mehl anders ist, kann es sein, dass dein Mehl vielleicht etwas weniger Wasser benötigt. Hab auch geschrieben, dass man beim Restwasser im Hauptteig schauen muss, ob man es benötigt oder nicht. Wichtig ist es auch, dass der Teig nicht zu warm ist, da er dann auch weicher wird, dass man ihn nur noch schwer händeln/wirken kann.

Hoffe, dass dein Brot trotz weichem Teig gelingt und beim nächsten Mal ggf. etwas weniger Wasser nehmen Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 12.07.2011, 13:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moni
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.05.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 12.07.2011, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Mein schwarzer Hamster ist ganz fantastisch geworden, auch wenn der teig zeimlich feucht war. Er hat sich gut verdoppelt so das ich den teig in 2 Formen geben mußte. Das Brot gehört ab nun zu meinen favoriten. Marla das ist ein ganz tolles Brot und nicht kompliziert. Das nächste mal werde ich die Zutaten nicht verdoppeln, vielleicht wird der teig dann nicht wieder so feucht. Mein Anschnitt sieht genau so aus wie auf Marla's Foto. Habe das mit dem Foto reinstellen noch nicht ausprobiert.
Aber irgendwann muß ich es mal machen.
Viele Backgrüße
von Moni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 12.07.2011, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Moni,

freut mich, wenn das Hamsterchen doch noch geglückt ist. Sehr glücklich

Bilder vom Anschnitt sind immer interessant Winken
Infos wie du Bilder im Forum einstellen kannst findest du hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=5464
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pink_kristina
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 01.12.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 04.08.2011, 08:07    Titel: Antworten mit Zitat

So, jetzt muss ich nochmal was loswerden: eine liebe Freundin ist umgezogen und zwar in eine ländlichere Gegend in der Schweiz, in der es recht schwierig ist, ein gutes Brot zu bekommen, nicht unmöglich, aber ohne Auto schwierig. Also bat sie mich, wenn ich sie besuche, ihr eine Portion Sauerteig mitzubringen. Verschiedenste Mehle und Saaten bekam sie von ihrer neuen Nachbarin, die im "Brot-Labor" einer örtlichen Supermarktkette arbeitet, neue Brotrezepte testet, Mehle untersucht etc. Wir haben also den schwarzen Hamster gebacken und der Nachbarin zum probieren gegeben. Sie hat ein äußerst differenziertes Urteil abgegeben: recht kompakt, aber locker genug, Krume relativ feucht aber nicht klebrig, aber dieser Geschmack! Säure ausgewogen, ein sehr gutes Brot. Danach habe ich erst erfahren, dass die Nachbarin ständig Schulungen in Brot-Sensorik bekommt, also Lob von wirklich berufener Quelle! Das wollte ich doch mal weitergeben, das Rezept ist schließlich nicht mein Verdienst... Smilie
Viele Grüße
Kristina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 04.08.2011, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

So etwas hört man doch gerne Sehr glücklich
.....ist aber auch dein Verdienst, denn du hast das Brot ja gebacken Sehr glücklich
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
imBackwahn
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.08.2011
Beiträge: 35
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 04.08.2011, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und lese schon seit einiger Zeit mit. Inzwischen habe ich auch schon das ein oder andere Brotrezept ausprobiert und mich gestern zum ersten Mal an den "Hamster" gewagt.

Er ist sehr lecker geworden, allerdings leider ein wenig klietschig.

Ich befürchte, dass mein "Kochstück-Problem" daran Schuld ist. Ich habe für das Kochstück 100g Roggenkörner für 30 Minuten in 150ml Wasser eingeweicht und dann begonnen, die eingeweichten Körner zu kochen. Allerdings war (trotz Deckel auf dem Topf) nach 10 Minuten alles Wasser weg. Damit die Körner nicht anbrennen habe ich dann noch zweimal jeweils einen ordentlichen Schluck Wasser (nicht abgemessen) hinzugefügt. Nach 30 Minuten waren die Körner angenehm weich und alles Wasser weg. Dadurch hat sich aber natürlich die Gesamtwassermenge im Teig erhöht, oder?

Passiert Euch das auch, habe ich etwas falsch verstanden mit dem Kochstück oder woran kann der "Wasserverlust" bei mir liegen?

Vielen Dank für die Hilfe und Daumen hoch für dieses informative Forum!

Viele Grüße,
imBackwahn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 04.08.2011, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nach 30 Minuten waren die Körner angenehm weich und alles Wasser weg. Dadurch hat sich aber natürlich die Gesamtwassermenge im Teig erhöht, oder?

Getreidekörner immer in ausreichend Wasser kochen, kannst du ruhig nachschütten, wenn das Wasser aufgesaugt oder verdampft ist. Ist zu viel Wasser noch übrig, Körner abseihen und abtropfen lassen.

Der Wasseranteil hat sich nicht wirklich erhöht, die Körner sind aufgequollen, geben das Wasser aber nicht wieder ab und ein Teil des Wassers ist ja auch verdampft.
Ganze gekochte Getreidekörner rechne ich bei der TA als neutral, sie nehmen kein Wasser mehr auf und geben auch keins ab.

Evtl. hätte dein Brot einfach nur etwas länger backen müssen, bei so feuchtem Teig ist es wichtig, dass der gut durchgebacken ist, besser etwas länger als zu kurz.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
imBackwahn
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.08.2011
Beiträge: 35
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 04.08.2011, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wow! Das ging ja fix!!

Danke Marla, für die Info zum Kochstück.
Dann weiß ich beim nächsten Versuch Bescheid und werde das Brot ruhig ein wenig länger backen.

Viele Grüße,
imBackwahn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anefzi
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.03.2011
Beiträge: 187

BeitragVerfasst am: 25.08.2011, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab's auch getan! Ich wollte dabei eigentlich den Buchweizen, den ich schon ewig und drei Tage zuhause habe, verkochstücken. Ich wurstel also so vor mich hin, wiege ab, koche, mach und tu, und was war? Am Ende doch Dinkel im Kochstück Verlegen (hat jemand ein Hämmerchen-Smilie oder ähnliches?)

Die Gare hätte mich fast an die Grenzen gebracht, da ich hochmütigerweise die Hefe weggelassen habe, und mein Backofen mit Knäckebrot belegt war. Hab mir dann mit Wärmflasche und Wolldecke beholfen. Nach ca. 2,5 Stunden war's dann auch soweit.

Fazit: ein leckeres, körniges Brot, vielen Dank für das Rezept, Marla. Fotochen gibt's heut abend oder morgen.

Liebe Grüße
Anefzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 1505
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.08.2011, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Da haben wir doch ein wirklich aufregendes Hobby, oder! Sehr glücklich Sehr glücklich
Der Hamster ist so oder so lecker!
Viele Grüße
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoernchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 28.08.2011, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Sodele, habe mich auch an das Nagetier gewagt, ruht sich momentan noch gemütlich warm im Ofen aus.

Knatschigen Teig hatte ich auch, war aber eigene Doofheit. Wollte eigentlich zwei verschiedene Brote backen, habe entsprechen RST angesetzt, leider fehlte mir für das zweite Brot eine wesentliche Zutat, hatte also am Schluss zuviel RST und habe wohl zu wenig weggenommen (war zu faul, es genau abzuwiegen). Naja, ein paar Flocken später ging das dann auch. Winken

Habe Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzt und bin jetzt schon ganz gespannt, ist schulmäßig aufgegangen, sieht fantastisch aus und riecht gut. Heute Abend muss es leider schon angeschnitten werden. Verlegen

LG Hörnchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoernchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 28.08.2011, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

L E C K E R !!!

Mein absolutes Lieblingsbrot!

Herlichen Dank für dieses leckere Rezept!

Pöt huldigen Pöt huldigen Pöt huldigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 29.08.2011, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Schön zur hören, dass es geschmeckt hat Sehr glücklich
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoernchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 31.08.2011, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöle,

ich hamstere heute wieder und irgendwie ist das Ding bei mir wieder eine recht knatschige Angelegenheit. Ich habe folgende Abänderungen gemacht:

Sauerteig:
30 g Anstellgut, 160 g Roggenmehl 1150, 160 g Wasser, weil ich heute für ein anderes Brot 75 g Sauerteig brauchte. Diese 75 g habe ich heute abgenommen.

Dann habe ich keine Roggenmalzflocken genommen, da ich bisher noch keine gefunden habe, sondern Haferflocken, kernige. Hier vermute ich das Hauptproblem, da die wahrscheinlich nicht so viel Wasser aufsaugen.

Das Weizenmehl habe ich durch Dinkelmehl 1050 ersetzt. Zusätzliches Wasser habe ich nicht zugefügt.

Jedenfalls ist der Teig schon vor Zugabe des Brühstücks Matsch, von kneten kann keine Rede sein. Ich habe dann letztendlich mindestens 50 g Mehl zusätzlich reingeknetet, damit ich den Teig überhaupt einigermaßen bearbeiten konnte.

Trieb ist wieder wunderbar, verdoppelt sich brav und wandert jetzt bald in den Ofen.

Hat jemand einen Rat für mich, was ich falsch mache?

Danke schon mal!

LG Hörnchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 31.08.2011, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Je mehr Änderungen du vornimmt, umso mehr weichst du vom Rezept ab, das wirkt sich natürlich auch auf die Teigbeschaffenheit aus Winken
Wassermenge muss man ggf. anpassen, hier aber aufpassen, dass der Teig nicht zu fest wird.

Nur sehr geringe Auswirkungen auf die Teigfestigkeit hat der geringe Anteil von 50 g Flocken, hier ist es egal welche Sorte Flocken du nimmt, die Malzflocken geben halt zusätzlich noch mehr Geschmack
Kaufen kannst du sie hier:
http://www.teetraeume.de/themes/kategorie/detail.php?artikelid=1466&refertype=16

Dinkel hingegen verändert die Konsistenz des Teigs schon ziemlich, der Teig fühl sich weicher an, benötigt aber mehr Wasser als ein Weizenteig.
Infos zum Thema Dinkel findest du hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=83578#83578
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
küchenherd
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.09.2010
Beiträge: 469
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 10.09.2011, 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

Endlich geschafft! Wie lange schleiche ich schon um den Schwarzen Hamster herum und immer fehlte eine Zutat.
Ach Marla, was hast du für ein schönes Rezept gezaubert! Der Geschmack ist einzigartig! Die Optik auch, finde ich, einfach mal etwas anderes.
Arbeit macht es schon, viele Zutaten mischen. Aber man wird belohnt. Kein Körnerkrümelbrot, sondern ein saftiges kleines Wunder.
Ich wurde schon aufgezogen wegen dem vielen Gewese um den Schwarzen Hamster und alle haben erwartet, das was schief geht... und jetzt sitzen sie alle und eine Scheibe nach der anderen geht weg Sehr glücklich
Weizenmehl 1050 hatte ich nicht, hab Schweizer Ruchmehl genommen.
Ein Prachtrezept, danke Marla Pöt huldigen
Viele Grüße Küchenherd


Uploaded with ImageShack.us
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 10.09.2011, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ein schönes Hamsterchen hast du da gebacken, freut mich wenn´s euch schmeckt Sehr glücklich
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kittygatito
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 07.09.2011
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 17.09.2011, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

so jetzt habe ich mich auch getraut und meinen ersten Hamster gebacken! Es ist das rechte:





Die Porung hätte für meinen Geschmack größer sein können. Aber der Teig ging eh nicht gut auf. Nach ca. 3,5 Stunden hab ich ihn dann gebacken. Er war aufgegangen, aber nicht um fast das Doppelte.
Aber er schmeckt super lecker!!! Ich bin jetzt auch ein Hamster-Anhänger!

LG
Kitty
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emil46
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.10.2009
Beiträge: 438

BeitragVerfasst am: 18.09.2011, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Kitty: Dieses Brot ist dir sehr gut gelungen. Brote mit vielen Körnern und Saaten können nicht so aufgehen wie ein Brot mit viel Mehlanteil. Saaten und Körner tragen kaum zur Gare bei, im Gegenteil, die Mikroorganismen müssen diese Elemente mit hochtreiben. Fazit: Ein prima Brot auf das du stolz sein kannst!

Tschau Annamaria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 18.09.2011, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

@kitty

das Brot sieht prima aus Sehr glücklich und wie Annamaria schon geschrieben hat ist das ein Brot mit viel Schrot und Körnern, da bekommst du keine leichte lockere Krume, auch wird sich so ein Teig nicht ganz verdoppeln.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
küchenherd
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.09.2010
Beiträge: 469
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 18.09.2011, 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kitty! Ich finde, dass dein Brot so aussieht, wie es aussehen muß: sehr schön, sehr körnig und wenn man das Bild vergrößert, sind doch ne Menge Poren zu sehen. Mein Schwarzer Hamster war nach einer Woche noch ganz genau so saftig und frisch wie am ersten Tag.
Kein Wunder, dass Marla´s Rezept sozusagen Kultstatus hat Sehr glücklich
Küchenherd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kittygatito
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 07.09.2011
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 18.09.2011, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Euch allen!

Ich gebe auch zu, ich bin ziemlich stolz auf meinen ersten Hamster.... Verlegen
Danke, Marla, ein Traum-Rezept! Pöt huldigen
Und er schmeckt fantastisch! Meine Mutter hat ihre Hälfte schon fast alle, so toll findet sie ihn. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kittygatito
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 07.09.2011
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 22.09.2011, 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen!

Heute morgen hatte mein Hamster Haare.... Weinen
Vielleicht vertrug er sich nicht mit Pöts Roggenschrotbrot, das wurde auch haarig. Oder die Luft ist einfach doof im Moment.
Ich bewahre meine Brote in einem Brottopf von Römertopf auf, entferne täglich die Krümel und wische alle zwei Tage mit Essig durch.

Aber ich wollte Samstag eh eine neuen backen.
Diesmal würd ich gern die doppelte Menge machen, da meine Mama unbedingt die Hälfte abhaben möchte! Sehr glücklich

Da ich nur so eine ausziehbare Brotform habe, wird es also ein Brot, nur größer.
Muss ich da etwas besonders beachten? Längere Backzeit? Vielleicht so 10 Minuten mehr?

Ach ja, kann ich die Körner für das Kochstück beliebig austauschen? Oder gibt es Körner, wo ich dann was ändern müßte? Ich denke, dass ich evtl. mal nur Kamut nehme oder falls es das gibt mal Emmer oder Einkorn probieren möchte.

Ich freu mich jedenfalls schon sehr auf Samstag und den schwarzen Hamster!

Gruß
Kitty
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 22.09.2011, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Heute morgen hatte mein Hamster Haare....
Vielleicht vertrug er sich nicht mit Pöts Roggenschrotbrot, das wurde auch haarig. Oder die Luft ist einfach doof im Moment.
Ich bewahre meine Brote in einem Brottopf von Römertopf auf, entferne täglich die Krümel und wische alle zwei Tage mit Essig durch.


Das lag sicher nicht am Brot, der Hamster ist lange haltbar.
Evtl. lag das Brot auf einen nicht ganz sauberen Unterlage beim Schneiden, wurde mit den Händen angefasst o. ä.

Zitat:
Ach ja, kann ich die Körner für das Kochstück beliebig austauschen?

Ja kannst du.

Zitat:
Muss ich da etwas besonders beachten? Längere Backzeit? Vielleicht so 10 Minuten mehr?

Backzeit richtet sich nach der Teigmeng und der Hamster sollte gut durchgebacken werden.
Weitere Infos siehe hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=80071#80071
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kittygatito
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 07.09.2011
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 22.09.2011, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

Danke für Deine Antwort.
Normalerweise hält sich mein Brot auch deutlich länger. Aber ab und an ist halt mal der Wurm drin.

Oh, das ist gut, dann werde ich mal die Körner austauschen bei Gelegenheit.

Ich werde dann im Grund ein 2kg Brot backen. Dank Deiner Verlinkung wäre ich dann in der Kastenform bei ca. 80-90 Minuten.

Ich bin schon gespannt und werde berichten.

Gruß
Kitty
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 22.09.2011, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Bei so saftigen Broten wie dem Hamster oder auch Pöt´s Schrotbrot ist es wichtig , dass sie gut ausgebacken werden. Besser etwas länger backen als zu kurz. Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kittygatito
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 07.09.2011
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 25.09.2011, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

So, habe es wieder getan. Diesmal die doppelte Menge und 90 Minuten gebacken. Ist super geworden!
Nochmals Danke für das tolle Rezept! Pöt huldigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Camiwitt
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 04.02.2011
Beiträge: 403
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 06.10.2011, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Marla,
Vielen Dank für das Super Rezept Pöt huldigen



_________________
L.G. Cami
http://wittcami.de
Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.10.2011, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich staune immer wieder, wie prima dir die Brote gelingen Pöt huldigen
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1361

BeitragVerfasst am: 07.10.2011, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

...ich auch! Cami scheint zu "tricksen" ... Winken
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstkind
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 109
Wohnort: Münsterland

BeitragVerfasst am: 14.10.2011, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Da mein Grünkernvorrat langsam abgebaut werden muss, habe ich den letzten Hamster mal mit einem Kochstück aus 100gr Grünkern gebacken.

Er war sehr delikat-würzig und toll zu Käse. Man schmeckt den Grünkern deutlich heraus, was aber in der Kombination keineswegs stört.[

Bilder vom Anschnitt findet Ihr im Wochenfred.


http://imageshack.us/photo/my-images/690/img1950vz.jpg


Liebe Grüße
Claudia

(Bildanzeige deaktiviert, da zu groß - Marla 27.09.14)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.10.2011, 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Claudia,

danke für deine neue Rezeptvariante Sehr glücklich
Werde ich auch mal testen, denn mit Grünkern hab ich bisher noch nicht gebacken.

Sind die schönen Kürbise aus eigener Züchtung?
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeateP
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 22.10.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 30.10.2011, 06:57    Titel: Antworten mit Zitat

Den leckeren schwarzen Hamster habe ich gestern endlich mal wieder für uns gebacken. Ich wusste schon gar nicht mehr, wie gut er schmeckt. Schon der Duft, der aus dem Ofen dringt, wenn er backt - herrlich!
Danke Marla, für Deine Version von diesem Rezept, es ist hervorragend.

_________________
Viele Grüße von Beate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 12546
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 30.10.2011, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Beate,

danke Sehr glücklich

Einen schönen Hamster hast du gebacken, wunderbare Krume Pöt huldigen
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wer an sich selbst glaubt, kann (fast) alles erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeateP
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 22.10.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 30.10.2011, 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Pöt huldigen Danke Marla, für Dein Lob.

Es schmeckt einfach herrlich!
Wie gut, dass ich das Rezept mal wieder hervorgekramt habe.
_________________
Viele Grüße von Beate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kittygatito
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 07.09.2011
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 03.11.2011, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

bei mir ist nach den Weizenbrot-Experimenten dieses WE mal wieder Dein Hamster dran. Winken

Ich will mal wieder die doppelte Menge backen, also ein 2kg Brot, da ich beim Hamster meine Eltern mitversorgen "mus"! Sehr glücklich

Aber eine Frage habe ich noch: ich habe noch gaaanz viel Goldhirse. Wie könnte ich diese in den Hamster einbinden? Ich bin mir auch nicht sicher, ob sie dann zu Körnern ins Kochstück gehört oder zu den Saaten ins Quellstück.... Verlegen

Vielleicht kannst Du mir da noch einen Tipp geben?

Vielen Dank und viele Grüße
Kitty
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->